4 Beiträge | erstellt 25.9.2011 | letzte Antwort 17.10.2011
goldgas
Hallo Leute,

ist jemand von euch bei diesem Anbieter? Ab Oktober wäre dieser Anbieter bei mir um etwa 100 Euro im Jahr günstiger als die EVN (laut www.e-control.at). Seriöse Abwicklung? Haken?

Goldgas kommt ja aus Deutschland, wäre interessiert wie sich die bei uns schlagen.

Ein Haken könnte natürlich Kundenfang derzeit sein, denn wer weiß, ob sie nicht in einem halben Jahr die Preise nachziehen.

PS: Der Strom soll ja auch bald nachziehen.

LG
dandjo

 

26.9.2011 15:10
goldgas
Schaut ja nicht so rosig aus:
http://www.haustechnikdialog.de/forum/t/133562/Goldgas-stellt-Abschlagszm
16.10.2011 15:19
Ich hab am 1.9.2011 auf Goldgas (Österreich) umgestellt. Umstellung funktionierte problemlos. Monatl. Zahlungstermin ist der 14. und nicht das Monatsende - kein großes Problem. Bei mir beträgt die Einsparung auch mind. € 120,- (Ohne Neukundenrabatt) ähnlich günstig wäre die KELAG. Meiner Meinung nach sollte man die Möglichkeit des Wechsels mehr nützen, sonst machen die großen "Monopolisten" weiterhin was sie wollen. Nämlich den Strom- bzw. Gaspreis hoch halten und nach oben treiben.
lg Hans
16.10.2011 15:32
Besteht die Gefahr, dass die Preise demnächst nachgezogen werden? Ist das irgendwie abgesichert? Wäre nicht der erste Anbieter, der die Preissteigerungen ebenfalls ein halbes Jahr verzögert weitergibt.
17.10.2011 13:15
Die Bindefrist bei Goldgas ist 3 Monate und dann ist eine Kündigung jeweils mind. 2 Wochen vor Monatsende möglich. Bei einer Preiserhöhung hat man sowieso ein Kündigungsrecht. Im e-controll Kalkulator sieht man zwar, dass einige Anbieter demnächst die Preise erhöhen (Goldgas ist aktuell nicht angeführt)- in die aktuelle Kalkulation fließen die Preiserhöhungen nicht ein. Wenn ich die Absicht habe, zu wechseln, müsste man diese Preissteigerung mitberücksichtigen.
Goldgas hat bei mir die monatliche Rate realistisch kalkuliert - aufgrund des Vorjahrverbrauchs - event. Rückforderungen bei Kündigung würden keine großen Beträge ausmachen, falls es dazu kommen würde.
lg Hans

Dieser Thread wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Energiesparhaus.at haftet als Diensteanbieter im Sinne des E-Commerce-Gesetzes nicht für die gespeicherten Informationen. Die im Forum von Dritten veröffentlichten Äußerungen entsprechen nicht der Meinung von energiesparhaus.at [Details]

Ein Service von energiesparhaus.at
Unabhängige Beratung für Wohnen, Hausbau und Sanierung