» Diskussionsforum » Haustechnik

KNX Sprachsteuerung

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
9.1. - 30.1.2020
23 Beiträge | 10 Autoren 23
Welche verwendet ihr?

Alexa ist mir zu unsypatisch, Goggle kommt mir auch nicht ins Haus.
An Siri (Thinka)würde mir gefallen, das man ein ganzes Haus mir wenig Aufwand steuern könnte.
Am liebsten wäre mir eine Steuerung die offline (ohne Cloud) funktioniert.

 
09.01.2020
Habe selbst Iobroker auf einen Raspberry laufen. Mittels dem yahka adapter läuft dann die Kommunikation zwischen Siri und KNX. Günstiger und offener als die anderen Siri schnittstellen nur glaub ich kein opensource. 0
09.01.2020
Ich möchte dann mal Snips in Angriff nehmen. 
https://www.heise.de/select/ct/2019/11/1558698621538586
Liest sich für mich ganz gut und ich habe dafür schon eine Kaiser Dose platziert, damit in der Decke das Mikrofon arbeiten kann. 0
09.01.2020


Supapeda schrieb: Ich möchte dann mal Snips in Angriff nehmen. 

Schlechte Idee. Snips ist tot. Wurde von Sonos aufgekauft und die öffentliche API wurde/wird eingestellt!

https://www.home-assistant.io/blog/2019/12/03/sonos-shutting-down-local-voice-option-snips/ 0


09.01.2020
Hatte mir mal einen Snips Account geholt und angefangen damit herumzuspielen. Gut, dass ich da dann nicht weiter Zeit investiert habe. 

Rhasspy ist evt. noch eine mögliche Non-Cloud Alternative, kenne ich aber nur vom Namen her. 0
09.01.2020
Ich kenn nur das:

https://proknx.com/de/product/realknx-air-de/

Hat aber leider seinen Preis. Wenn alles soweit fertig ist und kann ich meine Frau evt. überreden. 0
10.01.2020


DITC101 schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Supapeda: Ich möchte dann mal Snips in Angriff nehmen. 

Schlechte Idee. Snips ist tot. Wurde von Sonos aufgekauft und die öffentliche API wurde/wird eingestellt!

https://www.home-assistant.io/blog/2019/12/03/sonos-shutting-down-local-voice-option-snips

 oh Mann! Danke für den Hinweis! 
0
10.01.2020
Offline wird definitiv schwierig.

Wir haben bei uns Alexa und für die Kopplung mit KNX die ha-bridge im Einsatz.
Funktioniert grundsätzlich sehr gut, wobei es vor kurzem öfter Probleme gab. Auch bei uns.
Ich hab dann die letzte 4er Version eingespielt und seitdem läuft sie wieder ohne Probleme.

Für Siri kann man auch recht einfach die Kurzbefehle für die Sprachsteuerung nutzen.
Bei mir wird da beispielsweise nach dem Kommando eine http-request auf den KNX-Server (edomi) abgesetzt, welcher die Aktion auslöst. 0
10.01.2020


Hannes17 schrieb: Wir haben bei uns Alexa und für die Kopplung mit KNX die ha-bridge im Einsatz.

Gibt es dann in jedem Raum eine Alexa?
Stelle ich mir schwierig vor, wenn das Mikro im Wohnzimmer ist und ich vom Schlafzimmer aus das Rollo fahren möchte. 0
10.01.2020
Natürlich braucht man überall ein Mikrofon, wo man Sprachsteuerung haben möchte. Also entweder einen Echo im Raum, oder das Smartphone mitnehmen (mit Alexa App).

Ist aber unabhängig vom konkreten Sprachassistenten immer nötig in Reichweite zu sein. Die Sprachbefehle meiner Frau kommen auch nicht immer bei mir an  0
11.01.2020


chrismo schrieb: Also entweder einen Echo im Raum, oder das Smartphone mitnehmen (mit Alexa App).

In jedem Raum ein Mikrofon würde ich nicht wollen.
Aber das die Alexa App auch als Schittstelle zur KNX Sparchsteuerung genutzt werden kann, wusst ich nicht.
Das ist eigentlich der Grund , warum ich bisher Thinka bevorzugt habe.
Jetzt stellt sich die Frage, ob die Alexa App parktikabler ist als Siri, oder umgekehrt.


chrismo schrieb: Die Sprachbefehle meiner Frau kommen auch nicht immer bei mir an 

Das kann ich voll und ganz nachvollziehen..., als muss man nicht hören.
0
13.01.2020


New_Projekt schrieb:
__________________

Jetzt stellt sich die Frage, ob die Alexa App parktikabler ist als Siri, oder umgekehrt.

 Wir haben 4 Echo's. In praktisch allen restlichen Räumen funktioniert die Beleuchtung mit Bewegungsmeldern.
Die Alexa App nutze ich eigentlich nicht für die Sprachsteuerung.
Aus meiner Erfahrung kann Alexa mehr als Siri.
0
13.01.2020


Hannes17 schrieb: Die Alexa App nutze ich eigentlich nicht für die Sprachsteuerung.

Hast du das schon mal getestet?
Ich bin am WE gescheitert, KNX lies sich nicht über die Sprachsteuerung der App bedienen. 0
13.01.2020


New_Projekt schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Hannes17: Die Alexa App nutze ich eigentlich nicht für die Sprachsteuerung.

Hast du das schon mal getestet?
Ich bin am WE gescheitert, KNX lies sich nicht über die Sprachsteuerung der App bedienen.

Eben am iPad mini mit der Alexa App probiert. Funktioniert. 0
13.01.2020


New_Projekt schrieb:
__________________

Aber das die Alexa App auch als Schittstelle zur KNX Sparchsteuerung genutzt werden kann, wusst ich nicht.

Alexa agiert nicht als Schnittstellen. Sie ist nur die Eingabe.
Als Schnittstelle zum KNX-Bus nutze ich ha-Bridge auf einem rPi.

Direkt, also ohne extra Schnittstelle, kann Alexa nur bestimmte Smart-Home Geräte ansteuern zB Philips Hue oder auch Yeelight Lampen. 0
14.01.2020


Hannes17 schrieb: ha-Bridge auf einem rPi

Hättest du ein paar Details dazu? Was wird benötigt? 

ich gehe derzeit über eine Alexa im Sonos speaker und dann über Jung Smart visu Server. Der svs kennt nicht alle Knx Funktionen.
0
14.01.2020


moef schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Hannes17: ha-Bridge auf einem rPi

Hättest du ein paar Details dazu? Was wird benötigt? 

ich gehe derzeit über eine Alexa im Sonos speaker und dann über Jung Smart visu Server. Der svs kennt nicht alle Knx Funktionen.

Die Ha-Bridge kennt (leider) auch nur einen Teil der Funktionen.
Ich verwende sie aber auch nur zum schalten von Lichtern und Steckdosen.
Raffstore kann man schon auch umsetzen, aber nur vollständig schließen und öffnen und eben nur über den Befehl "Raffstore Wohnzimmer ein oder aus".
Ich verwende in der Ha-Bridge für meine Geräte http-aufrufe. Ist wahrscheinlich auch die einzige Variante für die kopplung mit dem KNX.

Link auf das GitHub Projekt:
https://github.com/bwssytems/ha-bridge

Installationsanleitungen findet man jede Menge im Netz.
Benötigt wird nur ein Raspberry und eben Alexa Devices wo man sie nutzen möchte.


0
14.01.2020
Probier mal https://www.iobroker.net/ aus. Gibt jede menge Adapter zum erweitern. 0
14.01.2020

https://www.voltus.de/out/pictures/master/product/1/BUSCH_JAEGER_f_vco_s99.11.jpg
Bildquelle:https://www.voltus.de/out/pictures/master/product/1/BUSCH_JAEGER_f_vco_s99.11.jpg

Was haltet ihr davon? 0
15.01.2020
je nachdem wie viel du machen willst

kannst dir auch mal den Enertex Synchohr anschauen

https://www.voltus.de/?cl=details&anid=9473702ac90c5fb77a877cac7f44a2a0
0
15.01.2020
Das sind alles Geschichten, wo man punktuell gebunden ist.
Der Kunde möchte keine Bastlerlösung, wie sie ohne Ende im Umlauf sind.
Der Kunde möchte flexibel sein.

Er möchte von jedem Punkt im (und auch rund um das) Haus
Licht und Beschattung steuern
auf der Terasse Radio e/a, Beleuchtung e/a, Markise e/a
ebenfalls von aussen Garagentor auf/zu, Alarmanlage e/a
Im Haus Radio, Licht, Beschattung, Lüftung
speziell in der Küche möchte er Dunstabzug e/a, Lüftung e/a, Radio e/a

Ich bestelle jetzt mal zum Testen das Bab Tec Appmodul
Mal sehen wie weit ich damit komme.
https://www.voltus.de/hausautomation/knx-eib/nach-hersteller/bab-technologie/appmodule/ 0
19.01.2020
Hat vielleicht jemand "google assistant" auf dem Android Smartphone in Verwendung um damit Rollos/Licht über KNX zu schalten?
Wenn ja, was ist dazu notwendig? 0



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Haustechnik