« Fertighaus

Konzepthaus Ziegelfertighaus

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  Ge0rg_
12.2.2018 - 20.6.2022
26 Antworten | 17 Autoren 26
0
Hallo an alle,

wir haben vor in ca. 2 Jahren zu bauen und ich habe schon begonnen Infos zu sammeln und lese auch schon einige Zeit hier mit. Ich muss allerdings sagen, dass wir wirklich erst gaaaanz am Anfang stehen und uns sowohl hier als auch außerhalb des Forums noch sehr genau informieren möchten bevor es wirklich los geht :)

Meine erste Frage hier im Forum ist, ob jemand von euch Erfahrung mit der Firma Konzepthaus aus Krems hat.

Leider kann ich über diese Firma nicht viel im Internet finden. Das Angebot der Häuser sieht auf den ersten Blick ganz akzeptabel aus. Daher wüsste ich gerne ob jemand mit denen gebaut hat bzw. ob es positive/negative Erfahrungen mit der Firma gibt.

lG Georg

  •  Foxy
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
12.2.2018 ( #1)
Hallo,

ja wir habe mit denen gebaut. Gibt hier noch ein paar im Forum.
Hab auch damals Erfahrungsberichte gesucht, aber von niemandem etwas Negatives gehört. Hat sich in der Bauphase bestätigt. Bis auf ein paar kleine Hoppalas (die anstandslos ausgessert wurden) alles ok. :)

Wenn du Näheres wissen willst schreib mir eine PN.

lg

  •  Ge0rg_
12.2.2018 ( #2)
Hi Foxy,

vielen Dank für dein Feedback. Ich schick dir eine PN sobald diese Funktion bei meinem Account freigeschaltet ist.

LG

  •  apollo00
12.2.2018 ( #3)
Hallo, wir haben ca 2-3 Monate mit Konzepthaus geplant.

Allerdings versagte bei uns der Berater, hat überhaupt nicht auf unsere Wünsche Preislimit etc. reagiert, usw.

Bekannte von mir bauen mit ihnen und hatten einen anderen Berater, die sind bis her ganz zufrieden.



  •  MissT
12.2.2018 ( #4)
Bei mir war Konzepthaus auch im Rennen, mit dem Berater (Hr. Holzer) war ich sehr zufrieden. Gescheitert ist es letztendlich an folgenden Punkten:
+) Der Zeit: Sie hätten nicht zeitnah beginnen können, sondern erst drei Monate später. Für uns war aber sehr wichtig, dass wir uns in den Sommerferien auf der Baustelle einbringen können. Meiner Meinung nach lag das auch im besonderen daran, dass die Bemusterung und dgl. ziemlich lange Vorlaufzeiten hatte.
+) Einige Details haben mir nicht zugesagt: Erdarbeiten nicht inkludierbar, OG-Decke aus Holz (bei einem Ziegelhaus!), Einschränkungen bei der Haustechnik.
+) Der Preis: Ich hatte mit einem eher günstigen Angebot gerechnet, letztendlich war aber das Gegenteil der Fall - trotz einiger weniger wertigen Ausführungen. Das lag sicher auch daran, dass ich sehr konkrete Vorstellungen davon hatte, was ich wie haben will, inklusive einiger Sonderwünsche wie z. B. einer überkompletten Haustechnik. Meiner Erfahrung nach passt das aber mit so einem Bauträger nicht gut zusammen.

  •  Superstruppi
18.2.2018 ( #5)
@MissT: Welche Bauträger würdest du für Ziegelmassivbauweise empfehlen? Danke

  •  MissT
18.2.2018 ( #6)
Ich habe mich gegen einen Bauträger und für einen Baumeister entschieden, der auch einige andere Gewerke als GU mitabgedeckt hat. In meinem Fall war das Kickinger aus Böheimkirchen - bin sehr zufrieden.

  •  chrisjoanna
26.2.2018 ( #7)
Hallo,

wir haben auch mit KonzeptHaus gebaut (eingezogen im Mai 2017).
Wir waren mit allem (Planung,Preis (sofern man in diesen Dimensionen zufrieden sein kann    ),Bauphase,..) sehr sehr zufrieden.
Wir sind mit einem Grundriss von einem anderen (Holzriegel) Fetighausanbieter zu ihnen gekommen, haben denn an unsere bedürfnisse angepasst und dann so gebaut.

Der Bau verlief auch nahezu reibungslos, da und dort kleinigkeiten die aber nach einem kurzen Telefonat sofort behoben oder gelöst wurden.
Wir haben die Mitbau Variante genommen wo doch sehr viel ersparnis drin war.

Haustechnik mässig waren wir beide mit allem angebotenen zufrieden, wobei ich sagen muss das wir bei diesem Thema eher zweckmässig (oder altmodisch  ) sind.

Wenn du weiter Fragen hast immer her damit!!

Lg
Christoph

  •  Nimrud
16.10.2018 ( #8)
Hallo in die Runde.

Meine Frau und ich haben vor uns ein Haus bauen zu lassen, da die Preise für Wohnungen so arg hoch sind, dass es eigentlich keinen Unterschied mehr macht.

Wer kann aktuell etwas zur Firma Konzepthaus sagen und wie sind die Preise ungefähr. Man liest ja so einiges, aber konkrete Preise habe ich noch nirgendwo gesehen.

Habe heute mit einem Mitarbeiter der Firma telefoniert, dieser war auch sehr nett und im Raum Krems werden doch einige Häuser von dieser Firma gebaut.

Danke schonmal.

Gruß

  •  Foxy
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
17.10.2018 ( #9)


Nimrud schrieb: wie sind die Preise ungefähr.


Am besten du machst dir einen Termin und lässt dir ein Angebot legen.

Preise von bis, kommt drauf an was du willst. Alles was nicht standard bei ihnen, zahlst du auch bzw. wollen sie dir standard einreden... ;) Zumindest hatten wir das Gefühl.

Für uns hats schlussendlich nach langem verhandeln gespasst, sie waren zB weit günstiger als Wimb*rger. 
Den GU-Aufschlag zahlst halt.... das muss es einem Wert sein.

Kannst mir auch gern eine PN schicken, wenn du Näheres wissen willst.
Wir waren im Großen und Ganzen zufrieden.

  •  katisi
8.10.2019 ( #10)
Hallo zusammen!

Wir sind nun schon seit längerem auf der Suche nach einer geeigneten Firma um unser Einfamilienhaus planen und bauen zu lassen. Da wir aus gesundheitlichen Gründen nicht viel selber machen können haben wir uns von einigen Fertighausfirmen Angebote eingeholt. In der engeren Auswahl sind nun Wimberger, Konzepthaus und MFH. Prinzipiell sind wir von der Massivholzbauweise sehr überzeugt, jedoch stellt sich die Frage, was tun wenn ein Wasserschaden kommt!? (beispielsweise bei Undichtheit des Flachdaches)
Ein Ziegelhaus wird wohl einen Wasserschaden eher verzeihen als Massivholz (?) Hat jemand Erfahrung in der Richtung?

Bei Konzepthaus sind wir nun gerade noch in der Planungsphase, beim Erstgespräch hat alles sehr gut geklappt, es wurde auf unsere Wünsche und unser Preislimit eingegangen und man hat uns alles genau erklärt. Preislich um einiges besser als Wimberger und auch von den Leistungen muss ich sagen, dass Konzepthaus wesentlich mehr im Belagsfertighausumfang hat.

Nun aber noch zu einer Frage bezüglich Fundament: Reicht bei einem Massivholzhaus folgender Aufbau des Fundaments: Rollierung, Perimeterdämmung, Perimeterdämmung Sockelbereich, Faserbeton !?
Unser Grundstück hat eine Absinkung von rund 3m...
Leider wurden uns von diversen Firmen unterschiedliche Varianten des Fundament angeboten und da wir in der Richtung keine Erfahrung haben versuchen wir uns nun ein paar Infos von Profis bzw. Hauseigentümern zu holen.

Danke euch.

Liebe Grüße


  •  cj2021
14.3.2021 ( #11)
Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum. 
Und hier her gestoßen weil ich nach Konzept Haus Erfahrungen gegoogelt habe.

Ich glaub @Foxy hat mit ihnen gebaut und gute Erfahrungen oder?
:) hast du mitgebaut wenn ich fragen darf?

Leider wurde unser Budget mit dem Angebot überschritten, die Firma und unser Berater kommen uns aber total super und kompetent vor. 
Wir würden generell gern mit Konzept Haus bauen, aber mich macht bisschen Stutzig das im Angebot manche Dinge ausgenommen sind bzw. wir zb. die nichttragenden Innenwände als Eigenleistung machen sollen, damit es billiger ist.... 
ich denke aber, das man sowas ohne das man Maurer gelernt hat oder sonst was, nicht so einfach schön hinbekommt... 
Und wie schon gesagt wurde leider unser angegebenes Budget sehr überschritten obwohl man gemeint hat das geht sich sicher aus... mhhh

Wäre echt dankbar über Erfahrungen. 

Lg Jacqueline

  •  Foxy
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
15.3.2021 ( #12)
Hallo,

ja, wir haben mit ihnen gebaut und auch die Mitbauvariante gewählt.
Wir sind zwar keine Handwerker vom Beruf, aber handwerklich nicht ungeschickt würde ich es mal nennen. Man muss sich halt drüber trauen und es kostet schon mal den ein oder anderen Nerv. Aber die Arbeiten waren alle machbar. Bauleiter und Polier waren auch immer erreichbar wenn Fragen waren.

Bei weiteren Fragen kannst du mir gern eine PN schicken.

lg

  •  newHome
15.3.2021 ( #13)
Hallo!
Wir sind auch derzeit in der Angebotseinholungsphase und KH ist bei uns noch im Rennen.
Intersieren uns für ein vorgegebens Vorteilshaus würde aber die Option nutzen und die Innenräume komplett abändern.

Angebot ging sehr schnell und war bisher das ausführlichste von allen FTHFTH [Fertigteilhaus] Anbietern,
auch der Kontakt (Hr. H.H.) ist sehr nett und wirkt kompetent.

Gerade wenn bei euch das Budget knapp ist, dann ist die Option des Mitbauens doch optimal?
Vorausgesetzt im Freundes / Familienkreis hat jemand das Know-How.

  •  cj2021
15.3.2021 ( #14)
@foxy

Ok supi dankeschön :)
ich glaub ich kann dir keine PN schicken, das geht erst nach gewissen beiträgen.
Also ich sag mal so, mein Freund und ich sind sehr Stark und natürlich nicht ungeschickt.
Unsere 2 Papas haben schon beiden 2 mal Hausgebaut und der eine hat Elektriker gelernt und der andere Maler, also denk ich wär das schon mal ne gute Vorraussetzung.
Aber es war schon immer ein Facharbeiter dabei der euch gesagt hat was ihr tun müsst oder?

Ich bin mir halt  auch noch unsicher weil zb. die Aushubarbeiten gesondert gemacht werden müssen.
Habt ihr das auch von der Partner Firma von Konzept Haus gemacht oder habt ihr da mehrere Angebote eingeholt? :)

@newHome 
Ja voll, also Mitbauen find ich echt ne gute Idee, wär auch 0 Probleme bei Mitbauen.
Nur Eigenleistung also eigentlich ohne Hilfe Nichttragende Innenwände aufbauen find ich glaub ich schwierig das schön hinzubekommen.

  •  Foxy
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
15.3.2021 ( #15)


cj2021 schrieb: Aber es war schon immer ein Facharbeiter dabei der euch gesagt hat was ihr tun müsst oder?

Der Bauleiter hat immer mit uns alles vorher besprochen was in welcher Zeitspanne zu tun ist.
Er war fast immer erreichbar, also bei Fragen haben wir einfach angerufen.
Uns wurde auch angeboten, dass der Maurer uns die erste Ziegelreihe der nicht tragenden Innenwände macht, falls notwendig.


cj2021 schrieb: Habt ihr das auch von der Partner Firma von Konzept Haus gemacht oder habt ihr da mehrere Angebote eingeholt? :)

Wir haben uns selbst Angebote für die Erdarbeiten eingeholt.

  •  cora1
14.6.2021 ( #16)
Kann mir jemand sagen, welche Heizungsart man beim Konzepthaus kriegt? wir hätten gerne eine Fußbodenheizung mit Wärmepumpe....
Wimberger zB heizt ja nur mit Gas 

  •  Thuata
15.6.2021 ( #17)


cora1 schrieb: Kann mir jemand sagen, welche Heizungsart man beim Konzepthaus kriegt? wir hätten gerne eine Fußbodenheizung mit Wärmepumpe....
Wimberger zB heizt ja nur mit Gas

Also uns hat Wimberger damals auch Wärmepumpe angeboten als Standard.

  •  Bianci
15.6.2021 ( #18)
Luftwärmepumpe ist bei Konzept-Haus die Standard-Heizungsvariante.

RGKRGK [Ringgrabenkollektor] machen sie grundsätzlich nicht.

  •  Foxy
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
30.6.2021 ( #19)
LWPLWP [Luftwärmepumpe] ist Standard bei ihnen.
Wir haben Tiefenbohrung gemacht (Bohrung selbst organisiert), den Rest (Anschluss usw.) hat der Installateur von Konzepthaus mitgemacht, war gar kein Problem. Ist aber auch schon wieder 5 Jahre her...

  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
30.6.2021 ( #20)
Wimberger macht sogar einen RGKRGK [Ringgrabenkollektor] wenn man es wünscht. 

  •  cora1
5.7.2021 ( #21)
Wir haben uns jetzt auch dazu entschlossen, mit Konzepthaus zu bauen, wenn alles passt... allerdings müssen wir noch bisschen abwarten, bis das Grunstück fertig aufgeschlossen ist und können erst in einem Jahr Angebote holen :)

Wieviel habt ihr denn bei Konzepthaus für die Bemusterung bezahlt? 
Und welche Kosten kommen sonst noch auf uns zu (was nicht im Prospekt angeführt wird), wie Baustellenklo, Müll entsorgen usw ..?
Laut Prospekt gibts ja nur belagsfertig, ist das richtig?


 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fertighaus-Forum
next