« E-Mobilität

Welches E-Auto zum vorhandenen Plugin-Hybriden?

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2  3  > 
  •  neubau2018
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.2. - 15.3.2022
56 Antworten | 17 Autoren 56
1
1
Welches E-Auto könnt ihr empfehlen als "Zweitauto" - also für Kurzstrecken (Arbeit, Einkaufen, Besuche, Kind holen/bringen). Für längere Strecken haben wir bereits einen Plugin-Hybriden.
Was nicht in Frage kommt sind Marken wie: Kia, Mini, Nissan, Renault
Bin gespannt welche Erfahrungen ihr gemacht hab.

Dankeschön

  •  neubau2018
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #21)
@ricer: danke, sieht interessant aus.mir kommt der aber hinten auch sehr klein vor, also im Fußraum. 
Hab mir Bilder und Videos des ID3 angesehen, der ist sowieso viel zu klein für uns. Im Mazda weiß ich auch nicht, ob mein Kind (eher groß gewachsen) da hinten gut Platz hat.
Ich fürchte, wir müssen entweder starke Abstriche machen, denn jetzt sind wir einen Karoq gewohnt. Oder wir suchen was größeres...Zudem ich selbst auch sehr groß bin, sowieso...

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #22)
Viel zu klein? 
Das ist quasi der neue Golf.

Wenn du einen Karoq gewohnt bist und gegenüber deinem Eingangspost jetzt doch viel Platz brauchst wirds wohl ein Enyaq werden. Passt auch ins Budget.


  •  neubau2018
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #23)


derLandmann schrieb:

Viel zu klein? 
Das ist quasi der neue Golf.

Wenn du einen Karoq gewohnt bist und gegenüber deinem Eingangspost jetzt doch viel Platz brauchst wirds wohl ein Enyaq werden. Passt auch ins Budget.

naja "viel Platz". Aber ich bin groß, mein Kind ist groß und wird größer. Wenn ich mir da anschaue, dass auf der Rückbank im ID3 gerade mal ein Maxicosi Platz hat, glaube ich nicht, dass mein großgewachsenes Kind angenehm sitzen kann. 

  •  ManuelV
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #24)
Warum eigentlich unbedingt Neuwagen? Da wirfst du maximal Geld aus dem fenster ... :)

  •  ricer
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #25)


neubau2018 schrieb:

@ricer: danke, sieht interessant aus.mir kommt der aber hinten auch sehr klein vor, also im Fußraum. 

Ja, das ist definitv kein Familienwagen.
Wenn du viel Platz auf der Rücksitzbank brauchst ist der eher keine Option. 
Die Anforderung beißt sich halt ein bissl mit der Anforderung nach einem kleineren Auto... 


  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #26)
Familien haben echt die Arschkarte.
Für einen Maxicosi oder Reboarder brauchst hinten ca 80cm Länge bis zur Hinterkante Vorderlehne.
Wenn man selber 175 ist, geht sich das mit einigen Autos ganz gut aus (aber ich glaube ein eGolf wird schon eng).
Mit 190 ist es zum verzweifeln, da sind selbst Enyaq und Co eher knapp dann.

Wenn man zwei kleine Kinder hat und groß ist, ist der EV Gebrauchtmarkt eine Herausforderung. 

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #27)
Persönliche Erfahrung: Ich habe einen Hyundai Ioniq electro 28 gekauft, gebraucht. Neuwagen kaufe ich nicht, da ist mir mein Geld zu schade.

Wird zu 99% zum Pendeln 22km/Strecke und bisschen innerorts bewegt.
Wenn schon Elektro dann war mir Effizienz wichtig, und das ist einer der Effizientesten. Verarbeitung ist top, ausreichend Leistung, der Akku einer der robustesten überhaupt (noch viel Kobalt drin). Ich bereue bisher den Umstieg von Audi in keinster Weise, auch der Kofferraum ist sogar noch etwas größer.

Den Kindersitz mit Isofixstation für meine 3-Jährigen bringe ich hinten locker unter, auch kann meine Frau noch vor ihr am Beifahrer sitzen. Ebenfalls hat hinter mit mit 1,80 noch eine weitere Person mit den selben Maßen easy Platz. 


neubau2018 schrieb: also für Kurzstrecken (Arbeit, Einkaufen, Besuche, Kind holen/bringen). Für längere Strecken haben wir bereits einen Plugin-Hybriden.

Einerseits also ein kleineres Kurzstreckenfahrzeug das wahrscheinlich nie voll besetzt fährt, andererseits also in der Größe vom Karoq weil man davon verwöhnt ist.
Mit Ausschluss der genannten Marken bleibt da nicht viel. Enyaq eben, oder wenn doch auch Asiaten in Frage kommen die genannten Kandidaten Niro, Kona, Ioniq5, Model3 ..

Auf Elektro Kombis wie den von MG muss man noch ein bisschen warten...

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo derLandmann, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  dyarne
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #28)


MalcolmX schrieb: Tesla 3 Standard Range+ geht auch schon um 45k€.

nur neu. gebraucht sind die teurer ... 😎

  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #29)
Ja, sehr komischer Markt momentan...

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #30)
Vor ein paar Jahren wurden alle ausgelacht die gewarnt haben dass die deutschen Hersteller die neue Technik verpennen. 
Jetzt ist es so weit dass Koreaner in Firmenflotten salonfähig sind. Die alteingesessene Kundschaft wird untreu. 
https://www.derstandard.at/story/2000133001513/asiatische-hersteller-haben-bei-e-autos-die-nase-vorn?ref=rec

  •  dyarne
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #31)
disruptive marktänderung, gibt viele beispiele dazu von Kodak bis Nokia.

viele bekannte deutsche marken werden in einigen jahren nur mehr handelsmarken in asiatischem besitz sein...

  •  viermax
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #32)


Gawan schrieb:

Hab aktuell einen gemieteten Cupra Born (Sportmarke von Seat)
RICHTIG gutes E-Auto um 35.000 EUR mit 300km Reichweite auch im Winter und 17kWh Verbrauch (derzeit)

300km Reichweite und 17kWh Verbrauch aktuell?? Ich kann das fast nicht glauben. 

Wir haben den baugleichen ID3 (58kWh) und da spielt sich unter 20kWh nix ab. Bei Temperaturen rund um den Gefrierpunkt. Bei AT AT [Außentemperatur] über 8 Grad wird das sicher wieder besser. 
Ein bisschen Kurzstrecke (da frisst die Kiste mit der aktuellen Software halt leider sehr viel wegen der Akkuheizung). Den Rest Autobahn mit Tempo 100. 
Im Winter sind eAutos halt eher bescheiden, was den Verbrauch betrifft. Die eingesetzte Energie ist aber immer noch viel geringer als bei einem Verbrenner. Egal ob Benziner oder Diesel. 
Fahre mittlerweile viel lieber mit dem ID3 als mit dem 5er aus München. 

ID3 ist überhaupt ein tolles Auto. Von der Größe außen Golf, innen Passat. Daher zugleich Stadtauto aber auch Reisewagen (wenn man nicht auf der Flucht ist und Zeit für Ladestopps hat). Als Vorführwagen gekauft (30% unter Neupreis) und daher unschlagbar günstig im Vergleich zu einem Verbrenner (Golf und Co) . 
 


  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #33)
Naja, nachdem nicht einmal der ID4 innen so groß wie ein Passat ist, finde ich diese Werbeaussage etwas schwierig. 
Aber mehr Platz als der Golf bietet er wohl schon. hab nur im ID4 gesessen,  noch nicht im ID3, im Juni kriegen wir aber in der Arbeit auch einen :)

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #34)


viermax schrieb: ID3 ist überhaupt ein tolles Auto. Von der Größe außen Golf, innen Passat.

LOL

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #35)


viermax schrieb: Ein bisschen Kurzstrecke (da frisst die Kiste mit der aktuellen Software halt leider sehr viel wegen der Akkuheizung). Den Rest Autobahn mit Tempo 100. 
Im Winter sind eAutos halt eher bescheiden, was den Verbrauch betrifft.

Nicht alle gehen mit der Energie so verschwenderisch um. Kia / Hyundai hat die Akku und Innenraum Temperierung sehr gut im Griff. 
Nissan heizt den Innenraum wie blöde, das hatte der alte Leaf schon und der Neue auch wieder. Ich muss da auf 18° runter drehen, sonst ist es mir zu warm. Das es schnell warm raus kommt ist super, aber der knallt mit so viel Leistung rein dass ich Angst habe die Scheibe zerreißt es. 
Bei allen anderen Autos habe ich immer auf 22° gestellt.

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #36)
Ich hatte den IONIQ Elektro (28 kWh, Style) und das ging mit dem Kindersitz schon, aber der Kofferraum war halt ein Thema (Fließheck... eh klar). 
Im e-Golf geht das einfacher, dafür ist gefühlt etwas weniger Platz im Innenraum hinten. 
Mit 1 Kleinkind (5) und 2 Erwachsenen geht das aber. 
Beim ID.3 ist es genau gleich und passt auch so. Aber für eine Familie ist definitiv der Enyaq oder ein Model Y besser. 
Gebraucht wäre das entweder ein Kia eNiro dann oder ein gebrauchtes Tesla Model S *grins* 


  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #37)


MalcolmX schrieb: Naja, nachdem nicht einmal der ID4 innen so groß wie ein Passat ist, finde ich diese Werbeaussage etwas schwierig. 

Ich war auch enttäuscht vom Platz im ID3. Größer als Golf ja, und es wirkt auch "luftig" drinnen, ähnlich wie im I3. Aber hinten und vom Kofferraum ist es naja, und trotz Heckantrieb kein Frunk.

  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.2.2022 ( #38)
Glaub das Model S ist innen kleiner als das Model Y. Wäre aber wirklich sogar eine Option falls er groß genug ist.

  •  viermax
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
5.2.2022 ( #39)


rocco81 schrieb:

──────
viermax schrieb: Ein bisschen Kurzstrecke (da frisst die Kiste mit der aktuellen Software halt leider sehr viel wegen der Akkuheizung). Den Rest Autobahn mit Tempo 100. 
Im Winter sind eAutos halt eher bescheiden, was den Verbrauch betrifft.
───────────────

Nicht alle gehen mit der Energie so verschwenderisch um. Kia / Hyundai hat die Akku und Innenraum Temperierung sehr gut im Griff. 
Nissan heizt den Innenraum wie blöde, das hatte der alte Leaf schon und der Neue auch wieder. Ich muss da auf 18° runter drehen, sonst ist es mir zu warm. Das es schnell warm raus kommt ist super, aber der knallt mit so viel Leistung rein dass ich Angst habe die Scheibe zerreißt es. 
Bei allen anderen Autos habe ich immer auf 22° gestellt.

Kia (eNiro) und Hyundai (Kona) standen auch zur Wahl. Allerdings lagen die beim Neupreis 10-20% und beim Vorführwagenpreis (nach Rabatten und Leasingbonus) rund 25% über dem ID3.  Da nahmen wir den erhöhten Winterverbrauch des ID3 in Kauf. Dies sollte sich auch mit Software 3.0 bessern. 
Mit "außen Golf, innen Passat" habe ich gemeint, dass man am ID3 den MEB Aufbau eines eAutos merkt. Sozusagen außen klein, innen groß. Die Platzvwrhältnisse hinten sind nicht/kaum schlechter als beim 5er BMW (F11). 




  •  berha
5.2.2022 ( #40)
Hab den MG 5 (China) im Auge (Platzangebot/Preis/Technik). Die Symphatie schwindet, wenn man jetzt im Rahmen der Olymp. Spiele mitkriegt, was das für Staat ist. ..........totale Überwachung, auch für den MG Besitzer in Österreich?
Die E-auto Auswahl für einen bestimmten Typ (Kofferraum für 2 E-bikes) als Nachfolger vom Toyota Verso hat sich nochmals reduziert. Alternative: Renault Kangoo oder Autos mit Anhängerkupplung.

  •  neubau2018
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
5.2.2022 ( #41)
Gibts hier Erfahrungen zu Opel? 



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« E-Mobilität-Forum
next