Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum »

KNV-Topline Parametrieren&Optimieren

1509 Beiträge | letzte Antwort 14.1.2017 | erstellt 23.9.2016
KNV-Topline Parametrieren&Optimieren

auf mehrfache anregung soll hier ein einstellfaden für die knv-topline-wp (1x45 und 1x55-serie) entstehen.

vieles davon gilt natürlich prinzipiell für alle wp...
<  1  2...  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18...  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  >
3.11.2016 18:36

Zitat:
gdfde schrieb: Gibts ja eh schon alles bei der Nibe.
Du kannst hunderte an Parameter über Modbus abgreifen und verändern und bei dir lokal auswerten bzw. auch sehr einfach in dein Bussystem integrieren.



Mercie für den Hinweis - hab mal recherchiert - da gibts ja wirklich viel, wirklich Hilfreiches z.B. bei openhub. Unter anderem eine vollständige Liste aller Modbusadressen mit Beschreibung, was da angesprochen wird.

In wieweit eine Fernsteuerung/Fernparametrierung damit auch noch geht, habe ich bis jetzt noch nicht herausgefunden - wird aber wohl auch zumindest z.T. möglich sein, wobei ich das dann eher nicht brauche.

Openhub scheint überhaupt die Möglichkeit zu sein, zu einigermaßen bezahlbaren Kosten PV, Batterie (sma), WP (nibe), ST, Kamin und Heizung (UVR) ohne aufs Internet angewiesen zu sein unter einen Hut zu bekommen. Muß ich mir wirklich mal näher ansehen.

LG jogi

Zitat

3.11.2016 18:45

Zitat:
jogi_54 schrieb: Openhub scheint überhaupt die Möglichkeit zu sein



Ja, da gibts einige.
Problem von diesen Modbusadaptern ist, dass der HW Preis im einstelligen Euro Bereich liegt, die aber natürlich die Entwicklungskosten mitraufschlagen.
Die Nibe Modbus Box kostet ca. 600 €, wenn ich mich nicht irre...leider kein Schnäppchen.

Zitat:
jogi_54 schrieb: ohne aufs Internet angewiesen zu sein unter einen Hut zu bekommen.



Wie greifst du dann auf den Raspi zu? Hoffentlich nicht übers LAN, sonst könntest ja noch gehackt werden....sorry, das mußte jetzt sein

Zitat

3.11.2016 19:26

Zitat:
gufu1 schrieb: JA.


Funktioniert das Nibe Gateway (nibegw) problemlos? Laut Doku (https://github.com/openhab/openhab/wiki/Nibe-Heat-Pump-Binding) muss das ja die ganze Zeit laufen, da die Wärmepumpe sonst in einen Fehlerzustand geht.

Zitat

3.11.2016 20:15

Zitat:
mho schrieb: Funktioniert das Nibe Gateway (nibegw) problemlos? Laut Doku (https://github.com/openhab/openhab/wiki/Nibe-Heat-Pump-Binding) muss das ja die ganze Zeit laufen, da die Wärmepumpe sonst in einen Fehlerzustand geht.



Ja der Raspi läuft immer und simuliert ein Modbus-Interface. Das funktioniert problemlos außer bei Stromausfall wo der Raspi länger als die WP braucht um hochzufahren und somit die WP auf Störung geht. Muss ich bei Gelegenheit mit einer Pufferbatterie/Mini-USV lösen.

Werte auf die WP schreiben funktioniert übrigens nicht.
Ich hatte vor 2 Jahren mit dem Entwickler des Nibe-Bindings Kontakt und er hat glaub ich die notwendige Protokollstruktur für das "Schreiben" nicht mehr weiterverfolgt. Nibe verwendet da ganz komische proprietäre Protokolle. Leider wurde das Nibe-Binding nicht mehr weiterentwickelt.

MFG

Zitat

4.11.2016 6:20

Zitat:
gufu1 schrieb: Werte auf die WP schreiben funktioniert übrigens nicht.


Schreiben wär mir nicht wichtig. Könnte man zum Auslesen der Werte den Raspberry auch über die USB Schnittstelle der Nibe betreiben? Der Raspberry müsste dann einen USB Stick "simulieren" und die Logdateien weiterverarbeiten. Dann hätte man das Problem mit dem Fehlerzustand nach einem Stromausfall nicht.

Zitat

4.11.2016 8:52
@mühlviertler/brink
WM 1124 kwh, strom 184 kwh, inkl ww im oktober bei hzk und ~23,5° IT..

Zitat

4.11.2016 9:00
@kleinhirn bravo!

Zitat

4.11.2016 9:06

Zitat:
gdfde schrieb:
Problem von diesen Modbusadaptern ist, dass der HW Preis im einstelligen Euro Bereich liegt, die aber natürlich die Entwicklungskosten mitraufschlagen.
Die Nibe Modbus Box kostet ca. 600 €, wenn ich mich nicht irre...leider kein Schnäppchen.



Im Netz findet man Vorschläge, wie man einen ganz normalen preiswerten RS485/USB Adapter per "binding" in openhub für die Nibe einbindet. Dabei gibt es eine fertige Datei, die schon alle Adressen der Nibe auf die Signale abbildet.

Zitat:
gdfde schrieb: Wie greifst du dann auf den Raspi zu? Hoffentlich nicht übers LAN, sonst könntest ja noch gehackt werden....sorry, das mußte jetzt sein



Der Raspi muss ja nicht im ans Internet angebundene Hausnetz liegen - reicht ja, wenn er in einem eigenen Haustechnik-Netz liegt. Ich habe vom letzten Providerwechsel noch ne ungenutzte fritz!Box für ein solches Netz herumliegen, damit ginge dann ein Aufbau mit demilitarisierter Zone.

Abgesehen davon geht es mir eher darum, dass die Möglichkeit unterbunden wird, dass ein Hack eines solchen Servers im Netz ein Zugriff zu meinen Anlagen ermöglicht.

Zitat:
gufu1 schrieb: Ja der Raspi läuft immer und simuliert ein Modbus-Interface. Das funktioniert problemlos außer bei Stromausfall wo der Raspi länger als die WP braucht um hochzufahren und somit die WP auf Störung geht. Muss ich bei Gelegenheit mit einer Pufferbatterie/Mini-USV lösen.



Da ich auch ne inselnetzfähige Batterieanlage habe, dürften bei mir eventuell sogar ein paar große Kondensatoren (als CAPS) auf der Gleichspannungsseite reichen, um die kurze Unterbrechung von 1-2sec für den RasberryPi zu überbrücken.

Na ja, erstmal muss ich eine Nibe haben - das dauert noch ein wenig. Aber ich kann ja schon mal die Zeit bis dahin nutzen, mir über die Intergration Gedanken zu machen.

LG jogi

Zitat

4.11.2016 9:41

Zitat:
brink schrieb: @kleinhirn bravo!


macht das werkl ohne mein zutun, aber es freut sehr

Zitat

4.11.2016 9:51

Zitat:
Kleinhirn schrieb: WM 1124 kwh, strom 184 kwh, inkl ww im oktober bei hzk und ~23,5° IT..



inkl. Reglerstrom? Dann wäre das Wahnsinnig gut, aber ich habe es bei dir erwartet das du bei deiner Fläche und Heizlast wohl ein Effizienzmonster bekommst.
Ich war in den letzten 3 Monaten bei einer brutto AZ vom 6,8 wenn ich den Reglerstrom mit einbeziehe immerhin noch 5,75.. Wenn ich die Passive Kühlung im August und 1 Woche September dazu rechen noch immer rund 5,0x

Zitat

4.11.2016 10:50
hmmmm.. gute Frage bezüglich Reglerstrom
Der Elektriker hat die 380V in den Heizraum gezogen, dort einen FI gesetzt und dort auch den Zähler installiert. Ich denke es sollten alle Verbraucher damit gemessen werden.. ?

Zitat

4.11.2016 11:07

Zitat:
Kleinhirn schrieb: Ich denke es sollten alle Verbraucher damit gemessen werden.. ?



nein das war vermutlich nur der 3 Phasen Zähler, der Regler wird über 1 Phase gezählt, hängt vermutlich am Haushaltsstrom.
Der Regler benötigt ca. 0,8 KWH/Tag zumindest bei mir.

Zitat

4.11.2016 11:18
Ist das "Standard", dass nur die 3 Phasenmenge gezählt wird? Oder geht das gar nicht mit nur einem Zähler und man benötigt einen separaten Zähler?

Zitat

4.11.2016 11:19
@richard
ich habe nur einen stecker zur wp, 3 phasen strom. wenn da strom durchgeht, ist es inkl dem reglerstrom. ich nehme mal an, kleinhirn hat's genauso. !?
...

richard, du hast womöglich eine andere e-verschaltung?

Zitat

4.11.2016 11:22
Es ist beim Wärmepumpentarif so das nur die 3 Phasen des Verdichters gezählt werden. Und das andere über den Haushaltsstrom läuft. Die Elektriker kennen dieses Schema so und würden vermutlich auch bei einem nicht WP Tarif das genau so machen, da Sie es nicht anders wissen. Daher meine Frage. Ich habe deswegen 2 Zähler weil ich Verdichter und Regler separat messen wollte.
Ich bin aber kein Elektriker und kann dir daher nicht sagen, ob er den Regler nicht auch auf den selben Zähler hängen kann. Vom Schema WP Tarif her darf er es nicht und kennt es somit auch nicht anders.

Zitat

4.11.2016 11:33
Ich hatte letzten Monat 1050kWh Wärme bei 137,53kWh Strom (inkl. Reglung/alle Pumpen), macht ein MAZ von 7,6.

Das Haus ist allerdings noch nicht bewohnt (daher kein WW und eher geringe Lüftungsverluste), VL zw. 25-27°C, Raumtemperatur ca. 21°C.
Klingt fast wie ein Messfehler, aber wenn man sich die WP-COP Linie ansieht ist das bei Temperaturhub von ca. 15° schon möglich.

Zitat:
Richard3007 schrieb: Ich bin aber kein Elektriker und kann dir daher nicht sagen, ob er den Regler nicht auch auf den selben Zähler hängen kann.


Klar könntet die Steuerung auch auf einen WP-Tarif hängen, nur wäre die dann bei der Mittagsabschaltung auch Stromlos.

Wenn alles am Haushaltszähler hängt kann man die WP nur 3Phasig anschließen, Steuerung hängt ja Default-mäßig ohnehin da mit drinnen. Lässt sich wie gesagt nur für Wp-Tarif umbauen auf eigene Versorgung.

Zitat:

ich habe nur einen stecker zur wp, 3 phasen strom. wenn da strom durchgeht, ist es inkl dem reglerstrom. ich nehme mal an, kleinhirn hat's genauso. !?


Ja muss dann inkl. Steuerung sein.

Zitat:
Ist das "Standard", dass nur die 3 Phasenmenge gezählt wird? Oder geht das gar nicht mit nur einem Zähler und man benötigt einen separaten Zähler?


Wenn die WP am Haushaltsstromzähler hängt benötigst du einen eigenen Unterzähler, damit du den Verbrauch der WP bekommst. Ich hab diesen hier verbaut
https://www.amazon.de/E-Tech-DRT428DC-Stromz%C3%A4hler-Drehstromz%C3%A4hlK

Zitat

4.11.2016 11:47
Verbaut wurde ein "Eltako Drehstrom 80A".
Die WP hängt am Haushaltsstromzähler und danach wurde der Eltako gesetzt.
Anschluß wurde sicher nicht auf WP Tarif umgebaut, WP läuft ganztägig.

Zitat

4.11.2016 11:47

Zitat:
Executer schrieb: macht ein MAZ von 7,6.


klingt vernünftig.
die wp macht bei 50hz 10/35 eine az von 6,5.
ich heize gerade mit 20hz und 12,5/27 .. az?? vermutlich 8-9
...

Zitat

4.11.2016 11:48

Zitat:
Executer schrieb: Ich hatte letzten Monat 1050kWh Wärme bei 137,53kWh Strom (inkl. Reglung/alle Pumpen), macht ein MAZ von 7,6.



Die MAZ vom Oktober habe ich leider nicht gemessen (Schande über mein Haupt) Ich hab einfach vergessen die Werte zu notieren. Aber ja 7,6 ist möglich ohne WW Betrieb. Lange Laufzeiten auf 20HZ hohe Quelltemperaturen.
Meine MAZ muss ja auch um die 6,5 inkl. Regler liegen. Der November wird es zeigen, da wird mein Sole Eingang hoffentlich noch immer am Ende über 10° liegen.

Zitat

4.11.2016 11:53
Edit: Hab meinen Elektriker gefragt. Sämtliche Verbräuche werden /wurden gemessen...

Zitat

4.11.2016 11:55

Zitat:
Kleinhirn schrieb: Edit: Hab meinen Elektriker gefragt. Sämtliche Verbräuche werden /wurden gemessen...



Super!

Zitat

<  1  2...  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18...  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  >

      
Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.