« Photovoltaik / PV  |

Montagesystem Gartenhaus Teerdachpappe

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
19.4. - 15.5.2024
24 Antworten | 7 Autoren 24
24
Hallo Baugemeinde,

wir errichten gerade die Gartenhüte meiner Eltern (Fundament, Holzwände, Pultdach ~5m2, 5°). In der Hütte befindet sich ein E-Verteiler für die WPWP [Wärmepumpe] des Pools, Kraftstromdose, LED-Treiber und normale Steckdosen für die Gartengeräte. Am Dach würde ich gerne ein "Balkonkraftwerk" befestigen. Gefunden habe ich https://solardiscount.at/collections/balkonkraftwerk/products/balkonkraftwerk-komplettset-800w. Dabei kommt der WR WR [Wechselrichter] in die Hütte und wird an eine normale Steckdose angesteckt. Die Freigabe der Wiener Netze habe ich schon bekommen.

Montiert hätte ich es mit https://lieckipedia-shop.de/2-reihiges-Solar-Montagesystem-silber-Hochkant-Verlegung-Montageart-waehlbar_12 direkt auf der Dachpappe. 

Montage:
  • Schienen quer zu den Sparren in den Sparren mit Stockschrauben befestigen
  • Zusätzlich die Durchdringungen mit Silikonkleber verschließen
  • Module mit Modulklemmen festziehen
  • Kabel seitlich in Kunststoffkabelkanal legen (Durchdringung mit den anderen Kabeln von aussen) 

Meine Fragen:
  • Braucht es eine zusätzliche Abdichtung?
  • Es sind nur 2 Module -> Haben die Schienen (2x 2.2m) genug halt auf 3 Sparren (10x14cm hochkant mit 2x3 Stockschrauben)
  • Wie werden die Enden der Module befestigt? Die Modulklemmen brauchen ein Gegenstück zum niederschrauben.

  •  christoph1703
19.4.2024  (#1)
Ohne Gewähr würde ich jetzt darauf tippen, dass 6 Schrauben ausreichen könnten. Mehr würden aber sicher auch nicht schaden. Dimensionen hab ich jetzt unter dem Link auch keine gefunden...
Womit wird das Dach denn final gedeckt? Kommen da noch Schindeln oder Blech drauf? Dachpappe ist nur eine temporäre Abdeckung soweit ich weiß.
Wenn Schindeln, dann gibt's dafür eigene Dachhaken, die unter den Schindeln geschraubt werden, damit kein Wasser reinrinnt. Stockschrauben funktionieren eher nur bei Blechdächern.
Ich habe bei unserer Gartenhütte (Schindeldach) die Module mit jeweils 4 Dachhaken direkt befestigt (ohne Schienen). Das war zwar eine ziemliche Fummelarbeit, aber gefällt mir besser, weil flacher.

1
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
19.4.2024  (#2)
Dachpappe ist vielleicht der falsche Name https://www.bauhaus.at/bitumenbahnen/karibu-bitumendachbahn/p/26056391?cid=SSAGoo947602076_52743261331&gad_source=1&gclid=CjwKCAjwrIixBhBbEiwACEqDJY6zP7u5IwEGRAzVKXZgsHM1TrN0vCXENpYm-wHN6X5Q46brqGRInRoCA20QAvD_BwE

Soll auch nur als Geräteschuppen dienen. Ziegel oder Blech ist nicht zwingend notwendig 

1
  •  forscher
19.4.2024  (#3)
Hallo
Ich 
Habe es mit Bituplan gemacht

_aktuell/20240419431509.jpg
LG 

1


  •  christoph1703
19.4.2024  (#4)

zitat..
hartbau schrieb:

Dachpappe ist vielleicht der falsche Name

Das ist natürlich was anderes. Da würde es sich auch anbieten, im Überlappungsbereich Dachhaken anzuschrauben. Diese Lösungen, bei denen einfach gerade durch alle Schichten durchgebohrt wird, sind mir irgendwie suspekt. Vielleicht bin ich da aber auch übervorsichtig.


1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
20.4.2024  (#5)
Hartbaauuuu altes Haus , schon wieder ein PV-Projekt 🤡
Ich wette das Ganze Forum drückt Dir die Daumen, dass dieses Vorhaben etwas schneller über die Bühne geht als die Anderen :o) 
Ich darf hiermit präsentieren den BALKONBUDDY - heisse 0,87kWp strotzender männlicher Sonnenstrahlenleistung unter Laborbedingungen (quasi mit Rückenwind und Heimweh und  dass Essen von Mama wartet schon am Tisch , da fährt man noch schneller) 
Monitoring und Appzugang gabs obendrauf, man will ja schliesslich sehen wie die 30W runterbruzzeln wie nur was. Das mediale Marketingwirkt in der Masse Wunder. Die Kunden wussten dass mit "800W" dann mehr als genug Leistung vorhanden ist, weil so viel Stromverbauch haben die nicht - zumal ja immer 800W konstant 24/7 runter kommen, da ist man a Stromtechnisch safe.
Wir haben die wirklich (ohne Sarkasmus) sehr netten Herrschaften ihres Zeichens Anfangspensis darauf hingewiesen, dass jeder nur Müll redet und nie und nimmer ständig 800W runterkommen.
Ich selbst hatte das Vergnügen und das Gespräch nach Beendigung, leicht belächelnd abgetan, um mit anderen Messegästen zu quatschen.
Tja, 1ster Tag nach Messeschluss, anruf um ca 9.30 (also gerade aufgestanden..), die WOLLTEN es haben,...sind jetzt super Happy, schaun nur noch in die App, sind stolz auf deren Kraftwerk auch wenn die Energieausbeute doch keiner 800W Permanentleistung entspricht :o) 
Montage mit K2 - Speedrail 
Gutes Gelingen Hartbau-
Mögen die Geister die du riefst endlich verschwinden und Du Dir endlich eine PV bauen können 😁😇


_aktuell/20240419407759.jpg

_aktuell/20240419248912.jpg

_aktuell/20240419438448.jpg




1
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
20.4.2024  (#6)
Sind ja vereinfachte Bedingungen. Bei zwei Modulen kann man fast nichts falsch machen. Der Verlust oder Schäden hält sich auch in Grenzen, die Elektriker fragen nicht und die Behörden mischen sich auch nicht ein. Somit gibt's keine Ausreden.

Die Schiene sind mit Stockschrauben oder Dachhaken montiert? Extra Abdichtung oder hat die Verklebung der Dachpappe gereicht?

Sind das nicht 4 Module?

1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
20.4.2024  (#7)

zitat..
hartbau schrieb:

Sind ja vereinfachte Bedingungen. Bei zwei Modulen kann man fast nichts falsch machen. Der Verlust oder Schäden hält sich auch in Grenzen, die Elektriker fragen nicht und die Behörden mischen sich auch nicht ein. Somit gibt's keine Ausreden.

Die Schiene sind mit Stockschrauben oder Dachhaken montiert? Extra Abdichtung oder hat die Verklebung der Dachpappe gereicht?

Sind das nicht 4 Module?

Halbzellenmodule Standard (2 Module)
Weder noch - kein Stockschraube - kein Dachhaken 

Schau dir das K2 Speedrail/Basicrail an 


1
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#8)

zitat..
Solarbuddys schrieb: Schau dir das K2 Speedrail/Basicrail an 

Sieht angenehm einfach aus. Beim Basicclip steht eine Schraube mit 6x35mm. Kommt mir kurz vor für die Höhe Clip + Dachpappe + Lattung. Werde mindestens 50/60mm Schrauben nehmen um bis zum Sparren zu kommen.


1
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#9)
Ich habe auf die schnelle keinen Onlineshop gefunden, der alle K2 Teile im Sortiment hat. Entweder gab es einen Mindestbestellwert an Clips/Clamps oder es gabe nur die Kleinteile oder eben nicht alles. 

Einzeln bestellen und Versandkosten aufsummieren oder anderes System?

1
  •  npalko
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#10)
Oder einfach keine Wissenschaft drauss machen. Wenn dir die Kosten für was gutes zuviel sind, nimm halt Stockschrauben und gib 15€ Extra aus und klatsch Sikaflex drunter zum Dicht machen.

1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
21.4.2024  (#11)

zitat..
hartbau schrieb:

Ich habe auf die schnelle keinen Onlineshop gefunden, der alle K2 Teile im Sortiment hat. Entweder gab es einen Mindestbestellwert an Clips/Clamps oder es gabe nur die Kleinteile oder eben nicht alles. 

Einzeln bestellen und Versandkosten aufsummieren oder anderes System?

BITTE komm in Marchtrenk vorbei - ich kann dein PV Leid echt bald nimmer ertragen :o)) 
Wenn die Welt von Wissenschaftler aufgebaut worden wäre würden wir noch immer drüber diskutieren ob es Sinn macht aus der Hölle auszugehen .. ich hatte so viele Wissenschaftler als Kunden, oida Fux - Sandkörner in ner Sanduhr zählen macht mehr Spaß als auf ein TUN/Entscheidung eines Wissenschaftlers zu warten 🤣
 
Das System ist für Trapezblechdächer, darum die "kurzen Schrauben" 
Für ne Gartenhütte mit HOLZ nimmst natürlich geeignete Holzschrauben ala Spax


1
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
14.5.2024  (#12)

zitat..
Solarbuddys schrieb: BITTE komm in Marchtrenk vorbei - ich kann dein PV Leid echt bald nimmer ertragen :o)) 

Ihr wollts euch nur den Spezialisten einmal live ansehen.

Gartenhütte ist fast fertig. Sie ist jetzt doch ein wenig größer geworden und es würden sich 3 Module ausgehen. Ich tendiere nun zu einem 1200W System von Growatt (3x420 + Growatt MIC 800). Das Balkonkraftwerk mit 800W habe ich schon den Wiener Netzen gemeldet (keine Angabe von Modulen oder WR WR [Wechselrichter] notwendig). Im Juli/August bekommen meine Eltern auch ihre echte PV-Anlage ~10kW. Der Solateur hat 15kW angemeldet und genehmigt bekommen. Zu dem extra Modul an einem fremden WR WR [Wechselrichter] meinte er: Er kann bei der 10kW-SE Anlage ein Modul mehr anmelden und wir verbauen es auf der Gartenhütte mit dem Balkon-WR. Geht das wirklich so einfach?

Nach meinen Verständnis müsste die "Balkonanlage" separat zu der SE-Anlage angemeldet werden. Diese müsste aber wieder von einem Solateur abgenommen werden. Kann ich ihm unterschreiben, dass ich die Verantwortung der Anlage übernehme und er sie nur richtig anmelden muss?




1
  •  helyx
  •   Gold-Award
14.5.2024  (#13)
Wenn es am gleichen Zählpunkt hängt ist jede Erweiterung (egal ob 1 Modul oder 800W WR WR [Wechselrichter]) wie eine reguläre PV Erweiterung zu betrachten.
Und für den Netzbetreiber zählt eigentlich nur die AC-Seite. Also was deine WR WR [Wechselrichter] können.

1
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
14.5.2024  (#14)
Heißt:
1. Große PV-Anlage ist bereits durch Solateur eingetragen (errichtet vorraussichtlich Juli/August)
2. Dieser soll auch gleich eine Erweiterung anmelden mit Growatt als WR WR [Wechselrichter]
3. Ich bestätige ihm, dass er keine Gewährleistung für die kleine Anlage übernehmen muss (Beschaffung und Montage durch uns).

Richtig?

1
  •  Rurouni
  •   Bronze-Award
14.5.2024  (#15)
Ahm wie genau soll das dann eigentlich gut funktionieren wenn der Baum voller Blätter ist? Wird der dann geschoren oder... 😅

1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
14.5.2024  (#16)

zitat..
hartbau schrieb:

Heißt:
1. Große PV-Anlage ist bereits durch Solateur eingetragen (errichtet vorraussichtlich Juli/August)
2. Dieser soll auch gleich eine Erweiterung anmelden mit Growatt als WR WR [Wechselrichter]
3. Ich bestätige ihm, dass er keine Gewährleistung für die kleine Anlage übernehmen muss (Beschaffung und Montage durch uns).

Richtig?

Wieso baut man eine extra BKW-Anlage auf einen Standort wo bereits eine "richtige" PV montiert wird ? 

Haben wir noch nie verstanden 😀

Bzw wenn du SE hast, haeng die 3 Module extra an den gleichen SE WR WR [Wechselrichter] und fertig - alles in einer App-Welt und fuer genau so eine Flexibilitaet is SE doch da 


1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
14.5.2024  (#17)

zitat..
hartbau schrieb:

──────..
Solarbuddys schrieb: BITTE komm in Marchtrenk vorbei - ich kann dein PV Leid echt bald nimmer ertragen :o)) 
───────────────

Ihr wollts euch nur den Spezialisten einmal live ansehen. 

Hahaaa ja der Reiz is gross zugegeben 😂


1
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
14.5.2024  (#18)

zitat..
Solarbuddys schrieb: Bzw wenn du SE hast, haeng die 3 Module extra an den gleichen SE WR WR [Wechselrichter] und fertig - alles in einer App-Welt und fuer genau so eine Flexibilitaet is SE doch da 

Zusatzinfo: Die Gartenhütte ist ca. 75m vom geplanten WR WR [Wechselrichter] entfernt. Haus, Hof und Garten sind schon gut 25 Jahre fertig. Zur Gartenhütte liegen in zwei 30er Panzerschläuchen jeweils 5x2.5mm2 (alle in Verwendung). Ohne unschöne Aufputzlösungen durch Garten, Hof, Hauswand sehe ich keine saubere Lösung die Module mit der Hauptanlage zu verbinden. das BKW einfach an die Steckdose zu hängen wirkt viel einfacher und sauberer.

Die Gartenhütte hat einen eigenen Zähler mit Modbus und Growatt/Hoymiles können mit ein wenig Aufwand in die bestehende Überwachung integriert werden. Da die WPWP [Wärmepumpe], WR, Alarmanlage, Garage, usw alle eine eigene App wollen ist es übersichtlicher über den Homeassistent alles zu integrieren (sofern es APIs von guten Bastlern gibt). Hat sogar den Vorteil, dass man nur Zugang zum eigenen virtuellen Netzwerk braucht um vom Sofa alles zu beobachten.


1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
14.5.2024  (#19)
Des is dann ka Gartenhuette sondern a Auszugshaus wenn die 75m weit weg ist - ca 3-4 Parzellen zum Haupthaus 😂

1
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
14.5.2024  (#20)
Zu UrUropas Zeiten hatten die Grundstücke noch Fläche. Ich bin ja froh, dass ich vor 10 Jahren meinen Vater zu den Panzerschläuchen und den "unnötigen" Ethernet Kabeln überreden habe können. PV habe ich schlicht übersehen/ abgetan.

Passt der Ansatz mit den geänderten Bedingungen?

1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
14.5.2024  (#21)

zitat..
hartbau schrieb:

Zu UrUropas Zeiten hatten die Grundstücke noch Fläche. Ich bin ja froh, dass ich vor 10 Jahren meinen Vater zu den Panzerschläuchen und den "unnötigen" Ethernet Kabeln überreden habe können. PV habe ich schlicht übersehen/ abgetan.

Passt der Ansatz mit den geänderten Bedingungen?

Ja freilich dann is einfacher, wobei wir bald so eine Situation haben mit 15-20m und da wirds halt so gemacht dass alles in einer Welt ist (persoenliche Preferenz des Buddys)


1
 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next