» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

KWL nur für OG (Neubau)

11 Beiträge |
letzte Antwort 29.8.2017 |
erstellt 31.1.2017
Hallo Gruppe!

Nach langem hin und her, bin ich mir jetzt schon fast sicher , dass wir im OG (Neubau) eine KWL möchten.
Jedenfalls möchte ich im Vorfeld mal abklären, ob und wie das sinnvoll umgesetzt werden kann.

Hier der Plan vom OG:
http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/20170131810861.jpg


Könnte man das Lüftungsgerät im rot markierten Bereich unterbringen? Der Zwischenraum kann noch größer ausgeführt werden.

Den grau markierten Bereich könnte man m.E. noch genügend abhängen. (Raumhöhe Bodenbelag bis Decke = 2,65)
Zuluft evtl. über Fußboden, Abluft übers Dach? Der FB Aufbau hat in diesem Bereich 17cm Ausgleichsschüttung.
Weitere Bedenken habe ich wegen Geräusche.

Eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren und vielleicht könnt ihr mir auch einen KWL Planer/Bauer in meiner nähren Umgebung empfehlen (OÖ / Gmunden). Wobei ich möglichst viel in Eigenregie umsetzten möchte.

Vielen Dank!
31.1.2017 23:15


Tschortsch schrieb: Könnte man das Lüftungsgerät im rot markierten Bereich unterbringen? Der Zwischenraum kann noch größer ausgeführt werden.


Nö. wie willst Du zwischen Dusche und Klo das Gerät einbauen und warten?

Aber der 3,22m² große WC-Schlauch bietet bei Umgestaltung der Nassgruppe sicher Reserven. Am Einfachsten wärs, den Eltern das WC im Bad wegzunehmen (Eau de Kack is im Bad eh kein Genuss) und dort die KWL einzubauen. Bei Geräuschen seh ich nicht so sehr das Problem, es grenzt nicht direkt an Schlafräume an. Luftführung am Gang in abgehängter Decke wäre interessant ... hast Du Reserven bei der Raumhöhe? Oder im Dachraum ... da muss man halt supersauber mit den Anschlüssen der luftdichten ebene arbeiten und verstärkt dämmen.

Frischluft kommt woher? Bloss nicht vom Dach, da ziehst Du Dir im Sommer die heiße Luft in den Wohnraum.

Zitat

31.1.2017 23:48


2moose schrieb: wie willst Du zwischen Dusche und Klo das Gerät einbauen und warten?


Dachte an so etwas wie ein Verteilerschrank, ähnlich wie bei der FBH, über dem WC. Der Zwischenraum kann wie gesagt auch vergrößert werden, schätze 0,5x1,0m wären schon drinnen.

WC Schlauch umgestalten wäre auch möglich. Wollten halt ursprünglich ein Fenster im WC haben. Da war aber KWL noch kein Thema.


2moose schrieb: hast Du Reserven bei der Raumhöhe?


momentan geplant sind 2,65m ohne abgehängte Decke
Dachraum wäre vorhanden, ist aber unbeheizt bzw. liegen oben 30cm Dämmung drauf.


2moose schrieb: Frischluft kommt woher?


Das hatte ich mit Zuluft gemein. Evtl. im Fußbodenaufbau der Zwischendecke nach unten, wenn es möglich ist.

Zitat

1.2.2017 9:38


Tschortsch schrieb: Dachte an so etwas wie ein Verteilerschrank, ähnlich wie bei der FBH, über dem WC. Der Zwischenraum kann wie gesagt auch vergrößert werden, schätze 0,5x1,0m wären schon drinnen.

Gehtn wirds wohl ... aber irgendwer wird sich irgendwann dabei ärgern Mögliche Abmessungen https://www.drexel-weiss.at/produkte-und-loesungen/einfamilienhaus/aerosi/


Tschortsch schrieb: Das hatte ich mit Zuluft gemein. Evtl. im Fußbodenaufbau der Zwischendecke nach unten, wenn es möglich ist.

Die kalte außenluft muss dick und diffusionsdicht gedämmt werden wenn sie im Innenraum verlegt wird ... ein 160er Rohr hat dann fast 25cm Durchmesser, ein 200er entsprechend mehr.

Zitat

1.2.2017 10:23


Tschortsch schrieb: Wollten halt ursprünglich ein Fenster im WC haben. Da war aber KWL noch kein Thema.


Kann ich nachvollziehen ... ich mags auch, wenn ich nach dem Geschäft das Fenster aufmachen kann um dem Nächsten eine raureifüberzogene Brille zu hinterlassen

Im Elternbad WC und Dusche tauschen, Schlauch-WC in der Hälfte abtrennen und dahinter die KWL. Zugang über WC Elternbad (da musst wenigstens ned über die Muschel) oder Revisionstüre im Stiegenhaus beim Podest ... da hättest beim Filterwechsel eine optimale Arbeitshöhe, brauchst Di ned bücken ... und allfällige Techniker müssen ned im Bad rumwuseln.

Zitat

1.2.2017 10:26
Ok, im FB gehts sich dann nicht aus. Evtl. auch die Decke abhängen.

Zitat

1.2.2017 11:48
Oh du hast nochmal geantwortet.
Die Variante mit Rev. Tür übers Stiegenhaus finde ich sympathisch.

Zitat

1.2.2017 15:58
Fährt man mit der Frischluftleitung direkt nach draußen oder ist da noch etwas dazwischen Schalldämpfer, Filter?

Zitat

1.2.2017 16:52
Idealerweise erfolgt die Ansaugung über einen Filterkasten im Freien (damit fällt das Problem mit der Dämmung des Filterkastens weg), wo ein großflächiger Filter mit Klasse F7 drin ist.
Kleinere Geräte haben den F7-Filter integriert ... da ist aber bei rd. 80m³/h Schluss.
Große Schalldämpfer sind nur auf der Hausseite, in Zuluft und Abluft.

Zitat

1.2.2017 20:32
Ein Deckengerät im langen WC wäre hier passend. Allerdings Deckengeräte gibt es keine große Auswahl auf dem Markt und die Wartung ist nicht so simpel wie bei einem Wand- oder Standgerät. Allerdings die Leitungsführung wäre alles in der Zwischendecke und damit unkompliziert.

Zitat

2.2.2017 11:30
Deckengerät kann ich mir auch gut vorstellen. Dadurch müsste nichts umgeplant werden und es würde wahrscheinlich der ein oder andere Bogen wegfallen.
Solange die Geräte gleichwertig zu wand/stand Geräten und auch nicht deutlich teurer sind, sehe ich kein großen Nachteil. Zumindest hinsichtlich der geringer Auswahl.
Es sei denn die Wartung ist dermaßen aufwendig.

Zitat

29.8.2017 9:10
hab wieder ein paar ideen bzw. Fragen

KWL Deckengerät im WC,
Leitungsführung in abgehängter Decke,
Verteilung in der Diele,
Frischluft von außen einfach gerade herein,
Fortluft mit 90 grad bogen nach oben übers Dach

Wäre das so machbar und was müsste im Vorfeld beachtet werden?

Zitat



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]