» Diskussionsforum » Solarenergie-Forum

Wärmespeicher weil Stromspeicher noch zu teuer

14 Beiträge | 11.5. - 13.5.2019
Ich denke Stromspeicher sind erst unter 300 EUR / kWh wirtschaftlich.

Deswegen denke ich die Wärmespeicher größer zu dimensionieren und Wärme nur tagsüber wenn genug Strom von 22 kW PV-Dacheindeckung vorhanden sind zu produzieren. Im Winter möglichst spät am Vormittag anfangen, weil es da wärmer wird und die Wärmepumpe im Modus Luft da effizienter ist.

Bei einer Kältewelle wird auf den Modus Flüssigkeit umgeschaltet und dem Regenwasserspeicher Wärme entzogen werden.

Hat da jemand schon Software entwickelt, die Wetterberichte, Solarertragsprognosen und Strompreistabellen auswertet und damit die beste Strategie ausrechnet?



 
11.5.2019 17:31
In der grossenordnung eines Neubau efh glaub ich nicht dass das irgend einen finanziellen Vorteil bringt. Bei 22kwp würde ich auf die Wärmepumpen verzichten und das Warmwasser direktelektrisch bereiten (in einen sehr großen Puffer), natürlich nur wenn genügend Strom erzeugt wird. Ist in der Anschaffung wesentlich günstiger und braucht keine aufwendige selbstgestrickte Softwarelösung. 
11.5.2019 19:06
Warum sollte man auf die Wärmepumpe verzichten? Auch mit 22 kW Peak gibt es Tage wo man Strom kaufen muß. So bei der Wintersonnenwende wenn es stark bewölkt ist, kann der Tagesertrag auf 3 kWh sinken. Das reicht für die Wärmepumpe, die daraus 12 kWh Wärme macht, aber beim Strom verheizen müßte man 9 kWh einkaufen.
12.5.2019 11:31
Wenn der Puffer gross genug ist hat man für diesen einen Tag genügend heisswasserreserven damit man das Haus auf Temperatur halten kann ohne Strom zu kaufen.

Warum ich auf die Wärmepumpen verzichten würde :


GeorgL schrieb: Ist in der Anschaffung wesentlich günstiger und braucht keine aufwendige selbstgestrickte Softwarelösung. 


Plus: keine Wartungskosten


12.5.2019 12:11


founder schrieb: Bei einer Kältewelle wird auf den Modus Flüssigkeit umgeschaltet und dem Regenwasserspeicher Wärme entzogen werden

Was für ein Konzept/ was für eine Heizung/ Wärmepumpe willst du denn machen? Das liest sich alles recht komplex und aufwendig. Größere Speicher kosten auch Geld und nicht nur der Speicher kostet, sondern auch das Raumvolumen. Ich habe eine EWP mit integriertem Speicher und wenn du tatsächlich ein Passivhaus baust, warum dann kein Kompaktgerät inkl. KWL und WW Speicher in einem Gerät (z.B.Nilan GeoCompact)?
12.5.2019 12:24
@Georg,
wp sind wartungsfrei...

nur bei gewissen systemen wird es künftig regelmäßige überprüfungen der dichtheit des kältekreises geben...
12.5.2019 12:26
@alpenzell,


alpenzell schrieb: Was für ein Konzept/ was für eine Heizung/ Wärmepumpe willst du denn machen?

 vorsicht, du legst dich mit einem individualphysiker an ...

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/210174/Dachschraege-nutzen-mit-4000-Liter
12.5.2019 13:36


dyarne schrieb: individualphysiker

 Omg ich erinnere mich gerade an den founder im leider längst geschlossenem forum der ORF futurezone. Der hatte auch immer sehr spezielle Ansichten. Hier seine damalige Homepage, die ist noch online: https://www.pege.org/index_g.htm
Ich glaub das ist der selbe.
12.5.2019 16:50
Georg, das wird er sicher sein, siehe in den Friday-for Futures Thread:
https://www.energiesparhaus.at/forum-schuelerproteste-klimawandel-fridaysforfuture/53462_10#507634
Da kann man die PEGE-HP rauslesen. 
Sollte also vermutlich der Herr sein:
https://www.pege.org/redaktion/roland-moesl.htm
12.5.2019 18:25
Aber ganz blöd gsagt.. wenn man so eine mega pv errichtet um mega viel Geld, dann kann man sich den Speicher a leisten 
12.5.2019 19:18
Fragt sich nur, wie man auf 76m² BGF eine 22kW-PV draufbringt. Vielleicht wie bei unserem Flachkollektor ... also zweilagig?
Wärmespeicher weil Stromspeicher noch zu teuer
12.5.2019 19:21


2moose schrieb: Fragt sich nur, wie man auf 76m² BGF eine 22kW-PV draufbringt. Vielleicht wie bei unserem Flachkollektor ... also zweilagig?

 Haha dachte i ma schon, aber anscheinend steht die PV im Garten rum und jtz gibts nur mehr a bissl Grund für a Haus.. na spass, heut san ma witzig bei den traurigen PV Wetter 
12.5.2019 22:21


founder schrieb: Strom von 22 kW PV-Dacheindeckung vorhanden sind zu produzieren

13.5.2019 6:26


2moose schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von founder: Strom von 22 kW PV-Dacheindeckung vorhanden sind zu produzieren

 hmm kann von diesen Dach nicht sein, ausser er gräbt eine Höhle und dann hat er schon ein Dach
13.5.2019 11:09
Schon mal auf die Idee von Dachüberhängen gekommen?
Schützt die Fassade vor Regen und man hat ein größeres Dach und mehr Strom.

Wenn ich "nilan geo compact preis" Google frage und keinen Preis finden, dann läßt dies schon das schlimmste erahnen. Das sind dann meist Preise, die nur in einen persönlichen Gespräch vermittelt werden können, aber nur an Menschen die auf "Wir müssen Energie sparen, koste es was es wolle" konditioniert sind. 



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie-Forum