» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Ringgrabenkollektor Projekt Mühlviertel

56 Beiträge |
letzte Antwort 20.9.2017 |
erstellt 30.10.2016
Ein neues Projekt soll entstehen. Hier die Eckdaten:

Standort: Mühlviertel, über A7 15 min von Linz-Urfahr entfernt.
Grundstücksgröße: 1450 m² allerdings mit viel Grünbestand
Wärmequelle: Erdwärme ist gesetzt
Wärmeerzeuger: KNV vollmodulierend (die bis 6 kW Maschine hoffentlich )

Zwischen Tiefenbohrung und Ringgrabenkollektor war ich lange unschlüssig. Was mich wieder mehr Richtung RGK gebracht hat, war die Tatsache, dass durch die starke Hanglage (Straße parallel verlaufend hat bis zu 24%) ohnehin jede Menge an Erdbewegung notwendig wird. Insofern würden die Rohre eher gelegt und eingeschüttet werden, als extra dafür wo reinzugraben.

Das Haus kommt nach oben (Nordost) in den Hang hinein und nach unten (Südwest) wird aufgeschüttet und mit einer Stützmauer (Bewehrte Erde geplant) abgesichert.

Hier mal der erste Entwurf mit dem Grabentool:

http://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplannerF

Danke schon mal für das Feedback der Spezialisten!

lg rabaum
< 1 2... 3
5.9.2017 12:53


dyarne schrieb: noppenbahn schaut auf die richtige seite


extra nur für dich

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/2017090539022.jpg


Das Podest steht gefliest und verfugt bereit, morgen wird die WP geliefert. Ein Gefühl wie Weihnachten

Zitat

5.9.2017 13:20
sehr schön!

dann schau noch daß ihr kaltes & warmes ende beim RGK richtig anschließt...

frohe weihnachten ...

Zitat

12.9.2017 9:22
Es geht los

WP in Betrieb genommen

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/20170912956273.jpg

und Ausheizen gestartet

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/20170912665181.jpg

Zitat

17.9.2017 11:52
Jetzt geht schon ordentlich Leistung über Kollektor und WP.
Vorlaufstufe bei 32 °C angekommen.
Sole mit 9/4 immer noch sehr solide im grünen Bereich.
http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/20170917855467.jpg

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/20170917252897.jpg


Solepumpe fast auf Anschlag.
Verdichter wäre schon am unentfesselten Limit angelangt. Aber wir haben ja entsperrt und den ZH gesperrt
http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/20170917588651.jpg

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/2017091771391.jpg

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/20170917902139.jpg

Zitat

17.9.2017 12:18
7,2 kw unentsperrt, nicht schlecht ...

wie weit willst du gehen und was machst du dafür, lastabwurf oder freigabe?
war die 30hz sperre bei deiner inbetriebnahme ein thema?

Zitat

17.9.2017 12:28


dyarne schrieb: wie weit willst du gehen?


nächste und letzte Stufe wird 35 Grad, die wir dann 5 Tage halten. Habe mich ziemlich genau an die Vorlagen aus dem Ausheizthread gehalten. Seit Montag jeden Tag um 2K spielerisch gesprungen.


dyarne schrieb: freigabe



dyarne schrieb: 30hz sperre


wir haben beide Sperren gelöscht, nein war kein Thema. Was könnte das Thema sein?

Zitat

17.9.2017 13:16
Wie kommst auf 7,2kw arne? Errechnet? Welche sperren? Die 90hz sperre?..
Wieviel kann die pumpe max?regelt die dann ab bevor was kaputt gehen könnt?

Zitat

17.9.2017 13:33
schaut super aus!


uzi10 schrieb: Wie kommst auf 7,2kw


(VL 31,9 - RL 27,7) * BF1 24,6 * 60 * 1,16 = ~7,2 kw

* 60 .. um von l/min auf l/h zu kommen
* 1,16 .. wärmespeicherkapazität von wasser (vereinfachung: 20° medium, 1l = 1kg)


uzi10 schrieb: Wieviel kann die pumpe max?regelt die dann ab bevor was kaputt gehen könnt?


verdicher frequenzbereich 20-120hz
da wird nichts kaputt.
und ja, es gibt abschaltmechanismen. zb zu kalte sole (quelle zu kalt oder wq pumpe zu lahm) oder hochdruck im verdichter (wenn wt pumpe zu niedrig dreht und die wärme nicht abführt)

Zitat

18.9.2017 12:16


rabaum schrieb: dyarne schrieb: 30hz sperre
wir haben beide Sperren gelöscht, nein war kein Thema. Was könnte das Thema sein?


DAS würde mich auch noch immer brennend interessieren
Muß die wirklich noch sein?

Zitat

18.9.2017 13:04
mi a

Zitat

18.9.2017 13:31
ok, bei mir ist unter 30hz der normalzustand.
ww laden ist im sommer mit 27-24hz gelaufen.
30hz reichen für 0° wintertage.
ein jahr lang ist der verdichter kein monat lang mit mehr als 30hz gelaufen.

Zitat

19.9.2017 11:24
@brink
mit deiner Formel ist es bei 34 Grad richtig abgegangen.
VL34/RL29
==> ~8,5 kW
da hat der Verdichter aber schon auf 115 Hz hochgedreht, Sole Aus immer noch deutlich im Plus. Heute folgen wieder aktuelle Fotos. Wir sind am Peak (35).

Zitat

19.9.2017 18:40
http://www.energiesparhaus.at/bilderupload_aktuell/20170919741403.jpg

Verdichter ist wieder unter die magische Marke von 90 Hz gegangen. Sind jetzt bei 85 Hz. Wärme halten geht gleich viel leichter als das Aufheizen

Zitat

19.9.2017 18:54


rabaum schrieb: wir


installateur oder servicetechniker?


Meinereiner schrieb: interessieren


mike82 schrieb: mi a

es hat vom hörensagen inverterfehler meldungen gegeben, daraufhin gab es die direktive den untersten bereich von 20-30hz bei inbetriebnahme zu sperren.

ein hersteller muß bei sowas natürlich übervorsichtig sein, keiner kann seine servicetechniker zum fehlermeldungen wegklicksen in der gegend rumschicken.

wir haben hier meines wissens nie jemanden mit einer fehlermeldung gehabt.

man könnte der meinung sein wenn jemand selber sein service menü versteht und bedienen kann daß er dann auf eigene verantwortung die sperre wegnimmt...

wenn derjenige dann irgendwann eine fehlermeldung bekommt müßte er die sperre wieder setzen und nicht den servicetechniker rufen...

meine ausdrückliche privatmeinung...

@raphael, gratulation
punktlandung mit der leistung. mike hat im frühjahr geschoßweise ausgeheizt damit die leistung sicher reicht...

8,5kw ist echt fett...
7° sole ein aber auch...

Zitat

19.9.2017 19:17


dyarne schrieb: installateur oder servicetechniker?


Installateur der die Befähigung hat die KNV Inbetriebnahme zu machen.


dyarne schrieb: müßte er die sperre wieder setzen


behalte ich im Hinterkopf, sollte was kommen.


dyarne schrieb: 8,5kw ist echt fett. 7° sole ein aber auch


fette Leistung, fette Soletemps, fettes Danke an alle die mitgeholfen haben, den Kollektor letztendlich so glühen zu lassen. Man schwitzt (net nur wegen Sauna im Haus) die ersten Tage schon ein wenig, ob dann in der Realität bei Vollgas alles so wird, wie im Planungstool gezeichnet und im Gewichtungsexcel gerechnet. Bzw. auch mit Rohrverlegung ohne prof. Hilfe nur mit einmal Schnuppern und viel (blöd) Fragen bei Messe und Stammtisch.

Zitat

20.9.2017 9:11


dyarne schrieb: meine ausdrückliche privatmeinung...


Servus Arne,
vielen Dank für diese deine ausdrückliche Privatmeinung!

@rabaum: gratuliere!!

Zitat

< 1 2... 3



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]