Diskussionsforum » Fertighaus-Forum »

Haus mit Anbau/Wohnung

9 Beiträge | letzte Antwort 3.7.2017 | erstellt 2.7.2017
Haus mit Anbau/Wohnung
Hallo zusammen,

wir sind vor einiger Zeit auf den Geschmack gekommen, dass ein eigenes Haus schon ziemlich schön wäre.

Jedoch ist bei uns die Voraussetzung, dass wir ein Haus bauen, welches einen kleinen Anbau als eine Art Einliegerwohnung(55 - 65 qm) hat, da wir meine Schwiegermutter mitnehmen möchten. Unsere Vorstellung wäre zum Beispiel ein klassisches Walmdachhaus (~ 115 - 125 qm) mit ebenerdigem Anbau.

Meine Fragen an Euch wäre:
- gibt es hier Leute die ein ähnliches Haus gebaut haben
- mit welchem Anbieter habt Ihr gebaut
- welchen Grundriss habt Ihr verwendet
- wie habt Ihr kalkuliert (€/m²)

Desweiteren haben wir zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Grundstück.
Unser Interesse liegt daran, ein grobes Gefühl dafür zu bekommen, wo ca. der Preis für ein solches Haus liegt. Um dann entscheiden zu könnnen, ob es für uns finanzierbar ist oder nicht. Dann brauchen wir auch keine Zeit daran zu verschwenden ein Grundstück zu suchen =)
An die Preislisten der verschiedenen Hersteller kann man sich in solchen Fällen ja kaum orientieren.

Vielen Dank.

LG, NiT

2.7.2017 14:39
ich verstehe deinen Ansatz- allerdings ist es schwer dazu was zu sagen. bevor du kein Grundstück hast ist es schwierig einen Hausplan zu erstellen und die Kosten zu schätzen da das von sehr vielen Faktoren abhängig ist.

es wäre eine Möglichkeit zuerst mal einen Baugrund zu suchen und den auch zu kaufen. du kannst das ganze ja (soferne nicht mit Bauzwang versehen) als Geldanlage betrachten und ihn- falls sich eure Pläne dann ändern- wieder verkaufen

Zitat

2.7.2017 19:07
Hallo utes,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ich mächte mir nur ein grobeß Bild machen.
Auf Verdacht ein Grundstück zu kaufen, ist mir dann doch etwas zu riskant.

LG, NiT

Zitat

2.7.2017 20:28
Dann rechne halt grob mit 2000/m2 Wohnfläche. Ob Haupthaus oder "Anbau" ist ja egal, wird nicht billiger wenn mans Anbau nennt. Im Endeffekt wollt ihr ein etwa 180m2 Haus.

Wie viel es dann wirklich kostet hängt von vielen Dingen ab: Hanglage, mit/ohne Keller, Heizsystem, viel/wenig/garkeine Eigenleistung, etc ....

Zitat

2.7.2017 20:44
Hallo Sparfratz,

achso, von so einer Kalkulationsbasis habe ich schon gehört, dachte nur, dass das ev. nur auf "Standard" Häuser umsetzbar ist.
Es soll eine Lufwärmepumpe werden. Das Haus bekommt keinen Keller jedoch eine Doppelgarage. Und ich würde den Innenausbau mit Böden und Malerarbeiten machen. Auch die Türen und Fensterbänke innen würde ich selbst machen.

LG, NiT

Zitat

2.7.2017 22:11
Beteiligt sich deine schwimu an den Kosten?

Zitat

3.7.2017 6:02
Hausbau
Serwus,

in welcher Region wollt ihr bauen wenn man fragen darf?

Zitat

3.7.2017 8:04
Hallo Eddi,

Wir wollen im Großraum Linz (Umkreis ca 30-40 km) bauen.

@ Stecri: Natürlich

LG, NiT

Zitat

3.7.2017 10:13

Zitat:
NiT schrieb: Wir wollen im Großraum Linz (Umkreis ca 30-40 km) bauen.

ah also in meiner Ecke :) wenns Richtung Norden geht.
Die 2000 Euro Basis ist ein guter Ansatz. damit solltest du in jedem fall rechnen

du könntest schon mal schauen was Baugründe in der von die bevorzugten Ecke ungefähr kosten würden.

dann hast schon mal eine grobe Kostenschätzung

Zitat

3.7.2017 20:20
Vielen Dank utes.
Gilt diese Kalkualtion eigentlich nur für das Haus oder ist da die Bodenplatte auch dabei?

LG, NiT

Zitat


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]