» Diskussionsforum » Bauforum

Örtlicher Baumeister (südliches NÖ) oder Firma aus der blauen Lagune?

14 Beiträge | 15.5. - 17.5.2019
Hallo allerseits,

ich lese nun schon eine Zeit lang hier im Forum mit und habe dadurch auch schon viele hilfreiche Tipps erhalten. Jetzt wo es bei mir jedoch langsam ernst wird, wollte ich trotzdem auch aktiv um Rat fragen und mich wegen Firmen bzw. Baumeistern für die Realisierung erkundigen.

Ich hatte vor einigen Wochen Termine mit Dullhofer und Town&Country in der blauen Lagune.
Die Beratungsgespräche waren beide eigentlich sehr positiv. Die Häuser, für die ich mich interessiert habe kamen bei beiden Firmen ungefähr aufs selbe (ca. 120 qm Wohnfläche, 2-geschossig, massiv, schlüsselfertig mit Wärmepumpe, Fußbodenheizung, Photovoltaik, Außenrollos etc.), nämlich ca. EUR 220k.

Bei Town&Country waren aber keine Bodenbeläge dabei. Dafür bieten sie 5 Jahre Gewährleistung mit ihren Schutzbriefen. Hat hier jemand Erfahrung, wie die Abwicklung bei einer Reklamation dann tatsächlich abläuft?

In den letzten Tagen hatte ich mit mehreren örtlichen Baumeistern Beratungstermine, wobei diese quer durch die Bank teurer waren. Manche nur 20-30k teuer aber einige auch gleich um 60-80k.

Meine Frage ist nun, ist der, teils deutlich teurere Preis von örtlichen Baumeistern gerechtfertigt, bzw. bestehen wirklich so extreme Qualitätsunterschiede? Oder anders ausgedrückt, merkt man den Häusern der billigeren Anbieter aus der blauen Lagune an, dass sie "billig" sind?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße,
prevo

 
15.5.2019 14:19
War bei diesen Anbietern in der Schlüsselfertig-Variante die Bodenplatte dabei? Wärmepumpe war sicher Luftwärme. Da ist zu prüfen welchen Lärm die machen und ob es bei dir entsprechende Vorschriften dazu gibt
15.5.2019 14:55
kommt meist auch auf die Bauweise an... in der blauen Lagune stehen viele FTH, Großteil der Baumeister bauen massiv. Da ist meist auch schon ein finanziell großer Unterschied. Bei FTH-Anbieter ist oft auf den ersten Blick nicht klar, was und welche Qualität im Preis inkludiert ist. Fenster und Rollos sind gut, aber von welchem Hersteller? In welcher Qualität? Der Preisunterschied kommt meist nicht von irgendwo her... 
Wenn die Anbieter der blauen Lagune gleiche Qualität für weniger Geld (im Vgl zu den örtl. Bauneister) anbieten würden, würde 90 % aller Häuslbauer mit denen bauen...

Man darf nie vergessen, dass man sich auch bei großen Firmen der blauen Lagune ganz genau mit dem Thema Hausbau beschäftigen muss... oftmals ist es aber leider so, dass Änderungen oder bessere Qualität dann den Preis ordentlich in die Höhe treiben...
15.5.2019 16:45
Dull**** hört ma wenig gutes im Forum und arbeitet nur mit subler..


16.5.2019 7:29
Nein Bodenplatte war nicht dabei. Hier würde ich jedoch ohnehin einen Keller bauen. Habe diesbezüglich schon mit einem Baumeister gesprochen, welcher 1-2 Arbeiter zur Verfügung stellt und den Bau überwacht, während ich mit Bekannten mithelfe und mich um das Material kümmere.

Die Wärmepumpe war eine Luft-Wasser-Wärmepumpe von Vaillant. Die Fenster waren, wenn ich mich recht erinnere, bei Dullhofer von Rekord und bei T&C von Reform.

Bezgl. FTH.. beide Firmen meinten, sie mauern das Haus auf.. DH mit Ziegel, T&C mit Ytong, also keine Fertigteile, sondern Massivbau.

Speziell weil ich hier im Forum schon manches negative über die Firmen gelesen habe, wollte ich mich genauer erkundigen. Hat vielleicht schon jemand mit einer der beiden Firmen gebaut und kann einen Vergleich zu einem Baumeisterhaus von Freunden/Bekannten ziehen?
16.5.2019 12:30
Hallo,

wir haben uns vor ein paar Jahren von DH und T&C ein Angebot legen lassen.
Im Vergleich zu vielen anderen waren sie schon sehr günstig. Beim Detailvergleich hat sich aber dann gezeigt, dass viele Posten, die bei anderen Standard sind, gefehlt haben.
Bei T&C hatten wir die Möglichkeit eine Baustelle zu besichtigen, bzw. wurden von der Verkäuferin zu einer "Rohbaufeier" eingeladen. Frag mal ob es soetwas noch gibt. War ganz aufschlussreich für uns.
Bei DH kam uns das Angebot bzw. die Preisschätzung zu günstig/billig vor. Auch andere Details haben uns eher abgeschreckt.

In der Lagune waren wir bei fast allen Massivhaus-Anbietern. Haben uns auch aber bei vielen anderen Anbietern in und um Wien (NÖ, STMK, BGLD) angebote eingeholt.

Unser Entschluss ist schließlich auf Augsberger (siehe Lagune) gefallen - hatten dort das beste Bauchgefühl. Die Entscheidung haben wir nicht bereut.

LG
16.5.2019 12:52
Also dass DH günstige Preise hat wäre mir nicht aufgefallen. eher im Gegenteil. Grundplatte um 400/m2 auch war im Angebot eine Position "Erschwernisse" mit 30.000.
16.5.2019 13:02


Beachflyer77 schrieb: Also dass DH günstige Preise hat wäre mir nicht aufgefallen. eher im Gegenteil. Grundplatte um 400/m2 auch war im Angebot eine Position "Erschwernisse" mit 30.000.


Bei uns hat er damals soweit ich mich erinnere mit 1000€/m² Schlüsselfertig + 400€/m² Keller Belagsfertig geworben.
16.5.2019 13:09
1.000,- schlüsselfertig ... Kopf --> Tischplatte
Kellerpreis: Gleich noch mehr Schädlweh. 
16.5.2019 13:31


kernoel schrieb: 1.000,- schlüsselfertig ... Kopf --> Tischplatte
Kellerpreis: Gleich noch mehr Schädlweh.

Ja, nach dem ersten Vergleichen hat man da recht schnell gesehen, dass hier etwas nicht ganz stimmen kann.
17.5.2019 6:56


Phase87 schrieb: Unser Entschluss ist schließlich auf Augsberger (siehe Lagune) gefallen - hatten dort das beste Bauchgefühl. Die Entscheidung haben wir nicht bereut.

Darf ich fragen, wie der Preisunterschied zu T&C und DH ausgesehen hat?



Phase87 schrieb: Bei uns hat er damals soweit ich mich erinnere mit 1000€/m² Schlüsselfertig + 400€/m² Keller Belagsfertig geworben.

Naja das mit den 1000,-/m2 ist glaub ich eher ein Lockangebot.. Wir haben auch ein Haus aus der 1000er Serie kalkuliert bekommen, sind dann aber letztendlich auf über 1700,-/m2 gekommen, weil die Ausstattung bei den 1000ern so mies ist.

Ich habe jetzt von einem sehr guten Freund, der eine leitende Funktion im Baustoffhandel inne hat (darf ihn oder die Firma leider nicht nennen) ein wahnsinnig gutes Angebot für das Material des gesamten Rohbaus (inkl. Keller) bekommen. Da letzte Woche ein Baumeister von sich aus angeboten hat, dass er 1-2 Mann zur Verfügung stellt und ich dann mit Freunden und Familie nach Anleitung seiner Mitarbeiter selber werkeln darf, bin ich nun am überlegen, selber zu bauen. Im Prinzip gibt es keinerlei Zeitdruck und so kann ich das Haus Etappe für Etappe fertigstellen und muss einer Firma nicht die ganze Kohle im Voraus in den Rachen werfen.

Außerdem kann das ganze dann vernünftig austrocknen.. Bei so Sagern wie "nach 5 Monaten kann man einziehen" stellts mir die Zehennägel auf..
17.5.2019 9:10
Mach es selbst.
17.5.2019 9:26


prevo schrieb:  
Darf ich fragen, wie der Preisunterschied zu T&C und DH ausgesehen hat? 

Bei T&C waren wir belagsfertig auf ca. 1700€ soweit ich mich erinnere. Details über Ausstattung und Umfang hab ich leider nicht mehr.



prevo schrieb: Im Prinzip gibt es keinerlei Zeitdruck und so kann ich das Haus Etappe für Etappe fertigstellen und muss einer Firma nicht die ganze Kohle im Voraus in den Rachen werfen.

Vorauszahlungen gabs bei uns nie - würde ich auch nicht machen. Das war ein Auschlussgrund für so manche Anbieter.

LG
17.5.2019 9:38
Hatte im südlichen NÖ einen BM aus dem Waldviertel, gezahlt wurde abschnittsweise bzw. mit Bankgarantie auch erst nach Abschluss. Je nachdem wie es der Bauherr lieber hat. 
17.5.2019 14:47


bloom schrieb: Hatte im südlichen NÖ einen BM aus dem Waldviertel, gezahlt wurde abschnittsweise bzw. mit Bankgarantie auch erst nach Abschluss. Je nachdem wie es der Bauherr lieber hat. 

Dürfte ich fragen, auf wieviel dir dein Haus, grob geschätzt gekommen ist?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum