« Fertighaus  |

Wolf Haus mit Bauherrenmithilfe

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Gast Michael
19.7. - 11.8.2009
10 Antworten 10
10
Hallo,

ich habe eine Frage an all jene, welche mit Wolf Haus bauten. Und das ganze mit Bauherrenmithilfe -> Haus und Keller.

Da steht auf der Wolf Haus Website ganz gross 20% und mehr sparen (springt einen richtig ins Auge). Und wenn man die Preise vergleicht (Bauherrenmithilfe vs. Komplettmontage durch Wolf Haus), sieht das wirklich sehr sehr schön und attraktiv aus.

Eine, für mich aber ganz wichtige, Frage wird allerdings für das Haus und den Keller mit Bauherrenmithilfe NICHT beantwortet:

Für wieviele Tage braucht man wieviele Arbeiter?

20 Wochen/Arbeitstage mit 5 Bauhelfern, oder wie sieht das genau aus?

Ich finde, dass es ganz schön schwer ist, auch wenn man genug Freunde hat und natürlich Familie, aber für so viele Tage so viele Leute ist nicht einfach. Vor allem in Hinblick das 99% Arbeitstätig sind...

Wie ging das bei Euch? Eigentlich müsste ich ja eben "nur" wissen, für wieviele Tage wir wieviele Arbeiter brauchen. Na ja, einen fixen hätte ich schon - mich =)

Für uns wäre das Combino Graz interessant:

Preis mit Bauherrenmithilfe: 169.973,-
Preis mit Komplettmontage durch Wolf Haus: 234.758,-

Na ja, das ist schon eine Menge Geld...

Bin für jede Antwort dankbar.

Bis dann,
Michael

  •  Hitcher
19.7.2009  (#1)
Wolf - Wolf muß dir sagen, wie viel Bauherren-Mithilfe erfahrungsgemäß nötig ist. Sie müssen dir sagen wie viele Tage und Stunden die Monteure geplanterweise bei dir sind und wieviel Helfer da auf der Baustelle parat stehen müssen.

Ganz stimmen wird das dann am Ende vermutlich nicht, es ist ja nur eine Schätzung möglich weil jede Baustelle anders ist und es immer Überraschungen geben kann (zB Dauerregen). Aber sie müssen dich das ja genauso planen lassen wie sie es auch tun.

1
  •  Hitcher
19.7.2009  (#2)
Nachtrag - Und bei einem Musterhaus werden sie ja wohl genug Erfahrungswerte haben wie viele Helfer sie nun brauchen.

1
  •  chrisi1975
20.7.2009  (#3)
praxisberichte von.kraweuschuasta!!
schau dir mal die homepage des users "kraweuschuasta" an, der hat das mit bauherrenmithilfe gemacht soviel ich weiß- adresse findest sicher hier irgendwo im forum.... lg

1


  •  kraweuschuasta
20.7.2009  (#4)
Bauherrenmithilfe - Mahlzeit!

jawoll unter www.kraweuschuasta.at hab ich ein paar fotos und Berichte und Tips.

Wolf empfiehlt 5 Leute, 7 schaden aber auch nicht...
und wenn ein paar davon Baustellenerfahrung haben, gehts gleich viel schneller weiter, ist aber kein muß.

lg, kraweuschuasta

1
  •  cc9966
20.7.2009  (#5)
wenn du.. - ...in diesem konkreten fall 65.000,- eur preisnachlass bekommst, dann musst du diese 65.000,- eur in irgend einer form abarbeiten und bei so einem vertragskonstrukt "bauherrenmithilfe" aufpassen dass du trotzdem die gesamte gewährleistung für alle gewerke bekommst.

wenn ich jetzt mal davon ausgehe die baufirma hat für jeden facharbeiter inkl. lohnnebenkosten usw. kosten von 35,- eur pro stunde, dann muss der bauherr selber 1860 stunden gearbeitet werden. leider ist die rechnung nicht so einfach weil du "fremd" für das eingespielte team bist, d.h. nochmals 10% mehr zeit weil dir die schritte auch immer etwas gezeigt werden müssen. dann bist du bei vielen dingen nicht so schnell wie der facharbeiter, zb steckdosen montieren ist ein elektriker schneller bei anderen dingen wie styropor am dachboden hinlegen bist du gleich schnell wie der facharbeiter. würde hier ncohmals 40% drauf schlagen.

gehe davon aus, dass du 3000 stunden selber arbeiten / freunde verwandte oder andere helfer organisieren musst. das wären bei 5 helfer:

13 wochen voll arbeiten

(annahme 5tage/woche, 9std/tag).

wenn du soviele helfer hast, die sogar urlaub nehmen oder sonst irgendwie zeit haben, die in der zeitgetriebenen bauphase wo alles vor dem jeweiligen nächsten gewerk auf terminplan fertig werden muss dir kräftig mit helfen, dann: GRATULIERE! soviele freunde hab ich nicht und "schwarz" bezahlt würde ich höchstens ein oder zwei leute organisieren, aber sicher nicht fünf.

was ich sagen will: mit bauherrenmithilfe kann man realistsich 20-30.000 eur sparen und selbst das grenzt schon an selbstausbeutung wo man viele freunde verliert.

du musst sowieso genug arbeiten, weil das was beim fertighaus alles dabei ist trotzdem nur die halbe arbeit wird. von bauhütte bis zum kanal, bodenlegen und möbelaufbauen wird üblicherweise nicht von der fth-firma gemacht.


1
  •  kraweuschuasta
20.7.2009  (#6)
Dauer - Aja wir ham K2 und A2 genommen (Bauherrenmithilfe), belagsfertig.

Beim Keller waren wir 4(nominal5) Tage beschäftigt, beim hausaufstellen 2,5 wochen.
Beim Innenausbau (spachteln, fliesen, malen, sanitärklumpat, Elektro, Bodenlegen usw.) etwa 3-4 Wochen durchgehend, dann nochmal 4-6 wochenenden lang..
Haben beim Innenausbau fast alles selbst gemacht (Weib, ich + 2 erfahrene Helfer).

lg, Kraweuschuasta

1
  •  Samsmum
23.7.2009  (#7)
AnmerkungHallo,
also wir werden demnächst mit Wolf Haus bauen, aber laut unserer Verkäuferin gibt es die Bauherrenmithilfe gar nicht mehr.
Es gab da wohl zu viele Probleme. Kannst mir aber gerne Bescheid sagen, wenn ich falsch informiert bin.

lg, samsmum

1
  •  kraweuschuasta
24.7.2009  (#8)
Bauherrenmithilfe - Buenos Morgos!

Klaro gibts die nochm habe grade in der Zentrale angerufen.
Link:
http://www.wolfhaus.at/whaus/live/news/cms,id,346,nodeid,11,_country,at,_language,de.html

Sollte es uns irritieren, daß Deine Verkäuferin ihre eigenen Produkte und Aktionen nicht kennt???????

lg, kraweuschuasta

1
  •  Hitcher
24.7.2009  (#9)
Klaro Bauherrenmithilfe - Hätt mich auch überrascht, immerhin werden 1/3 der Häuser mit dieser Variante gekauft.

Welche Probleme sollens denn gewesen sein? Gute Helfer sind auch für die Baufirmen selbst schwer zu finden, die stellen die ja selbst auch nicht immer fix an. Es gibt meiner Meinung nach auch das oft erwähnte Problem der Gewährleistung nicht, wenn Arbeiten von den Helfern erledigt werden. Die Verantwortung für die gesamt Ausführung liegt bei den Monteuren, die müssen die Helfer genau anweisen und auch überprüfen. Wolf konnte und wollte sich da auch nie abputzen. Wenn du zuwenig oder teilweise unfähige Helfer hast müssen das die Monteure selbst kompensieren. Das wäre dann aber ein (Kosten-)Problem des Bauherrn, weil das wertvolle Stundenkontingent der Monteure wegen Helferarbeiten dahinschmilzt.

Hauskauf ist meiner Meinung nach Vertrauenssache. Wenn ich bei solchen unkritischen Fragen schon falsche Antworten bekäme....

1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Hitcher, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  convicted
11.8.2009  (#10)
Bauherrenmithilfe - haben gerade ein Combino mit Bauherrnmithilfe gebaut!

Würde es immer wieder so machen!
1. war es ein tolles Erlebniss - die Arbeit am eigenen Haus macht einfach Spaß
2. kennt man so sein Haus einfach besser
3. bleibt trotz allem eine Ersparniss da!

1

Thread geschlossen Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

Nächstes Thema: Ego Haus (Ziegelit) Erfahrung?

otovo-pv