» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wernig oder Vallox + Fragen Lautstärke

11 Beiträge | letzte Antwort 5.12.2018 | erstellt 21.3.2017
Wir stehen vor der Frage ob wir uns für eine Wernig Q350 oder die Valloplus 350MV entscheiden sollen.
Bei beiden ist die Nachrüstung eines Enthalpiewärmetauschers relativ kostenneutral möglich, wenn die Behaglichkeit im Haus passt wollen wir aber darauf verzichten.
Gesteuert sollen beide über einen KNX Analogaktor werden was lt. Beschreibung möglich ist. Alternativ wäre auch noch die KNX-Schnittstelle möglich.

Rein von den technischen Daten sieht es so aus dass die Vallox lauter, stromhungriger, weniger Sensoren an Board hat, und in unserem Fall mit 2220€ excl. auch um 350€ teurer ist wie die Wernig. Zusätzlich hat die Wernig einen Konstantvolumenstrom was bei langsamen Verdrecken der Filter ja auch kein Nachteil sein dürfte.
Ich finde hier nirgends einen Vorteil für die Valloplus 350.

Der Installateur lobte immer die Steuerung der Vallox. Nur wenn ich das eh über externe Sensoren regeln möchte scheint mir hier die Wernig doch besser zu sein?

Am aller wichtigsten ist uns die Lautstärke und danach kommt gleich der Strombedarf, da hier übers Jahr auch ein bisschen was zusammenkommt.
Ich musste meine Freundin eigentlich dazu überreden, deswegen muss hier alles passen
Wir bekommen auch eine Soleregister. Dieses macht das elektrische Register sinnlos,oder gibt es doch noch irgendwelche Vorteile wenn man eins verbaut?


Zur Ausführung:

Die Wernig wird mit insgesamt 20 Ventilen ausgeführt wovon jedes mit einen 75mm Schlauch angschlossen angeschlossen ist. Alle Ventile DN100.

Die Vallox wir mit ingesamt 23 Ventilen ausgeführt wovon 6 Stück DN125 und der Rest DN100 sind. Angeschlossen auch über 75mm Schlauch, die 125er mit jeweils zwei Schläuchen. Nur muss ja dann die Luft auch wieder durch das eine Ventil oder? Nur der Druckverlust ist dank der zwei Leitungen geringer.
125er ZL im: Kizi1,Kizi2,Werkstatt,
125er AL im: Bad, WaKü, Küche

Der Wernig Installateur meint 125er sind nicht zu empfehlen da es durch den höheren Luftstrom lauter wird.
Der Vallox Installateur meint er verbaut bei erhöhtem Luftbedarf die 125er da man sonst bei den 100er den Luftstrom soweit erhöhen muss, sodass man`s hört.

Was ist da nun richtig?
Grüße Jürgen

 
21.3.2017 20:50
Zu den Geräten kann ich nichts sagen.


fudi6489 schrieb: Am aller wichtigsten ist uns die Lautstärke und danach kommt gleich der Strombedarf


Wenn 200 m3/h durch 20 Ventile (bzw. die Hälfte) durch sollen, dann ist das mehr Geschwindigkeit/Lautstärke, als wenn das durch 23 Ventile (bzw. die Hälfte) durch soll. Ich würde mir mal die Ventile der beiden Anbieter genauer ansehen ... für wieviel m/s oder m3/h sie maximal geeignet sind ... gab da einen Thread dazu (ich z.B. versuche max 25 m3/h je Ventil auszulegen, und Geschwindigkeit in den Leitungen vor dem Auslass 1,5 m/s nicht zu überschreiten).
Für deinen Stromverbrauch solltest du dir mal die Leitungslängen ansehen (je länger die 75er Leitung (innen 63 mm Durchmesser), desto höher der Druckverlust).

Siehe auch komfortlüftung.at
http://www.komfortlüftung.at/fileadmin/komfortlueftung/EFH/Dimensionierungshilfe_Luftmenge_Komfortlueftung.pdf

--> wenn es noch nicht zu spät ist, evt. "Leitwolf" konsultieren.
21.3.2017 22:15
ich hab mir die wernig auf der messe angschaut und auf 90% gas probe agehört(ohne schläuche und last, kein druckverlust) und ich war überrascht wie flüsterleise die ist. sensoren und knx modul sollen gzut sein. aber vorheizregister ist extra und knx schnittstelle a
23.3.2017 7:42
Danke für eure Antworten.


ap99 schrieb: Für deinen Stromverbrauch solltest du dir mal die Leitungslängen ansehen (je länger die 75er Leitung (innen 63 mm Durchmesser), desto höher der Druckverlust).


Die Position der Verteilerboxen ist bei beiden gleich. Da die Rohre dann in den FBA kommen denke ich auch dass die Leitungslänge nicht wirklich variieren kann.
Dann bliebe nur Stromverbauch der Ventilatoren und des Geräts selbst.


ap99 schrieb: Wenn 200 m3/h durch 20 Ventile (bzw. die Hälfte) durch sollen, dann ist das mehr Geschwindigkeit/Lautstärke, als wenn das durch 23 Ventile (bzw. die Hälfte) durch soll.


Mhm, die Aussage vom Installateur mit den 20 Ventilen, war ja dass sie dann lieber ein zweites 100er verbauen. Nur dass geht sich in der Gesamtsumme mit weniger Ventilen nicht aus.

Deswegen tendiere ich rein von der Planung mal zu dem mit 23 Ventilen. Da hier sechs davon 125er sind, also Doppelverrohrung.

Ventile vom Wernig Installateur: Helios DLV
Ventile vom Vallox Installateur: standard runde, hier ist nichts drauf gestanden
(hier können wir aber auch andere Ventile verbauen und eckige gefallen uns einfach besser)


uzi10 schrieb: ich hab mir die wernig auf der messe angschaut und auf 90% gas probe agehört(ohne schläuche und last, kein druckverlust) und ich war überrascht wie flüsterleise die ist. sensoren und knx modul sollen gzut sein. aber vorheizregister ist extra und knx schnittstelle a


Lesen tut sie sich besser wie die Vallox, nur fürchte ich irgendwie dass der Preis von meinem ersten Beitrag eh ein geschönter ist, da die Wärmepumpe auch fast einen 1000er billiger ist wie beim anderen Anbieter.
Bzgl Vorheizregister und KNX: Danke, hab ich aktuell eh nur alternativ


23.3.2017 8:30


fudi6489 schrieb: Ventile vom Wernig Installateur: Helios DLV
Ventile vom Vallox Installateur: standard runde, hier ist nichts drauf gestanden


Dann frag mal nach für wieviele m/s oder m3/h die Ventile ausgelegt/geeignet sind --> in dem thread den ich meinte ging es darum, daß sich bei zu hoher Geschwindigkeit um die Ventile Schmutz ablagert (neben den möglichen Geräuschen).

Edit: der da wars ...
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=43651_2
27.3.2017 7:16
Ich weiß jetzt dass "Cosmo LVS" bzw "Cosmo ZLVS" verwendet werden.
Das sind die Daten die ich im Internet gefunden habe:

LVS (Abluft)

DN100
36-90m³/h
10-25 l/s

DN125
54-108m³/h
15-30 l/s
13.5.2017 11:10
Wernig Q350
Hallo, mich würde die Q350 auch interessieren.
Wieviel habt ihr denn dafür bezahlt? Den günstigsten Preis hab ich jetzt mit ca. 3300,- mit Feuchterückgewinnung gefunden.
In einenm deutschen Shop gibt es die Zehnder Q350, sollte ident sein um 2.555,-
Wer nimmt die Lüftung bei euch in Betrieb? Bräuchte jemanden wegen der Förderung.

lg

4.12.2018 16:52
Grüß euch
Bei uns ist es dann eine Wernig Q350 geworden.
Jetzt möchte ich die "Option Box" anschließen spricht nur 1 Kabel.
Ich finde nirgends eine richtuge Kabeleinführung zur Steuereinheit.

Will auch nicht unbedingt das Styropor brechen, aber irgendwo muss es doch eine Möglichkeit geben, hab das Gerät schon komplett auseinander 😀

Vorne am Bild die Steuereinheit hinter dem Display wo ich das Kabel anschließen muss. 
Am Deckel in der Mitte das Loch wo schon ein paar Kabel durchgehen.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Liebe Grüße
Jürgen
4.12.2018 21:07
Hallo wir haben die Vallox 350 im Haus. Sind im April eingezogen. Das Gerät haben wir ohne enthalphie geordert. Jetzt nachträglich nachgerüstet. Ich muss sagen ich bin am Anfang etwas skeptisch gewesen. Ich wollte eben eine Schwedische Heizung. Der Installateur hatte nur die Vallox im Angebot. Eine weitere Firma wollte ich nicht wegen einer Lüftung beauftragen.
Ich habe natürlich keinen vergleich zu einer anderen Lüftung. Aber sie ist bis 60% nicht zu hören. Eingegestellt Anwesenheit 55%, Abwesenheit 30%, Aktuell habe ich das noch etwas resuziert. Wegen luftfeutichkeit auf 40%. Gesteuert wird das ganze nur über Netzwerk intern. Zugriffe über Ipad und das funktioniert perfekt. Plastikgeruch so wie bei so manchen anderen Lüftungen haben wir auch noch nicht feststellen können.
LG Gerald
4.12.2018 21:14
Grüß dich Gerhard und danke für deinen Beitrag.

Kannst du mir bitte nachsehen wie ihr das Netzwerkkabel in das Gerät gebracht habts?
Ich seh glaub ich den Wald vor lauter Bäumen nicht :(

Liebe Grüße
Jürgen
4.12.2018 21:30

Wernig oder Vallox + Fragen Lautstärke

Wernig oder Vallox + Fragen Lautstärke

Hilft Dir das was?

Das weiße Kabel, das bei der Option-Box links unten rausgeht, geht direkt zur KWL. In dem Kabel sind vier Adern - schwarz, gelb, rot, weiß -, die an der KWL angeschlossen sind. Ich hab halt auch das LAN-Modul: Keine Ahnung, ob das etwas ändert. 
5.12.2018 11:58
Servus
Das hilft mir definiv weiter und zwar insofern dass es innen eh keine Möglichkeit gibt das Kabel zu verlegen.

Ich dachte ich komme beim hinteren Höcker rein und dann vorne beim Display wieder raus.
Aber wenn ich mir dein Bild so ansehe und mir die Abdeckung dazu denke, siehts eh gut aus ,)

Dann kann ichs heute gleich anschließen.
Vielen Dank und liebe Grüße
Jürgen



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum