« Hausbau-, Sanierung  |

Installateur hat auch Überzug angestemmt, Meinung?

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2  3  > 
  •  Coar91
31.3. - 28.5.2023
48 Antworten | 17 Autoren 48
2
50
Hallo,

mein Installateur (der gleiche wie bei dem Zwischenwandvorfall) hat auch den Überzug angestemmt weil sonst die Rohre für Fußbodenheizung/Baukernaktivierung wohl nicht vom Technikraum zum Verteiler zu bekommen sind, Fußbodenaufbau wäre 24 cm.

Was meint ihr dazu muss ich mir da Sorgen machen wegen der Statik, Bauleiter meinte es wäre noch akzeptabel aber gut ist es nicht?


2023/20230331128561.jpg

  •  Coar91
11.4.2023  (#21)
Sachverständige wird sich das diese/nächste Woche ansehen.
Es dauert leider alles...

1
  •  Coar91
12.4.2023  (#22)
Update auch hier:

Der Bauleiter meinte heute dass der Überzug wieder ausbetoniert wird einfach und so der Schaden saniert wird.

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
13.4.2023  (#23)
Aber das Rohr geht ja weiterhin durch?
Also die Druckzone bleibt unterbrochen...Aber gut, wenn es für dich passt... Ich verstehe nicht wie man als Peofi so durchs Leben wandeln kann wie so mancher Ausführender...

1
  •  Coar91
13.4.2023  (#24)

zitat..
MalcolmX schrieb:

Aber das Rohr geht ja weiterhin durch?
Also die Druckzone bleibt unterbrochen...Aber gut, wenn es für dich passt... Ich verstehe nicht wie man als Peofi so durchs Leben wandeln kann wie so mancher Ausführender...

Nein, es wäre ja genug Fußbodenaufbau vorhanden anundfürsich, die der Installateur so nicht bedacht hat anfangs (oberhalb vom Überzug wären noch ca. 11 cm frei, Fußbodenaufbau ist bei 24 cm wobei 7 cm davon Estrich sind).


1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
13.4.2023  (#25)
Also durchgestemmt ohne dass es überhaupt nötig war? Speziell geil.
Aber immerhin, dann wird es funktional hoffentlich passen... :)

1
  •  Landei
  •   Gold-Award
13.4.2023  (#26)
Hat das oder die geschlitze-Wand-Geschichte auch irgendwelche Konsequenzen für jemanden? Ich mein, die machen das auf der nächsten Baustelle vermutlich wieder so....

1
  •  precision
  •   Bronze-Award
13.4.2023  (#27)
Eine Zwischenwand bis zur Unkenntlichkeit zu schlitzen ist das eine.

Aber einen Oberzug anzustemmen, dass ist schon ein anderes Kaliber. Hat er Bewehrung durchtrennt?

Normalerweise schreien Installateure in so einem Fall ganz laut "Kernbohrung" und kündigen Mehrkostenforderungen an.

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
13.4.2023  (#28)
Bewehrung hat intakt ausgesehen auf den Fotos.

1
  •  Coar91
13.4.2023  (#29)
Bewehrung ist intakt und wurde nicht angestemmt.

1
  •  Melmar
13.4.2023  (#30)

zitat..
Coar91 schrieb: Der Bauleiter meinte heute dass der Überzug wieder ausbetoniert wird einfach und so der Schaden saniert wird.

Es überdimensioniert nicht nur der Insti die WPWP [Wärmepumpe], sondern auch der Statiker die Bewehrung. Meine selbsttragende Betonplatte vor der Haustür und dem Kfz-Abstellplatz wurde nach Rücksprache mit dem Baumeister statisch sage und schreibe um 20% überdimensioniert und ich mußte mir damals wegen der enormen Schnellast keine Sorgen machen. "Hätte ohne Überdimensionierung auch gehalten. Aber sicher ist sicher.", meine er.

Na dann!




1
  •  Coar91
13.4.2023  (#31)

zitat..
Melmar schrieb: Es überdimensioniert nicht nur der Insti die WPWP [Wärmepumpe]

Ja die Deckenkühlungsrohre wurden wohl größer als ursprünglich im Angebot gewählt. Der Meister meinte das wäre die bessere Lösung so, hat es wohl gut gemeint, aber wohl zu kurz gedacht und jetzt haben wir den Schlamassel...


1
  •  Coar91
  •   Bronze-Award
10.5.2023  (#32)
Update 2:

Installateur hat nun die Rohre verlegt.

Sie sind aber im Winkel jetzt wollte ich fragen ob das so auch ok ist oder ob Probleme auftauchen können in Zukunft weil so ja der Durchfluss gestört ist (siehe Foto)?


2023/20230510664594.jpg

1
  •  heislplaner
  •   Gold-Award
11.5.2023  (#33)
Da wurde aber nix ausbetoniert - oder sehe ich das falsch? Du wirst da nach Strich und Faden verars..t!

1
  •  Coar91
  •   Bronze-Award
12.5.2023  (#34)

zitat..
heislplaner schrieb: Da wurde aber nix ausbetoniert - oder sehe ich das falsch? Du wirst da nach Strich und Faden verars..t!

Die Rohre wurden nur drübergelegt noch, kommende Woche soll ausbetoniert werden.

1
  •  BungalowImGruen
  •   Bronze-Award
12.5.2023  (#35)

zitat..
Coar91 schrieb: Die Rohre wurden nur drübergelegt noch, kommende Woche soll ausbetoniert werden.

... und der Elektriker stemmts dann wieder weg, wenn er seine Schläuche legt ... 😉


1
  •  rabaum
  •   Gold-Award
12.5.2023  (#36)
Und wie willst dort schalen und ausbetonieren mit den anliegenden Leitungen in der gestemmten Nut?

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
12.5.2023  (#37)
Nur drübergelegt, und mit Schellen angemacht. Aber ich werd den Thread einfach nicht mehr verfolgen,  das ist zwecklos.

1
  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award
12.5.2023  (#38)
Also das mit den Schellen kommt mir bekannt vor :D 


2023/2023051260482.jpg

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
12.5.2023  (#39)
Die sind ja ok. Aber halt nicht wenn man die Leitungen nochmal komplett wegräumen muss.

1
  •  Gschmackig
  •   Bronze-Award
12.5.2023  (#40)
Frage in diesem Zusammenhang da ich kurz vor Bodenleitungen legen bin. Im EG in die Abdichtung der Bodenplatte Flämmung) mit Schellen und Nägeln befestigen lassen oder nicht?

1
  •  Coar91
  •   Bronze-Award
13.5.2023  (#41)

zitat..
MalcolmX schrieb:

Nur drübergelegt, und mit Schellen angemacht. Aber ich werd den Thread einfach nicht mehr verfolgen,  das ist zwecklos.

Hä, man sieht ja klar auf dem Bild dass eben keine Schellen angemacht wurden.


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next