» Diskussionsforum » Solarenergie-Forum

PV und Wärmepumpe

15 Beiträge | 8.9.2018 - 6.1.2020
Hallo zusammen,

Ich habe seit kurzem eine Pv Anlage.
Meine Frage wäre dazu wie betreibe ich diese am besten mit meiner Nibe f1145 Wärmepumpe?

Ich habe nur mehr einen Stromtarif und den neuen digitalen Zähler.

Ich habe den Fronius symo 5.0-3-m. Muss ich hier in dem Menü Relais etwas einstellen bzw für was ist das genau?

Danke. :)

Mfg


 
8.9.2018 19:46
hallo bauherr,
hat dir der optimierfaden geholfen?
hoffe schon, auch wenn keine antwort mehr kam...
https://www.energiesparhaus.at/forum-nibe-f1145-infos-einstellungen/43077

die basis wäre die ww-bereitung in zeiten gesicherten pv-ertrags zu legen.

weiters gibt es ein kommunikationsmodul, den EME20, der kann mit Fronius WR sprechen...

es gibt hier viele KNV WP mit eigener PV und glücklicherweise viele Fronius WR ...
8.9.2018 20:51
Hallo Dyarne,

Ja der hat mir sehr gut geholfen. Vielen Dank dafür. :)

Das mit dem WW hab ich schon mal eingestellt und funktioniert soweit.
Muss ich bei der Wärmepumpe noch irrgendetwas einstellen? (SG ready) 

Was macht die Wärmepumpe wenn WW oder geheizt wird und der Strom von der PV weniger wird?

Mfg
8.9.2018 21:19
dann wird der eigene strom anteilig durch netzstrom ergänzt...

du hast viele möglichkeiten.

-> du kannst zeitfenster mit hohem pv-ertrag nutzen

-> du kannst den WR eher simpel durch die smart-grid eingänge kommunizieren lassen

-> du kannst parallel die strompreisautomatik SPA (gratisupdate für deine maschine) nutzen

-> du kannst den WR smarter per eigenverbrauchsmanager EME kommunizieren lassen

zu dem thema wird es hier künftig einiges zu lösen geben, da ein paar freaks gerade hier am aufbauen sind...
stay tuned...


10.9.2018 6:11
okay das klingt ja logisch aber wieso steuern manche Leute erst ab ca. 3000W Leistung die Wärmepumpe an? (Wird das dann einfach mit dem Relais gesteuert oder muss der Elektriker noch etwas umklemmen?)

Das ist gut wenn die freaks am aufbauen sind, dan gibt es wieder viel Info. :)

mfg
19.12.2019 17:07
Hallo,

mittlerweile ist mehr als ein Jahr vergangen, gibt es mittlerweile schon Lösungen wie man die F1155 mit dem Fronius symo 5.0-3-m am besten miteinander kommunizieren lässt?
29.12.2019 19:57
Hmm, also wenn meine PV 3kW Leistung bringt, dann brauch ich auch nicht heizen, weil dann heizt die Sonne mein Haus (die Sonne heizt mehr als jede Heizung)

aus meiner Sicht/Erfahrung macht die Kombi PV/wärmepumpe nur fürs warmwasser Sinn. 
30.12.2019 9:50
Die Sonne heizt dir in erster Linie die Luft im Haus auf, und die kühlt genau so schnell auch wieder aus.
Mit Pv Strom und Wärmepumpe könntest du deinen "Puffer Estrich" aufheizen und so verhindern das die Wp in der Nacht schon wieder rann muss.
30.12.2019 13:15


New_Projekt schrieb: Die Sonne heizt dir in erster Linie die Luft im Haus auf, und die kühlt genau so schnell auch wieder aus.

 wenn die Luft 30° hat, wärmen sich dann nicht auch wände und Boden auf?
30.12.2019 14:47
Ich hab ca 30t Estrich, mit Keller 3 Etagen. Optimal ausgerichtet ist jedoch nur der Wohnbereich im EG. (Große Glasfronten). Dummerweise will ich beim Mittagessen aber keine Sonne im Gesicht, deshalb Raffs herunten. Heute Pv ca 2.8kw Spitze zu Mittag bei 0Grad Außentemp. Wenn ich meine WP abschalten würde, könnt ich in der Garage schlafen 😂.
Also ich würd das mit der PV schon nicht mehr so unnütz sehen 
30.12.2019 15:23


Flipo81 schrieb: deshalb Raffs herunten

 OK, also das würde ich wieder nicht wollen. Wenn endlich mal die Sonne scheint, im Abgedunkelten sitzen...
30.12.2019 17:11


mackica schrieb:  wenn die Luft 30° hat, wärmen sich dann nicht auch wände und Boden auf?

Natürlich, aber nur sehr zeitverzögert
30.12.2019 19:22


mackica schrieb: OK, also das würde ich wieder nicht wollen. Wenn endlich mal die Sonne scheint, im Abgedunkelten sitzen

Mit den Retrolux Lamellen ist doch nichts dunkel, scheint nur keine direkte Sonne rein. Jalousie sind unten aber offen und reflektiert mir die Sonne an die Decke.... Ich seh die Natur, aber es wurd nicht heiß oder blendet beim essen
31.12.2019 9:13
Ich glaube sehr wohl dass es Sinn macht die WP mit der PV kommunizieren zu lassen, da der Estrich und bei mir auch die BKA zum speichern von überflüssiger Engerie benützt werden kann.
Und für Brauchwasser macht es sowieso viel Sinn, da ich wenn ich die Energie von der PV bekomme das Wasser höher aufheizen könnte damit ich über die Nacht komme.
31.12.2019 14:36


heinzi00 schrieb: Ich glaube sehr wohl dass es Sinn macht die WP mit der PV kommunizieren zu lassen, da der Estrich und bei mir auch die BKA zum speichern von überflüssiger Engerie benützt werden kann.

wer hat im Winter wirklcih überflüssige Energie? Die paar kWh die ich tagsüber gewinne brauche ich für Waschmaschine, Warmwasser, Kochen, Geschirrspüler. Da bleibt im Winter nichts übrig.



heinzi00 schrieb: Und für Brauchwasser macht es sowieso viel Sinn, da ich wenn ich die Energie von der PV bekomme das Wasser höher aufheizen könnte damit ich über die Nacht komme.

Bei uns wird Warmwasser sowieso nur 1x täglich fix um 12:30- ca. 13:15 mit PV-Strom aufbereitet. Ja, das macht wirklich Sinn. 
6.1.2020 21:03
An sonnigen Tagen schaffe ich es das die WP nur mit PV-Strom läuft (Ausnahme wenn man parallel kocht etc.). Vom Dach kommen 3-4kW und die sonstigen Verbraucher sind ja alle sehr bescheiden. Waschmaschine und Geschirrspüler brauchen ja nur kurz wirklich viel Leistung (wenn das Wasser heiß wird) danach summen sie auf 30-100W weiter (hängen bei mir beide an einer Strommessdose)....



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie-Forum