» Diskussionsforum » Bauforum

Vorgehen beim Küchenkauf

8.12.2019 - 31.1.2020
30 Beiträge | 17 Autoren
Hallo!
Wir haben vor ca. einem Jahr schon eine Küchenplanung in einem kleinem Studio gemacht. Jedoch wurde unser Budget deutlich überstrapaziert. Dadurch haben wir diese dann nicht gekauft.
Wir wissen aber nun genau, wie die Küche aussehen sollte. Jetzt möchten wir diese kaufen.
Es gibt bei den Möbelhäusern oft die Aktion mit gratis Lieferung und Montage. Können wir uns die Küche planen lassen und bei einer speziellen Aktion dann kaufen? Zusätzlich würde ich bei einem Möbelhaus noch ermäßigte Wertgutscheine über die Fa. beziehen können.
Gbit es hier Erfahrungen?

 
15.12.2019 18:04
Wir haben uns folgende Küche geplant. Jeweils hinten rechts ist die Speis. Die Hochschränke hinten haben eine Höhe von 1.8 m (wegen dem Fenster). Ich habe diese Planung auch schon im K*** Forum online gestellt. Ev. hat ja hier auch noch jemand eine gute Idee bzw. Meinung.

Variante 1:


Vorgehen beim Küchenkauf


Vorgehen beim Küchenkauf

Variante 2:


Vorgehen beim Küchenkauf

15.12.2019 18:21
Wir halten uns extrem viel in der Küche, respektive hinter der Kochinsel auf, und mir würde die zweite Variante gemütlicher erscheinen.  Auch praktischer finde ich diese Variante.
An der Wand rechts neben der Küchenuhr würde ich noch einen Geschirrschrank o.Ä. platzieren.Wir halten uns extrem viel in der Küche, respektive hinter der Kochinsel auf, und mir würde die zweite Variante gemütlicher erscheinen.  Auch praktischer finde ich diese Variante. An der Wand rechts neben der Küchenuhr würde ich noch einen Geschirrschrank o.Ä. platzieren.Wir halten uns extrem viel in der Küche, respektive hinter der Kochinsel auf, und ich würde meinen, mir würde die zweite Variante gemütlicher erscheinen.  Auch praktischer finde ich diese Variante. An der Wand rechts neben der Küchenuhr würde ich noch einen Geschirrschrank o.Ä. platzieren.Wir halten uns extrem viel in der Küche, respektive hinter der Kochinsel auf, und ich würde meinen, mir würde die zweite Variante gemütlicher erscheinen.  Auch praktischer finde ich diese Variante. An der Wand links neben der Küchenuhr würde ich noch einen Geschirrschrank o.Ä. platzieren. 
15.12.2019 18:56
Haha, mein Text wird immer mehr anstatt weniger     
Kann durch editieren-löschen nix ändern, wird immer mehr und mehr ... 
20.12.2019 10:32


kernoel schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von precision: Soviel Menschenkenntnis sollte jeder Verkäufer haben um zu merken, dass das Gegenüber kaufwillig ist und auch bereit ist, Geld in die Hand zu nehmen.

Ja, wenn sie sich patschert anstellen, dann merkt man das gleich. Ich behaupte, Du würdest als Verkäufer bei mir nicht merken, ob ich ehrliches Interesse habe.

Das glaube ich dir.
Natürlich gibt es Leute, die Interesse vorgaukeln und dann den Bentley probefahren.

Aber:
1) Ich komme mit Fotos und CAD-Plan mit Naturmass ins Geschäft und mache konkrete Angaben zu Materialauswahl, Geräte, Anordnung. Ein Spasskäufer macht das nicht.
2) Ich kam zwar nicht im Anzug und Kravatte, aber gepflegt in Jeans und Hemd direkt von der Arbeit. Wenn ich in der Jogginghose mit Spagettiflecken am Unterhemd und Flipflops auftauche, dann wird man mich nachvollziehbarerweise nicht ernst nehmen. Das hätte ich noch verstanden.

Meine Frau und ich waren damals Anfang 30, allerdings haben wir uns optisch gottseidank sehr gut gehalten und sahen möglicherweise noch jünger aus.
Möglicherweise wurden wir auch deswegen unterschätzt.

Die Eltern waren kurz darauf auch in einem dieser Geschäften auf Küchensuche und wurden von den gleichen Verkäufern sehr umworben.
Ich vermute, da wird auf den ersten Blick kategorisiert in "2 junge Leute, die haben sowieso kein Geld" bzw. "2 rüstige Pensionisten, da ist das Geld zuhause".

Selbst schuld.
Wir haben dann eben wo anders gekauft.
Trotzdem haben die Verkäufer mir Zeit gestohlen. Nicht umgekehrt.
20.12.2019 11:11
Darum:


kernoel schrieb: Henne <--> Ei     
(Ismir klar. Darum schwadroniere ich sowohl auf Auftragnehmer- als auch geberseite) 

 
20.12.2019 11:30
Wir hatten ein ähnliches Problem.
Nach dem wir beim ersten Termin dem Verkäufer alles gezeigt und gesagt haben, habe ich angerufen um einen weiteren Termin zu vereinbaren. Der Verkäufer hat dann ewig viel geredet von wegen "schade so viel Zeit zu investieren, wenn dann doch nicht gekauft wird" und "schon so oft umsonst geplant, weil von vorne herein das Budget falsch abgesteckt war" usw. 
Ich habe ihn aussprechen lassen und ihm dann ganz klar die Meinung gesagt. Seitdem kommen wir super zurecht!
Habe ihm erklärt, dass unser Budget sicher zu nieder vom Planer einkalkuliert wurde. Jedoch muss die Küche perfekt nach unseren optischen Vorgaben geplant sein und mit Vernünftiger Produktwahl gearbeitet werden. Wenn dann ein Über-Budget-Preis heraus kommt, darf er mich noch beratschlagen, wie wir Kosten senken können. 
Wir können uns dann über einen höheres Preis einigen, wenn wir wissen wo dieser Preis herkommt und ob er es Wert ist. Es ist aber keine Alternative eine Küche zu planen nach Budgetvorgaben und dann schauen wie sie geworden ist. Primär geht es um Funktion und Design und dann um den Preis wo man damit hinkommt. 
Wichtig war mir, dem Verkäufer zu vermitteln, dass er es sehr wohl in der Hand hat ein Geschäfft zu machen. Wir wollen aber auch dementsprechend etwas sehen und bekommen. 
Hat bisher gut geklappt, aufgebaut wurde aber noch nicht.
21.12.2019 9:06
Wir sind auch gerade bei der Küchenplanung. Nach langem Suchen hatten wir im Abverkauf eine Küche gefunden, die perfekt gewesen wäre. Leider war der Verkäufer dann so scharf drauf, diese zu verkaufen, dass er uns nicht einmal einen Tag Zeit gelassen hat, um noch einmal kurz zu Hause wg. dem Insel nachzuschauen, da dieser doch bisschen zu groß war. Wir wollten auf Nummer sicher gehen, noch einmal richtig ausmessen und als wir ihm am nächsten Tag gesagt haben, dass wir die Küche kaufen, meinte er, diese habe er am Tag vorher verkauft. Er hat aber sofort uns angeboten, eine andere Küche um ähnliches Preis anzubieten. Geworden ist dann eine 0815 Küche von einem billigsten Anbieter und Preis war auf Cent genau das Gleiche. 

Dann waren wir im Lu** und dort war es eine reine Katastrophe. Der Verkäufer, der die Küche geplant hat, hat uns die Küche nach seinen Vorstellungen geplant. Auf unsere Einwände ist er gar nicht eingegangen. Er hat uns Mitten in Hochschränken eine leere Abstellfläche eingebaut, mit der Begründung, wir brauchen sie, wg. dem Einkauf. Dass wir dafür ein großes Insel planen, war für ihn nicht relevant. Auf Insel hat er uns noch einen Esstisch geklebt, so dass die Küche wirklich ausgeschaut hat, wie eine vom Flohmarkt. Dort wo er dann uns die Wände leer gelassen hat, hat er Bilder an Wand gestellt oder Blumenvasen damit es nicht leer ausschaut. Verlangt hat er, dass man sofort unterschreiben, dann würden wir die Küche um halben Preis bekommen(15 000,Vase und Bilder müssten wir selbst suchen🤣

Der dritte Planer hat von Vorhinein gesagt, falls er die Küche plant, wir diese aber nicht kaufen, stellt er die Rechnung von 600 Euro aus. 

Erst jetzt sind wir, glaube ich, finding geworden. Von der erste Minute an war bzw. ist alles stimmig. Der Herr im Küchenstudio hat unseren Hausplan genommen und gefragt, was wollen wir? Was ist uns wichtig zu haben? Obwohl ich schon skizzierte Ideen hatte, meinte er, er möchte nur hören und würde nachdem vorgehen. Ich war bei ihm über eine Stunde, wo er mir zick Varianten gezeigt hat. Paar Tage später schickte er schon den Plan. Beim zweiten Termin, präsentierte er, was er gemeint hat. Er hat gleich 3 Angebote erstellt. Eine Luxusvariante, eine billigere Variante und eine Mischung aus beiden. Was mir besonders gefallen hat, er erklärte Vorteile und Nachteile von allen, samt Geräten und meinte immer dazu, zu Hause habe ich eben dieses Gerät, da bisschen billiger und trotzdem funktional ist.
Gestern war ich mit meinem Mann erneut bei ihm. Er hat sich wieder 2,5Stunden Zeit gelassen und alles wirklich bis auf Punkt und Komma noch einmal erklärt. Und zum Schluss meinte er, dass wir zu viele Infos bekommen haben und wichtig ist, paar Tagen drüber zu schlafen, um sich richtig zu entscheiden. Nichts von dem, wir sollen sofort entscheiden, oder ähnliches. Paar Stunden später sind wieder neue Angebote gekommen, wieder mit Mischungen aus allen Varianten, ohne Aufforderung von uns, einfach zum sehen. Bei jeder Variante steht zusätzlich, was man sich noch sparen kann bzw. wo Aufpreis wäre. 

Ich glaube, dass wir unsere Küche gefunden haben und ihn kann ich allen, die in der Nähe von Salzburg sind, herzlichst empfehlen.. 
21.12.2019 14:15
@Everest: Zu Deinen beiden Varianten habe ich folgende Ideen:
+ Variante 1: Wirkt offener zum restlichen Raum (Esszimmer? Wohnesszimmer?). Die Nische, die sich durch die Speis ergibt, wird mit dem Barbereich schön genutzt und die gewisse Abtrennung macht da auch durchaus Sinn. Bedenke aber, dass die meisten, die so einen Barbereich haben, danach berichten, dass sie ihn kaum nutzen. Vielleicht habt ihr noch andere Nutzungsmöglichkeiten für diese Nische, die ihr gleich miteinplanen wollt. Ein großer Nachteil dieser Variante: Du hast quasi keinerlei Möglichkeit, zumindest einen Teil der Küche vom Essplatz aus sichtgeschützt zu machen. Gerade wenn Du Gäste hast, schaut die Küche schnell mal wie ein Schlachtfeld aus. Man sieht auch wunderbar, was vielleicht alles auf dem Boden liegt oder getropft ist. Außerdem fehlt für mich - wenn es sich um einen offene Wohn-Ess-Küche handelt - etwas die optische Strukturierung bzw. Abtrennung zum restlichen Raum.
+ Variante 2: Die Bewegungsfläche ist durch die L-Form deutlich größer, was von Vorteil ist, wenn mehr als 1 Person zugleich in der Küche werken. Den oben erwähnten leichten Sichtschutz könnte man hier sehr einfach ergänzen durch eine etwas erhöhte Theke. Bei dieser Variante würde ich erwarten, dass der Weg zur Hauseingangstür am Kamin vorbei führt. 

Mein Favorit wäre Variante 2.

Was ich grundsätzlich bei beiden Varianten noch überdenken würde:
1. Der Geschirrspüler wäre mir zu wenig hoch gestellt. Die Kaffeemaschine oben drauf ist der Klassiker, jedoch entsteht in der Ecke dahinter eine Nische, die schlecht erreichbar/nutzbar ist. Aufpassen, dass sich der Überstand der Arbeitsplatte auf dem Geschirrspüler bzw. dessen Griff nicht mit dem Einbaugerät dahinter in die Quere kommen. Ich würde hier auch jenes Gerät platzieren, dass voraussichtlich weniger im Einsatz sein wird. 
2. Was für mich gar nicht ginge, wäre die Platzierung des Kühlschranks (zwischen Backofen und Speis?), weil mir die Ablageflächen fehlen würden - bei Variante 2 komplett, bei Variante 1 nur ein bisschen was gegenüber auf der Insel. Beim Verstauen eines Großeinkaufs würde mich das ziemlich nerven, aber auch beim laufenden Rein- & Rausräumen für Frühstück, Kochen, Jause etc.
3. Ich finde die Kombination von Hochschrank und hochgestelltes Fensterband problematisch. Man sieht kaum raus und der Hochschrank davor sorgt für eine erhebliche Verschattung davor. Tageslicht kommt hier nur über die Decke in den Raum. Ohne elektrisches Licht wird man in dieser Küche in dieser Form wohl nichts machen können/wollen. Mir schiene es sinnvoller, wenn die hochgestellten Einbaugeräte an die Wand hinter dem Kaminofen platziert werden könnten - egal ob jetzt komplett als Hochschränke oder nur mit erhöhter Arbeitsplatte. Damit wäre zum einen das Kühlschrankproblem gelöst und man könnte auch das Fenster anders platzieren - zumindest wäre die Verschattung wesentlich geringer. 
29.1.2020 13:52


paso schrieb: .

Der dritte Planer hat von Vorhinein gesagt, falls er die Küche plant, wir diese aber nicht kaufen, stellt er die Rechnung von 600 Euro aus. 

Da steht einen der Mund offen.

Da kann man eigentlich nur darauf antworten, dass man für Zeitdiebstahl bzw. seelischer Grausamkeit bei suboptimaler Planungsästhetik oder Unwirtschaftlichkeit entsprechend dem vom Kunden eng gesetztem Budget ebenso Aufwandentschädigung fordert.



31.1.2020 11:59


paso schrieb: Ich glaube, dass wir unsere Küche gefunden haben und ihn kann ich allen, die in der Nähe von Salzburg sind, herzlichst empfehlen

Schön zu hören und auch gut, dass du sowas dann unterstützt und dort kaufst!
Stell die Pläne mal hier rein bzw. den finalen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum