» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

WP + EFH: Logging/Monitoring light

11 Beiträge | letzte Antwort 20.11.2018 | erstellt 19.11.2018
Hallo Forum,

könnt ihr mir bitte evt. ein wenig auf die Sprünge helfen wie man generell, am sinnvollsten oder am einfachsten ein Monitoring ligth (ohne MSR-Techniker) in einem EFH umsetzen kann? Meine bisherige Recherche bringt mich nicht wirklich weiter.

Es geht im Endeffekt darum die Auswertung einer F1x55-6 mit den Daten von ein paar zusätzlichen Sensoren/Fühlern in Excel etc. zu verheiraten (logischerweise zeitlich deckungsgleich).
(ca. 6 Temperaturfühler/-sensoren (in aktivierten und unaktivierten Bauteilen) und ca. 3 Luftfeuchtefühlern/-sensoren, sowie 1 x Temp. und Feuchte in der AUL vom Luftbrunnen kommend)

1.) Logging Wärmepumpe und Übertragen in Excel etc. sollte gehen
... Speicherintervall ist einstellbar?
... kann man parallel zum uplink auf einen USB-Stick loggen?

2.) zusätzliche Fühler (welche? (PT100?) ... zum Teil irgendwo in der Aussenwandachse oder in Betondecken/Fundamentplatte) ... wie sieht es mit Leitungslängen aus? ... und wie loggen? --> mit möglicher Übergabe/Auswertung an Excel etc.

Ist ein Bus-System notwendig/sinnvoll? (evt. kommt sowieso ein "Schmalspur"- KNX oder Loxone für 5 Raffstores und Licht ... noch nicht fix!)
... oder welche Möglichkeiten gibt es hier bzw. wie würdet ihr das angehen?

Vielen Dank schon mal für eure Anregungen und Mithilfe.

 
20.11.2018 7:21


ap99 schrieb: Ist ein Bus-System notwendig/sinnvoll? (evt. kommt sowieso ein "Schmalspur"- KNX oder Loxone für 5 Raffstores und Licht ... noch nicht fix!)
... oder welche Möglichkeiten gibt es hier bzw. wie würdet ihr das angehen?


Was meinst du mit "Schmalspur-KNX"? Beschattung ud Licht ist schon ein großer Anteil, da kann man auch gleich vollständig und großzügig planen - man muss ja nicht alles sofort ausführen. Es wäre schade, wenn nach einiger Zeit Wünsche auftauchen, die mangels Grundlage (z.B. fehlende Kabel oder Leerrohre) nicht mehr realisiert werden können!

Ich verwende für Logging den GIRA Homeserver, der bietet vielfältige Möglichkeiten für Visualisierungen, Logiken und natürlich auch Logging. Ein Datenexport ist möglich. Ist preislich gesehen Oberklasse, aber man bekommt auch etwas für's Geld!

Der Homeserver kann auch IP-Verbindungen und Webseitenabfragen, damit ist vermutlich auch der Zugriff auf den Nibe-Uplink möglich. Schöner ist natürlich eine Integration ohne Cloud, über Modbus.

Die Programmierung des Homeservers kann man beauftragen oder man kann sich auch selbst einarbeiten, aber Achtung: Es besteht Suchtgefahr, mit den Möglichkeiten kommen immer neue Ideen und ein Homeserver-Projekt wird praktisch nie fertig...

meint
GKap
20.11.2018 7:49
servus Lois ...

hier der faden vom johnnypiloto, der seine als massivabsorber umgedeutete betonwand mit RGK-beziehung mit sensoren versehen hat.
https://www.energiesparhaus.at/forum-grabenkollektor-nordburgenland/41816_5#383677

ich hoffe er meldet sich hier...
20.11.2018 7:50

servus Gerhard, schön daß du zur stelle bist.
der Lois ist ein planer und würde hier ein kundenprojekt gerne per monitoring begleiten. daher gehts weniger um eine bus/KNX entscheidung als bauherr.

eher um die minimlavariante,
-> welche fühler man einsetzt
-> wie man werte auslesen kann
-> wie man werte automatisiert auslesen kann

nachdem es sich um ein 'wissenschaftliches hobbyprojekt' handelt ist auch manuell auslesen und in ein excel klopfen eine option...


20.11.2018 7:54


ap99 schrieb: Speicherintervall ist einstellbar?


ja!


ap99 schrieb: kann man parallel zum uplink auf einen USB-Stick loggen?


ja!

WP + EFH: Logging/Monitoring light
WP + EFH: Logging/Monitoring light
es wird für jeden tag eine eigene protokolldatei angelegt...
20.11.2018 8:05
Bei Bus würde ich in dem Zusammenhang nicht an KNX, sondern 1-Wire denken. Max. Leitungslänge kein Problem im EFH. 

Sensoren z.B. DS18B20 (Temp.) oder DHT22 (Temp+Feuchte).

Ich würde mir das Gateway selbst bauen (Arduino,Raspberry Pi), aber es gibt sicher auch fertige Gateways für Ethernet oder Loxone und Co.
20.11.2018 8:31


GKap schrieb: man muss ja nicht alles sofort ausführen.


Genau so war das mit "Schmalspur-KNX" gemeint. Ein befreundeter Elektroplaner meinte er würde bei uns Loxone statt KNX umsetzen. Mit KNX habe ich mich schon mal intensiv beschäftigt - preislich habe ich damit allerdings bei Bauherren keine gute Erfahrung (wenn der Elektriker nicht selber 100% von KNX überzeugt ist wird Gira angeboten) --> Daher weiß ich noch nicht, ob ein BUS-System überhaupt möglich ist.


dyarne schrieb: und würde hier ein kundenprojekt gerne per monitoring begleiten


Es geht in diesem Falle ums eigene ;) ... die Daten würden der Bauforschung zur Verfügung gestellt ... und evt. interessieren die Daten ja auch jemanden im Forum.

Mir würde also ein Überblick helfen, wie kann man das umsetzen (Minimal-Variante und eine nice to have Variante)


chrismo schrieb: Ich würde mir das Gateway selbst bauen


Schaffe "ich" so etwas? ... meine Programmierkenntnisse reichen über Maya mel-script nicht hinaus und Zeit ist natürlich auch ein Thema. Ich freue mich über jede Unterstützung.
20.11.2018 9:01
1-wire mit RRD Tool gibts sehr einfache Anleitungen - ist zwar alles sehr günstig aufzubauen aber braucht etwas Zeit und Geduld.
20.11.2018 9:04


ap99 schrieb: und evt. interessieren die Daten ja auch jemanden im Forum.


unbedingt!!
20.11.2018 11:12


chrismo schrieb: Bei Bus würde ich in dem Zusammenhang nicht an KNX, sondern 1-Wire denken. Max. Leitungslänge kein Problem im EFH. 

Sensoren z.B. DS18B20 (Temp.) oder DHT22 (Temp+Feuchte).

Ich würde mir das Gateway selbst bauen (Arduino,Raspberry Pi)


Bin gerade dabei das Buch von Stefan Heinle durchzuackern! Da sind genau solche DIY-Beispiele (Temp.-Sensoren mit 1-Wire und Raspberry Pi) gut erklärt. Auch für einen Laien (wie mich) sehr gut verständlich!
20.11.2018 12:55


ap99 schrieb: Schaffe "ich" so etwas? ... meine Programmierkenntnisse reichen über Maya mel-script nicht hinaus und Zeit ist natürlich auch ein Thema. Ich freue mich über jede Unterstützung.


Einlesen und Loggen von Temperaturwerten ist eins der Einsteigerthemen, im Bereich Arduino/Raspberry Pi und Smart Home, zu dem es viele Tutorials gibt. Aber natürlich braucht es auch etwas Einarbeitungszeit.

Hier ist ein recht gut beschriebenes Bsp. für genau so einen Logger, wie du suchst:
https://circuitdigest.com/microcontroller-projects/arduino-data-logger-project
20.11.2018 20:35
Vielen Dank schon mal für die hilfreichen Tipps ... 1-wire war mir nur im Zusammenhang mit wiregate ein Begriff - ich werde mich da mal einlesen. 

(weitere Möglichkeiten, ergänzende Hinweise ... bitte gerne)



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum