« Pflanzen- & Garten

Gartenbilder

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4  5  6 ... 7  > 
  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
11.4.2020 - 29.7.2022
139 Antworten | 31 Autoren 139
17
17
Teil 2:



Wollen wir mal einen neuen Thread starten.
Aktuell Tag 26 im Heim-Quarantäne. Garten wächst und gedeiht. Dazu: Self Made Havana-Club Eierlikör.

  •  atma
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
29.7.2021 ( #81)
bist leider ein bissl weit weg, sonst hätt ich dir was abgegeben. 

mangold treibt wieder aus, einfach kurz abschneiden. dauert bissl, aber wird wieder. gurke und kürbis, wenns ned bis ganz zur erde tot ist, haben auch gute chancen. äpfel und birnen sind schade... wahrscheinlich noch nicht reif genug, dass du das in den dörrautomaten für trockenfrüchte legst? (da müssens ned 100% reif sein)

  •  taliesin
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
29.7.2021 ( #82)


atma schrieb: bist leider ein bissl weit weg, sonst hätt ich dir was abgegeben.

Ah, super nett, aber wir sind natürlich trotzdem gut versorgt ... also nur emotional grad nicht perfekt ...

50l Apfelsaft, 100l Most und 40l Essig stehen noch im Keller, samt zig Gläser Marmeladen, Kompotte und Eingelegtes aus dem Vorjahr ... und ein bisserl was wird sicher noch kommen.

Jetzt kriegen halt die Kinder und Eltern ein bisserl weniger 😋

Die Hagelnetzsache werde ich mir trotzdem noch anschauen, scheint gar nicht so schlimm teuer zu sein. Die Klimatologinnen sagen ja, dass die Unwetter nicht weniger werden, vielleicht muss ich mich bloß anpassen 🧐

  •  BAULEItEr
29.7.2021 ( #83)


taliesin schrieb: Die Hagelnetzsache werde ich mir trotzdem noch anschauen, scheint gar nicht so schlimm teuer zu sein.

Kann mir auch nicht vorstellen dass das so teuer ist.
Kannst ja einen Threat machen und das Ding dann vorstellen.
Ich bin noch in der Obstfindung, Gemüsegarten voraussichtlich 2023, und dann hoffe ich schon dass du das Thema Hagelschutznetz hier als gelöst markiert hast😁


  •  BAULEItEr
29.7.2021 ( #84)


taliesin schrieb: Die Klimatologinnen sagen ja, dass die Unwetter nicht weniger werden, vielleicht muss ich mich bloß anpassen 🧐

Das einzelne Individium probierte es zumindest sich anzupassen, die Geselschaft glaubt aber immer noch den "Klimawandel" stoppen zu können.

Der Mensch hat sich seit jeher an klimatische Veränderungen anpassen müssen, nur leider haben wir heute Wissenschaftler an oberster Stelle die glauben das Wetter machen zu können und den "Klimawandel" verhindern zu können.

Meine Großeltern und Urgroßeltern haben mir von Hagelschäden und Überschwemmungen berichtet.(Großeltern Ybbs an der Donau)
In Deutschland wird sofort der Klimawandel als Verursacher der jüngsten Überschwemmungen verantwortlich gemacht, wenn man sich dann auf  Wikipedia die Liste der Überschwemmungen in DE anschaut greift man sich auf den Kopf.
 Da gibt es Aufzeichnungen bis ins 16.Jahrhundert zurück mit Abertausenden Toten.
Wer war im 16.Jahrhundert der Klimasünder?

Alles offtopic aber mich wurmst und finde es einfach schade wenn man den Klimawandel für jede kleine immer schon da gewesene Naturkatastrophe verantwortlich macht.
Meine Meinung war jetzt eigentlich von niemandem gefragt, hab einfachst drauf los geschrieben.😁

 


  •  atma
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
29.7.2021 ( #85)


BAULEItEr schrieb:

──────
taliesin schrieb: Die Hagelnetzsache werde ich mir trotzdem noch anschauen, scheint gar nicht so schlimm teuer zu sein.
──────

Kann mir auch nicht vorstellen dass das so teuer ist.
Kannst ja einen Threat machen und das Ding dann vorstellen.

Ja das wäre toll. Ich fürchte mich auch jedes Jahr vor Hagel, obwohl schon seit 8 Jahren nix mehr war. 


  •  BAULEItEr
29.7.2021 ( #86)
Vor Jahren haben wir bei meinen Eltern ein billigsdorfer Netz mit selbst zusammengenagelter Holz Konstruktion wegen Krähenabwehr gemacht.
Nach einem ordentlichen Hagel ist das ganze Konstruckt in die Knie gegangen,
aber von 48m2 Gemüsegarten waren gerade mal 3xca 1m2 beschädigt und zwar dort wo sich der ganze Hagel wie ein Sack zusammengefunden hat
🤔

  •  taliesin
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
29.7.2021 ( #87)
Vielleicht nochmal kurz angehängt, ich wollte mit meinen Bildern nicht jammern, ich dachte nur die Kehrseite von 'Gartenbildern' muss man vielleicht auch mal sehen. Viele hier in der Gegend haben zig-tausend Euro Schaden (Autos, Dächer, Jalousien, ...), da ist mein Garten 'a Lärcherlschas'

Auf die Gefahr hin, dass das schon wieder politisch wird ....


BAULEItEr schrieb: Der Mensch hat sich seit jeher an klimatische Veränderungen anpassen müssen, nur leider haben wir heute Wissenschaftler an oberster Stelle die glauben das Wetter machen zu können und den "Klimawandel" verhindern zu können.

Klima und Wetter hängen rein statistisch zusammen und das ist für die meisten Leute gar nicht greifbar. Oder in meinem Fall, die Wahrscheinlichkeit für so einen Schaden war vor 10 Jahren vielleicht 10% und heute ist sie möglicherweise 20%, ob es also Schuld von Wetter oder Klima ist ... die Antwort ist ein klares 'von beidem', Klima erzeugt Wetter. Dazu kommt, dass die Zeiträume für diese Veränderungen Generation überspannt, auch etwas, das nicht leicht in unsere Köpfe will.

In den 1980er wurde massiv über den sauren Regen, in den 1990er über die Ozonlöcher diskutiert, beides konnte mit Anstrengung überwunden werden. Die akt. Klimadynamik ist eine massive Herausforderung, die nur global zu lösen sein wird und sie ist deutlich komplexer als alles 'was bisher geschah', für unlösbar halte ich es nicht, Anpassung wird nur ein Teil der Lösung sein.

Ich kritisiere (manchmal heftig), dass viele nicht verstehen, dass das individuelle Verhalten trotzdem die Basis dieser Veränderung ist. Wenn 'viele' Leute 'gute' Dinge tun, lässt sich einiges erreichen ...

Also in diesem Sinne: 'Tu Gutes und sprich darüber'.

  •  taliesin
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
29.7.2021 ( #88)
Achja der Wissenschaftszweig, der die Zuordnung von Ursache und Wirkung versucht, nennt sich 'Attributionsforschung'.

Das sind schon schlaue Köpfe ... 'die Wissenschaftler'

  •  BAULEItEr
29.7.2021 ( #89)


taliesin schrieb: Auf die Gefahr hin, dass das schon wieder politisch wird ....

Hast recht, bleiben wir lieber bei den Hagelnetzen😀


Aber i kann jetzt net nix sagen


taliesin schrieb: In den 1980er wurde massiv über den sauren Regen, in den 1990er über die Ozonlöcher diskutiert, beides konnte mit Anstrengung überwunden werden.

Und den 70 er über eine mögliche Eizeit.


taliesin schrieb: Das sind schon schlaue Köpfe ... 'die Wissenschaftler'

Wie schlau die Wissenschaftler wirklich sind zeigt ja leider immer erst dann wenn diese Wissenschaft erbrobt ist.
Leider gibt es diese konkrete Differenzierung von Stand der Technik und Regel der Technik nicht überall.

Das sollte man aber den Menschen mal erklären, dass es eben wissenschaftliche Meinungen (Stand der Technik) zu etwas gibt und eben wissenschaftlich erbrobtes (Regel der Technik)


wenn das ein jeder verstehen würde hätten wir auf einen Schlag unzählig weniger "Idioten"auf der Welt




  •  taliesin
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
29.7.2021 ( #90)


BAULEItEr schrieb: Stand der Technik und Regel der Technik

Die Wissenschaftstheorie ist recht konkret was ihre Fundamente und neue Hypothesen betrifft. Aber ich hab da einen bias


BAULEItEr schrieb: hätten wir auf einen Schlag unzählig weniger "Idioten"auf der Welt

Man muss mit den 'Idioten' vorsichtig sein, es gibt da diesen Dunning-Kruger-Effekt, dem wir alle dann und wann erliegen

... aber wie gesagt, ich hab' mir ein wenig politische Abstinenz hier verschrieben, sonst muss das energiesparhaus den Gartenbilder-thread auch noch (wegen mir) schließen.

  •  atma
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
31.7.2021 ( #91)

Bin gespannt ob die Granatäpfel reif werden 











 


  •  BAULEItEr
1.8.2021 ( #92)
Eine kleine Auswahl meiner tierischen Mitbewohner.🤠
















Noch nicht vor die Linse bekommen aber auch anwesend;
Rotkehlchen, Rotfeder,Blaumeise, zwei Türckentauben, zwischen 4 und sechs Krähen, Kleiber.
und geschätzt 100 Spatzen.😀

  •  alexlnoe
8.8.2021 ( #93)







Hibiskus grad in voller Blüte.

  •  alexlnoe
8.8.2021 ( #94)






  •  alexlnoe
8.8.2021 ( #95)
Kater Schnappschüsse








  •  MRu
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
9.8.2021 ( #96)
😪

  •  hartbau
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
9.8.2021 ( #97)
Garten in Arbeit 😓



Dafür schon die ersten Mitbewohner




  •  Cleudi
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
15.5.2022 ( #98)
Jetzt geht's endlich richtig los...

Spireen in voller Blüte, und die Blühwiese macht sich auch startklar. Heuer wieder gesichtet: Malve, Ringelblume, Borretsch, Sumpfziest, Ehrenpreis, Sonnenblume (sofern die nicht den Schnecken zum Opfer fällt), Taubnessel, Pimpernelle und noch ein paar deren Namen mir grad nicht einfallen...

Heuer definitiv neu mit dabei: Bartnelken! 🥰




  •  atma
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
15.5.2022 ( #99)
Wooow 😍 so viele spiren!
und der Katzenbaum ist auch ein traum. 

  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
15.5.2022 ( #100)
Herrlich! So schaut' s noch nicht aus bei uns.
Dafür der Kater am Rosenbogen:




  •  MRu
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
18.5.2022 ( #101)
Unsere Enten sind back on track 😀



















Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen- und Gartenforum
next