« Heizung, Lüftung, Klima  |

Schallhauben für LWP, speziell nibe F2120

Teilen: facebook    whatsapp    email
   
 <  1  2 
  •  Nelka67
4.1. - 9.3.2023
23 Antworten | 7 Autoren 23
23
Hallo, wir haben Ärger mit den Nachbarn wegen unserer neuen Nibe LWP LWP [Luftwärmepumpe] (Okt22) und denken über eine Schallhaube nach ( beklagt werden Brummtöne, Vibration über die Straße hinweg , also etwa 10m, von einer Person, die sehr hörempfindlich ist). Nibe bietet die Hauben nicht selbst an, es gibt verschiedene Anbieter. Aber bevor wir 2-3T€ investieren, würden wir gerne eure Erfahrungen hören. Speziell für die tieffrequenten Töne. Danke.

  •  Brombaer
  •   Gold-Award
8.1.2023  (#21)
Ein günstiger und leicht umzusetzender Tipp. 👍

1
  •  Nelka67
9.3.2023  (#22)
Hallo, nach langer Pause gibt es einiges zu berichten.
1. Wir durften noch einmal für uns kostenlos den Nibe-Kundendienst bestellen. Der kam Mitte Januar, als es wieder Minusgrade hatte. Er hat nichts gefunden, aber den Verdichter auf 80Hz begrenzt (das scheint eine Soll-, keine Muss-Grenze zu sein, denn ab und zu geht der Verdichter dadrüber). Weiterhin hat er uns eine Isolationsmatte für den Innenraum der Außeneinheit versprochen, welche wir aber bis heute nicht haben.😡
2. Wir haben einen Techniker in Rente gefunden, der zwar wenig WPWP [Wärmepumpe]-, aber viel Klimageräte -Erfahrung hat, speziell wie man die leise bekommt. Der hat zwei Dinge bemerkt. Erstens war die Isolation nicht sorgfältig angebracht. Jedenfalls hatten die vibrierenden Rohre Kontakt zum Gehäuse, welches dann mitvibriert hat. Ich habe in einem anderen Thread noch eine andere, baugleiche WPWP [Wärmepumpe] gefunden mit der gleichen Problematik. Mit Klebeband konnte das schnell behoben werden. Warum hat das Nibe nicht bemerkt, wo die 3x da waren? 😡😡
Das zweite war, dass er meinte, das Gehäuse sei zu leicht, wir sollten es mit Steinplatten innen beschweren. Das macht nicht leiser, verändert aber die Frequenz, die dann nicht so hörbar bzw. nicht so unangenehm sei.
Nach diesen Veränderungen waren wir sehr zufrieden, die WPWP [Wärmepumpe] war deutlich leiser. Die Nachbarn leider nicht.

1
  •  Nelka67
9.3.2023  (#23)
3. Die Nachbarn hatten sich unter anderem bei der Stadt beschwert. Nun kam im Februar das Umweltamt zum messen. Was eigendlich ganz gut war, denn das ist kostenlos für uns im Gegensatz zu irgendwelchen Ingenieur- büros. Sie haben beim Nachbarn gegenüber nichts messen können, beim Nachbarn nebenan haben sie etwas messen können, aber da zu dieser Zeit unsere WPWP [Wärmepumpe] aus UND die Sicherung aus war, beides versiegelt, können wir es ja nicht sein. Das ist eine ziemliche Erleichterung für uns. Der Nachbar nebenan glaubt uns aber weiterhin nicht (die Stadt steckt natürlich mit uns unter einer Decke, weil WPWP [Wärmepumpe] ja politisch gewollt sind)
4. So hat er uns (höchstwahrscheinlich) eines nachts das Stromkabel an der WPWP [Wärmepumpe] durchgeschnitten 😡😡😡 Dazu muss er über einen 1,40m Zaun klettern. Seitdem haben wir Überwachungskamaras. Wir sind eigendlich von einer Schallhaube abgekommen, weil die Nachbarn tieffrequente Schwingungen bemerken, gegen die diese Hauben kaum helfen (siehe Foto). Und offenbar kommen sie ja auch nicht von uns. Nun werden sie wieder interessanter als Schutz für das Gerät.

2023/2023030927885.jpg
Neue Füße am Gerät haben wir noch nicht, weil der Techniker sehr systematisch vorgegangen ist. Und da das Gerät nun nicht mehr vibriert, hält er es nicht für nötig.

1
 <  1  2 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Optimierung Nibe F2120-12 und VVM S320