« Fertighaus

[Gelöst] Wandaufbau Holzriegel vs 50er Ziegel

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 
  •  Ninifi
13.5.2018 - 14.12.2021
26 Antworten | 9 Autoren 26
3
3
Liebe Community! 

Wir wollten ursprünglich im Mai mit dem Bau unseres Bungalows starten. Leider gibt es Probleme bei der Umwidmung und der Bau verzögert sich und das möglicherweise bis nächstes Jahr.

Für uns stand immer fest, es muss ein 50er Planziegel werden unsere größten Vorurteile gegen Holzriegel: geringer Schallschutz, geringere Lebensdauer und teurer....

Nun haben wir Angebot von einer örtlichen Zimmerei, von der wir auch Referenzen haben und Häuser kennen. 

Ich komme bei der Endsumme, wenn man es versucht zu vergleichen auf 35000€ Unterschied, wobei beim Ziegelmassiv noch keine Arbeitszeit in der Rohbauphase gerechnet ist und auch nicht, dass es langsamer geht und wir länger Miete zahlen.

Wandaufbau Holzriegel wäre:
6 cm Holzweichfaser (Putzträger)
22 cm Holzriegel mit Zellulosedämmung
1,5 cm OSB-Platten
8 cm Installationsebene
1,5 cm Gipskarton oder Fermazell
Wir würden dann auch noch innen verputzen.

Was sagt ihr zu dem Wandaufbau?
Kann er auch schallschutzmäßig gut mithalten?

Uns gefällt diese Bauweise mittlerweile sehr gut, da wir zwar einiges an Eigenleistung erbringen wollen, aber mein Mann und ich viel Nacht- und Wochenenddienst sind, das heißt, das Bauen wird sich lange ziehen! Und so denken wir, sind wir schneller und auch die Bauweise gefällt uns gut!

Gibt es vl jemanden, der auch so umgeschwenkt ist? Und sich jetzt damit wohl fühlt bzw vl hat wirklich jemand einen Kostenvergleich!

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Liebe Grüße


 

  •  alpenzell
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
17.5.2018 ( #21)


Ninifi schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von alpenzell: Die Außenwände werden innen geputzt und die Innenwände gespachtelt??? Das geht schon, wir wollten aber die gleiche Oberfläche.

Ja, das wird es bei uns eh auch. Alle Wände werden innen zuerst gespachtelt und dann verputzt, weil uns das besser gefällt.


Das verstehe ich jetzt nicht. Was soll denn innen (Außenwand und Innenwand) für Putz drauf? Gipsfaser ist doch schon ein Putzträger und kann direkt verputzt werden, wozu das Spachteln?. Alternativ kannst du dann aber auch eine Holzfaserplatte oder Lehmbauplatte nehmen.

20.000 für welche Fläche und welche Schalung? Ich hab für 245m² Deckfläche für mein Material jetzt ca. 9,5k ausgegeben (inkl. Unterbau und Schrauben).

  •  Ninifi
17.5.2018 ( #22)


alpenzell schrieb: Das verstehe ich jetzt nicht. Was soll denn innen (Außenwand und Innenwand) für Putz drauf? Gipsfaser ist doch schon ein Putzträger und kann direkt verputzt werden, wozu das Spachteln?.


Ah, dann haben wir das wahrscheinlich falsch verstanden, wir haben das so verstanden, dass wir nach dem Anbringen der Gipsplatten, diese noch spachteln müssen und dann können wir den Innenputz machen lassen.



alpenzell schrieb: 20.000 für welche Fläche und welche Schalung? Ich hab für 245m² Deckfläche für mein Material jetzt ca. 9,5k ausgegeben (inkl. Unterbau und Schrauben).


Außenwandfläche des Hauses weiß ich jetzt leider nicht, das müsste ich mir erst ausrechnen! Die 20 000 wären nur für den Außenputz, das wäre nämlich im Angebot der Zimmerei dabei.

  •  Vardi17
17.5.2018 ( #23)


Ninifi schrieb: Zeitlich meinte dieser jedoch, hätte er sich nichts erspart, er hätte genauso lang gebraucht, wie wenn er massiv gebaut hätte, auch ein bisschen über zwei Jahre....


Das kommt wohl darauf an, wie viel man mit welchem Zeitbudget selber macht. Unser Holzbauer geht von ca. einem halben Jahr Bauzeit aus. 

  •  Hausbau19
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
15.1.2020 ( #24)


hinterlüftete Fassade, sehr gut. Ja das ist besser als Putz, wir sind gerade dabei unsere anzubauen. Das dauert ziemlich lange, ist aber gut in Eigenarbeit zu machen:


 Hi Alpenzell,

Wie sieht dein Rhombusprofil genau aus und was ist das schwarze das am Foto zwischen den Brettern horizontal verläuft? Brauch auch sowas und zwar so, dass keine Insekten dahinterklettern können.


  •  alpenzell
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
15.1.2020 ( #25)
rhomboline kontrast von hartl holz
https://hartlholz.at/fassaden-balkon/


Hausbau19 schrieb: was ist das schwarze das am Foto zwischen den Brettern horizontal verläuft?

das ist eine Nut-Feder-Schalung, die Feder ist bereits schwarz gestrichen, damit es die Optik einer offenen Rhombusschalung hat.

1
  •  Michael64
14.12.2021 ( #26)
Hallo, es würde mich freuen wenn sich einige, die sich hier sehr kompetent äußern, auch auf meinen thread hier antworten könnten:

https://www.energiesparhaus.at/forum-aussenmauer/65805

Danke, Michael

 <  1  2 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Baubegleitung
« Fertighaus-Forum