» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

kompakter Grundriss

14 Beiträge |
letzte Antwort 16.12.2016 |
erstellt 12.12.2016
Hallo liebe Forumsgemeinde,

da ich schon lange still mitlese, ist der eine oder andere Tipp bereits in die Planung eingeflossen. Gerne möchte ich aber nun meinen Plan auch zur Diskussion stellen.

Bei unserem Haus handelt es sich um einen Projektbau. An unserem Geräteraum und an unserem Carport grenzt der Nachbar direkt an. Im Westen befindet sich die Straße, allerdings kommt nach unserem Haus nur noch ein weiteres.

Ein Keller ist nicht geplant. Das Haus darf von den Außenmaßen nicht verändert werden, auch die Stiege darf nicht versetzt werden. Die Innenräume und die Fenster haben wir probiert, bestmöglichst auf unsere Bedürfnisse anzupassen. Der Plan ist genordet.

Freu mich über Feedback

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20161212393213_th.png


http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20161212978768_th.png
12.12.2016 13:57
Gefällt mir gut der Aufbau.
Einzig allein würde ich die tragende Wand zwischen Wohnzimmer und Esszimmer als Träger ausführen und dort eine Schiebewand einbauen, sodass die Räume bei Bedarf verbinden kannst. Sonst hat das Wohnzimmer nichts von der Abendsonne.

Zitat

13.12.2016 8:14
Ergänzend zu Wolfgang, würde ich auch noch den Schrankraum im Schlafzimmer abtrennen. Du schaust aus dem Bett genau auf die Kleiderkästen, erweckt den Eindruck als ob man in einer Wäschekammer schläft.

Zitat

13.12.2016 8:50
Beim Wohnzimmer haben wir lange herumüberlegt, es ist eher ein Büro und ich würd die Stellfläche für Bücher und Ordner brauchen. Die Wohnküche soll auch eine freistehende Couch im SW bekommen, da ist noch einiges an Platz, auch wenn der Esstisch natürlich so nicht realisiert werden kann.

Den Schrankraum abzutrennen halte ich für eine gute Idee, die Aussicht aus dem Bett ist wirklich bescheiden... Was würdest du empfehlen? Eine Schiebtüre?

Zitat

13.12.2016 10:42
Einfach geschlossene kästen nehmen und gut ist. Würd ich so oder so machen, sieht erstens schneller aufgeräumt aus und die kleidung verstaubt nicht so leicht

Zitat

13.12.2016 12:25


Haus1 schrieb: Was würdest du empfehlen? Eine Schiebtüre?


Wenn sie Platz hat, ja. Wird aber bei diesem Plan zu wenig sein.


heislplaner schrieb: Einfach geschlossene kästen nehmen und gut ist. Würd ich so oder so machen, sieht erstens schneller aufgeräumt aus und die kleidung verstaubt nicht so leicht


Ja das ist schon richtig. Trotzdem gefällt mir der Blick in den Schlauch nicht. Aber ist halt Ansichtssache.

Zitat

13.12.2016 19:51
Hast du Hauswirtschaftsraum o.ä. extern irgendwo? Oder wo wäscht du?
Bezüglich Kleiderschrank würde ich auf auf eine Schiebetüre tendieren, aber sonst ganz schick :)

Zitat

16.12.2016 0:29
Ich hätte gerne einen Hauswirtschaftsraum im OG gehabt, aber dafür ist unser Grundriss dann doch zu kompakt... Im Technikraum wollte ich aber auch nicht waschen, daher ist die WM (verbaut) im Bad.

Zitat

16.12.2016 9:31
Dein Grundriss ist meinen sehr, sehr ähnlich nur Spiegelverkehrt und ein paar Wände sind anders.
Was mir nicht gefällt ist das Wohnzimmer, das sieht irgendwie abgeschottet und versteckt aus. Auch würde ich gerne vom Wohnzimmer auf die Terrasse gehen wollen.
Was ich ändern würde bei meinem Haus, ich würde die Stiege nicht mehr ohne räumliche Trennung in den Wohnbereich, Küche und Essen einmünden lassen. Man hört alles rauf. Das Stiegenhaus ist wie ein Schallverstärker. Und die Technik sollte auch vom Haus aus begehbar sein.

Im OG würde ich das eine Kinderzimmer um 1m mehr Platz in der Länge schenken, dafür die Galerie halbieren und in einer Flucht auf die Tragende Mauer setzen so kannst. Dann könntest du die Schränke um 90° drehen und hast so eine Art begehbaren Kleiderschrank und gehst dadurch in Schlafzimmer.

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20161216662995_th.png

Zitat

16.12.2016 9:49
Hallo Richard,

ja, das ist wirklich sehr ähnlich. Ist der Plan genordet? Würdest du vielleicht auch dein EG herzeigen?

Zitat

16.12.2016 9:58
Plan ist genordet.

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20161216404819_th.png

Zitat

16.12.2016 10:01
Achja, Garderobe und WC haben Platz getauscht. Zwischen Säule und Kamin ist ein Kachelofen als Raumtrenner tätig.

Zitat

16.12.2016 10:22
Dann bietet sich eine Schiebewand immer noch an. Dann kannst du die Stiege vom Wohnbereich abtrennen. Hab aus dem selben Grund eine Schiebetür zwischen offenen Wohnbereich und Stiegenhaus eingebaut damit ich im Wohnbereich fernsehen kann ohne dass es im OG zu laut wird.

Zitat

16.12.2016 10:35
leider nein, da der Kachelofen nicht ganz nach oben abschliesst der ist ca. 1,6m hoch. Um eine Schiebetür zu realisieren müsste ich meine tragende Liapormauer schlitzen und die Tür in der Wand versenken. Erstens riesige Sauerei, und 2. habe ich dort einiges an Schalter und Schlitze für Wasserleitung etc... Ich weiß leider nicht ganz genau in welcher tiefe die Leerverrohrung liegt. Und schlitze mal 1,20 8cm dick ein und das über eine Höhe von 2,05m. Nicht Wandversenkt sieht besonders bescheiden aus. Da würde sich eher noch das OG anbieten, aber auch hier müsste ich die Galerie zu machen zB. mit Glas und dann eine Schiebetür vorsetzen. Dazu müsste ich die Stahlbetonstiege schlitzen.... Nö das lassen wir sein. Da versuch ich es doch lieber mit Schall schlucken und einer begrünten Wand. Wenn mal wieder etwas Kleingeld da ist

Zitat

16.12.2016 16:39
Mir gefällt euer Entwurf sehr gut.

Einzig die Situation im südlichen Eck bei der Hebeschiebetür erscheint mir ein totes Eck zu werden. Wenn aus "Wohnen" wirklich ein Büro sein wird, dann würde ich dieses eine Spur verkleinern (Trennwand Richtung Kaminflucht) und hätte einen etwas grüßeren Wohnbereich.

Man kann dann noch immer überlegen, ob man Wohnen/Küche/Essen vom Stiegenhaus abtrennt (Wand oder Glas).

Zitat



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]