» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Klimaanlage - welche Produkte

24.7. - 5.8.2019
38 Beiträge | 19 Autoren
Hallo!

Bei uns ist es jetzt bald so weit und der Installateur beginnt seine Arbeit. 
Aufgrund der immer steigenden Temperaturen wollen wir in den Schlafräumen, sowie Wohnzimmer/Küche eine Klimaanlage installieren.
(Ja wir haben WP-Fussbodenheizung wollen darüber aber nicht kühlen) und Raffstores - wollen es aber nicht immer stockfinster im Haus... Also die Entscheidung Pro-Klimaanlage ist bereits gefallen.

Gekühlt werden sollen wie gesagt:
3 Schlafzimmer im DG (19, 22 und 24m2)
1 Wohnzimmer/Küche im EG - ein Raum 80m2

Ich habe jetzt ein Angebot it LG Geräten. Habe von einem Freund gehört, er hat Mitsubishi und ist super zufrieden...

Mich würde nun interessieren welche Produkte (gerne detailiert) Ihr empfehlen würdet - Platz für Splitgeräte ist mehr als genug da, ich würde daher aus Kostengründen kein einzelnes Splitgerät für alle Wandgeräte wollen...

 
29.7.2019 22:49


MRu schrieb:

das wird dir vermutlich in zukünftigen Tropennächten in deinen Schlafräumen genau gar nichts bringen

 Der Plan ist schon, mit der passiven Kühlung in FBH und Betonteilaktivierung, riesiger Speichermasse, aktiver Beschattung und Vordächer die Temperatur nieder zu halten/bringen. Das werden wir Anfangs so betreiben und nur bei Bedarf die Vorbereitung auch umsetzen. Entfeuchten hat hier sicher den entscheidenden Mehrwert!

Unser Installateur hat seit Beginn der Zusammenarbeit bei ihm selbst, im Schlafzimmer, ein ultraleises Klimagerät im Schlafzimmer installiert. Er sagt, es stört trotzdem, weil immer das Geräusch vorhanden ist.

Wir werden es ja sehen. Viele haben gar keine Klimaanlage und werden es auch aushalten. Momentan wohnen wir unter Dach und quälen uns regelmäßig mit über 30Grad.. es kann nur besser werden
30.7.2019 0:11


gibsea106 schrieb: Wenn man ernsthafte Probleme mit höheren Temperaturen hat so könnte man auch schattenspendende Bäume rund ums Haus pflanzen.

So mancher wird wahrscheinlich schon in den 20 Jahren, in denen er wartet dass die Bäume groß werden, ein kühles Haus haben wollen


gibsea106 schrieb: Der nächste Krieg wird vielleicht zwischen Energieverschwender und Energienichtverschwender stattfinden.
Ich bin zwar alt, aber dazu bereit.

HALLO? Du redest hier schon von Krieg, in einem Thread wo sich lediglich jemand Tipps über Klimanlagen holen will, und traust dich dann im Ernst noch zu meinen, dass Klimaanlagen Besitzer eine suspekte Erziehung genossen hätten!? 
30.7.2019 0:28


Supapeda schrieb: Unser Installateur hat seit Beginn der Zusammenarbeit bei ihm selbst, im Schlafzimmer, ein ultraleises Klimagerät im Schlafzimmer installiert. Er sagt, es stört trotzdem, weil immer das Geräusch vorhanden ist.

Echt? Vielleicht hat er generell einen eher schlechten Schlaf? Unsere hört man im "Schlafmodus" fast gar nicht. 
30.7.2019 5:58


Supapeda schrieb: Unser Installateur hat seit Beginn der Zusammenarbeit bei ihm selbst, im Schlafzimmer, ein ultraleises Klimagerät im Schlafzimmer installiert. Er sagt, es stört trotzdem, weil immer das Geräusch vorhanden ist.

Wir haben kein "ultraleises" Gerät, sondern ein normales LG-Gerät. Die "Flüsterstufe" ist so leise, dass wir beim Schlafen keine Probleme haben.
30.7.2019 9:06
wir haben keine klimaanlage und im SZ noch nie mehr als 25 grad gehabt - das war aber an den tagen als es bei uns 41 grad im schatten hatte und wir über mehrere tage tropennächte hatten. ich glaube schon, dass es eine sache der planung und beschattung ist, die kühle im haus zu halten (SZ liegt n/o-seitig).
trotzdem würde ich nachträglich gesehen eine klimaanlage einbauen, weil es fürs schlafengehen und in den wohnräumen ein angenehmeres raumklima schafft und man runterkühlen kann (vor allem auch wenn man besuch oder kinder hat und dann die terrassentüre nicht ständig geschlossen bleibt). wir haben eine PV, das wäre also nicht das problem nur wollen wir jetzt vorerst nachträglich keine einbauen lassen, mal sehen wie die nächsten sommer so werden - es soll ja so weitergehen und noch schlimmer werden.
30.7.2019 9:27


felis schrieb: ich glaube schon, dass es eine sache der planung und beschattung ist, die kühle im haus zu halten (SZ liegt n/o-seitig).

sicher ist auch eine Sache der Planung, nur wäre durch die Ausrichtung unseres Grundstückes ein SZ N/O-seitig nicht in Frage gekommen, da dort die Straße ist. Somit liegen unsere SZ südseitig bzw. sogar südwestseitig, keine Straße, kein Lärm, dafür halt natürlich mehr Sonneneinstrahlung.


Spore schrieb: Wir haben kein "ultraleises" Gerät, sondern ein normales LG-Gerät. Die "Flüsterstufe" ist so leise, dass wir beim Schlafen keine Probleme haben.


Ich habe einen extrem leichten Schlaf, aber selbst mich stört das leise Rauschen überhaupt nicht. Zudem läuft die Klima sowieso nicht die ganze Nacht hindurch und auch nur in Nächten (bzw. vor dem Schlafen gehen), in denen es draußen wärmer ist als drin. Also sich gegen eine Klima zu entscheiden in Schlafräumen, wo sie eigentlich am wichtigesten ist und dafür im Vorraum eine zu installieren, wo sie niemand braucht - das kann ich nicht verstehen.


Apobine schrieb: HALLO? Du redest hier schon von Krieg, in einem Thread wo sich lediglich jemand Tipps über Klimanlagen holen will, und traust dich dann im Ernst noch zu meinen, dass Klimaanlagen Besitzer eine suspekte Erziehung genossen hätten!?



@Gibsea106: eher wundert es mich, dass die Forumsbetreiber bei dir nicht eingreifen, wobei eigentlich sind deine Beiträge eher schon Kabarett.
30.7.2019 11:15
Danke einmal für die Beiträge! 
Mein Augenmerk wird sich wohl auch eher auf die Lautstärke legen - obwohl wir nicht mit laufender Klimaanlage schlafen werden - sondern die Räume vorher runter kühlen und dann die Nacht durchhalten.. Das sollte eigentlich kein Problem sein - ich bin 70% des Jahres auf Reisen in Asien und Middle East und praktiziere es dort genau so..

Raffstores sind zwar überall montiert, jedoch werde ich unter tags sicherlich nicht in einem dunklen Haus wohnen - wofür mach ich denn große Fenster und Glasfronten :)

Und auch wenn ich die Klimaanlage evtl. nur selten verwenden werde so will ich die Möglichkeit trotzdem haben...
30.7.2019 16:04


MRu schrieb: @Gibsea106: eher wundert es mich, dass die Forumsbetreiber bei dir nicht eingreifen, wobei eigentlich sind deine Beiträge eher schon Kabarett.

Puhhh, dann verstehe ich nicht was eine Klimaanlage mit Energiesparen zu tun hat.
Und das meine ich mit falscher/suspekter Erziehung.
Mir wurde gelehrt, dass Stromsparen gleich Energiesparen ist.
Wenn das bei den heutigen greenhorns anders ist so kann ich da nicht mehr mitreden.
Verstehe ich nicht.
Glaubt die neue Generation ernsthaft das der Strom in der Steckdose produziert wird?

Liebe Grüße, Martin
30.7.2019 16:45


Apobine schrieb: und traust dich dann im Ernst noch zu meinen, dass Klimaanlagen Besitzer eine suspekte Erziehung genossen hätten!?

Was sonst als eine suspekte Erziehung?
Eine zukunftsorientierte, energiesparende und umweltschonende Erziehung vielleicht?
Ist jetzt aber nicht Dein Ernst...

Das ist eher die Erziehungsmethode:" Zuerst ICH, dann die anderen, dann die Umwelt."
Und dies erachte ich für falsch/suspekt.

Ich würde jetzte gerne mit Dir bei einem Kaffee das persönlich besprechen, denn via Tastatur ist das für mich nicht so leicht machbar.

Liebe Grüße, Martin
30.7.2019 22:38
bezüglich klimaanlage und pv: genau hier liegt doch ein punkt wo sich der hund in den schwanz beißt: ziel sollte es doch nicht sein mit sauberem strom mehr energie zu verbrauchen und diesem mehrverbrauch ein energiesparmascherl zu verpassen weil strom kommt eh vom dach, sondern den gesamtstromverbrauch damit zu senken oder zumindest dreckigen strom zu reduzieren.
und in österreich braucht man bei vernünftiger planung und sinnvollem nutzerverhalten (warum soll man in schlafzimmern welche man erst abends nutzt nicht die fenster und die raffstores schließen?) wirklich keine klima.
30.7.2019 23:30


heislplaner schrieb: bezüglich klimaanlage und pv: genau hier liegt doch ein punkt wo sich der hund in den schwanz beißt: ziel sollte es doch nicht sein mit sauberem strom mehr energie zu verbrauchen und diesem mehrverbrauch ein energiesparmascherl zu verpassen weil strom kommt eh vom dach, sondern den gesamtstromverbrauch damit zu senken oder zumindest dreckigen strom zu reduzieren.


Naja, Klimaanlage und PV ergibt schon Sinn. Angenommen wir benötigen 300 kWh p.a. an Strom für die Klimatisierung. Mit einem einzigen PV-Panel zusätzlich mit 300 Watt ist das übers Jahr gerechnet ein Nullsummenspiel. Und gerade dann wenn ich die Klimaanlage brauche liefert die PV den meisten Strom und brauche dabei keinerlei Strom aus dem Netz beziehen. Die Klimaanlage kann mit geringen Aufwand relativ einfach grün gemacht werden.

Andererseits sind die meisten hier im Forum weit entfernt vom Passivhausstandard mit ≤ 10 kWh/(m²a) an Heizwärmebedarf. Und gerade dann wenn die höchste Heizleistung benötigt wird, liefert die PV keinen Strom. Und ein Duschrohr haben auch die wenigsten verbaut obwohl das Ding am meisten bringt wenns drausen super kalt ist.

Klimaanlage ohne PV muss nicht sein, aber mit PV sehe ich kein Problem, zumindest gibt's viele Dinge die vorher zu optimieren wären.
31.7.2019 0:11
da hast du schon recht - wenn ich aber stattdessen waschmaschine geschirrspüler oder sonstiges laufen lasse oder einspeise ist es kein nullsummenspiel. ich denke hier wäre auch die politik gefragt. wenn einspeisen lukrativer wäre würde man eher darüber nachdenken einzuspeisen und somit grünen strom ins netz zu bringen statt ihn "sinnlos" zu verklimatisieren
31.7.2019 7:11


heislplaner schrieb: da hast du schon recht - wenn ich aber stattdessen waschmaschine geschirrspüler oder sonstiges laufen lasse[ref]heislplaner:54563_2#517147[/ref]

Geschirrspüler und Waschmaschine gehören doch an den Warmwasseranschluss sonst ist die Ersparnis für die Nichtbenutzung einer Klimaanlage wieder dahin 🤔
31.7.2019 8:06


klima2020 schrieb: Bei der Verwendung des eigenen Stromes aus PV- Anlagen etc. sehe ich hier kein zusätzliches Umweltproblem. 


interessante Disskusion...
Aber dass PV-betriebene Klimaanlagen so rein gar kein Umweltproblem sind, ist doch nicht richtig.

Denkt ihr nicht auch, dass die Abwärme der zig-Millionen Klimaanlagen, evtl. einen Teil zur Metropolen-Erwärmung beiträgt?!
Und dass keines dieser Kastln irgendwelche Kältemittel-Lecks hat, ist auch sehr unwahrscheinlich. Und das ist das besonders schlecht für unsere Umwelt.
Also nur weil die eigene PV den Strom liefert, sind das sicher noch keine "grünen" Kastln.

Klimaanlage - welche Produkte

Bin zwar kein genereller Gegner von Klimaanlagen, ich hab ja aktuell sogar selbst eine. 
Aber im neuen Haus möchte ich trotzdem keine mehr haben 
Ich mag weder das Geräusch, noch den Luftzug, noch die "hübschen" Innen- und Außengeräte.
Die Umwelt freut sich zwar auch, aber das war ehrlich gesagt nicht mein treibender Grund eine Lösung ohne Klima anzustreben.
31.7.2019 8:25


berhan schrieb: Geschirrspüler und Waschmaschine gehören doch an den Warmwasseranschluss sonst ist die Ersparnis für die Nichtbenutzung einer Klimaanlage wieder dahin 🤔

 Hatte ich auch kurz überlegt.
Obs wirklich "sinnvoll" ist, bleibt fraglich. Bissl OT,  aber hier war z.B. eine nette Diskussion darüber:

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/209411/Waschmaschine-und-Geschirrspueller-mit-Warmwassereingang

Siehe vor allem Beitrag 2662632 vom "fdl1409"
(Weiß nicht, wie man solche Beiträge direkt verlinkt)
31.7.2019 8:26


gibsea106 schrieb: Puhhh, dann verstehe ich nicht was eine Klimaanlage mit Energiesparen zu tun hat.

Ein Pool, eine Bewässerungsanlage, diverse Leuchten ums Haus, Gartenbeleuchtung, ein Geschirrspüler, eine Waschmaschine, ein Fernseher, einen PC und so weiter und so fort haben auch nichts mit Energiesparen zutun - ich nehme mal an, das hast du alles nicht.


Sind alles Themen, die hier im Forum behandelt werden - würden die Betreiber diese Themen verbieten, dann würde es sehr schnell sehr ruhig werden hier.
31.7.2019 10:52
Einen zb geschirrspüler vergleichst jetzt ernsthaft mit einer Klimaanlage nur um sich dieses Teil schönreden?... 
5.8.2019 12:30
Also wir waren vor paar Tagen in Kroatien auf Urlaub in einer Neubau "Villa" dort war fast jeder Raum klimatisiert. Neue Mitsubishi Geräte ich glaub mit R32.

Die hatte eine Schlaffunktion. Er war so angenehm leise, fast nicht wahrnehmbar.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum