» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Hohe Raumfeuchte mit BKA und KWL

26.6. - 30.11.2019
96 Beiträge | 22 Autoren
Hey:). Ich habe zwar durch BKA und KWL eine tolle IT von 23 - 24 grad im inneren bei einer AT von 38 aussen aber eime rel. Feuchte von 73-77% ohne Entfeuchtung. Ist das bedenklich wegen Schimmel?

 
28.6.2019 8:45
hey uzi, wie sieht es heute aus?
Gestern das erste Mal anständige Verhältnisse außen, so dass Fensterlüftung richtig was gebracht hat. Bin mit der Luftfeuchte von weit über 70% (teilweise 75% bei 22°) auf gute 60% runter. Kurzes Aufatmen, hab mir aber einen größeren Luftentfeuchter bestellt. Meinen SEWT bekomme ich auch so schnell noch nicht zum Laufen.
28.6.2019 9:01


Landei88 schrieb: Da musste aber das Fenster früher extrem undicht gewesen sein um auch nur annähernd an die Luftwechselrate einer KWL zu kommen

Warn sie auch.
28.6.2019 9:26
So wie es ausschaut haben wir bei unserer Sanierung sehr viel richtig gemacht. Ich habe zwar anfangs auch mit dem Gedanken gespielt eine KWL einzubauen mich aber dann aufgrund des Standortes und des finanziellen Aspekt dagegen entschieden. Momentan haben wir auch um die 33° -38° C AT, jedoch im Haus noch nie über 23-25°C ° gekommen wenn die Türen und Fenster unter Tage zu bleiben.
Wir lüften die ganze Nacht bei runtergelassenen Rollos und somit fühlt es sich an als ob wir eine Klima hätten (fragen 90% der Besucher). Das Zusammenspiel Dämmung, Mauerwerk und Lüftungsverhalten dürften also optimal sein… Wobei ich auch gestehen muss, der Schneeberg trägt auch einen Großteil dazu bei.
Schade finde ich und da will ich jetzt niemanden persönlich angreifen aber das viele Leute glauben es reicht zwei bis drei Knöpfe zu drücken und die Technik regelt da schon… Leider geht es ohne logisches Denken nicht immer und genau dieses wird uns aber immer vermittelt dass uns die Technik das abnimmt. Deswegen verzichte ich bewusst auf „SchnickSchnack“ um meiner Tochter vorzuleben das man ohne diese Sachen auch auskommt und überleben kann
28.6.2019 9:45
Mit deinem Lüftungsverhalten kommst im Mittelburgenland im Hochsommer aber trotzdem nicht weit... Da gibts keinen Schneeberg... und in den Nächten wirds auch nicht kühl.
Aber bei dir oder Mitte/Westen Österreich gehts so sicher auch gut.
Besonders wenns Nachts abkühlt. Gegen weit aufgerissene Fenster kommt eine KWL logischerweise nicht an. Aber dazu braucht es eben auch entsprechende äußere Bedingungen.

Wo ich dir auch zustimme, ist das mit dem Knöpferl drücken und gut is Fehlgedanke... 
Es gibt nicht wenige, die absolut unzufrieden sind, mit ihrer modernen Heizung und Lüftung. Eben weil sie nur aufs Knöpferl drücken, und die Technik dann "irgendwas " regelt.
Wenn mans falsch macht, isses falsch. Egal welches System und welche Lösung.
28.6.2019 10:46


Pedaaa schrieb: Mit deinem Lüftungsverhalten kommst im Mittelburgenland im Hochsommer aber trotzdem nicht weit... Da gibts keinen Schneeberg... und in den Nächten wirds auch nicht kühl.
Aber bei dir oder Mitte/Westen Österreich gehts so sicher auch gut.
Besonders wenns Nachts abkühlt. Gegen weit aufgerissene Fenster kommt eine KWL logischerweise nicht an. Aber dazu braucht es eben auch entsprechende äußere Bedingungen.

Wo ich dir auch zustimme, ist das mit dem Knöpferl drücken und gut is Fehlgedanke...
Es gibt nicht wenige, die absolut unzufrieden sind, mit ihrer modernen Heizung und Lüftung. Eben weil sie nur aufs Knöpferl drücken, und die Technik dann "irgendwas " regelt.
Wenn mans falsch macht, isses falsch. Egal welches System und welche Lösung.

deswegn sagte ich ja auch mit der bewussten Standortwahl.. lieber etwas weiter in die Arbeit dafür aber mehr Lebensqualität
28.6.2019 11:47


Landei88 schrieb: Wieso ins Lächerliche ziehen?

Ich diskutier mit euch beiden (massiv50er und dir) nicht mehr weiter, da ihr an einem ernsthaften Austausch offensichtlich nicht interessiert seid und mir meine Zeit für eure Sekkiererei zu schade ist. 
28.6.2019 12:18


gdfde schrieb: Ich diskutier mit euch beiden (massiv50er und dir) nicht mehr weiter, da ihr an einem ernsthaften Austausch offensichtlich nicht interessiert seid und mir meine Zeit für eure Sekkiererei zu schade ist.

sorry aber wenn du behauptest früher wäre die, wenn überhaupt vorhandene, Undichtheit der Fenster mit der LWR einer KWL von heute gleichzusetzen. Es gab auch vor 20-25 Jahren Häuser die luftdicht gebaut wurden. Vielleicht nicht sooooo dicht wie heute aber immerhin. Aber egal lassen wir das Thema, ist ohnehin OT.
28.6.2019 12:58
Hallo Alex...
So meine neuen Werte. Ich hab die trockene kühle Nacht genutzt um die Werte runter zu drücken. Hab mit offenen Fenstern geschlafen. Die Temperaturen(ausser Decke die is kühl) sind massiv nach unten gegangen. Auch die Bodentemperaturen sind nach unten gegangen. Das hilft dem Haus.
So Wert links um 1100 Wert rechts 1230..
Auch nicht seit der früh hat sich nicht viel verändert. KWL ist aus weil keiner da..


Hohe Raumfeuchte mit BKA und KWL


Hohe Raumfeuchte mit BKA und KWL
28.6.2019 13:23
 


gdfde schrieb: Ich diskutier mit euch beiden (massiv50er und dir) nicht mehr weiter, da ihr an einem ernsthaften Austausch offensichtlich nicht interessiert seid und mir meine Zeit für eure Sekkiererei zu schade ist. 



 Sekkiererei ? meine letzter Beitrag war ernst gemeint! und ich bin ja kein KWL Gegner...


massiv50er schrieb:  
__________________
Im Beitrag zitiert von gdfde: Aja, man kann übrigens auch mit einer KWL in der Nacht die Fenster aufmachen...das ist nämlich noch effizienter ;)

da wäre dann aber eines von beiden obsolet? oder was bringt die KWL bei geöffneten Fenster?
__________________
Im Beitrag zitiert von gdfde: .die KWL sorgt halt im Sommer bei hohen Aussentemperaturen trotzdem noch für gute Luftqualität, wenn man mit Fensterlüftung nicht mehr weiterkommt und erhöht natürlich generell den Komfort...und umgekehrt im Winter.

Komfort auf jedenfall :)
Würde sie mir aber denk ich mehr für den Winter wünschen :)




28.6.2019 13:50
Ich glaub eigentlich war statt dir, der viermax gemeint?!
Aber können wir die KWL Diskussion hier bitte trotzdem lassen?! 
Bestes natürliches Mittel gegen Raumluftfeuchte ist es, bei trockener kalter Nacht alle Fenster weit aufreissen. Egal ob mit oder ohne KWL.

Passen diese Bedingungen hingegen nicht, und ich will untertags trotzdem frische Luft ins Haus holen, schneidet die KWL einfach besser ab als Fensterlüftung. Da gibts nichts dran zu diskutieren.

So, alle zufrieden?! 
28.6.2019 14:02


Landei88 schrieb: sorry aber wenn du behauptest früher wäre die, wenn überhaupt vorhandene, Undichtheit der Fenster mit der LWR einer KWL von heute gleichzusetzen.

 Das habe ich nicht behauptet...
Ein Haus kann nicht nicht nur bei den Fenstern undicht sein...und ja, die Luftwechselrate von alten Häusern übersteigen sogar jene von neuen mit KWL.
Du kannst es ja gerne ausprobieren...lass einen Blowerdoor Test in deinem (unsanierten) Elternhaus machen und du wirst sehen, dass du ein Ergebnis von bestenfalls n50=1,5 bekommst, was an sich eh ned schlecht ist (für das alte Haus).
Das bedeutet, dass der Rauminhalt deines Hauses 1,5 mal pro Stunde gewechselt wird.

Und dann vergleichst du das Ergebnis von einem NEH oder PH (ohne Baumängel), da solltest du auf <0,6 kommen.
Und dann schau dir die üblichen Zuluftvolumenströme von KWL Planungen in einem 0815 Haus an...da wirst so bei 150m3/h liegen.

Den Rest für den Vergleich kann jeder selbst rechnen...



Landei88 schrieb: Aber egal lassen wir das Thema, ist ohnehin OT.

Genau, es is grad hier in diesem Forum schon 10000 mal durchgekaut worden...


28.6.2019 14:03


Pedaaa schrieb: So, alle zufrieden?!


 ja. 
Vor allem deshalb, da ja gsd gerstern abend wieder die LF der Aussenluft wieder in "normale" erträgliche Bereiche gekommen ist...
Da merkt man gleich einen massiven Unterschied, selbst wenn die Temperaturen gleich sind.
28.6.2019 14:42


Pedaaa schrieb: Ich glaub eigentlich war statt dir, der viermax gemeint?!

Sicher war ich wohl gemeint. Aber im Vergleich zu gdfde bin ich zu einer Diskussion schon bereit. Seine Art, hier alles abzuwürgen finde ich halt, naja, eigenartig. 
Ich 
sekkierte hier sicher niemanden. Ich habe einfach schon öfters meine Argumente, warum ich keine KWL haben möchte, dargelegt.
Ich spreche ja auch niemandem ab, sowas zu verbauen. Wenn man das unbedingt haben will. 

Im übrigen bin ich hier in diesem Fred aufgesprungen und habe die KWL zur Diskussion gestellt, weil ja in anderen Freds immer behauptet wird, die KWL wäre (unter anderem) dafür da, zu hohe LF und damit einhergehender Schimmelgefahr zu vermeiden. Und der Ersteller dieses Freds hat eben genau Probleme mit zu hoher LF. Trotz  KWL. Markus 


28.6.2019 16:04


viermax schrieb: Und der Ersteller dieses Freds hat eben genau Probleme mit zu hoher LF. Trotz  KWL. Markus 

Dann tut es mir echt leid für dich, weil du hast scheinbar den ganzen Thread über noch nicht verstanden, dass es hier um Sommer, und nicht Winterbetrieb geht... meine Güte.
Nichts Verstanden und trotzdem die Meinung verteidigen bis zuletzt...
28.6.2019 16:21


viermax schrieb: hier alles abzuwürgen finde ich halt, naja, eigenartig. 
Ich sekkierte hier sicher niemanden. Ich habe einfach schon öfters meine Argumente, warum ich keine KWL haben möchte, dargelegt.

Weils hier Themenverfehlung ist, wie´s einige andere eh auch schon versucht haben zu erklären.
Du kannst ja gerne einen neuen Thread aufmachen, wo du deine Beweggründe gegen die KWL zur Diskussion stellen kannst, wenn´s dir so ein Anliegen ist.

Zur Erinnerung, in dem Thread hier von uzi gehts darum, dass er aufgrund von dem schwülen Wetter relativ hohe LF in seinem neuen Haus hat.
Wennst die Diskussion verfolgt hast, wirst du erkennen, dass das wenig bis nix mit der KWL zu tun hat.
28.6.2019 20:07


Pedaaa schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von viermax: Und der Ersteller dieses Freds hat eben genau Probleme mit zu hoher LF. Trotz  KWL. Markus 

Dann tut es mir echt leid für dich, weil du hast scheinbar den ganzen Thread über noch nicht verstanden, dass es hier um Sommer, und nicht Winterbetrieb geht... meine Güte.
Nichts Verstanden und trotzdem die Meinung verteidigen bis zuletzt...

„Meine Güte“ 
„nichts verstanden“.....

eine schöne Nettikette hier. Aber es ging unter anderem um Luftdichtigkeit, (zu hohe) CO2 Konzentration, Luftfeuchtigkeit, Schimmelgefahr usw. 

ich darf orf schon in aller Höflichkeit ersuchen, genau zu lesen und dann erst die Belehrungskeule zu schwingen. Die KWL Fanboys sind schon ein Völkchen, mein lieber Schwan. 
Schönen Abend. 
28.6.2019 21:25
Sorry, aber wenn du nach etlichen Erklärungsversuchen von anderen (die ganz offensichtlich Ahnung haben) und auch einigen von mir, immer noch nicht verstanden hast, worum es hier im Thread geht, und in der KWL die generelle Ursache für hohe Luftfeuchtigkeit siehst, dann komm ich mir nicht intelligent, sondern verarscht von dir vor...
Und ich hab, wie gesagt, keinen Nerv mehr für diese sinnlose Diskussion mit dir.
(Und sorry trotzdem, bin heut nach einigen Bier auf der Baustelle, wohl direkter als ich es sein sollte )
28.6.2019 21:42
Zur Info: 2 Beiträge die zu weit gehen wurden entfernt. Wäre schön wenn der Umgangston in diesem Thread wieder ein bisschen freundlicher würde. Vielleicht kann jeder das seinige dazu beitragen. Danke.
28.6.2019 21:46
Danke und richtig so!
Am Besten gleich alle Beiträge ab 14:42 löschen. Schade um den sonst interessanten Thread.
(Mitschuldig)
29.6.2019 11:29
Also wenn ich das ganze richtig verstanden habe geht es um dichte Bauweise, falsches Lüftungsverhaten was dann zu folge hat zu hohe Luftfeuchtigkeit im Gebäude die zur weiteren Folge zu Schimmelbildung führen kann. 

Somit wäre die einzig richtige Lösung wie schon immer. Alles zu solange eine hohe Wasserkonzentration in der Luft ist und alles auf bzw Anlage auf höchste Stufe wenn die Luft die geringste Wasserkonzentration hat. 

Da gehts darum die Technick richtig zu nutzen oder mit einem Luftfeuchtigkeitsmesser ausstatten 🤷🏼‍♂️
29.6.2019 11:43


maider187 schrieb: Also wenn ich das ganze richtig verstanden habe geht es um dichte Bauweise, falsches Lüftungsverhaten was dann zu folge hat zu hohe Luftfeuchtigkeit im Gebäude die zur weiteren Folge zu Schimmelbildung führen kann. 

Nein geht es nicht. uzi10 hat im Sommer das Problem das durch die Deckenkühlung die Raumtemperatur gesenkt wird, aber nicht die absulute Luftfeuchtigkeit. Dadurch steigt die relative Luftfeuchtigkeit an. Eine Entfeuchtung ist durch die KWL nicht möglich, da die absulute Luftfeuchtigkeit im freien nicht geringer ist wie im inneren des Gebäudes. Mit einer KWL mit Feuchterückgewinnung kann man diesen Prozess verlangsamen, aber nicht verhindern.

Zur Senkung der absuluten Luftfeuchtigkeit sind aktive Maßnahmen erforderlich. Pedaaa macht das z.B. übder die KWL mit einem Wärmetauscher und integrierter WP (vermutlich die Königslösung). Ich installiere mir z.B. eine Mono-Splitklima zur Enfeuchtung, es wäre aber auch ein Entfeuchtungsgerät möglich. Gekühlt wird ja eh über die BKA. 



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum