» Diskussionsforum » Fenster & Türen-Forum

Fenster nordseitig?

7 Beiträge |
letzte Antwort 16.2.2017 |
erstellt 15.2.2017
Hallo!

Mein Grundgedanke beim Planen unseres Einfamilienhauses: Räume profitieren hinsichtlich Lichteinfall von Fenstern in zwei verschiedene Himmelsrichtungen. Ich tendiere mittlerweile aber aus Gründen der Kostenoptimierung dazu, die N-seitigen Fenster zu streichen und dafür die W- bzw. O-seitigen Fenster größer zu machen. Allerdings würde in diesen Räumen damit auch der Ausblick Richtung Norden (wegen leichter Hanglage Blick über den Ort) wegfallen.

Meinungen und Erfahrungen dazu? Wer bereut es N-seitig Fenster gemacht oder weggelassen zu haben?

Was mich bei der Gelegenheit noch interessieren würde: Wie habt ihr das bei N-seitigen Fenstern hinsichtlich Sichtschutz gehandhabt? Raffstore oder Rolläden würden zwar für eine einheitliche Optik sorgen, sind aber nicht ganz billig und Beschattung wird ja eigentlich keine benötigt.

LG, Miss T
15.2.2017 21:46
welche Räume sind bei euch im Norden?

Zitat

15.2.2017 22:08
Im EG: Arbeitszimmer in der NW-Ecke, Treppe (Podest-Fenster im Erker fix), (Abstellraum & Gäste-Bad/WC - wegen Garage sowie so keine N-seitige Möglichkeit)

Im OG: Gäste-/Reserve-Zimmer in der NW-Ecke, WC, Treppe (Podest-Fenster im Erker fix), Badezimmer in der NO-Ecke

Es geht also konkret um Arbeitszimmer, Gäste-/Reserve-Zimmer, WC und Hauptbadezimmer. Der Haus-Grundriss ist fast quadratisch.

LG, Miss T

Zitat

15.2.2017 22:24
Habe die gleichen Überlegungen gehabt, aber leider nicht fertig gedacht beim Bau.
Büro ist bei mir mit NW-Ausrichtung. Hab dort nur ein Fenster auf der W-Seite. Passt auch soweit. Speis ist bei mir auch Nordseite. Das Fenster dort hätte ich im Nachhinein auch streichen sollen.

Haustür und Gästebad zeigen auch nach Norden und dort ist der Sichtschutz mit sateniertem Glas oder mit Milchfolie ausgeführt, wobei im Gästebad es geschickter gewesen wäre das Fenster gegen ein schmales breites Fenster in Deckenhöhe zu tauschen, da so auch ein Sichtschutz gegeben ist.

Zitat

15.2.2017 22:48
Wir haben pro Raum maximal ein Fenster (außer Wohnbereich), dieses dafür richtig schön groß.
Ich finde vom Raumgefühl her ist ein großes Fenster besser als 2 Kleine. Auch kostentechnisch.
Von außen muss es halt zum Stil des Hauses passen. Unseres ist ziemlich modern, da passts. Bei Landhausstil oder so, geht das optisch nicht...

Und zwecks Sichtschutz bei Fenstern: überall vorsehen! Nordseitig reicht es auch von innen. Man muss nur bedenken, dass Sichtschutz innen meist nicht wirklich abdunkelt. Und dass alles, was manuell zu bedienen ist (also nicht elektrisch ist), vermutlich eher selten geöffnet/geschlossen wird, wenn es lichtdurchlässig ist.
Aja, und bei großen Fenstern gibts aus meiner Sicht ein größeres Bedürfnis nach Vorhängen, weil die Glasflächen abends bei geschlossenem Raff/Rollo zu Spiegeln werden und das bei so großen Flächen viel mehr auffällt. Bilde ich mir halt bei uns ein...

Zitat

16.2.2017 6:13


Maarch schrieb: Ich finde vom Raumgefühl her ist ein großes Fenster besser als 2 Kleine. Auch kostentechnisch.


Wenn es architektonisch passt ist ein großes Fenster nach der Sonne ausgerichtet für das Empfinden im Raum besser als 2 kleine. Ein großes mit 2 Flügel und senkrechten Pfosten macht hier auch Sinn, da beide Flügel unabhängig von einander geöffnet werden können und auch ein Insektenschutz leicht montiert werden kann.

Zitat

16.2.2017 9:36
KWL? Ansonsten solltest eine möglichkeit haben um Querlüften zu können. Wir haben im Norden auch teils wegen der Aussicht einige Bodentiefe bzw. Panoramafenster.

Zitat

16.2.2017 14:17
Danke für die hilfreichen Tipps bis hierher!

@Innuendo: Ja, wir wollen eine KWL!

LG, Miss T

Zitat



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]