» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

KNX Projekt importieren

18 Beiträge | letzte Antwort 13.12.2018 | erstellt 29.11.2018
Leider habe ich z.Z. ein Problem, weil sich ein ETS5 KNX-Projekt nicht in die ETS5 importieren lässt.
Konkret geht es um eine IDM Wärmepumpe mit Navigator 2.0 und dem dazugehörigen Weinzierl Interface.

Eventuell gibt es hier einen User, der eine ETS5 am laufen hat und den Import versuchen könnte.
Ich würde das Projekt per Mail zusenden.

 
29.11.2018 17:47
Schick einfach mal durch. Mail ist im Profil. Probiere es am WE bei mir.
29.11.2018 18:01
Ich kann auch einen Probeimport anbieten.

Kann es sein, dass das Projekt mit einer höheren Version der ETS5 erstellt wurde und deine Version älter ist? In diesem Fall könnte es Probleme geben!

Gruß
GKap
30.11.2018 10:40
Es kann schon sein, das meine ETS5 nicht aktuell ist.
Der Rechner hat aufgrund der wichtigen Daten stricktes Internetverbot.

Jetzt mal um aus zu schliessen, das das ETS Projekt defekt, schicke ich euch mal das Projekt zum Testen.
Eventuell könnt ihr mir ja, das enthaltene Gerät rauskopieren und schicken.

Ps. was ist eigentlich die aktuellste Version der ETS5?


1.12.2018 0:15


New_Projekt schrieb:
Ps. was ist eigentlich die aktuellste Version der ETS5?


ETS 5.6.5
https://support.knx.org/hc/de/sections/115000762650-Versionshinweise
1.12.2018 6:46
Hallo New_Projekt!

Aktuell ist die ETS 5.6.6, dein Projekt ist ok.


New_Projekt schrieb: Der Rechner hat aufgrund der wichtigen Daten stricktes Internetverbot.


Mein KNX-PC hat auch Internetverbot, eine Offlineinstallation der ETS ist ja möglich!

Es gibt in der Versionshistorie der ETS5 einen Sprung, wenn ein Projekt mit einer Version größer als 5.x.x abgespeichert wurde, läst es sich mit einer ETS5 kleiner als 5.x.x nicht mehr öffnen!

Ich weiss allerdings nicht, wann dieser Sprung war, daher 5.x.x.


New_Projekt schrieb: Eventuell könnt ihr mir ja, das enthaltene Gerät rauskopieren und schicken.


Das würde kaum etwas bringen, ein Export wäre wieder nur ein Projekt! Produktdatenbanken lassen sich nicht exportieren.

Gruß
GKap
1.12.2018 9:23
Na, dann ist es offiziell.
Meine Version ist veraltet.
Danke für eure Mühe.
2.12.2018 17:46
So, habe jetzt mein ETS5 ein update verpasst.
Mit der ETS5.6.6 lässt sich das Projekt problemlos importieren.
Jetzt suche ich einen Weg dieses Projekt auch für niedrigere Versionen Nutzbar zu machen.
Zudem würde ich das KNX Modul nicht mehr vom Hersteller kaufen müssen, sondern könnte es selbst "herstellen".

Hier mein Weg um eine Modbus Wärmepumpe im vollem Umfang über KNX zu bedienen und alle Daten auf den KNX Bus zu senden.

Ausgangsprodukt ist das Weinzierl KNX IP BAOS.
https://www.voltus.de/hausautomation/knx-eib/nach-hersteller/weinzierl-o/schnittstellen/weinzierl-774-knx-ip-baos-universelle-schnittstelle.html
Hierzu gibt es eine ETS4 Produktsoftware, die sich problemlos in jede Version der ETS5 importieren lässt.
z.b. in die ETS5.0.5, hier ein Projekt erstellen und aus dem Produktkatalog das Weinzierl einfügen.
Jetzt kann das "jungfreuliche" Weinzierl Modul bearbeitet werden.
z.b. muss
Datenpunkt 1 ein 2 Byte Gleitkommawert sein und sendet die Aussentemperatur auf den Bus
Datenpunkt 2 ein 2 Byte Gleitkommawert und sendet die gemittelte Aussentemperatur auf den Bus
usw...
So können entweder alle knapp 700 Datenpunkte gesetzt werden, oder eben nur die, die benötigt werden.
Wenn es z.b. keine Zonenmodule gibt, so braucht man auch die Datenpunkte dafür nicht.

3.12.2018 7:27
Hallo New_Projekt!


New_Projekt schrieb: So, habe jetzt mein ETS5 ein update verpasst.
Mit der ETS5.6.6 lässt sich das Projekt problemlos importieren.
Jetzt suche ich einen Weg dieses Projekt auch für niedrigere Versionen Nutzbar zu machen.


Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe: Es gibt keinen Weg zurück!

Im Normalfall beteht auch keine Notwendigkeit, ein Projekt mit einer alten Version zu öffnen, wenn du deine ETS5 bereits aktualisiert hat, dann sollte doch alles in Ordnung sein - oder?

Einzige Ausnahme ist, wenn man ein fremdes Projekt bearbeitet und die Anforderung besteht, dass das Projekt weiterhin mit einer älteren Version bearbeitbar bleibt. In diesem Fall ist es zweckmäßig, mit virtuellen Maschinen zu arbeiten, so kann man beliebig viele ETS Versionen abwechselnd nutzen.

meint
GKap
3.12.2018 10:06


GKap schrieb: Einzige Ausnahme ist, wenn man ein fremdes Projekt bearbeitet


Genau das ist hier der Fall.
Ich habe hier ein fremdes Projektfile bekommen, das ich bearbeiten musste.

Ich für meinen Teil halte ältere ETS Versionen am laufen.
Vor allem die ETS3f ist ganz wichtig um die alten (vor 10 Jahren) Projekte weiterhin supporten zu können.
Ich weiss schon, das man auch diese Projekte teilweise in die ETS5 importieren kann.
Aber hier gibt es sehr viele Probleme, vor allem mit Geräten, die ein Plugin verwenden.
9.12.2018 21:38
@New_Projekt:
ich bin ebenso im Besitz einer LWP von IDM inkl. Navigator 2.0 und würde gerne die Daten (aus den Information Menü) auslesen und auswerten.
braucht man dafür ebenso das KNX Modul, wie von dir oben beschrieben oder gibt es dafür einen anderen Weg? zB die LWP ans LAN bringen und über app auslesen?
10.12.2018 9:50
Das KNX Modul brauchst nur, wenn du deine IDM mit einer vorhandenen KNX Automatisierung verbinden möchtest.
Auf die Art kannst du dann die Navigatorregelung für eine Visualisierung auslesen und mit eventuell vorhandenen KNX Raumcontroller, KNX Monitor und KNX Temperatursensoren steuern.

Wenn du nur Daten auslesen möchtest reicht die App (myIDM).
Hier sind auch bereits Datenlogger für Langzeitauswertungen integriert.
Hierfür musst du den LAN Anschluss im inneren des Innengeräts verwenden.
Der LAN Anschluss auf der linken oberen Seite (aussen) ist für KNX.
10.12.2018 19:05
ich habe zwar knx im einsatz, jedoch den sinn die LWP darin einzubinden noch nicht ganz verstanden bzw für nicht notwendig befunden, da es für die steuerung ohnehin die von dir erwähnte app gibt.

dh wenn ich die LWP am lan habe komme ich wie an die informationen?
mir ist klar das es eine app gibt, mit der man die lwp bedienen. ich würde aber gerne an die informationen von div. fühler kommen und diese in eine eigene datenbank schreiben.
oder mit zB die aktuelle warmwasser temperatur am mdt glastaster anzeigen lassen.
11.12.2018 7:33


heislbaua1 schrieb: ich würde aber gerne an die informationen von div. fühler kommen und diese in eine eigene datenbank schreiben.
oder mit zB die aktuelle warmwasser temperatur am mdt glastaster anzeigen lassen.


Und genau da kommt KNX ins Spiel: ein KNX-Interface dient nicht nur zur Steuerung, es liefert auch diverse Messwerte auf den Bus. (Je nach Hersteller kann das aber sehr unterschiedlich sein, daher sollte man vorab prüfen, ob die gewünschten Daten auch tatsächlich als KNX-Telegramme zur Verfügung stehen!)

Das Anzeigen von Werten am Glastaster wäre damit möglich. Für weitere Auswertungen oder Visualisierungen brauchst du ein Logikgerät, von der Open Source Softwarelösung bis hin zu High End-Geräten ist hier vieles möglich!

Wenn die LAN-Schnittstelle dokumentiert ist (und mehr kann, als nach Hause telefonieren!), kannst du u.U. auf das KNX-Interface verzichten und übers LAN direkt zu einem Logikgerät gehen. Ein Gira Homeserver kann z.B. so etwas. Damit wären  die Werte auch am Bus verfügbar, also auch für deine Glastaster.

Gruß
GKap
11.12.2018 8:12


GKap schrieb: ein KNX-Interface dient nicht nur zur Steuerung, es liefert auch diverse Messwerte auf den Bus. (Je nach Hersteller kann das aber sehr unterschiedlich sein, daher sollte man vorab prüfen, ob die gewünschten Daten auch tatsächlich als KNX-Telegramme zur Verfügung stehen!


Das KNX Interface von IDM bearbeitet ca. 700 Datenpunkte die von KNX zur IDM und umgekehrt gesendet werden können.
Manche Komunikationsobjekte darf man zwar nicht zyklisch beschreiben, da das laut IDM der Eprom der Navigatorregelung nicht verkraftet.
Dabei handelt es sich z.b. um die SOLL Raumtemperatur für normales Heizen,Kühlen usw.....
Ansonsten werden alle Temperaturwerte bis hin zur Platinentemperatur und alle Statusmeldungen z.b. Smart Grid Status, Fehlermeldungen usw. an den Bus gesendet.
Wenn Zonenmodule und thermische Solaranlage mit Navigator geregelt werden, dann kommen auch diese Temperaturen über das KNX Interface.
 
11.12.2018 9:16
alles klar, vielen dank für die aufschlussreichen antworten!
dann werde ich zuerst versuchen informationen zu der lan schnittstelle zu bekommen bevor ich ein knx modul in erwägung ziehe.

btw., habt ihr erfahrung mit diesem modul: WEINZIERL 838 KNX BAOS Modul kBerry?
das scheint mir eine preiswerte alternative zum "WEINZIERL 774 KNX IP BAOS Universelle Schnittstelle" zu sein, ist aber mit ein wenig "bastel-aufwand" verbunden. zumindes was man aus dem knx-userforum entnehmen kann. 
11.12.2018 9:42
weniger Datenpunkte und wie einbauen?
Das 774 klickst auf eine Hutschiene im Verteiler und fertig.
12.12.2018 16:35
hallo an alle!
ich habe heute die Doku zum Modbus über TCP bekommen, die Kernaussage davon ist
"Modbus TCP kommuniziert über den TCP-Port 502. Modbus TCP und myIDM funktionieren parallel, wenn dasselbe Netzwerk und dieselbe IP-Adresse verwendet wird!"
wenn gewollt kann ich diese doku gerne teilen.
13.12.2018 8:49
Halte uns auf dem laufenden, wie du die WW Temperatur auf den MDT Taster bekommst.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum