» Diskussionsforum » Hausbau-, Sanierung

Bauvorhaben

Teilen: facebook    whatsapp    email
  1
2.4. - 4.4.2021
11 Beiträge | 7 Autoren 11
Hallo
Wir haben vor uns ein Haus zu bauen in leichter Hanglage.
Außenabmessungen 8,5 mal 8,5, 50er Planziegel
Kein Keller,
Im EG Windfang, Wirtschafts und Technikraum , WC , Wohnküche

Viertelgewendelte Treppe ins Obergeschoss: Bad/WC in einem, 
3 Zimmer

Satteldach ohne Kniestock

Heizung: Luftwärmepumpe

Fensterflächen auf das notwendige Maß

Was kostet sowas Schlüsselfertig?

 
 
02.04.2021 (#1)
2500€/qm. 
02.04.2021 (#2)
Ich kaufe mir ein blaues Auto 
Außenabmessungen 5,00m x 2,20m.
In der vorderen Reihe zwei Sitze in der hinteren drei.
1X Kofferraum und einmal Motorraum.
Was kostet sowas?
02.04.2021 (#3)
Was kostet eigentlich 1m³ Auto überhaupt?😉
Spass beiseite, die 2500 €/ qm Nutzfläche kann man schon als Richtwert hernehmen!


03.04.2021 (#4)
Danke, Ausstattung soll eher einfach sein: vermutlich  Kunststofffenster, click Parkett, kein Balkon, keine Terrasse bzw Überdachung etc. innen fertig bewohnbar, aussen ersteinmal unverputzt, kein Bus oder sonstige Spielereien, günstige Anordnung der Räume: Küche hinter Technikraum, Badezimmer oberhalb von Technikraum

Außerdem habe ich vor in Baukarenz zu gehen und bei möglichst allen Dingen Vollzeit mitzuarbeiten( gelernter Elektriker) ist sowas möglich? Was kann man da einsparen, bzw wer hat das gemacht?
Danke
03.04.2021 (#5)
Mit deinen Außenmaßen 8.5x8.5. kommst du zweigeschossig abzgl. Stiege+Windfang/Technik unter 100m2 Wohnfläche. Zahlt sich das aus? Als gelernter Elektriker in "Baukarenz" kannst du natürlich sehr viel einsparen, damit mein ich jetzt nicht nur bei der Elektrik. Wenn du jetzt nicht gerade ein Schreibtischelektriker bist solltest du eigentlich bei jedem Gewerk ordentlich Hand anlegen können. Da würde ich die Einsparungen schon mit mind. 40,-/h rechnen.
03.04.2021 (#6)
Wie ist das gemeint mit auszahlen?
Wegen der 2 Geschoße oder Oberhaupt wegen der Grösse?
Schreibtischelektriker bin ich keiner, schon ein richtiger, habe auch schon in anderen Bereichen Erfahrung sammeln können
Sind bei den qm Kosten eigentlich Anschlussgebühren schon dabei?
Das sind bei mir auch so um  die 7000 bis 10000..
03.04.2021 (#7)


Mathaeus schrieb: Sind bei den qm Kosten eigentlich Anschlussgebühren schon dabei?
Das sind bei mir auch so um  die 7000 bis 10000..

Das ist ein grober und vor allem fiktiver Richtwert, da ist egal ob du die 10k mitrechnest oder nicht
03.04.2021 (#8)
Das bedeutet für das Projekt sind excl. Grundstück in etwa 250000 fällig, und je nach Eigenleistung/Mithilfe dann halt weniger
Grund kostet inkl Notar 40000
Ist es realistisch da unter 300k
zu bleiben, was meint ihr?
03.04.2021 (#9)
 Wenn du kein Schnickschnack möchtest, vieles in Eigenleistung machen kannst, dann ist es möglich.

Ich habe heute unsere Rechnungen und Auflistungen überflogen und bin drauf gekommen, dass das Haus (147qm WFL+ 25qm Garage, kein Keller)  ohne Möbel, ohne Arbeiten draußen, zurzeit bei knappe 275 tsd.liegt. Da fehlen noch ca.10tsd. (für die Fassadenplatten bei Windfang und  für Wohnraumlüftungsgerät). Insgesamt sind wir ohne Grundstück zurzeit bei 325tsd. (Davon 40 tsd.stecken in Möbel und Rest sind die Arbeiten ums Haus..Wir werden auch sicher,wenn wir mit allem fertig sind, diese magische Grenze von 400 Tsd. erreichen.
Wir bauen aber seit 2,5 Jahren, haben wirklich, wirklich viel in Eigenleistung gemacht..
Vielleicht kannst du was mit diesen Zahlen anfangen.Alles Gute

1
04.04.2021 (#10)
@paso 
Euer Haus ist ein massives Holzhaus?
Wo kann man da Eigenleistung machen?

04.04.2021 (#11)
Mein Mann hat schon bei der Bodenplatte geholfen, diese wurde von einer Firma aus der Umgebung gemacht.Das Haus selbst hat dann mein Mann und ein Mann von der Firma mit der Hilfe des Krans aufgestellt. Bei dem Dach habe sogar ich die Isolierung angebracht.Da waren wir also zu dritt. Rigipswände hat dann mein Mann teilweise mit seinem Schwager teilweise mit seinem Cousin, die eh nur Rigips machen, gemacht.Spachteln haben wir bezahlt. Die gesamte Elektroinstallationen, Kabel einziehen, die Verlegung der Röhre für zentralen Staubsauger, für KWL, Haussteuerung etc.haben wir zwei gemacht (mein Mann und ich). Heizung-und Wasserinstallation hat mein Mann mit einem Mann von der Firma gemacht.Beim Estrich haben wir auch die Isolierung gemacht, von der Firma ist dann nur Estrich gekommen. Die Fliesenarbeiten im gesamten Haus wurden von meinen Cousins gemacht.
Bei der Fassaden haben wir nur bei der Isolierung geholfen, ansonsten nichts...Aber wie du siehst, gerade bei einem Massivholzhaus kannst du dich ordentlich austoben.Auch für die kompletten Laien,wie ich eine bin, gibt es da genug zu tun...

Z.B. bei einem Ziegelhaus muss du viel stemmen, bei einem Holzhaus bringst du die Schläuche wo du willst..
Bei Fragen gerne



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Hausbau-, Sanierung