» Diskussionsforum » Bauforum

Schimmelbildung Dachbodentreppe - was tun?

22 Beiträge | letzte Antwort 29.6.2018 | erstellt 13.11.2017
so, jetzt hat's uns auch erwischt (eigentlich logisch, weil blauäugig eingebaut)...

wir haben eine minka type 15 exclusiv in unserer obersten geschoßdecke installiert, leider ohne dabei die dampfbremse angeschlossen zu haben - super! :) bei meinem gestrigen kontrollgang da oben (bin eher selten oben gewesen) habe ich kondensat und beginnenden schimmelpilz im (ungedämmten) spalt zwischen stiegenkasten und dachstuhl entdeckt, noch nicht viel, aber ich will da natürlich schnell handeln.
werde mir morgen das nötige material (passivhaus-einbauset von minka) für die anbindung an die dampfbremse besorgen und so schnell als möglich die stiege aus- und wieder einbauen - diesmal aber mit anschluss an die dampfbremse ;)
nun möchte ich mich noch darüber informieren, wie ich den nun beginnenden schimmelpilz am besten vom (sägerauen) dachstuhl "wegätzen" kann - reicht hier ein normales schimmelentfernungsmittel oder brauche ich was spezielles?
28.6.2018 22:50


massiv50er schrieb: ist das mit feinzell schaum so ok? gab es noch probleme bei euch?
ich habe auf jeder seite weniger als 1cm platz, und denke nicht,dass ich da steinwolle hinein bekomme. was sagen die experten dazu?


bis jetzt kein problem mehr!
29.6.2018 10:02
hat jemand anders auch noch mit schaum anstatt steinwolle ausgefüllt?


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]