» Diskussionsforum » Fertighaus-Forum

Wir wissen nicht so richtig wie wir starten sollen...

18 Beiträge | letzte Antwort 6.12.2018 | erstellt 1.12.2018

Wir wissen nicht so richtig wie wir starten sollen...
Hallo ihr Lieben,

ich habe hier schon eifrig mitgelesen und habe mich nun entschlossen mich hier anzumelden.
Wir stehen noch ganz am Anfang unserer ziegelmassiv Traumhausplanung und wissen nicht so richtig wie wir starten sollen.
Grundstück haben wir noch keines, wollen aber im Verlauf des nächsten Jahres eines kaufen (ist schon in Aussicht)

Im Anhang seht ihr unser Haus das wir uns sehr gut vorstellen könnten zu bauen. Ich habe aber bei keinem einzigen Fertighausanbiet so ein Haus gesehen in der gewünschten Größte (ca. 160m²) also wird wohl nur die Individuelle Planung bleiben wie sie auch von einigen angeboten wird. Nun kann ich das preislich aber gar nicht einschätzen. Wir wollen mit keinem Billiganbieter bauen und suchen einen Anbieter der Liebe zum Detail zeigt.

Unser Budget das wir eingeplant hatten wären maximal 300.000 EUR Schlüsselfertig. Ist das realistisch für so ein Haus? Vielleicht können das Bauerfahrene bei euch ein wenig einschätzen.

Wie viele Angebote habt ihr euch eingeholt? Und auf welche Punkte würdet ihr dabei achten? 

Ich freue mich auf eure Kommentare :) Vielen Dank schonmal für die Hilfe

 
1.12.2018 19:41


Bienchen schrieb: hatten wären maximal 300.000 EUR Schlüsselfertig. Ist das realistisch für so ein Haus?


Mit/ohne Keller? Mit/ohne/viel Eigenleistung? Bei den 300k der Grund auch dabei? (dann sicher nein)
Und Schlüsselfertig ist nicht gleich schlüsselfertig. Die Preise bei Sanitär, Böden usw. gehen von bis.
Aber selbst mit einer normalen Ausstattung würde ich sagen: nein, nicht das Haus am Bild (alleine die Dachflächen sind da zB schon gute Preistreiber)
1.12.2018 20:04
Hallo Cybers, nein die 300.000 EUR sind ohne Grund, Keller ist keiner geplant, aber Danke schonmal für deine Einschätzung :) Und Einbringen würden wir uns schon gerne, sind aber auch nicht die größten Handwerker also wohl eher mäßig Eigenleistung
2.12.2018 5:09
Wir bauen ca. 150 qm., mit Massivholz (CLT) mit Garage (+25qm) total individuell geplant und würden deine Vorstellung schaffen, leider hat mein Mann einige Extras, die er Gott sei Dank bis auf Materialkosten selbst machen kann.. Deswegen ist es total schwer einzuschätzen, welche Wunachvorstellungen ihr bzgl. Technik, Fliesen, Wände etc. habt.. Möglich wäre es, aber wie gesagt, viel hängt von euch ab.. 


2.12.2018 7:28
Ein schönes Haus,  Aber zu schön,  um mit 300 tsd das Auslangen zu finden! 
Merke,  ein Fertighaus ist kein fertiges Haus! Aussengestaltung wird generell unterschätzt. 
2.12.2018 7:51
Hallo,
das erinnerte mich vom Aussehen her etwas an: https://www.hartlhaus.at/haeuser/classic-218-w/
 


Bienchen schrieb: Keller ist keiner geplant


Also Kellerersatzräume? Wo werdet ihr Dinge lagern? Hat der Grund, welcher gekauft werden soll eine Hanglage oder ist dieser komplett eben?

Das Haus sieht von außen her schön aus, jedoch würde ich bei der Planung damit beginnen zu überlegen, welche Räume ich gerne hätte/brauche und ob diese im EG oder OG sein sollen.

Die meisten Fertigteilhäuser haben z.B. das Schlafzimmer der Eltern im OG, wir wollten dieses bewusst im EG. Ist barrierefreies Bauen für euch ein Thema?


Bienchen schrieb: Wie viele Angebote habt ihr euch eingeholt?


5 Angebote, jedoch erst als die Planung abgeschlossen war, das kommt also später. Wir haben 1 Jahr lang selbst "geplant", haben dann aber festgestellt dass wir das doch einem Fachmann überlassen sollten und sind zu einem Architekten gegangen (nur für Planung), bin froh dass wir das so gemacht haben.



Bienchen schrieb: Und auf welche Punkte würdet ihr dabei achten? 


Eine Person finden, die vom Fach ist und der ihr vertrauen könnnt. War/ist für uns das Wichtigste, dass man jemanden Fragen kann weil es sehr viele Entscheidungen zu treffen gilt. Hier ist dann auch das Forum extrem hilfreich 

Was ich sicher gelernt habe: Es gibt bei JEDEM Gewerk extrem viele Detailfragen und wenn du nicht vom Fach bist und Vorgaben machen kannst und diese auch kontrollieren bekommst du die billigste Ausführung.

Die 300k€ halte ich leider auch für "knapp bemessen", um es mal so zu sagen.
2.12.2018 7:53
Ich find das Haus nicht schön (ist aber Geschmachssache) - was ich dir aber garantieren kann, ist dass du das mit den Vorsprüngen, Erkern, Säulen usw sicher nicht unter 300000,- schlüsselfertig hinbekommst. Energietechmisch bist mit dieser Hausform wahrscheinlich auch im falschen Forum.
Wenn du 300000,- schlüsselfertig zur Verfügung hast, wirds generell schwierig bei 160m2. Ausserdem kommem ja noch die üblichen Verdächtigen wie Anschlusskosten, Garten, Einfahrt, Carport/Garage, nixht die billigsten Materialien usw...
2.12.2018 9:34
Alles was du auf dem Bild rund ums Haus siehst bekommt man nicht für einige Tausender.
50-100k sind schnell mal weg für Einfriedung, Pflasterarbeiten, Gartengestaltung-Basics, Zaun, ev. Carport...
Vergesst nicht, diese Dinge macht man später nicht im Vorbeigehen und sollten schon in der Finanzplanung berücksichtigt sein. Bleiben somit max. 250k fürs Haus und das geht sich nicht aus. 
2.12.2018 11:19
Hallo zusammen,

vielen Dank schonmal für die hilfreichen Antworten. 
Ja das Hartl Haus habe ich auch schon entdeckt und würde dem Baustil auch entsprechen, nur ist es viel zu groß! Also die 160 sind schon das maximum für uns (150-160 wären ideal)
Wie ist das bei den Anbietern, gibt es so Musterhäuser auch "kleiner"?

Wir hatten grob kalkuliert:
Grundstück 90.000 (aufgeschlossen, eben)
Haus: 300.000
Innenausstattung: 60.000
Garage + Gartenhaus: 100.000
Garten: 30.000
Wären Gesamt 580.000 EUR

Ist das zu knapp kalkuliert?

Wir wollten in 1 - 2 Wochen mal zur Blauen Lagune in Haid und uns beraten lassen damit wir mal ein Gefühl für die Preisdimension dieses Hauses erhalten
2.12.2018 17:16
wir bauen gerade ein Ziegelmassivhaus, und kommen mit hochwertiger Ausstattung auf einen Gesamtpreis von 470.000
darin sind enthalten alle Anschlussgebühren für ein "fertiges" Haus (einen Teil davon haben wir schon beim Grundkauf getätigt),
Baukoordinator
Erdarbeiten
Ziegelmassivhaus 160m² mit Doppelgarage und Abstellraum, Walmdach, LWP, PV Anlage 4KW
Küche, Sanitäreinrichtung, KS-Alu Fenster, Holzböden, Fliesenböden
allerdings machen wir einige Sachen selbst (Dämmung, Malen, Stemmen, Böden legen nicht auf Rechnung

hinzu kommen dann noch Pflaster/Asphaltierungsarbeiten, Gartengestaltung, Gartenhütte etc.

2.12.2018 19:33


Bienchen schrieb: Wie ist das bei den Anbietern, gibt es so Musterhäuser auch "kleiner"?


Also zumindest bei Hartl ist es überhaupt kein Problem, Häuser zu vergrößern/verkleinern. Kostet auch nichts (außer eben es ergeben sich höhere Kosten durch größere Flächen, aber das Umplanen an sich ist kostenlos)
2.12.2018 21:53
Da wird dir ein Besuch in der blauen Lagune nicht helfen
Findet euer Grundstück, dann wisst ihr Hanglage oder nicht,
Ev jetzt bei den Baustellen schauen wo sieht es sauber aus, und die Bauherrn ansprechen ob ihr in nächster Zeit öfter vorbeischauen dürft und nach der Baufirma und Zeichner, Architekt fragen.
Da lernt man viel mehr als in der blauen Lagune
Oder Open Days von Architekten
3.12.2018 9:45


mycastle schrieb: Findet euer Grundstück, dann wisst ihr Hanglage oder nicht


Die eigenen Bedürfnisse solltet ihr aber schon davor abklären.
z.B. macht es keinen Sinn ein Hanggrundstück zu kaufen, wenn ihr auf jeden Fall einen Bungalow bauen wollt ;) Vom Bild her würde ich sagen, dass das nicht der Fall ist, also Hanggrundstück ok.
Andrerseits wurde uns erklärt dass es bei Hanggrundstück fast immer Sinn macht, einen Keller zu bauen der dann halt teilweise unter der Erde ist, teilweise heraußen.

Nachdem das Grundstück schon "in Aussicht" ist - wie ist dieses aufgebaut?
Die Häuser i.d. Blauen Lagune stehen alle auf einer ebenen Fläche, also bedenkt auch dass man das dann auf eurem Grundstück nicht so ohne weiters + ohne Keller hinstellen kann.
4.12.2018 7:37


Bienchen schrieb: Wir hatten grob kalkuliert:
Grundstück 90.000 (aufgeschlossen, eben)
Haus: 300.000
Innenausstattung: 60.000
Garage + Gartenhaus: 100.000
Garten: 30.000
Wären Gesamt 580.000 EUR

Ist das zu knapp kalkuliert?


kommt drauf an. Ich würd eher fragen könnt ihr Euch das leisten? Wie siehts mit Eigenkapital aus? Wie viel habt Ihr?
4.12.2018 13:43
Also starten würde ich jedenfalls mit der Grundstücksuche, denn hier werden schon mal eine Reihe von Randbedingungen gefordert und festgelegt.
Erst wenn das Grundstück feststeht, ist es sinnvoll sich darüber Gedanken zu machen, wie man es am besten bebaut.
Man sollte nicht den Fehler machen, sich zu früh in Details zu verstricken. Ob Ziegel od. nicht ist jetzt noch völlig belanglos.

Ich denke mit knapp 500.000,-- ohne Grundstück läßt sich sicher einiges umsetzen. Was und was nicht möglich ist wird sich dann im Detail heraus kristallisieren.

Das Bildchen hat übrigens kaum Aussagekraft betreffend der Kosten. Man sieht hier letztlich nur die Bruchteile von einigen wenigen Gewerken (Dachdecker, Außenputz, Fenster). Mann soll sich da nicht täuschen lassen.
4.12.2018 22:04
Ich finde generell, dass die Planung nicht mit "mein Haus soll so ausschauen und ich will 150m2" anfangen soll. Ich kann nicht mal schnell 300000,- einstecken, in die blaue lagune fahren und mit einem haus heimkommen.
Da liegt ein planungsprozess dahinter der viel zeit erfordert.
Das wichtigste ist einmal eine Bedarfserhebung: welche Räume brauche ich wirklich, wie will ich wohnen, ....... und dann entsteht irgendwann eine Idee und dann noche eine usw.
informieren, informieren, informieren, lesen, lesen, lesen, ... kurz: viel zeit lassen und investieren.

6.12.2018 12:47
Hallo gib mal im google Trend 157w haid ein. Das könnte in etwa euren Vorstellungen entsprechen.
6.12.2018 15:05
Das Haus schlüsselfertig finde ich etwas knapp kalkuliert - für gute Qualität zu angemessenem Preis ist aus meiner Sicht die Daumenregel pro m² ca. 2000€, sind also mindestens 320.000€ für 160m². Runterkommen kann man sicher mit Eigenleistungen (wir haben mit GU gebaut und doch einiges gespart mit selber machen (z.B. Innenwände mauern, Fußbodenheizung legen, Glattstrich Fenster, Außenisolierung - alles keine Hexerei)).

Die anderen Summen kommen mir jetzt etwas hoch vor, Innen kann man sicher (Ausnahme Küche, Bad) zu Beginn noch sparen und mit der Zeit was schöneres kaufen, auch kommen mir 100.000€ für Garage und Gartenhaus viel vor, einen schönen Garten kriegt man auch schon für weniger aus meiner Sicht

Mein Tipp ist: lange planen (mindestens ein Jahr!), viele Angebote einholen, nicht schlüsselfertig (gerade die Ausbauarbeiten kann man selber vergeben bzw. teilweise selber machen und spart einiges - ist natürlich mit viel organisatorischer Arbeit verbunden!), eventuell vorher mit Architekten planen und ausschreiben lassen (das ist aber Geschmackssache), das nächste Jahr versuchen zu Sparen um überhaupt mal zu sehen ob man das schafft (bzw. ob beide (!) das überhaupt schaffen), Fixpreisangebot (nicht Regie, da wird man als Laie schnell über den Tisch gezogen), Finanzpläne von Freunden/Bekannten anschauen die vor Kurzem (!!!) gebaut haben
6.12.2018 16:51
Dein Wunsch-Haus erinnert mich stark an diese hier:


https://haas-fertigbau.at/assets/images/4/haas-fertighaus-grande-138-walmdach__3-07c3f0f4.jpg
Bildquelle:https://haas-fertigbau.at/assets/images/4/haas-fertighaus-grande-138-walmdach__3-07c3f0f4.jpg


Grande 138 von Haas



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fertighaus-Forum