« Pflanzen- & Garten

gartenplanung vom land nö

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4  > 
  •  stecri
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
29.2.2016 - 8.8.2022
71 Antworten | 27 Autoren 71
0
hallo!


Natur im Garten?
Bei uns in NÖ gibt's die Gartenberatung des Landes NÖ, kostet fürs ganze GST genau 70,-...
Der nette Gartenarchitekt war echt bemüht und hat sich allein bei uns vor Ort >3 Stunden Zeit genommen...


nun, wir hatten dies 2013 noch mit leerem Grundstück und nur fast-ep in der hand schon in Anspruch genommen. die gartendame war nicht so auf unserer Linie - kritisierte gleich mal das Grundstück etc...
plan war solala. der hausplan hat sich dann noch geändert sodass wir nun nachdem das haus fertig ist und wir eingezogen sind nochmal den schritt wagen würden. die kosten halten sich ja in grenzen und alle 3 jahre darf man einen gartenplaner vom land in Anspruch nehmen.
nun die Dame wollen wir nimmer - wer von euch hatte auch einen nö-gratenplaner und war superzufrieden mit demjenigen.
vielleicht hat derjenige auch noch den namen parat (steht am plan normal).
sind aus Bezirk Neunkirchen.
gebietsschutz sollte es ja da nicht geben - vielleicht kann ich ja einen namen angeben am land. (vielleicht wer aus unserer nähe hier von euch der einen planer hatte und zufrieden war)

bautech hatte glaub ich einen sehr fähigen und guten mann - und der ist ja mit Bezirk wr.n. net weit weg z.b.

hat wer tipps für mich

lg stecri

  •  wolfgangpue
22.3.2016 ( #41)
Hab jetzt auch eine Gartenplan in Auftrag gegeben, Förderung in der Steiermark gibt es leider keine. Gartenberatung war noch kostenlos, obwohl ich 120km entfernt wohne. Für ca. 900m² Garten, inkl. Terrasse, Naturpool (nur Grobplanung) und Beleuchtungsplan wird mich die Planung 600€ kosten. Ab 3500€ Beauftragungssumme bekomme ich die Planungskosten wieder zurück. Ist zwar ein ordentlicher Happen während dem Hausbauen, aber wenn ich rechne ein Bagger kostet mich auch 500€ am Tag wenn ich im Nachhinein alles nochmal gleichschieben muss, dann rechnet es sich wieder, da in Kürze sowieso ein Bagger kommen muss wegen der Feinplanie und da kann dieser die Gestaltung gleich mitmachen.

  •  stecri
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
29.3.2016 ( #42)


@stecri
Und, wie wars?


bautech -- gut war er der hr.binder!
jetzt bin ich mal gespannt was an kontruiertem kommt per post :)
jedenfalls war er überrascht über unsere vorarbeit - zu wissen was wir wollen hinterlegt mit Mappe mit Bildern und text, ausdruck von optisch bevorzugten pflanzen usw... dürft er nicht öfters bekommen ggg

  •  bautech
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
30.3.2016 ( #43)


stecri schrieb: bautech -- gut war er der hr.binder!


Freut mich zu hören... erfahrungsgemäß passt des von dem scho
ng

bautech

  •  MRu
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
28.2.2017 ( #44)
Bei uns war auch vor ca. 10 Tagen eine Dame der Gartenberatung Land NÖ vor Ort.
Wir warten noch auf den Plan.

Sie war ca. 2 Stunden bei uns und ja - mit der Beratung und den Ideen waren wir ganz zufrieden, wobei wir sagen müssen, dass wir eigentlich schon mehr oder weniger genau wissen, was wir wollen.
Welche Pflanzen etc. sie uns jetzt genau empfehlen wird, weiß ich noch nicht - mal schauen.

Nur - was sie gemeint hat .... im Norden (Hauseingang, Vorgarten) sollen wir keinen Rasen machen, weil der wird dort nicht wachsen. Besser Immgrün oder irgendwelche Bodendecker ...

Hmmmm .... gefällt mir glaub ich nicht so.
Wie sind eure Erfahrungen mit Rasen nordseitig? Also eigentlich ist das Grundstück ganz leicht nach Westen gedreht.

  •  felis
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
28.2.2017 ( #45)
hallo mru,
unsere beratung war vor ca. 3 wochen, wir haben hinterm haus auch norden und nach rasen gefragt, uns hat sie schattenrasen empfohlen, aus erfahrung kann ich dir sagen, dass der dann sehr vermoost, aber das ist ja dann auch grün, wenn dich das nicht stört 😆

mann kann aber auch gut mit schattenverträglichen pflanzen gestalten, immergrün (vinca minor) würde ich nicht nehmen, das wuchert dir alles zu.

  •  MRu
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
28.2.2017 ( #46)
Danke Felis.
Glaube auch dass Immergrün wie verrückt wuchert.

Welche Pflanzen würdest du denn empfehlen? Es handelt sich ja doch um ca. 30-40 Quadratmeter.


  •  felis
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
28.2.2017 ( #47)
spontan fallen mir da hortensien, hosta, epimedium, tiarella, heuchera ein. bei gaissmayer kannst online gut nach standort suchen.
bei den hortensien auf jeden fall foreverandever nehmen oder rispenhortensien, die anderen frieren normalerweise bei den eismännern zurück und blühen dann schlecht/nicht.

was mich wundert: unsere gartenplanerin hat gleich bei mir den plan gezeichnet und mir auch gleich eine pflanzliste dagelassen.

  •  MRu
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
28.2.2017 ( #48)
Danke.

Unsere hat gemeint der Plan kommt per Post innerhalb von 2-3 Wochen.

Bin gespannt ...

  •  MRu
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
6.3.2017 ( #49)
Heute den Plan bekommen.
Na gut - die 95 Euro hätt ich wohl besser versoffen.

  •  bautech
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
6.3.2017 ( #50)
@MRu
Das wundert mich jetzt ein wenig, unsere Planung war definitiv dem Preis angemessen...
Magst nicht evtl die Planung herzeigen für ne Beurteilung bzw Verbesserung?

  •  streicher
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
6.3.2017 ( #51)
Bei uns war es ähnlich wie bei MRu. Ich denke das kommt auch auf die/den Mitarbeiter/in vom Land drauf an.


  •  felis
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
6.3.2017 ( #52)
oje, sehr schade...
es hängt sicher sehr viel vom planer ab.
ich bin neugierig, was passt für euch nicht?

  •  maider187
6.3.2017 ( #53)


streicher schrieb: Bei uns war es ähnlich wie bei MRu. Ich denke das kommt auch auf die/den Mitarbeiter/in vom Land drauf an.


auf alle fälle, bei uns war ein Dame die selbst ländlich wohnt und mit uns auf einer Wellenlänge war wie zb Naschhecke, Gemüsebeete, Glashaus, Grillplatz, Laube usw... also alles sehr Naturbelassen und auch die Bepflanzung Regional, nix ausgefallenes oder exotisches

  •  MRu
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.3.2017 ( #54)
Es kann auch sein, dass ich zuviel erwarte?
Bzw. vielleicht war es auch ein Fehler, dass wir uns selbst schon so viele Gedanken gemacht haben?

Oder weil wir nicht so viel Platz haben? Aber gerade bei kleinen Gärten ist eine gute Planung wichtig.

Hatten jedenfalls danach noch weitere Gespräche mit Gärtnern und teilweise besseren Input bekommen wie ich finde.
Bzw. kennt man sich nach vielen Gesprächen eh nicht mehr aus. Der eine sagt im Norden wächst kein Rasen, der andere sagt kein Problem. Der eine sagt im Norden kann man keine Magnolie pflanzen, der andere sagt doch das geht. Usw.

Was ich auch zu bemängeln habe - wir haben ja eine große Sonnenerrasse auf dem Garagendach und da habe ich sie gefragt, welche Pflanzen ich da raufstellen könnte (als Sichtschutz etc)... sie hat gemeint, sie legt eine Broschüre bei ...

Was hab ich bekommen - Dachbegrünung

Pflanzen kommen in diesem Plan auch fast keine vor, Hauptsache hässlicher Immgrün im gesamten Vorgarten .... najaaaaaaaaaaaaaa

Ich kann den Plan gerne morgen einstellen, der liegt zuhause.

  •  maider187
7.3.2017 ( #55)


MRu schrieb: Ich kann den Plan gerne morgen einstellen, der liegt zuhause.


ich hätte noch einen Bekannten der auch Gartengestaltung macht, Naturteiche plant usw... aber keine Ahnung was der verlangt
http://www.garten-becker.com/de/index.htm

  •  streicher
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.3.2017 ( #56)


ich bin neugierig, was passt für euch nicht?


Bei uns hat sie eigentlich uns selber gar nicht wirklich einbezogen. Sprich als hätte sie für sie selber einen Garten gemacht. Das ist allerdings auch schon 3 Jahre her.
Wir waren dann zusätzlich noch bei einem Gärtner, der hat ums alles sehr gut erklärt und uns sehr gut einbezogen. Der Plan hat zwar 300 Euro gekostet aber ist er auch wirklich Wert und die bekommen wir auch wieder zurück wenn wir beim Gärtner einen bestimmten Umsatz machen.


  •  felis
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
7.3.2017 ( #57)
@mru - sehr schade, nur, dass du von gärtnern mehr Input bekommst, ist eigentlich klar - der will ja auch ein Geschäft machen. davon hat die gartenplanerin ja nix wenn du dir den garten mit 20 Sträuchern, zig stauden und 3 bäumen zupflanzen möchtest, der gärtner allerdings schon.
bzgl. Standort und pflanzen gibt es sicher immer wieder divergierende Meinungen, weils bei pflanzen sehr oft ein "kann funktionieren" gibt. z.b. deine frage Magnolie im norden, kann funktionieren, wenns dort dann aber zu nass ist, vermutlich nicht und vielleicht wird sie weniger blühen. sowas muss man dann einfach ausprobieren und ggf. einen anderen Standort suchen wenns nicht passt.
so ists auch mit rasen im norden.

das mit der Dachterrasse ist allerdings ein starkes stück.
da gehen jedenfalls in trögen oder töpfen sehr gut gräser und vermutlich sogar rispenhortensien, die brauchen dann aber viel wasser. rosen könntest auch nehmen und alle "präriestauden".
immergrün im vorgarten geht ja gar nicht... ts

@streicher - da hab ich wohl mit meiner Planerin wirklich glück gehabt, die hat genau abgefragt was wir brauchen (ob kinderspielfläche, Teich, pool usw. gewünscht wird) und hat unsere Vorstellungen super umgesetzt.
mir ging es ja in erster Linie um eine Struktur, bei pflanzen weiß ich dann eh was ich nehmen soll - aber auch da hat sie mich super beraten und sogar mit mir eine liste erstellt.

  •  MRu
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.3.2017 ( #58)


felis schrieb: immergrün im vorgarten geht ja gar nicht... ts


nee, gar nicht.
im osten hat sie eine blumenwiese vorgeschlagen - das ist aber ein Bereich, wo grad mal neben dem Traufenpflaster noch ca. 3.5m bleiben bis zum Nachbarszaun, welcher mit meterhohen Sträuchern und Stauden zugewachsen ist - naujo ....

Eine PflanzenLISTE ist laut ihr nicht vorgesehen, sie hat nur 3-4 Pflanzennamen in den Plan gekritzelt, kann ich teilweise gar nicht richtig lesen.


  •  felis
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
7.3.2017 ( #59)
eine blumenwiese??? was bitte soll denn damit gemeint sein... so ein wildblumensamenmischungsdingsbums? komische tante...


  •  MRu
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.3.2017 ( #60)
ja genau.

  •  streicher
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.3.2017 ( #61)
@MRu: Ich glaube wir hatten die selbe, ich jedoch schon vor ca. 3 Jahren.




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen- und Gartenforum
next