» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wäremepumpe....aber welche???

28 Beiträge | 10.5.2018 - 19.4.2019
Liebe Community!

Wir stehen kurz vor der “schweren” Entscheidung bezüglich Heizung. Wir werden einen Bungalow mit 139 m² Wohnnutzfläche errichten. Laut Energieausweis kommen wir auf einen Heizwärmebedarf von 46 kW/h. Da wir eine Betondecke bekommen, denken wir auch über eine Bauteilaktivierung zur passiven Kühlung nach.

Nun haben wir einige Angebote eingeholt. Dabei gab es immer ein Angebot für Luft-Wärmepumpe und eine Sole-Wärmepumpe. Wasser geht am Berg leider nicht und Flächen stehen uns zu wenig zur Verfügung.

Uns wurden die nachstehenden Produkte angeboten:

Vaillant flexoTherm VWF 87/4 SW – exclusive

Harreither Klimastar

KNV TopLine 1255-06 EM

Waterkotte EcoTouch DS 5010.5 Ai

Durch die geplante Bauteilaktivierung tendieren wir eher zur Tiefenbohrung. Auch da haben wir Tiefen von 120 – 180 m angeboten bekommen.

Jeder Installateur lobt natürlich sein Produkt. Jedes Angebot ist auch etwas unterschiedlich aufgebaut, daher ist es auch echt schwierig für einen Laien zu vergleichen.

Da für uns aber nicht nur der Preis ausschlaggebend ist, würden uns eure Meinungen zu den angebotenen Wärmepumpen interessieren. Gibt es dabei irgendeine Marke, von der ihr uns abraten würdet bzw. bei welchem ihr im Bezug auf Service und Leistung auch gute Erfahrungen habt?

Vielen Dank für Infos.

Christian & Romana

 
19.5.2018 17:50
servus haeuslbauer,


haeuslbauer18 schrieb: Wir hören das Außengerät eigentlich nur wenn wir genau davor stehen...

bei stecri lief das ein bissl anders...
bilder gibts leider keine mehr, war aber das premium gerät deines herstellers...
https://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=43536


haeuslbauer18 schrieb: Dass Smart Grid nicht funktioniert liegt vielleicht daran, dass es das in Österreich gar nicht gibt...


wer hat dir das erzählt?

die erste in A funktionierende smart-grid anwendung hat sogar hier im forum ihren beginn genommen.
https://www.energiesparhaus.at/redirect.asp?q=http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=34614
https://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=41168

die fa aWATTar bietet seit über 2 jahren smart-grid in A an, mittlerweile gibt es für 2 hersteller, knv und idm schon im regler integrierte anwendungen dafür, also eine funktionalität die weit über den simplen smart-grid standard rausgeht. die funktion der strompreisautomatik wurde mehrfach preisausgezeichnet. mittlerweile machen auch landes -evu's dabei mit.
https://www.awattar.com/blog/knvstrompreisautomatik

da hat das kleine A halt große deutsche hersteller aus dem winterschlaf aufgeschreckt weil wir so frech waren und das einfach gemacht haben was der aufkleber versprochen hat...

frag einmal bozm und americium was sie davon halten daß es in A kein smart-grid gibt, weil nicht sein kann was nicht sein darf ...

19.5.2018 21:27
auch Wolf hat nur ihre Monoblockpumpe, wo ihre Techniker wissen, die geht und funktioniert... ist halt auch nur ein on/off Block,.. die Deutschen müssen da echt hinten nach sein...
20.5.2018 19:14


BoZm schrieb: Was die Vaillant angeht.


Ich kann dir nur bestätigen, dass ich die "alte" Geotherm haben und alles läuft wie es soll. Aber seit der Arotherm gibts anscheinend Brösel - Laut Hören-Sagen... Wird/Muss aber was dran sein. Ich sag nur: Never stop a running engine!
23.5.2018 15:48
Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge.
Da zwei der uns angebotenen Marken gar nicht kommentiert wurden und die eine eher negativ beschrieben wurde, fällt uns dann doch die Entscheidung leicht. Auch weil dazu in zahlreichen Beiträgen Hilfestellungen zu finden sind.
Hoffe nur, wir kommen mit dem kleinen Installationsunternehmen zusammen.....nicht nur preislich.
30.5.2018 10:57
Hallo!

Also nach 3 Jahren Vaillant Flexotherm, viel E-Mail Verkehr und viele Technikereinsätze kann ich folgendes sagen:

- Die Maschine läuft jetzt ohne Probleme, es wird warm der Verbrauch ist i.O. 
- SmartGrid fähig ist sie immer noch nicht, zumindest nicht so wie sie sein soll  (entgegen der Werbung).

Ich würde mich jetzt vermutlich für eine KNV/NIBE entscheiden. Vaillant hat mir hier zuviel vergeigt... vor allem die geworbenen nicht vorhandenen SG Funktionen... 

Vielleicht sollte ich die Jungs mal wieder wegen SG Ready nerven, vielleicht gibts ne neue Platine ? *sfg*
19.4.2019 9:02
Grabe den Thread nochmal aus... Ähnliche Fragestellung wie beim Threadersteller!

Unsere Gebäude-Heizlastabschätzung liegt lt. EA bei 5,4 kW. Wärmequelle wird ein RGK. Wärme-(Kühl)verteilung mittels FBH und Betonkernaktivierung der Geschoßdecken (kein Keller), KWL.
Ich hatte als erst eine 1255PC oder eine idm im Fokus. Mein Insti hat diese aber nicht im Programm, sondern Waterkotte WP.

Nach den Datenblättern würde für uns die EcoTouch Ai1 Geo 5006.5 vermutlich passen. Der Niederhub-COP ist vergleichbar mit der 1255er. 
Welche wesentlichen Unterschiede gibt es gegenüber der 1255er? Insbesondere was Modulierung und Passivkühlfunktion betrifft, sind mir als Laien die Unterschiede nicht direkt aus dem Datenblättern bzw. "Werbefoldern" ersichtlich. "Verträgt" sich die WP (mit Kühlfunktion) mit dem RGK?

Hat jemand Erfahrung mit der 5006.5?

lg
19.4.2019 10:02


Hollunder schrieb: Modulierung...


welche modulation?

im htd-forum findest du erfahrungsberichte zu den geräten...
stichworte: ww-umschaltventil und kostenpflichtige updates...
19.4.2019 13:42

Verwirrende Angaben in den Foldern und Datenblättern! Habs völlig übersehen, die Leistungsangabe mit 1,3/6,0 kW hat nix mit der Modulation zu tun!
Danke für die Aufklärung!



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum