» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Gelöst Nibe F1155 kühlt Warmwasser & springt in der Drehzahl - was tun?

27 Beiträge | 4.12.2018 - 10.1.2019

[Gelöst] Nibe F1155 kühlt Warmwasser & springt in der Drehzahl - was tun?
Ich habe das Gefühl das etwas nicht stimmt mit meiner Anlage.

Vorgestern habe ich beobachtet, dass die Anlage den Puffer mit dem Warmwasser kühlt, das sie über 20-30 Minuten - mit Vorlauf 27 Grad in den 40 Grad warem Puffer gefahren ist.
Was kann ich tun um das zu verhindern?

Jetzt gerade beobachte ich seit ca. 15 Minuten, dass sie die Pumpengeschwindigkeit Wärmeträger ständig auf und ab steuert.
Die Springt von 1% auf 14 - 21 - 41 - 47 -100% dann wieder auf 39 - 14 - 16 - 27 - 100 - 80 - 54 - 18 - 13 - 12 - 14 - 16 - 32 - 83 - ..........................
All diese Sprünge waren innerhalb der letzten 90 Sekunden, während ich den Beitrag schreibe.
Die Drehzahl der WQ beleibt dabei konstant auf 1% springt dann kurz auf 2% und nach wenigen Sekunden wieder auf 1%
Das geht nun seit über 20 Minuten so - was ist da los?

Danke für eure Hilfe

 
10.1.2019 13:11
Servus Arne,

Danke dass auch du dir noch mal Zeit nimmst um mir hier zu antworten.
Was ich aber nicht verstehe, wieso bleibt die VL Temp. so lange - ich habe es ca. 30 Minuten beobachtet bei nur den 30,1Grad VL und steigt nicht wie "normal" auf über 40 Grad an.
Unmittelbar nach dem ich die Wärmepunpe abschalte und wieder einschalte - geschieht es wie ich es als normal bezeichne - die VL Temeperatur klettert in die Höhe innerhlabt von 10 Minuten auf über 40 Grad und erwärmt das Warmwasser rasch.

Ist das dann wirklich so in Ordnung oder hat das System nicht doch einen Fehler?

Danke für deine Hilfe, 
LG
Christoph


10.1.2019 13:15
eigentlich sind auch diese fragen in den letzten postings schon beantwortet worden. bitte nenne uns mal den genauen zeitpunkt wo du dieses verhalten beobachtet hast. vl. kann der prof. dann die entsprechende grafik aus dem uplink posten.
10.1.2019 14:31
Gestern Abend zwischen 22:15 bis 22:50
Um ca. 22:40 habe ich ausgeschaltet und wieder eingeschaltet
10.1.2019 15:14
Zwischen 22:15 und 22:45 wurde nur geheizt. Die anzeige am wp scheint nicht korrekt gewesen zu sein. der einfache test ist die zwei vorlaufrohre anzugreifen, die von der wp weggehen - zur heizung oder zu boiler. eine davon wird ca 30° warm sein, die andere deutlich kühler - also nicht durchströmt.
10.1.2019 16:32
Dann ist es wohl doch auch "nur" ein Anzeigeproblem. - Oder?

Denn ich verstehe nicht ganz, wieso die Warmwassertemperatur auf 33,5 Grad fällt und so lange nicht aufgeheizt wird.

Wir haben das Haus um 18 Uhr verlassen - davor war meine Frau noch duschen - das Wasser hatte ca. 37 Grad laut ihr noch ok zum Duschen.
Danach keine Entnahme und 4 Stunden später nur 33,5 Grad.
Ich denke es ist schon nachvollziehbar, dass ich dann den Eindruck habe, dass etwas nicht korrekt funktioniert.
Oder wie seht ihr das?
10.1.2019 16:50


Stoffl81 schrieb: Dann ist es wohl doch auch "nur" ein Anzeigeproblem. - Oder?


nein, es kann schon sein, dass die wärmepumpe einfach nicht mehr ww laden beginnt.
durch das neustarten ist der zustand zurückgesetzt.
d.h. hättest du nie die wp neu gestartet, wäre ww nie wieder bereitet worden.
in den meisten fällen führt das hängenbleiben dazu, dass die gms auf 0 runtergezählt worden sind und sich das heiz/ww-betrieb selbst behebt.


Stoffl81 schrieb: Wir haben das Haus um 18 Uhr verlassen - davor war meine Frau noch duschen - das Wasser hatte ca. 37 Grad laut ihr noch ok zum Duschen.
Danach keine Entnahme und 4 Stunden später nur 33,5 Grad.


wenn du dir die uplink grafik anschaust, siehst du, dass das 37° (fühler unten!) zu anfang der dusche da war, und nach der dusche auf 33,5° gefallen ist. und dann 4 stunden so verblieb.


Stoffl81 schrieb: ich dann den Eindruck habe, dass etwas nicht korrekt funktioniert


ja, da funktioniert etwas nicht korrekt.
ich hoffe nibe liefert mal eine neue sw inkl eine dringend nötigen features........................
10.1.2019 16:55
das was du als warmwassertemperatur bezeichnest ist der temperaturfühler welcher relativ weit unten im boiler sitzt. diese temp sagt aber nix über die tatsächlich verfügbare zapftemperatur aus. dazu müsstest oben noch einen fühler montieren oder aber am evtl. vorhandenen analogen thermometer direkt am boiler ablesen.

wann die WP warmwasser bereitet hängt von deinen einstellungen ab. welche start/stop temperaturen hast denn eingestellt bei den verschiedenen modi spar/normal/luxus? poste diese werte doch mal. weiters kann, wie arne schrieb, ein zeitprogramm die WW-bereitung blockieren. auch davon poste mal fotos bitte.

jedenfalls passt es sehr gut dass die temperatur durch das duschen von 37 auf 33,5 grad gefallen ist. oben im boiler wäre es vermutlich trotz 33,5 grad unten noch immer warm genug um zu duschen.

edit: jakub, war schneller



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum