« Hausbau-, Sanierung

schalstein mauer, eisenmatte noch über

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  jumbo125
22.5. - 30.5.2023
20 Antworten | 8 Autoren 20
0
Hallo zusammen

Ich hätte da mal eine Frage.
Kann ich im Rahmen der noch ausstehenden mauer mit schalsteinen eine eisenmatte verwenden, wenn ich diese zerschneide...? Oder sind die eisenstäbe zu dünn?
Ich hätte 2 matten übrig

  •  derLandmann
  •   Gold-Award
23.5.2023 ( #1)
Gibts eine Skizze der Mauer? Wie hoch? Von einer Seite Erde? Fundament?

Prinzipiell spricht nichts dagegen die Matte zu verwenden. Würde immer ein ganzes Feld nehmen.

  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
23.5.2023 ( #2)
Das sind normal nur 5 oder 6mm Eisen, ist schon eher wenig.
8 oder besser 10mm sollten es sein.

Wenn es eine entsprechende Magte ist und dir die Arbeit nix ausmacht,  geht das schon.

  •  jumbo125
23.5.2023 ( #3)
geplant wäre ein streifenfundament. Darauf kommen dann die Schallsteine.
20cm breit.
Die Länge sind unfassbare 36m.....
Für das Eisengestänge im Fundament müsste ich die Feler so zerschneiden, dass ich "nur" einen rundstab erhalte....

Bezügl. ein "ganzes Feld nehmen".....
Die Schalsteine haben ja Aussparungen, wo die rund Eisenstäbe eingelegt werden. Würde ich hier ein Feld draufgeben, liegt doch der nächste Schallstein nicht mehr bündig drauf, oder habe ich hier einen Denkfehler?



  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
23.5.2023 ( #4)
Ja hast du schon richtig in Kopf.
Steckeisen ins Fundament einkleben oder beim betonieren reingeben (möglichst mit Versatz und nicht nur eine Reihe), vertikal und der Länge nach Stäbe in die Schalsteine und fertig.
36m ist viel, wünsche gutes Gelingen. Ich hab erstmal nur grob 15m.

  •  jumbo125
23.5.2023 ( #5)
Eher Rundreisen kaufen, oder? Da mit dem gitter hantieren ist schade um Geld und Zeit, vorallem wenn dann dich zu wenig ist, oder?

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo jumbo125, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  heinzi00
  •   Gold-Award
23.5.2023 ( #6)
Würde auch sagen dass es besser ist Rundeisen zu kaufen.

  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
23.5.2023 ( #7)
Ja sehe ich schon so. Die Gitter nimmt schon wer über willhaben, oder halt dann Fundamentplatte Gartenhaus odgl.

  •  joski
  •   Gold-Award
23.5.2023 ( #8)
Wozu dient die Bewehrung bzw welchen Zweck soll sie erfüllen?

  •  jumbo125
23.5.2023 ( #9)
das wird die Gartenzaunmauer... die nachbarin hat ihr Grundstück aufgeschüttet, daher ist auf ihrer seite Erde usw. Deswegen sollte das ganze auch stabil sein.
bitte verzeiht die Formulierung in post #5. ich schreibe am telefon und anscheinend hat hier die autokorrektur etwas gestörrt 

  •  derLandmann
  •   Gold-Award
24.5.2023 ( #10)
Die Eisenmatten kannst du ins Fundament geben. Das wird ja sowieso 40-50cm breit sein, da sind die 2 Matten bei 36m schon mal weg. Für die Bewehrung nach oben würde ich mir einfach einen Bund Kröpfeisen besorgen und die dann beim Fundamentbetonieren im richtigen Abstand einstecken.
Wieviel Reihen sind denn geplant? Wenn mehr als 2 (dann reichen die Kröpfeisen nicht mehr bis oben) würd ich in den Aussparungen der Ziegel noch vertikal ein 8mm Eisen einlegen.


  •  jumbo125
26.5.2023 ( #11)

zitat
derLandmann schrieb:

Die Eisenmatten kannst du ins Fundament geben. Das wird ja sowieso 40-50cm breit sein, da sind die 2 Matten bei 36m schon mal weg. Für die Bewehrung nach oben würde ich mir einfach einen Bund Kröpfeisen besorgen und die dann beim Fundamentbetonieren im richtigen Abstand einstecken.

Wieviel Reihen sind denn geplant? Wenn mehr als 2 (dann reichen die Kröpfeisen nicht mehr bis oben) würd ich in den Aussparungen der Ziegel noch vertikal ein 8mm Eisen einlegen.

super danke.
So hätte ich es geplant, Eisenstange ins Fundamentstecken beim fundament betonieren, sodass der Abstand auch zu den Löchern der Schalsteine passt. UND über die Randsteine auch ein rundeisen quer in die Aussparrung. Du würdest 8mm nehmen? 

Bezügl. Fundament.... Dachte hier reicht es auch, wenn kein Eisen drinnen ist....... Würdest du hier dann einen minikorb binden? oder einfach etwas Beton rein, abgeschnittene Eisenmattenteile drauf und dann wieder Beton drauf???


  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
26.5.2023 ( #12)
Normal brauchst im Fundament keine Bewehrung bis auf die Steckeisen imho....

  •  bautech
  •   Gold-Award
27.5.2023 ( #13)
Wennst dir die Arbeit antun willst kannst die Matten als vertikale Bewehrung in den Schalsteinkammern nehmen... einfach zwischen den Läufern gerade nach unten stellen. Eine ,volle' Reihe (also vom ersten Stab außen bis vor dem nächsten Stab) solltest da schon reinbringen...

  •  jumbo125
  •   Bronze-Award
28.5.2023 ( #14)

zitat
bautech schrieb:

Wennst dir die Arbeit antun willst kannst die Matten als vertikale Bewehrung in den Schalsteinkammern nehmen... einfach zwischen den Läufern gerade nach unten stellen. Eine ,volle' Reihe (also vom ersten Stab außen bis vor dem nächsten Stab) solltest da schon reinbringen...

danke


  •  Akani
28.5.2023 ( #15)

zitat
jumbo125 schrieb:

das wird die Gartenzaunmauer... die nachbarin hat ihr Grundstück aufgeschüttet, daher ist auf ihrer seite Erde usw. Deswegen sollte das ganze auch stabil sein.

Ist deine Nachbarin durchs ausschütten höher. Dann sollten die sich drum Kümmern .
Ansonsten gutes gelingen und nicht an Eisen sparen


  •  jumbo125
  •   Bronze-Award
29.5.2023 ( #16)
ja ist sie. Sie hat die höchste bodenplatte der ganzen nachbarschaft.
wir leider die niedrigste.
Wir dachten uns, dass wir auf dauer mehr Ruhe haben, wenn wir auf unserer Seite einen Gartenzaun errichten, welcher auch zu 100% uns gehört. Sonst könnte es in den nächsten jahren immer wieder mal probleme geben...

zitat
Akani schrieb:

──────
jumbo125 schrieb:

das wird die Gartenzaunmauer... die nachbarin hat ihr Grundstück aufgeschüttet, daher ist auf ihrer seite Erde usw. Deswegen sollte das ganze auch stabil sein.
───────────────

Ist deine Nachbarin durchs ausschütten höher. Dann sollten die sich drum Kümmern .
Ansonsten gutes gelingen und nicht an Eisen sparen

 


  •  derLandmann
  •   Gold-Award
30.5.2023 ( #17)

zitat
jumbo125 schrieb: So hätte ich es geplant, Eisenstange ins Fundamentstecken beim fundament betonieren, sodass der Abstand auch zu den Löchern der Schalsteine passt. UND über die Randsteine auch ein rundeisen quer in die Aussparrung. Du würdest 8mm nehmen? 

Ja, was halt da ist oder man easy bekommt. 8mm ist eben so ein Standardmaß.


zitat
jumbo125 schrieb: Bezügl. Fundament.... Dachte hier reicht es auch, wenn kein Eisen drinnen ist....... Würdest du hier dann einen minikorb binden? oder einfach etwas Beton rein, abgeschnittene Eisenmattenteile drauf und dann wieder Beton drauf???

Wir machens normal immer so das Fundament gießen und dann einfach die Eisenmatte draufschmeißen und drüberlaufen dann sackt die eh ab. Ist aber in der Version wahrscheinlich kein Muss.


  •  jumbo125
  •   Bronze-Award
30.5.2023 ( #18)

zitat
derLandmann schrieb:

Wir machens normal immer so das Fundament gießen und dann einfach die Eisenmatte draufschmeißen und drüberlaufen dann sackt die eh ab. Ist aber in der Version wahrscheinlich kein Muss.

na bumm, machst du das etwa häufiger privat oder bist du am bau tätig.

Frage noch..... in einem anderen Thread habe ich schon davon gesprochen...
wir müssten ein streifenfundament für ein alu-gehege machen.... das gehege ist 5x3m groß und 2m hoch......
Jetzt ist die frage, ob ich da wirklich 80cm runter muss, 40cm Frostschutz(Schotter) und 40cm beton brauche, wenn ich anschließend eine Reihe schallsteine draufsetzte????
was wäre wenn ich das ganze nur 50cm tief mache.... 30cm schotter und 20cm beton...


  •  derLandmann
  •   Gold-Award
30.5.2023 ( #19)

zitat
jumbo125 schrieb: na bumm, machst du das etwa häufiger privat oder bist du am bau tätig.

lol nein, aber haben selbst gebaut und natürlich auf vielen Baustellen im Freundeskreis geholfen.


  •  DrShouter
  •   Bronze-Award
30.5.2023 ( #20)

zitat
derLandmann schrieb:

──────
jumbo125 schrieb: So hätte ich es geplant, Eisenstange ins Fundamentstecken beim fundament betonieren, sodass der Abstand auch zu den Löchern der Schalsteine passt. UND über die Randsteine auch ein rundeisen quer in die Aussparrung. Du würdest 8mm nehmen? 
───────────────

Ja, was halt da ist oder man easy bekommt. 8mm ist eben so ein Standardmaß.

──────
jumbo125 schrieb: Bezügl. Fundament.... Dachte hier reicht es auch, wenn kein Eisen drinnen ist....... Würdest du hier dann einen minikorb binden? oder einfach etwas Beton rein, abgeschnittene Eisenmattenteile drauf und dann wieder Beton drauf???
───────────────

Wir machens normal immer so das Fundament gießen und dann einfach die Eisenmatte draufschmeißen und drüberlaufen dann sackt die eh ab. Ist aber in der Version wahrscheinlich kein Muss.

Genauso.

Streifenfundament + AQ60 Streifen reindrücken. Schalsteinmauer dann mit Rundeisen.




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: WPC Stelzlager - Wie befestigen?
« Hausbau-, Sanierung- & Bauforum