» Diskussionsforum » Bauforum

Rasenkante Traufenschotter wie ausführen?

26 Beiträge | letzte Antwort 4.10.2018 | erstellt 5.8.2018
Wie führt man die Abgrenzung bzw. die Rasenkante zwischen Traufenschotter und Rasen am besten bzw. einfachsten aus? Es soll möglichst setzungsfrei sein, d.h. ich will nach 2 Jahren nicht wieder alles aufgraben müssen.

Derzeit ist ums Haus ein 50cm tiefer (=OK Streifenfundament) und teilweise >>50cm breiter "Graben". Das heißt einfach nur die Rasenkantensteine direkt einbetonieren wird nix werden da die Gründung nicht auf gewachsener Erde erfolgen wird.

Jetzt die Idee bzw. hab ich das mal hier im Forum gelesen:

Zuerst Schaltsteine und dann "in" die Schaltsteine die Rasenkanten setzen und alles ausbetonieren. Die Schalsteine muss man dann dementsprechend bearbeiten.

Was meint ihr? Erfahrungen? Zu viel Aufwand?

Hier noch eine schnelle Skizze:


Rasenkante Traufenschotter wie ausführen?

 
3.10.2018 15:29


Christiano schrieb: Betonbruch ist immer besser als verdichteter Kies da sich dieser verzahnt.


Das stimmt, liegt an den Feinanteilen. Die fehlen dem Kies, daher nimmt man ja auch Steinbruch (0/63) als Frostschutz. Der verdichtet sich wie der Betonbruch.


Christiano schrieb: unter aufgestellten Kränen verwendet.


Zum Glück will Casemodder keinen Kran im Garten aufstellen, sondern nur Randsteine setzen
Drum gehts auch ohne, direkt auf dem gewachsenen Boden.
3.10.2018 16:35
Hat jemand Erfahrung damit, wenn man die Randsteine nur im Bereich der Stöße in Beton setzt? 
3.10.2018 18:24
Erfahrung nicht, welche nimmst denn? Wenns nicht zu lang bzw schmal sind sollte es auch halten. Würd den Zwischenraum aber gut hinterfüllen und verdichten. Müssen quasi nur das eigene Gewicht tragen.


3.10.2018 19:55
Jetzt komm ich schon von der ultra massiv Schalsteinvariante zur spar und schnell fertig Variante  wenn's reicht spricht ja nix dagegen. 

100x30x5 sind die Steine. Hätte pro Stoß einen betonpatzen mit ~30x30x30 hin gegeben. 
3.10.2018 19:59


Casemodder schrieb: Jetzt komm ich schon von der ultra massiv Schalsteinvariante zur spar und schnell fertig Variante  wenn's reicht spricht ja nix dagegen. 


Man muss flexibel sein

Halten wirds mit den "Stoßpatzen" bestimmt auch einigermaßen, stabiler wärs wennst durchgehen das Betonbett machst. 
4.10.2018 10:04
Würd meinen das macht das ganze komplizierter und beim Ausrichten wirds spannend da dir des Zeug auf 4 Seiten wandert und eventuell auch Hohlstellen entstehen können die dann gerne zum Bruch führen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum