« Photovoltaik / PV  |

Anlagenvorstellung PV - 7,65 kwp fronius, trinasolar 17stk

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3 
  •  stefan4713
6.8.2021 - 11.9.2023
53 Antworten | 15 Autoren 53
2
55
nachdem jetzt wieder mal die frage war, was kann es kosten möchte ich hier kurz unsere pv anlage vorstellen
gesamtkosten rd € 10.000,-- geliefert, montiert, betriebsbereit übergeben, inkl. prüfprotokoll
fronius WR WR [Wechselrichter] hybrid (noch keine batterie) 8.0 sowie fronius smartmeter (aufpreis für hybrid und sm im bereich von € 1.500,--)
45° satteldach, bramac dachziegel (einer ging bei der montage kaputt)
ost azimut -110, 8 stk trina solar trina tsm 455de module -
west azimut +70, 9 stk trina solar module 450 watt (sind 1.040x2102mm)
ico https://static.trinasolar.com/sites/default/files/MA_Datasheet_TallmaxM_DE17M(II)_2020C.pdf

jo, anlage läuft, sind verwundert dass selbst bei regenwetter um 08:00 morgens ein paar watt produziert werden 😊


2021/20210806552136.jpg


2021/20210806465073.jpg

produktion paßt immerwieder nicht zum verbrauch - daher ist wohl die annahme zur rentabilität von speicher nicht ganz richtig


2021/20210806299294.png

  •  ds50
  •   Silber-Award
19.11.2021  (#41)

zitat..
uzi10 schrieb: wechseln kann, da ein String von mir 14 Panele hat und die nur einen Tracker mit max 250V bieten, was ein bisschen Steinzeit ist. Wenn die welche bis 1000V bieten würden, wären die eine Supermacht

Aber soweit ich weiß, bis 100A. Da kannst natürlich auch parallel schalten.
Am Besten das Excel sheet von deren Homepage runterladen, die Daten deiner Module eingeben und dann damit spielen.


1
  •  uzi10
  •   Gold-Award
19.11.2021  (#42)
Hallo. Ich kann nix parallel schalten. Ich reiss ja nicht die ganzen Verkabelung unter den Panelen ausseinand. Verkabel alles anders und mach neue Kabeldurchführungen. Da muss ich erst wieder meine Dachfirma holen und die fragt ob ich nen Stich habe. Ich hab 14 Panele in Serie.  Ganz normaler Standard. Und 450V ist bei PV Anlagen fast nix. Man braucht dann viel mehr Kabel und Sammelboxen.
Aber wenn ich einen String mit 7 Panele mache und auf einen Mppt Tracker am Victron mache, dann könnt ich das realisieren. Der Rest läuft über den alten WR WR [Wechselrichter] dann weiter oder wie? Geht die Victron Anlage bei Stromausfall nicht auf 53hz?? Und ich würde dann die Akkus über AC laden, dass kann die Steuerung von Victron? Die kann ja kommunizieren  mitn Fronius was ich weiss. Den WR WR [Wechselrichter] wollt ich zwar auf der Gartenhütte verwenden aber dann würd ich dort nen eigenen brauchen.
Dann könnt ich dort auch mit einen 230V über einen Tracker einspeisen(vorher ein Gleichrichter). Hoff den macht welliger Gleichstrom nix aus.

1
  •  Fani
19.11.2021  (#43)

zitat..
uzi10 schrieb:

Hallo. Ich kann nix parallel schalten. Ich reiss ja nicht die ganzen Verkabelung unter den Panelen ausseinand. Verkabel alles anders und mach neue Kabeldurchführungen. Da muss ich erst wieder meine Dachfirma holen und die fragt ob ich nen Stich habe. Ich hab 14 Panele in Serie.  Ganz normaler Standard. Und 450V ist bei PV Anlagen fast nix. Man braucht dann viel mehr Kabel und Sammelboxen.
Aber wenn ich einen String mit 7 Panele mache und auf einen Mppt Tracker am Victron mache, dann könnt ich das realisieren. Der Rest läuft über den alten WR WR [Wechselrichter] dann weiter oder wie? Geht die Victron Anlage bei Stromausfall nicht auf 53hz?? Und ich würde dann die Akkus über AC laden, dass kann die Steuerung von Victron? Die kann ja kommunizieren  mitn Fronius was ich weiss. Den WR WR [Wechselrichter] wollt ich zwar auf der Gartenhütte verwenden aber dann würd ich dort nen eigenen brauchen.
Dann könnt ich dort auch mit einen 230V über einen Tracker einspeisen(vorher ein Gleichrichter). Hoff den macht welliger Gleichstrom nix aus.

Hallo, 

Wir kennen dein System nicht und wollen nur moegliche Loesungen aufzeigen. 450V in Serie sind ca 9 Module, da der 450er ZWEI Tracker hat kannst ca 18 Panaele dran geben, soviel mehr Kabel sind das auch nicht, genau ein String mehr. 

Oder du belässt den aktuellen WR WR [Wechselrichter] auf der ACOut Seite eines Multiplus und landest darueber den Speicher und versorgst die AC Verbraucher. Der Victron macht bei Netzausfall einen sauberen 50Hz Sinus, er verwendet lediglich Frequenzy Shifting wenn er die Leistung eines anderen WR WR [Wechselrichter] steuern muss. Wenn das System aber auch Schwarzstart faehig sein soll, dann brauchst neben dem Speicher zumindest eine kleines PV Array das ueber einen Smartsolar Mppt direkt auf der DC Seite angeschlossen ist. 

1
  •  ds50
  •   Silber-Award
20.11.2021  (#44)

zitat..
uzi10 schrieb: und die fragt ob ich nen Stich habe.


OT: Fragt sich mein Insti auch. Trotzdem darf er das optionale Rückschlagventil im RL RL [Rücklauf] meines Heizsystems wieder rausreißen und eine von mir selbst verschuldete mißglückte Serienschaltung zweier Heizkreise wieder auftrennen. Ist mir aber egal.
Wer zahlt, schafft an.

1
  •  stefan4713
22.11.2021  (#45)
jo, zurück zum thema - nach den 11.11. tagelang nur nebel, wird auch der wenige strom von 3kwh sofort in die batterie gepuffert und somit zu 99,9% als eigenbedarf verwendet - geht ohne batterie nicht und wenn so ganz schöne tage wie die letzten 3 waren, kommt trotz 8 kwh verbrauch, alles von der eigenproduktion (99,9%)
ein paar watt zieht er anscheinend vom netz, weil zu langsam beim "umschalten"

meine annahme das ein kleiner speicher schon sehr viel nützt, wird durch die fakten eigentlich belegt - ich muß meiner meinung nach nicht doppelt soviel speicher wie KWP KWP [kWpeak, Spitzenleistung] haben

für mich sehr relevant daher gesamtverbrauch zu eigenverbrauch und der netzbezug (minimieren) da kostenintensiv - notstrom/autorkie jetzt unberücksichtigt


2021/20211122993683.jpg

das excel kommt vom WR WR [Wechselrichter] täglich vom vortag - als report
somit kannst selbst summieren wie du willst emoji

1
  •  stefan4713
23.5.2022  (#46)
so, auch die "geförderte" Erweiterung ist am Dach - fertig montiert, betriebsbereit, läuft
die trina solar 450 w mit den longi erweitert
hat gestern schon gas gegeben
an alle die immer gleich das Dach voll machen (sagen), wir haben es nicht getan und haben jetzt eigentlich das Dach ziemlich voll - in Summe jetzt 11,5kwp auf dem FR Gen24 8.0 und das paßt so jetzt perfekt OST String sehr viel schwächer weil noch mehr außerhalb SÜD und WEST sind jetzt 2 Reihen je 9 Module zu 450 Watt
die BYD HVS 5.1 müßten wir aufgrund des Ömag Marktpreisen eigentlich deaktivieren, aber ist mir egal - hier sind noch 2 Module bestellt, die eigentlich im Juni kommen sollten, die werden aber jetzt noch nicht in Betrieb genommen
Notstromumschaltung ist auch geplant, sobald der Solateur Zeit hat, vorbereitet ist alles

Wärmepumpe ist vom Wärmepumpenzähler auf den Hauszähler umgeschalten und somit läuft die WW WW [Warmwasser] Aufbereitung über die PV (oder auch in der Nacht über die Batterie)

Netzbezug im April - 5kwh, jetzt im mai bisher 2kwh (inkl. warmwasser)

und die Module sind richtig "Dreckig", beim montieren der neuen gut sichtbar

aber in Summe ein echt geiles Spielzeug so eine PV Anlage mit Smartmeter + Batterie


2022/20220523247155.jpg

2022/20220523132831.jpg


2022/20220523283687.jpg
 
 


2022/202205235848.jpg

Netzbezug fällt weiter


2022/2022052325725.jpg

1
  •  speeeedcat
  •   Gold-Award
23.5.2022  (#47)
Super!
Kostenpunnkt fix-fertig inkl. Montage Dach und Elektrik?

1
  •  stefan4713
23.5.2022  (#48)

zitat..
speeeedcat schrieb:

Super!
Kostenpunnkt fix-fertig inkl. Montage Dach und Elektrik?

stufe 1 mit dem grundpaket 7,65 kwp kwp [kWpeak, Spitzenleistung], gen24 8.0, smartmeter geliefert/montiert 10.300 abzgl 1900 förderung = 8400
okt 2021 den hvs byd 5.1 dazu, hat 3450 gekostet + 70 inst = 3520
und jetzt nochmal 3200 abzgl. 984 förderung = 2220
gesamt somit  rd 14.500,-- was sicher in zeiten wie diesen günstig ist


1
  •  stefan4713
2.2.2023  (#49)
sodala, eine weitere stufe gezündet - ausgebaut
notstromumschaltung - umschaltbox vom bruder (elektromeister...) montiert bekommen (selbstbau!) keine fertige box - dh alle komponenten hat er organisiert, relais, schütz.....nur smartmeter vom fronius war schon vorhanden
wenn man da zuschaut, eigentlich keine raketenwisschenschafft aber hut ab - 3h arbeit

 • 2 schütz, railais, etc. lt. bild und diese dann dort wo 2 zähler im verteilerkasten platz hätten, montiert - fachgerecht
 • 4 draht leitung (YCYM 2x2x0.8 EIB BUS) vom keller WR WR [Wechselrichter] fronius zum verteiler im EG wurde schon vor monaten gezogen und das fronius SM ist ja schon seit beginn ebenso in betrieb
 • WR gen24 8.0 auf notstrom 3-phasig (fullbackup) konfiguriert und die lines alle auf standard belassen, speichergrenzen ebenso (screenshot)
 • die WP WP [Wärmepumpe] kann ich mittels "umschalter" aus dem notstromkreis rausschalten - wäre also wenn ich urlaub fahre, möglich, damit im blackoutfall die wp den speicher nicht leer zieht
 • entladeleistung lt. fronius + BYD sollten die 8000 watt sein max. 3680 pro phase
 • schaltplan lt. fronius homepage ebenso umgesetzt (notstrom österreich byd, pdf seite 28) ico https://www.fronius.com/~/downloads/Solar%20Energy/Installation%20Instructions/42,0426,0209,DE.pdf
 • am relais ist noch ein platz frei, dh wir werden außen am verteilerkasten ein kleines LED licht anbringen, welches nur im notstromfall "leuchtet"

netzausfall simuliert - test verlief gut, nach 30 sec. startete der WR WR [Wechselrichter] wieder und wir hatten strom und gemessene 53Hz, wie es sein soll - keine besonderen belastungstests gemacht !!!
zurückschalten ging auch sehr gut, wobei nur millisekunden unterbrechung war - SONOS spielte weiter, internetrouter startete neu
das WICHTIGSTE, es geht kein strom nach außen ins netz, wenn der WR WR [Wechselrichter] im notstrombetrieb hochgefahren ist !!!


2023/20230202374718.jpg


2023/20230202602234.jpg


2023/20230202322603.png


2023/20230202129876.png


2023/20230202497404.jpg


2023/20230202953736.jpg

1
  •  stefan4713
11.9.2023  (#50)
mach das dach voll - ja, immer eins nach dem anderen
carport wurde heute belegt mit 15 trina tsm-425 modulen  - nochmal 6,4kwp an einem symo 6.0
budget knapp unter € 7.000,- vor förderung und die ist im märzcall positiv durchgegangen (285€ * 6,3kw)
nicht ganz verschattungsfrei, werden aber gerade in der heizperiode am vormittag gut angestrahlt, wo die westmodule noch "schlafen" und die ost-seitigen module zu schwach sind
sind dann in summe nicht ganz 18kwp - paßt - fertig


2023/20230911390777.jpg

1
  •  fruzzy
  •   Gold-Award
11.9.2023  (#51)
@­stefan4713 
ich versteh dich. man kann da echt süchtig nach mehr werden. emoji

aber so ein carport schreit ja förmlich danach. 👍

1
  •  Dumtidum
  •   Bronze-Award
11.9.2023  (#52)
Was hast du da als unterkonstruktion verwendet? Haben einen carport mit bestehenden foliendach. 
Danke! 

1
  •  stefan4713
11.9.2023  (#53)

zitat..
Dumtidum schrieb:

Was hast du da als unterkonstruktion verwendet? Haben einen carport mit bestehenden foliendach. 
Danke!

du meinst wie die module befestigt wurden? am trapezblech?
wird niedergeschraubt - einfach "pv montagesystem flachdach trapezbrücke" suchen


1
 <  1  2 ... 3 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Erfahrung Huawei Sun Wechselrichter