« Fertighaus

Erfahrung mit Fa. DULHOFER

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4  > 
20.1.2020 - 29.9.2021
71 Antworten | 25 Autoren 71
5
5
Servus

kurze Vorstellung: sind eine "jungfamilie" (32,30,3 und 1) aus dem 14. Bezirk Wien und wollen heuer, hoffentlich, zum Bauen beginnen. 

Zur Zeit in einer Altbau Eigentumswohnung, wie auch immer
lese hier oft mit und wollte mich nun anmelden, da ich besonders auf eine Firma aufmerksam geworden bin.

Die Firma DULHOFER. 
Wir hatten sehr positive sowie sehr überzeugende Gespräche und wollen ein Haus der Billigserie 1000er verwirklichen mit rund 160m2.

Meine Frage: gibt es hier im Forum irgendjemanden der/die bereits mit dieser Firma Erfahrungen sammeln konnte. 

Es wäre sehr angenehm von diesen Erfahrungen zu hören. Mir sind die alten Threads bereits bekannt, jedoch geben diese leider nicht viel her. Und da seit 2016 schon einige Zeit vergangen ist, müsste es doch wen geben :).


Freue mich auf eine schöne Zeit hier im Forum sowie auf den einen oder anderen Feedback bzgl. meines Anliegens :)))

24.11.2020 ( #41)
Warum tritt man aus dem Vertrag aus ? Anzeige erstellen, zur Fertigstellung auffordern, ansonsten fertig bauen lassen und Rechnung an die Firma schicken ? 40.000€ sind jetzt keine Kleinigkeit.

bei bauverzögerung, oder baufehler die man korrigieren kann, kann mans ja noch ertragen, aber sowas ? 

26.11.2020 ( #42)
Hallo,
auch wir müssen uns hier leider in die lange Liste der Geschädigten eintragen. Leider funktioniert bei mir die kontaktaufnahme per PN nicht. Wär interessant sich mit anderen auszutauschen.

27.11.2020 ( #43)
Eine Frechheit, dass solche Firmen in der blauen Lagune vertreten sein dürfen!

29.11.2020 ( #44)
Liebe Leute,

ein Schauer läuft mir über den Rücken. Ich hatte gute Gespräche mit Hrn. Dulhofer, aber mein Bauchgefühl hat mir damals gesagt: Finger weg! Einerseits bin ich nun überglücklich, nicht mit ihm gebaut zu haben, andererseits fühle ich mit den Geschädigten!!

Ich habe mich für eine Qualitätsfirma entschieden, welche bei https://bauherrenhilfe.org/ den GOLD-Status hat. Wir haben mit Mitte September 2020 mit dem Aushub begonnen und nächste Woche ist der Rohbau (inkl. Keller) fertig. Wir sind super zufrieden - Kommunikation 1A und auftretende "SItuationen" (würde es gar nicht als Probleme bezeichnen) werden total professionell besprochen und gelöst. So macht bauen Spaß!

Wünsche allen Geschädigten alles Gute und ich hoffe, es hat ein Happy End.


LG
Andy


29.11.2020 ( #45)
Danke Schön. Ich glaube, solange man die Rechnungen an die Blauen Lagune zahlen kann, kann man auch stehen bleiben.

30.11.2020 ( #46)
Das neueste was wir gehört haben: Er hat noch schnell für seine Ex Frau und Tochter je ein Haus gebaut, mit unser aller Geld. Natürlich wie immer ohne Gewähr und seit August macht er nichts mehr bei seinen Kunden. 

2.12.2020 ( #47)
Was sagt herr dulhofer dazu ? 
ein massives Versprechen bürgt Gerhard Dulhofer persönlich mit seinem Namen für die einwandfreie Qualität seiner Arbeit ? 

das klingt nicht so sehr nach dem versprechen ? 

gibt es schon wen der Erfolge erzielen konnte bzw. wo es nun weitergeht ? Oder überall baustopp bei dulhofer ?

1
3.12.2020 ( #48)
Guten Morgen peterpan, wir Geschädigten finden uns nur langsam zusammen aber das ist in Ordnung. Wenn man in die B. Lagune geht und die Lage besprechen möchte dann ist Herr D. nicht dorten bzw. wird man sehr unhöflich von seinen Verkäufern aus den Häusern gebissen. Erfolge bezüglich Herrn D. bzw. unseren Baustellen ist die Antwort: Nein. Man bekommt auch die Anzahlung nicht retour von ihm. Wenn man ihm zu lästig wird dann wird man am Telefon von ihm gesperrt. Er weiß das sich ein einzelner Häuslbauer keinen Prozess leisten kann. Die meisten geben auf und machen die Häuser in kleinen Schritten selber fertig, manche versuchen es auszusitzen und warten noch immer ob er vielleicht doch noch etwas weiter macht. Manche mussten sogar ihren Kredit aufstocken um das Haus doch noch fertig zu bekommen. Es sind ja nicht nur die Hausbauer sondern auch die Subunternehmer die ganz viel Geld von ihm bekommen. Es dürfte ihm egal sein das er ganze Existenzen auslöscht. Wir vermuten stark das er bald  Insolvent wird. Wir sind verärgert, traurig, verzweifelt. Es hilft dir keiner gegen solche Menschen. Nicht nur das er uns alle nicht fertig macht alle gemeldeten Mängel werden auch nicht ausgebessert.
Briefe von Anwälten lässt er geschlossen retour gehen. LG

3.12.2020 ( #49)
Ganz ehrlich, so eine Zivilklage kann in dem Fall ja kaum zu verlieren sein. Und dann zahlt den Anwalt der klagenden Partei sowieso der Angeklagte. 

3.12.2020 ( #50)


MalcolmX schrieb: Und dann zahlt den Anwalt der klagenden Partei sowieso der Angeklagte. 

Wenn er denn Geld hat, was aber zu bezweifeln ist.

Rechtsschutzversicherungen sind hier auch keine Hilfe weil Immobiliensache ausgeschlossen sind.

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des durchblicker-Partnerprogramms.
Hallo Beachflyer77, kostenlos und unverbildlich kann man das auf durchblicker.at vergleichen, geht schnell und spart viel Geld.
3.12.2020 ( #51)
Wenn er eh insolvent ist dann ist das Ganze wenigstens beendet und es werden nicht noch mehr Bauherren abgezogen. 

3.12.2020 ( #52)
Ich glaub auch das er kein Geld mehr hat. Ich schaue jeden Tag auf die KSV Seite ob er schon drinnen steht.  Laut Anwalt müssten wir alle zur Polizei gehen und eine Anzeige wegen Betrug stellen und dann alle zu einem Anwalt und eine Sammelklage einreichen. Angeblich kommt man ab 400.000 Euro in das Gefägnis. Wie immer ohne Gewähr. Unzufriedene Menschen gibt es immer und überall aber jetzt wird es immer offensichtlicher. Damit mir nichts passiert : Ich bzw. wir sagen natürlich nicht das er ein Betrüger ist, er hat halt nur eine schlechte Zeit. Hust

4.12.2020 ( #53)
Wenn man einen vertrag hat und er kommt dem nicht nach, wieso stellt ihr es nicht fertig und sendet ihm eine Rechnung? 

4.12.2020 ( #54)
Was glaubst du macht er mit der Rechnung ? 

5.12.2020 ( #55)


MalcolmX schrieb: Ganz ehrlich, so eine Zivilklage kann in dem Fall ja kaum zu verlieren sein. Und dann zahlt den Anwalt der klagenden Partei sowieso der Angeklagte.

Ganz so einfach ist es nicht - die Kosten auslegen muss erst mal die klagende Partei, da geht es um den Wert der Klage (Prozentsatz davon), sowie SV-Kosten.

Die zahlst Du mal schön ein, dann gibt´s irgendwann einen Gerichtstermin, dann kann sein, dass man noch einen weiteren SV benötigt, das zieht sich dann in die Länge bis zum (wahrscheinlich tatsächlich erfolgreichem) Urteil, aber bis dahin zahlst alles Du als ohnehin schon finanziell angeschlagener, durchschnittlicher Häuslbauer...

@Blutrose/Peterpan93
Er nimmt die Rechnung und zieht sie seinem Sublern ab - somit spart er wieder etwas, aber Du bekommst nichts davon - und zu guter Letzt kommen die Subler dann erbost zu Dir und beschweren sich darüber - genau so lief es bei uns ab .... 

5.12.2020 ( #56)


Blutrose schrieb: ... Da Herr D. angeblich schnell mit Klagen ist müssen wir aufpassen was wir hier schreiben...

Grundsätzlich sollte man immer aufpassen, was man in so öffentliche Foren schreibt. 

Aber der "Herr D." ist vollkommen harmlos - sobald man ihn in die Ecke drängt, fällt die Maske und er zeigt sein wahres Gesicht und das ist "weniger profesionell", wie er sich immer in den Verkaufsgesprächen gibt.

Kann mittlerweile aus einiger (zeitlicher) Distanz fast schon wieder schmunzeln, über die Aktionen und "Argumente" die er dann in seiner Verzweiflung setzt und letztlich klein beigeben musste....

Dennoch haben auch wir viel Geld verloren und helfen gerne - in direktem Kontakt - bei der Entscheidung, in Form unserer Erfahrung.


1
11.12.2020 ( #57)
Bin auch Geschädigt durch Dulhofer

18.12.2020 ( #58)
Wenn man sich die instagram seite vom dulhofer anschaut postet er fleißig neue projekte ? Vllt gibts licht am ende des tunnels für Geschädigte oder wartende ? 

https://instagram.com/dulhoferbau

22.1.2021 ( #59)
wie schaut es aus mit denen? gibt es sie noch? war auch dort, beratung war ok, aber die ganzen einträge haben mich dann doch abgeschreckt mit denen weiterzumachen.
bin gespannt wie das ausgeht.

25.1.2021 ( #60)
Berufszweig: Handel mit Bauelementen und Flachglas, Handel mit Baustoffen .. klingt für mich nicht nach einer Baufirma.

Quelle: https://firmen.wko.at/dulhofer-bau-und-handel-gmbh/nieder%C3%B6sterreich/?firmaid=a9f18459-6172-457b-baa8-0c049cbadec3

21.2.2021 ( #61)
Wir gehören auch zu den geschädigten. Seine letzte Ausrede war das er nichts überweisen konnte weil er eine Steuerprüfung hatte und die Konten gesperrt waren. Er hat anscheinend sein eigenes Haus verkauft um 1, 4 Millionen Euro. Wir prüfen gerade alle Möglichkeiten um schnell aus dem Vertrag raus zu kommen und das Haus so schnell wie möglich fertig zu bekommen. Wir bauen seit einem Jahr und der rohbau ist noch nicht fertig. 


Thread geschlossen Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Fertighaus-Forum
next