» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Klimaanlage - welche Produkte

24.7. - 5.8.2019
38 Beiträge | 19 Autoren
Hallo!

Bei uns ist es jetzt bald so weit und der Installateur beginnt seine Arbeit. 
Aufgrund der immer steigenden Temperaturen wollen wir in den Schlafräumen, sowie Wohnzimmer/Küche eine Klimaanlage installieren.
(Ja wir haben WP-Fussbodenheizung wollen darüber aber nicht kühlen) und Raffstores - wollen es aber nicht immer stockfinster im Haus... Also die Entscheidung Pro-Klimaanlage ist bereits gefallen.

Gekühlt werden sollen wie gesagt:
3 Schlafzimmer im DG (19, 22 und 24m2)
1 Wohnzimmer/Küche im EG - ein Raum 80m2

Ich habe jetzt ein Angebot it LG Geräten. Habe von einem Freund gehört, er hat Mitsubishi und ist super zufrieden...

Mich würde nun interessieren welche Produkte (gerne detailiert) Ihr empfehlen würdet - Platz für Splitgeräte ist mehr als genug da, ich würde daher aus Kostengründen kein einzelnes Splitgerät für alle Wandgeräte wollen...

 
24.7.2019 20:57
Hab eine LG, lief diesen Sommer erst 2x.  Kühlung über Boden (VL 21 Grad) reicht aktuell. Überleg dir halt was dir wichtig ist, ich kann die LG übers Handy steuern und sie 1 std. bevor ich heim komme laufen lassen wenn mir das inne Thermometer zu viel anzeigt. 
24.7.2019 21:13
Mit LG oder Mitsubishi kannst eh nix verkehrt machen. Wir haben im neuen Haus 3 x LG Art Gallery und sind sehr zufrieden. Die Geräte sind auf kleinster Stufe sehr leise und kühlen schnell.
Am Anfang haben sie nicht funftioniert, was aber daran lag, dass der Elektriker die Innengeräte irgendwie falsch angeschlossen hat. Wurde dann schnell behoben. 
Es gibt viele Funktionen auf der Fernbedienung mit denen ich mich aber noch nicht befasst habe z. B. Zeitschaltuhr od Temperatur halten.
Da wir die Geräte eigentlich nur abends ca. 1 Stunde vorm Schlafengehen einschalten und wieder ausschalten wenn wir uns niederlegen, hab ich diverse Funktionen noch nicht gebraucht.
Hatten im alten Haus ganz billige Geräte vom Baumax, die waren auch super.... Und mittlerweile seit 11 Jahren ohne Störung. 
Ich denke es ist egal ob Mitsubishi oder LG, schau was du günstiger bekommst. 
24.7.2019 21:45
So in der Art werden wir die Anlage auch verwenden. Vor dem schlafen einschalten und dann über Nacht ausschalten.. Das ganze übres Handy zu steuern ist natürlich nicht von Nachteil..

Mich würde quasi ein Ranking interessieren der Marken - quasi eine Preis/Leistungsausfstellung..

Ich hab ja keine Ahnung ob jetzt zb. LG in der Top-Liga ist oder gutes Mittelfeld (was mir ausreicht..)


24.7.2019 22:02
Hallo,
Ist bmw merzedes Audi besser ... So verhaltet es sich auch mit lg od Mitsubishi.

Sind beide lange am Markt und aus gereift also im Grunde kannst nicht viel falsch machen.

Bei uns haben Freunde Fuji sind auch sehr zu Frieden.

LG 
24.7.2019 23:56
Bin sicher kein Klimafachmann doch einiges hab ich auch schon gehört/gelesen.

Für mich der viel in klimatisierten Räumen arbeiten muss (sehr viele verschiedene) ist nicht unbedingt die Kühlleistung ausschlaggebend.... 21 grad reichen für mich vollkommen aus. 22-23 auch wenns draußen 40 hat.

Was viel wichtiger meiner Meinung nach ist (bin trotzdem klimafan, auch in hotels)

1. Geräuschentwicklung. Es gibt nix angenehmeres als eine extrem leise Klimaanlage die dich ganz sanft in den schlaf wiegt.

2. Verschiede Modelle mit Bakterien/Virenfilter.

Und da tun sich m.M.n schon extreme Unterschiede auf.

Wir werden auch überall Klimageräte haben. Aber meine Schwerpunkte werden zu 100% bei Punkt1 und Punkt 2 liegen.
24.7.2019 23:56
Habe von mehreren Seiten gehört, dass Daikin der Mercedes sein soll. Auf jeden Fall aber sollte es ein Japanischer Hersteller sein, die sind Marktführer. Ich selbst habe Hitachi und bin sehr zufrieden.
MfG
Sektionschef
27.7.2019 8:26
Auch sollte man darauf achten, dass nicht ältere Geräte gekauft werden, die noch das Kältemittel R410A verwenden. Standard ist derzeit R32, aber es sollen bald auch Geräte mit dem völlig bedenkenlosen R290 auf den Markt kommen.
27.7.2019 8:51


GWS77 schrieb: (Ja wir haben WP-Fussbodenheizung wollen darüber aber nicht kühlen) und Raffstores - wollen es aber nicht immer stockfinster im Haus... Also die Entscheidung Pro-Klimaanlage ist bereits gefallen.

Du hast ja bereits mit der WP eine Kühlmöglichkeit und solltest diese Entscheidung nochmals überdenken.
Zusätzliche Technik/Aufwand (Durchdringungen der Aussenhülle/Kosten/Defekte/Service/Unterhalt) ist nicht wirklich vernünftig. 
Gruss HDE
27.7.2019 11:45


eggerhau schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von GWS77: (Ja wir haben WP-Fussbodenheizung wollen darüber aber nicht kühlen) und Raffstores - wollen es aber nicht immer stockfinster im Haus... Also die Entscheidung Pro-Klimaanlage ist bereits gefallen.

Du hast ja bereits mit der WP eine Kühlmöglichkeit und solltest diese Entscheidung nochmals überdenken.
Zusätzliche Technik/Aufwand (Durchdringungen der Aussenhülle/Kosten/Defekte/Service/Unterhalt) ist nicht wirklich vernünftig. 
Gruss HDE

Finde ich nicht.
Ganz im Gegenteil.
Die Sommer werden immer heißer und die Hitzewellen dauern von Jahr zu Jahr länger.
Bei den momentanen Temperaturen und Hitzewellen mag es ja sein, dass die WP-Fußbodenkühlung noch ihre guten Dienste erweist.
Doch wie siehts in 5 - 10 Jahren aus ?
Wenn die Hitzewellen länger andauern und es noch um ein paar Grad heißer wird.
Den bei einer Hitzewelle wie heuer, die dann vlt nicht 3-4 Tage sondern 10 - 12 Tage oder länger anhält, kannst dich mit der Fußbodenkühlung von der WP auch brausen gehen.
Also lieber gleich beim Neubau zusätzlich eine Klima in den Hauptzimmern einplanen.
Werden wir genau so machen.
27.7.2019 11:56


Bauherr2019 schrieb: Also lieber gleich beim Neubau zusätzlich eine Klima in den Hauptzimmern einplanen.
Werden wir genau so machen.

Haben wir auch und es ist sooooo herrlich. Ein Traum bei diesen Temperaturen. Wir haben LG-Geräte. 
28.7.2019 10:46
Wir werden ebenfalls eine Klimaanlage vorbereiten. Im offenen Treppenhaus möchten wir ein Gerät an der Decke zwischen den Sparren platzieren. Von dort soll über die Lamellen einmal nach links Richtung Stiegenabgang EG in das offene Wohn-/Esszimmer geblasen werden, und einmal nach rechts in den Flur vom OG. Die KWL wird dann mit der  gesenkten mittleren Ablufttemperatur wiederum die Zuluft gleich abkühlen.
Ein Einbau direkt in den Aufenthaltsräumen kommt wegen Geräuschen und den Luftzug nicht in Frage.

Es wurde ein 5kw Split-Gerät empfohlen, Hersteller oder Modell werden wir dann aussuchen wenn wir es tatsächlich einsetzen. Deshalb ist der Thread für mich auch sehr interessant!

Die Kosten für die Vorbereitung werden sich sehr in Grenzen halten:
Kupferrohre 6mm + 12mm mit Isolierung je ca 8m
Elektroschläuche 2x 8m
RDS Durchführung

Damit sind wir für die Zukunft gerüstet!
Denn auch bei passivem Kühlen mit FBH möchten wir die Luft entfeuchten können!
28.7.2019 11:45


Supapeda schrieb: Wir werden ebenfalls eine Klimaanlage vorbereiten. Im offenen Treppenhaus möchten wir ein Gerät an der Decke zwischen den Sparren platzieren. Von dort soll über die Lamellen einmal nach links Richtung Stiegenabgang EG in das offene Wohn-/Esszimmer geblasen werden, und einmal nach rechts in den Flur vom OG. Die KWL wird dann mit der  gesenkten mittleren Ablufttemperatur wiederum die Zuluft gleich abkühlen.
Ein Einbau direkt in den Aufenthaltsräumen kommt wegen Geräuschen und den Luftzug nicht in Frage.


das wird dir vermutlich in zukünftigen Tropennächten in deinen Schlafräumen genau gar nichts bringen und du wirst trotz "Klimaanlage" einer von denen sein, die unausgeschlafen in der Arbeit sitzen weil die Nacht so unangenehm heiß war. :) 

Und selbst wenn Geräusche u "Luftzug" stören würden beim Schlafen so hast du mit einem Gerät pro Schlafraum die Möglichkeit die Zimmer vorm Schlafengehen runterzukühlen und dann bei angenehmen 22 Grad einzuschlafen. 
28.7.2019 13:31
Habt ihr dann bei euren schönen Neubauten 3-4 so schiache kastln an der Fassade hängen (+ ein 5. schiaches Kastl für die Lufti) Da braucht man sich eigentlich wegen Architektur / Aussenoptik auch keine Gedanken mehr machen.
Ich persönlich würde mich die paar Nächte einfach in den Keller legen
28.7.2019 13:57

1 "Kastl" steht bei uns auf dem Traufenpflaster hinterm Haus. Da wars. Wir sind ja nicht in Indien.
Lufti haben wir zum Glück keine.
28.7.2019 17:57
Bei mir stehen 5 Aussengeräte am Dachboden. Habe 2 große Lüftungsgitter und deshalb funktioniert alles gut. Hat mir unser Architekt empfohlen weil sobald ein Nachbar die Geräte sieht fühlt er sich auch schon gestört(teils auch aus Neid).
MfG
Sektionschef
29.7.2019 16:58
Just my 2 Cents:

Eigentlich bin ich enttäuscht über meine österreichischen Mitbürger und über so manche Forumsteilnehmer hier.
(Ok, einige von Euch sind noch jung und unerfahren.)

Dieses Forum nennt sich "energiesparhaus.at".

Möchte mir vielleicht irgend jemand erklären warum man auf die Idee kommt eine Klimaanlage zu installieren?
Die verbraucht doch Energie, oder nicht?
Das passt jetzt aber nicht zur Idee des Forumsbetreibers.

Wenn man ernsthafte Probleme mit höheren Temperaturen hat so könnte man auch schattenspendende Bäume rund ums Haus pflanzen.
Funktioniert.

Oder prinzipiell mit besseren Materialien bauen (keine Lochziegel z.B.).
Lochziegel speichern weniger (Kühl-)Energie.
Oder, oder, oder.

Wie krank ist Eure Gesellschaft bereits um in Zeiten des Klimawandels nun, so richtig trotzig, trotzdem noch mehr Energie zu vergeuden?

Warum der Forumsbetreiber hier nicht einschreitet ist mir ein bissi rätselhaft.

"In Äthiopien sind heute offenbar 200 Millionen Bäume gepflanzt worden."
www.orf.at/stories/3131930/

Ich wünsche Euch ein bißchen mehr Lebenserfahrung.
Ohne Scheuklappen.
Aber mit mehr Rücksicht.

Liebe Grüße,
Martin
29.7.2019 17:22
Das Grundthema bei der Kühlung oder Klimatisierung sollte nicht der Komforverzicht bei unbehaglichen Aussenemperaturen sei.  Es ist viel aussagekräftiger wieviel Primärenergiebedarf ich benötige oder wie der zusätzliche CO2 Ausstoss sein wird. Bei der Verwendung des eigenen Stromes aus PV- Anlagen etc. sehe ich hier kein zusätzliches Umweltproblem. 
29.7.2019 18:56
@gibsea107: Ich nehme an, Du wohnst in einer Wohnung oder einem Haus. Hast Du im Winter die Heizung laufen? Wenn ja: Warum drehst Du sie nicht ab und ziehst Dich stattdessen warm an? Wir können dieses Spiel gerne noch weiter spielen: Was ist mit Deinem Auto? Mit Deinem Smartphone und PC? Etc. etc.


gibsea106 schrieb:


Ich wünsche Euch ein bißchen mehr Lebenserfahrung.
Ohne Scheuklappen.
Aber mit mehr Rücksicht.


Ich wünsch Dir auch ein bisschen mehr Lebenserfahrung - und zwar im wirklichen Leben, nicht in irgendwelchen Blasen, Theorien oder Online-Echokammern. Dazu wünsch ich Dir noch, dass Du Dich mal selber etwas kritischer reflektierst. Du wirst feststellen, dass auch Du - selbst wenn Du der absolut Öko-Freak und Zivilisationsaussteiger wärst - manches tust/konsumierst/benutzt, weil es Dein Leben ein Stück weit komfortabler macht oder einfacher oder zu Deiner Unterhaltung beiträgt, auch wenn die Umwelt von einem Verzicht darauf ein kleines bisschen profitieren würde. Vielleicht setzt Du Dich dann mal mit Deinen Scheuklappen auseinander und kommst zu der Einsicht, dass es Dir nicht zusteht, auf andere, die auch so manche Komfortentscheidung treffen, mit dem Finger zu zeigen und so herablassend über sie zu urteilen. Finde Dich damit ab, dass es beim Thema Komfort durchaus einen vertretbaren Graubereich gibt. Mehr Rücksicht fordern, aber zugleich selber nach der „Forumspolizei“ rufen, wenn andere mit ihren Entscheidungen nicht in Dein Weltbild passen, ist schon eine bemerkenswerte Kombi.
29.7.2019 20:18


MissT schrieb: Hast Du im Winter die Heizung laufen?

Kaum.
Ziegel massiv, ohne Löcher.
45cm Mauerwerk.
ca. 700 m3 Volumen.
1 bis 2 m3 Scheitholz aus eigener Produktion.
Knapp 40m2 thermische Solaranlage.
Thermenregion Wiener Becken, Mödling, Guntramsdorf.

Letzter Heiztag 2019: 31.Jänner
Selbst manche Ringgraben-Gurus hier mußten heuer vermutlich noch im Februar (zu-)heizen.
Ist positiv wegen Emmisionen, aber negativ wegen Stromverbrauch.


MissT schrieb: tust/konsumierst/benutzt

Absolut!
Obwohl Öffi-Freak in Ö, so bin ich diesen Juli bald 5000 km mit einem Diesel-Auto durch den Balkan gedüst.
Aber ich gönn' mir halt sonst keinen Umweltdreck...

Derzeitiger Stand:


Klimaanlage - welche Produkte


MissT schrieb: ...[ref]MissT:54563_1#516989[/ref], dass es Dir nicht zusteht, auf andere, die auch so manche Komfortentscheidung treffen, mit dem Finger zu zeigen und so herablassend über sie zu urteilen.

Das muss ich aber tun, denn diese (jungen) Menschen bewegen sich in der Gesellschaft meiner (mittlerweilen erwachsenen) Kinder.
Und ich kann/darf es nicht akzeptieren, dass es "greenhorns" gibt die mangels Bauwissen sich nun energieverschwendende Klimageräte installieren (sofern nicht PV-betrieben)
Irgendetwas rennt da falsch.
Entweder haben sie Greta nicht zugehört; Sie hat das doch relativ gut erklärt. 
Oder sie haben eine suspekte Erziehung genossen.
Oder ...?
Keine Ahnung wer sonst auf die Idee kommt er braucht eine Klimaanlage.

Der nächste Krieg wird vielleicht zwischen Energieverschwender und Energienichtverschwender stattfinden.
Ich bin zwar alt, aber dazu bereit.
Für die Zukunft.
Und für die Zukunft unserer Kinder.
Und im Sinne dieser URL hier.

Und nein, ich habe keine Alufelgen am Auto montiert.
Und keine Metaliseelackierung.
Und habe die Klimaanlage im Auto noch nie eingeschalten.
Manche könnens, manche nicht.
Ich kanns eben, andere nicht.
Wobei ich vermute viele WOLLEN einfach nicht.

Wie hieß es letztens in den Medien:
"Wenn 512 Mio EU-Bürger nur einen kleinen Tropfen auf den heißen Stein fallen lassen so ist das Problem schon bald gelöst."
Tja, und irgendjemand von Euch muss nun den Anfang machen.
Ich habe es bereits zum Teil (nicht ganz!) erledigt.

Liebe Grüße,
Martin

Off-topic zu meiner Balkan-Reise:
Wahnsinnig verdreckt!
Schade....traurig...katastrophal!
Die Menschen hier können leider mit dem Kunstoff/Glas/Metall-Mist nicht umgehen:


Klimaanlage - welche Produkte

So sieht es leider überall am Balkan aus.
Hier an der legendären Drina (siehe Ivo Andric)
550 km Luftlinie von Wien.
Traurig.

Hier noch ein Bildchen für angehende Häuslbauer; so installiert man Elektrik am Balkan:


Klimaanlage - welche Produkte


29.7.2019 21:56


gibsea106 schrieb: Und habe die Klimaanlage im Auto noch nie eingeschalten.
Manche könnens, manche nicht.

du fährst dann auch vermutlich nur mit Öffis ohne Klimaanlage. Pass bloß auf, dass du nicht mal aus Versehen einen falschen Zug erwischst. 
29.7.2019 22:49


MRu schrieb:

das wird dir vermutlich in zukünftigen Tropennächten in deinen Schlafräumen genau gar nichts bringen

 Der Plan ist schon, mit der passiven Kühlung in FBH und Betonteilaktivierung, riesiger Speichermasse, aktiver Beschattung und Vordächer die Temperatur nieder zu halten/bringen. Das werden wir Anfangs so betreiben und nur bei Bedarf die Vorbereitung auch umsetzen. Entfeuchten hat hier sicher den entscheidenden Mehrwert!

Unser Installateur hat seit Beginn der Zusammenarbeit bei ihm selbst, im Schlafzimmer, ein ultraleises Klimagerät im Schlafzimmer installiert. Er sagt, es stört trotzdem, weil immer das Geräusch vorhanden ist.

Wir werden es ja sehen. Viele haben gar keine Klimaanlage und werden es auch aushalten. Momentan wohnen wir unter Dach und quälen uns regelmäßig mit über 30Grad.. es kann nur besser werden



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum