« Forum für Sonstiges

Naturstein, Travertin usw

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
28.6. - 14.9.2022
29 Antworten | 14 Autoren 29
3
3
Hallo!

Wo habts ihr so was gekauft? Für Poolumrandung und Gartenwege?
Mir wäre am Liebsten Wien und Umkreis oder ganz NÖ eventuell noch ein Stück weiter

Bitte um Infos, danke :)=

28.6.2022 ( #1)
Wir haben unser Zeug über den Verleger bei C. Bergmann bezogen

28.6.2022 ( #2)
Hab meinen Travertin übers Lagerhaus bei Kult Stein bezogen. Online soll Stonenaturelle sehr gut sein

28.6.2022 ( #3)
wir habens über stone4you gekauft... sind in hollabrunn und wien zhaus und haben super beraten. bei uns ist es dann aufgrund der beratung kein travertin geworden.

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo atma, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.


28.6.2022 ( #4)
Ich kann "Stein & Co" wärmstens empfehlen. Schau mal auf deren Homepage bzw. in deren Katalog - beides sehr umfangreich und hilfreich. Schauraum ist in Ennsdorf. Vertriebspartner gibt es viele, also sicher auch welche in Deiner Nähe.

28.6.2022 ( #5)
Ich würde Travertin nicht im Outdoorbereich verwenden (Frost!).

28.6.2022 ( #6)


ds50 schrieb:

Ich würde Travertin nicht im Outdoorbereich verwenden (Frost!).

aus welchem Grund?


28.6.2022 ( #7)
durch die löcher und recht poröse struktur ist er sehr gefährdet für frost. 
und wenn man die löcher alle zuschmiert, kann man eh auch gleich einen andren stein nehmen. 
beim pool mit salzwasser hat unser berater gemeint, sieht man die salzränder mit der zeit auch ganz gut am stein. 

28.6.2022 ( #8)
Wenn es um Pool geht für mich die wichtisten Eigenschaften: Rutschfest (!!!) und hell. Wir haben uns viel angesehen und es ist auch aufgrund unserer großen Terrassenflächen und vielen Aussenstufen dann der "normale" Chinagranit in gebürstet / geflämmt geworden (ganz wichtig für den Poolbereich). Bezug von Bauhaus und die Stufen / Poolsteine von Stein-shop.at. Einen hatten wir zu wenig von denen, musste der Bodenleger dann eine normale Platte "anschleifen" aufgrund Material- und Zeitmangels - nicht schön, daher eine zuviel planen.

Travertin haben Bekannte in Glatt: völlig unbrauchbar da nass nicht begehbar, würde ich wieder wegreissen nachdem mein Sohn komplett und ich fast darauf gestürzt und mehrmals gerutscht bin. Die Löcher muss man auch mögen - sammelt sich super Moos, Dreck etc. Wenn man die Löcher zumacht, ist die Optik für mich nicht gegeben bzw brechen diese Kits auch gerne mal wieder raus (Stichwort Frost).

Auch bitte nicht die Erhitzung vergessen: wir haben nur Süd und tw West-Terrassen, da wird selbst der helle standard-Granit dann schon ordentlich heiss bzw. tw nur mit Schuhen begehbar. Wir haben uns mehrerer Muster liefern lassen und es war wirklich enorm, wie zB dünklere Steine (wollten anfangs einen dünkleren Granit zwecks Optik) wesentlich wärmer wurden. Optik war für uns da dann zweitrangig. LG

28.6.2022 ( #9)
das würd ich jetzt so pauschal nicht sagen. wir haben beim Travertin eine super Qualität bekommen, da musste die Oberfläche nur geringfügig verschlossen werden.
zu beachten ist aber dass Naturstein anfälliger für Flecken ist, die dann in den Stein eindringen und schwieriger zu reinigen sind. auch ist er im Winter sehr rutschig, und man muss wie schon erwähnt mit Salz (Streusalz) aufpassen.
Das Plus ist für mich die wunderschöne Optik, und auch die angenehme Oberfläche für's barfuss gehn im Sommer (heizt sich nicht so stark auf).  Nach meinen Erfahrungen weiß ich aber ehrlich gesagt nicht ob ich mich nochmal im gesamten Aussenbereich für den Travertin entscheiden würde


28.6.2022 ( #10)
stein & co ist sicher eine gute empfehlung - profis

ein freund von uns hat im poolbereich saa sandstein - ist damit zufrieden und hat den genommen weil sich naturstein nicht so aufheizt wie granit/beton/feinsteinzeug
https://www.stonea.at/natursteinkalkstein

wir haben kanfanar, naturstein, kannst du selbst jetzt um 15:00 auf den platten gehn, allerdings für pool unbrauchbar, das sehr rutschig wenn sie naß sind - und wenn es schneit, geh ich sowieso nicht wirklich auf die terasse - frosthart schon

feinsteinzeug im eingangsbereich verlegt, sind frost/salz unempfindlich und rutschen gar nicht - außer bei glatteis - sind aber bei weitem nicht so schön, für uns persönlich, wie naturstein




28.6.2022 ( #11)
Wir haben auf Terrasse und rundum den Pool Feinsteinzeug verlegt in Drainmörtel, auch bei den 33°C Tagen sitzen da auch die Kinder auf den Steinen die den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt sind. Wirklich top. Kann mir nicht vorstellen dass sich ein Naturstein hier noch weniger aufheizen soll...

Modell "Abitare Stones Gold"

Rutschgefahr ist bei Travertin absolut gegeben, am Schlimmsten finde ich mit glatten FlipFlops bei Nässe das ist wie Eislaufen..


28.6.2022 ( #12)
Interessant dass sich anscheinend andere Steine weniger aufheizen - wobei ich den Satz:


stefan4713 schrieb: weil sich naturstein nicht so aufheizt wie granit

nicht ganz verstehe. Ist Granit leicht kein Naturstein?

Wie gesagt der Granit wird dann schon heiss. Aber dafür salze ich den, er ist absolut rutschfest (kein Vergleich zu zB rutschhemmenden Feinsteinzeug Fliesen) und auch im Winter super begehbar (ausser natürlich Glatteis :P). Ich habe den Stein nicht behandelt, er wird demnach auch fleckig zB bei Fett. Die Flecken verschwinden aber dann auch nach einiger Zeit wieder, weil sie sich "auswaschen". Hier ist Feinsteinzeug aber sicher unempflindlicher. Mein Nachbar hat Granit nicht genommen, weil er die "fleckige" Optik nicht mag. Je nach Feuchtigkeit sind die Platten auch wirklich unterschiedlich "dunkel und hell", bis dann alle nach der Früh komplett getrocknet sind. LG

28.6.2022 ( #13)


derLandmann schrieb:

Wir haben auf Terrasse und rundum den Pool Feinsteinzeug verlegt in Drainmörtel, auch bei den 33°C Tagen sitzen da auch die Kinder auf den Steinen die den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt sind. Wirklich top. Kann mir nicht vorstellen dass sich ein Naturstein hier noch weniger aufheizen soll...

Modell "Abitare Stones Gold"

Rutschgefahr ist bei Travertin absolut gegeben, am Schlimmsten finde ich mit glatten FlipFlops bei Nässe das ist wie Eislaufen..

Hast du ein Foto der Terrasse bzw Poolumrandung? Haben die Platten schon Winter hinter sich und halten noch gut im Drainagemörtel?

28.6.2022 ( #14)
Die Platten wurden Sommer 2021 verlegt, Drainmörtel mit Kleber nass in nass.
Auch nach dem Winter hat sich bis jetzt hat sich keine einzige gelöst. Auch sind die wirklich extrem griffig, ich merke keinen Unterschied zu dem verlegten Granit bei Bekannten was rutschen betrifft. Beim Aufheizen jedoch sehrwohl..

Paar Bilder:

Große Terrasse: 






Kleine Terrasse:



Poolumrandung - Kanten rund geschliffen:




3
29.6.2022 ( #15)
Sieht top aus - beim nächsten Haus dann vielleicht 😂 LG

30.6.2022 ( #16)


atma schrieb:

wir habens über stone4you gekauft... sind in hollabrunn und wien zhaus und haben super beraten. bei uns ist es dann aufgrund der beratung kein travertin geworden.

wir haben uns dort auh umgeschaut. tolle Beratung, ja Travertin hat auch ein paar NAchteile, weil er durch Frost Löcher bekommt usw.
kanfanar wäre auch toll aber einfach teuer. Da sind wir in einer anderen Preisklasse. Über 100 euro am m2. Ich würd halt gern helle Platten haben, die angenehm zu gehen sind. kühl sind .
Eventuell sogar in Split verlegbar, dass kann ich selber. Alles andere kosten noch mal ein Vermögen


1.7.2022 ( #17)
 
Wir haben uns für einen hellen Kalkstein ohne Löcher entschieden. Den kann man in Splitt und in Beton verlegen und sind super zufrieden damit. Nicht heiß und super angenehm zum gehen. 


1.7.2022 ( #18)
Ich kann die Firma Nolz aus Pultendorf (Nähe St.pölten) wärmstens empfehlen. Haben allerdings nur einen kleinen Schauraum, die Steine kann man jedoch bei Friedl und Weissenböck in den Mustergärten besichtigen.

Haben uns für Trentino Antik entschieden. Fotos können folgen, wenn sie endlich verlegt sind 🤩 

1.7.2022 ( #19)


csblack schrieb:

Ich kann die Firma Nolz aus Pultendorf (Nähe St.pölten) wärmstens empfehlen. Haben allerdings nur einen kleinen Schauraum, die Steine kann man jedoch bei Friedl und Weissenböck in den Mustergärten besichtigen.

Haben uns für Trentino Antik entschieden. Fotos können folgen, wenn sie endlich verlegt sind 🤩

mag keine Betonsteine mehr. Wir hatten jetzt 3 jahre ein Friedl Pflaster und man verbrennt sich nur die Zehen im Sommer.



atma schrieb:

 

Wir haben uns für einen hellen Kalkstein ohne Löcher entschieden. Den kann man in Splitt und in Beton verlegen und sind super zufrieden damit. Nicht heiß und super angenehm zum gehen.

ok also der war billiger als der Kanafar? So was würd uns eh auch taugen?
Wie hat der geheissen und was hat der gekostet?




1.7.2022 ( #20)
hab dir per pm ein foto geschickt, da wars aber bewölkt... sieht in natura viel heller aus. 
wir haben knapp 100 m2 gebraucht. da war der preis dann bei knapp 80 EUR. 

1.7.2022 ( #21)


uzi10 schrieb: mag keine Betonsteine mehr. Wir hatten jetzt 3 jahre ein Friedl Pflaster und man verbrennt sich nur die Zehen im Sommer.

ja das thema hab ich beim pflasterstein auch... und vorher beim WPC hatte ich es auch. das feinsteinzeug auf der terrasse wird zwar auch relativ warm, aber da kann man jederzeit noch drauf steigen. der naturstein ist deutlich kühler als alle andren materialien, da laufen wir immer barfuß.


 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum für Sonstiges rund um's Haus
next