« Heizung, Lüftung, Klima  |

Schallhauben für LWP, speziell nibe F2120

Teilen: facebook    whatsapp    email
   
 1  2  > 
  •  Nelka67
4.1. - 9.3.2023
23 Antworten | 7 Autoren 23
23
Hallo, wir haben Ärger mit den Nachbarn wegen unserer neuen Nibe LWP LWP [Luftwärmepumpe] (Okt22) und denken über eine Schallhaube nach ( beklagt werden Brummtöne, Vibration über die Straße hinweg , also etwa 10m, von einer Person, die sehr hörempfindlich ist). Nibe bietet die Hauben nicht selbst an, es gibt verschiedene Anbieter. Aber bevor wir 2-3T€ investieren, würden wir gerne eure Erfahrungen hören. Speziell für die tieffrequenten Töne. Danke.

  •  rabaum
  •   Gold-Award
4.1.2023  (#1)
Was wurde aus eurem Abschalttest über die Feiertage, wie du im anderen Thread erwähnt hast?

1
  •  STEBEA
5.1.2023  (#2)
Ich habe meine Schallschutzhaube von Solfex (https://solflex.eu/).
Die konfigurieren dir die richtige Haube für deine LWP LWP [Luftwärmepumpe], auch mit unterschiedlicher Schallschutzleistung (keine Ahnung ob das der Fachausdruck ist, glaub fast nicht)

Aber am besten wärs natürlich ohne so einer Lösung. Meine Haube war richtig teuer.
Darum möchte ich fragen ob du jetzt wirklich alles andere ausprobiert hast? 

Wie gehts dir mit dem SR-Modus? Bei wieviel Verdichterfrequenz ist die Lautstärke noch tragbar? Konntest du da keine brauchbaren Ergebnisse erzielen? 

Eine andere Möglichkeit wäre auch die LWP LWP [Luftwärmepumpe] an einen anderen Ort zu versetzen, wenn die Gegebenheiten es zulassen und Leerrohre etc. vorhanden sind. Könnte wirklich eine billigere Variante sein als eine Haube. Müsste man abwiegen kostentechnisch und natürlich auch die Lärmauswirkungen am neuen Aufstellort.



1
  •  Nelka67
5.1.2023  (#3)

zitat..
rabaum schrieb:

Was wurde aus eurem Abschalttest über die Feiertage, wie du im anderen Thread erwähnt hast?

Der hat endgültig gezeigt, dass die nächtlichen Vibrationen in der DHH, also dem direkten Nachbar, Nicht von uns kommen, denn sie sind auch da, wenn wir die LWP LWP [Luftwärmepumpe] komplett vom Strom nehmen. Aber dieser Nachbar ist komplett unkooperativ, vielleicht ist es die eigene Heizungspumpe, die da unrund läuft? Wurde meines Wissens noch nicht geprüft. Aber egal, wir sind es nicht und das beruhigt mich sehr.

Der andere Nachbar ist eigentlich unser Lieblingsnachbar, deswegen sind wir auch bereit, einiges zu unternehmen. Hat aber nachgewiesenermaßen ein überdurchschnittliches Gehör. Wir haben die Pumpe zZ nachts abgestellt, aber tagsüber muss sie ja Mal laufen. Und merkwürdigerweise können wir in den Kurven überhaupt keine Relationen sehen, wann diese Brummtöne/Vibrationen auftreten. Wenn er sich beschwert, läuft die LWP LWP [Luftwärmepumpe] für uns leise und ruhig und wir sehen keine Änderung in den Kurven. Im Verdichter haben wir den Bereich 21-28Hz kürzlich ausgeschlossen, keine große Änderung für den Nachbar. Nur wenn wir die Pumpe ausschalten, ist Ruhe für ihn.
@STEBEA : lässt sich deine Haube öffnen für Reparaturen am Gerät?


1


  •  STEBEA
5.1.2023  (#4)

zitat..
Nelka67 schrieb:

@STEBEA : lässt sich deine Haube öffnen für Reparaturen am Gerät?

Es gibt 3 Luftschlitz-Elemente ( nennen wir sie Deckel) welche mit ein paar Inbusschrauben befestigt sind. Mit einem Akkuschrauber bist du innerhalb weniger Minuten im Hauben-Inneren. Je nachdem wo du hin musst, musst du halt vorher entscheiden welche Deckeln du entfernst. Ist aber keine Hexerei.

Ich mach nach Feierabend ein paar Fotos wenn du willst.

Du schreibst oben, dass du die Verdichterfrequenz von 21-28 ausgeschlossen hast. Das heißt alles über 28hz lässt du zu? grad da wirds ja am lautesten sein oder?


1
  •  Nelka67
5.1.2023  (#5)
@STEBEA : vielen Dank für das Angebot mit den Fotos, aber ich würde erst Mal bei der Firma nachschauen. Hast du auch eine Nibe?

Wir haben 21-28Hz ausgeschlossen, weil das voreingestellt ist und sich schnell ausschließen lässt. Andere Möglichkeiten sehen wir nicht. Der SR-Modus verhindert hohe Frequenzen, aber ich kann nicht jede beliebige Frequenz ansteuern (oder sieht dass jemand anders bei der Nibe 2120; 310?).
Offenbar ist das Problem des Nachbarn nicht die Lautstärke, sondern eine bestimmte, vermutlich relativ niedrige Frequenz, denn die Pumpe ist nicht laut (für uns), wenn die Beschwerden kommen. Das macht die Schalldämmung auch schwierig, weil speziell die tiefen Frequenzen wohl schwer zu dämmen sind und weit tragen.
Nein, für den Stellplatz der Pumpe gibt es keine Alternative.

1
  •  STEBEA
6.1.2023  (#6)

zitat..
Nelka67 schrieb:

@STEBEA : vielen Dank für das Angebot mit den Fotos, aber ich würde erst Mal bei der Firma nachschauen. Hast du auch eine Nibe?

Ja hab auch eine Nibe, aber Splitgerät.
Also nicht die gleiche wie du aber es müsste schon gehen, dass du die Frequenz individuell zulassen/sperren kannst. 

Ich habe den SR-Modus so eingestellt dass, alles von 0-70hz erlaubt ist, ab 70hz ist aber Schluss.

Das ist übrigens meine Haube mit seitlicher Ansaugung. Die  seitlichen Ansaug-Lüftungsgitter-Elemente sind wie oben beschrieben die "Wartungsdeckel".
Es gibt auch Hauben mit hinterer Ansaugung, das ist sich aber mir nicht mehr gscheid ausgegangen mit der Hauswand.


2023/20230106559479.jpg

Sieht vielleicht am Foto ein bisschen filigran aus, aber es ist echt massiv gebaut und wiegt knapp 300kg.

Ganz hab ich das Problem mit dem Nachbarn aber noch nicht gecheckt. Wenn ihr die LWP LWP [Luftwärmepumpe] komplett ausschaltet, dann ist sie ihm immer noch zu laut? (Hast weiter oben geschrieben).
Wenn dem so ist, dann wird die Haube auch nix helfen.

1
  •  berhan
  •   Gold-Award
6.1.2023  (#7)

zitat..
Nelka67 schrieb: Und merkwürdigerweise können wir in den Kurven überhaupt keine Relationen sehen, wann diese Brummtöne/Vibrationen auftreten.

Ist die WPWP [Wärmepumpe] vom Untergrund entkoppelt, nicht, dass die Störung über den Körperschall kommt.


1
  •  Brombaer
  •   Gold-Award
6.1.2023  (#8)
Ist diese Entkoppelung bei Nibe LWPs nicht schon intern ? Wobei ich das immer zusätzlich auch außen machen würde, ist keine große Sache.

1
  •  Nelka67
6.1.2023  (#9)


2023/20230106666865.jpg
@berhan
@brombaer
Die Pumpe steht auf Steinstreifen, die einbetoniert sind. Und Füßen mit Gummi. Drumherum Kies. Der HB sagt, es wäre Luftschall, aber kann man sowas testen, ob Körperschall? Wir vermuteten auch Körperschall, wollten schwere Füße, die für Industriemaschinen gedacht sind und kein verrottbares Gummi enthalten, drunter bauen. Heute kam hierzu ein schlichtes "nein" vom HB, der schon sichtlich genervt von uns ist.

Ja, das ist natürlich unsere Sorge, dass wir eine teure Haube hinsetzen, die uns nix bringt, deshalb planten wir andere Füße UND Haube. Ersteres geht nun offenbar nicht.


1
  •  Nelka67
6.1.2023  (#10)
 

zitat..
STEBEA schrieb: Ganz hab ich das Problem mit dem Nachbarn aber noch nicht gecheckt. Wenn ihr die LWP LWP [Luftwärmepumpe] komplett ausschaltet, dann ist sie ihm immer noch zu laut? (Hast weiter oben geschrieben).
Wenn dem so ist, dann wird die Haube auch nix helfen.
      

Das ist auch nicht so einfach zu verstehen, weil sich offenbar mehrere Sachen überlagern. Der direkte Nachbar (DHH) klagt über Vibrationen im Haus seitdem wir die Pumpe haben. Deswegen haben wir nächtelang und auch tagelang über die Feiertage die Pumpe komplett abgeschaltet. Da dessen Vibrationen aber noch da waren, können sie nicht von uns kommen.

Der zweite Nachbar beschwert sich auch Mal über die Lautstärke, besonders unangehm ist aber wohl ein Brummton bzw. Vibrationen, der gar nicht so laut ist (für uns), ihn aber wahnsinnig macht und offenbar auch weit trägt, nämlich über die Straße (10m) in seine Wohnung. Dieses Problem lässt sich lösen, wenn wir die Pumpe ausstellen. Dazu brauchen wir also eine Lösung.
Erschwert wird das ganze dadurch, dass dieses Problem nicht durchgängig da ist, sondern irgendwann auftritt, wir aber in den Kurven nichts auffälliges, keine Veränderung sehen können.
Wir hätten schon längst irgendeine Haube bestellt, wenn wir uns sicher wären, dass es nur die Lautstärke ist. Aber tiefe Töne sind schwer dämmbar und wenn es doch Körperschall ist? Wie testet man das????




1
  •  Nelka67
6.1.2023  (#11)
@STEBEA
Dem werden wir auf jeden Fall nachgehen, ob wir noch mehr Frequenzen einschränken können. Hat irgendwer diesbezüglich Ahnung von unserem Modell F2120, VVW310?

1
  •  berhan
  •   Gold-Award
6.1.2023  (#12)

zitat..
Nelka67 schrieb: Die Pumpe steht auf Steinstreifen, die einbetoniert sind. Und Füßen mit Gummi.

Diese Füßchen sind komisch, müsst man im ausgebauten Zustand ansehen. 
Sieh dir einmal die Bilder des Schwingungsdämpfer von nachfolgenden Link (sind jetzt zwar mit M6 sicher zu klein, aber es geht ums Prinzip) an. Es darf keine starre Verbindung zwischen WPWP [Wärmepumpe] und Betonockel geben.
https://www.amazon.de/dp/B07NQDYRRY?ref_=cm_sw_r_apan_dp_TNR9CYEZV6GP1PKQK30J/?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21

Bevor ich da eine Haube um mehrere tausend Euro kaufe würde ich es einmal mit so Dämpfer (M8/M10/M12 je nach Gewinde) um ein paar Euro versuchen.


1
  •  berhan
  •   Gold-Award
6.1.2023  (#13)

zitat..
Nelka67 schrieb:
Ja, das ist natürlich unsere Sorge, dass wir eine teure Haube hinsetzen, die uns nix bringt, deshalb planten wir andere Füße UND Haube. Ersteres geht nun offenbar nicht.

Warum geht das nicht, einfach probieren und fertig. Wer hindert dich daran?


1
  •  Nelka67
6.1.2023  (#14)

zitat..
berhan schrieb: Warum geht das nicht, einfach probieren und fertig. Wer hindert dich daran?

Wegen der anderen Füße haben wir beim HB nachgefragt, der hat dazu "nein" gesagt, ohne Begründung. Diese Füße sind höher, ich mach mir Sorgen wegen der Anschlüsse hinten, dass wir die Rohre unter Zug setzen, wenn die WPWP [Wärmepumpe] höher steht.
Aber die Füße von dir sehen interessant aus, sie sind kleiner, das könnten wir in der Tat probieren. Danke für den Tipp.

Heute kamen wieder Beschwerden, wie jeden Tag, aber heute sah es so aus, als wenn die Brummtöne mit der Heißwasserkurve korrelieren würden, wenn jemand damit was anfangen kann.
Ich bin auch nicht scharf auf die Haube, damit wird der Kasten ja noch größer, von den Kosten ganz zu schweigen
 
 

1
  •  Brombaer
  •   Gold-Award
7.1.2023  (#15)
Wie ist denn Deine Warmwasserproduktion konfiguriert ? Vielleicht lässt sich das verbessern.

1
  •  Nelka67
7.1.2023  (#16)

zitat..
Brombaer schrieb: Wie ist denn Deine Warmwasserproduktion konfiguriert ? Vielleicht lässt sich das verbessern.

Der Verdichter ist nachts aus (21-8), das Brauchwasser ist nachts auf Sparmodus . Man könnte den Rahmen für den WWsparmodus erweitern . Normale Zieltemperatur ist 52*C.

Kann es sein, dass ein Bauteil bei der Heißgasproduktion Brummen/Vibrationen verursacht?




1
  •  Brombaer
  •   Gold-Award
7.1.2023  (#17)
Und bei welcher Temperatur aktiviert sich die Brauchwassererwärmung ? Ist die Erwärmung dann von 8-21 Uhr freigegeben ? Wie oft stößt denn die WPWP [Wärmepumpe] am Tag Brauchwassererwärmung an ? Wie ist denn der Temperaturverlauf Deines Speichers, vielleicht verliert er zuviel Energie.

Das alles hilft nicht unbedingt das Geräusch zu finden, aber wenn man die Häufigkeit reduzieren kann, wäre das ein Schritt voran.

Zu Deiner Frage hab ich keine Ahnung.

Bzgl. Vibrationen würde ich einfach mal das Außenblech abnehmen und schauen/hören. Bei Garantie so ne Sache.


1
  •  Andreas90
  •   Bronze-Award
7.1.2023  (#18)
Bringt so eine Haube eine Verschlechterung der Effizienz, nicht das sie dann wenn es Körperschall ist noch mehr rödeln muss? 

Ich würde mal Nibe direkt kontaktieren, dein HB ist ja anscheinend keine Hilfe... 

1
  •  Nelka67
8.1.2023  (#19)

zitat..
Andreas90 schrieb:

Bringt so eine Haube eine Verschlechterung der Effizienz, nicht das sie dann wenn es Körperschall ist noch mehr rödeln muss? 

Ich würde mal Nibe direkt kontaktieren, dein HB ist ja anscheinend keine Hilfe...

Da hast du durchaus Recht, die Infos, die wir dazu haben sind uneinheitlich, das meiste sind aber Versprechen der Haubenhersteller...

Nibe ist auch nicht hilfreich, die waren schon 2x da. Wir dürfen sie noch 1x kostenfrei für uns kommen lassen und wollten abwarten, was wir noch herausfinden können bzw. dass die Temperaturen nochmal kälter werden.

Ansonsten bitte Geduld: wir sind froh, mit dem Heißgas evtl einen Ansatz gefunden zu haben und probieren verschiedene Einstellungen aus. Außerdem wollen wir noch neue Füße bestellen, danke @berhan, du hast uns Mut gemacht, auf eigene Faust rumzuprobieren


1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
8.1.2023  (#20)

zitat..
berhan schrieb:

──────
Nelka67 schrieb: Die Pumpe steht auf Steinstreifen, die einbetoniert sind. Und Füßen mit Gummi.
───────────────

Diese Füßchen sind komisch, müsst man im ausgebauten Zustand ansehen. 
Sieh dir einmal die Bilder des Schwingungsdämpfer von nachfolgenden Link (sind jetzt zwar mit M6 sicher zu klein, aber es geht ums Prinzip) an. Es darf keine starre Verbindung zwischen WPWP [Wärmepumpe] und Betonockel geben.

https://www.amazon.de/dp/B07NQDYRRY?ref_=cm_sw_r_apan_dp_TNR9CYEZV6GP1PKQK30J/?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21/?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21

Bevor ich da eine Haube um mehrere tausend Euro kaufe würde ich es einmal mit so Dämpfer (M8/M10/M12 je nach Gewinde) um ein paar Euro versuchen.

Wobei die Basis der Füße nach einem Sylomerlager aussehen. Vielleicht hat das aber die falsche Steifigkeit.  Ich finde die Füße an sich nicht schlecht,  vielleicht da mal probehalber eine Waschmaschinenmatte drunterpacken zur Kontrolle?


1
  •  Brombaer
  •   Gold-Award
8.1.2023  (#21)
Ein günstiger und leicht umzusetzender Tipp. 👍

1
 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next