» Diskussionsforum » Bauforum

Innenwände hellhörig

18 Beiträge | letzte Antwort 13.4.2019 | erstellt 11.4.2019
Hallo

Wir wohnen seit einem Monat in unserem neuen Haus. Unser Zimmer grenzt direkt an ein Kinderzimmer. Ist ein nichttragender 12er Porotherm Planziegel. Nur das Problem ist dass man da fast wirklich alles durchhört. Jedes Lachen, auch wenn man den Fernseher auf Zimmerlautstärke an hat. Ist sowas normal? Decke ist Rigips und mit Dämmwolle gedämmt. Was kann man da machen? 

 
12.4.2019 0:14


Thomas45 schrieb: Decke ist Rigips und mit Dämmwolle gedämmt.


Soll heissen ihr habt ein Ziegelhaus mit Holzdach? Keine Betondecke im OG? Wie sieht der Übergang von Innenwand zum Rigips aus? Wie ist der Aufbau über dem Rigips?
12.4.2019 5:14
Zwischen EG und OG haben wir schon eine Betondecke. Oben sind die Schlafzimmer, da haben wir halt als Decke eine aus Rigips. Aufbau über dem Rigips? Dämmwolle und dann Holzbretter. Dachboden ist nur kriechend zu begehn, haben Satteldach und ist als zusätzlicher Stauraum gedacht.  Die Eisenhalterungen des Rigips liegen an der Ziegelwand an. 
Innenwände hellhörig
12.4.2019 8:11
ach du alter schwede  - sind da wirklich die ziegel oben offen und die eisenhalterungen aufgelegt? hast du keine dampfbremse? da kannst dich gleich bei pfusch am bau anmelden


12.4.2019 8:20
wird wahrscheinlich die Untersparrendämmung sein u. danach kommt die Dampfbremse?
Wird bei uns ähnlich aufgebaut...
12.4.2019 8:22

Innenwände hellhörig
Über den Ziegeln sind ein paar cm beton. Zwischen eisenhalterung und rigips gibts schon ne dampfbremse. Was ist da jetzt falsch gemacht?
12.4.2019 8:46
Bei uns ähnliche Situation mit 12cm Planziegel Zwischenwänden, nur haben wir teilweise zwischen Rigips und Dampfbremse noch eine 10cm Installationsebene für Spots etc. Dadurch hört man zwischen den Räumen doch was durch, das wird sich nicht vermeiden lassen. Mit Massivdecke oberhalb wärs vermultlich besser.
Bei der Dampfbremse sehe ich keinen Fehler, sofern die Folie dicht an das Mauerwerk angeschlossen/eingeputzt wurde.
12.4.2019 8:57
eigentlich hätte da am rand ein glattstrich gemacht werden müssen damit du schön flächig kleben kannst. aber zumindest ist eine dampfbremse da.
wurden die innenwände nach der dampfbremse gesetzt und gehen nicht ganz nach oben?
wenn die zwischenwände nur geklebt sind (und somit die kammern zu jeder schar eine verbindung haben) und oben offen sind hast einen wunderbaren schallüberträger - stell dir orgelpfeifen vor
12.4.2019 8:58
vorher hätte mWn  ein Glattstrich gemacht werden sollen....
edit: wenn die ziegel der Innenwände durch die Dampfbremse ragen, könnte warm/feuchte Luft im Ziegel aufsteigen, und im kalten Dachboden kondensieren....
12.4.2019 9:00
wenn die dampfbremse allerdings raum für raum gemacht wurde und die zwischenwände oben offen sind hast ein richtiges problem
ups - da war wer schneller
12.4.2019 9:02
Innenwände wurden geklebt, danach über die wände ca 5cm Beton. Also sind sie oben nicht offen. Danach kam der Trockenausbauer und hat die Decke gemacht. Also von der Ausführung her sollte es passen, nur durch die geklebten ziegel ist es so hellhörig? 
12.4.2019 9:21


Thomas45 schrieb: Was kann man da machen?


Wir haben das Bad direkt angrenzend ans Schlafzimmer und uns deshalb auch mit dem Thema beschäftigt. Ist aber eine 25er Planziegelwand. Jedenfalls haben wir im Bad (dort wo der Schall entsteht) noch eine Vorsatzschalung als Trockenbau gemacht. Dahinter möglichst "schwere" Dämmwolle wie z.B. https://www.rockwool.at/produkte/sonorock-at/?selectedCat_2e3695f2-9681-4bd9-b9a3-5ee0156013ca=datenbl-tter ;
Die Trockenbauplatten sind schallentkoppelt an der Ziegelwand befestigt.
Das nur um eine Möglichkeit zu zeigen: Ev. wäre das bei euch eine Option, dass man auf einer Seite der Zwischenwand noch eine Trockenbau Vorsatzwand macht, welche man entsprechend schallentkoppeln muss.
12.4.2019 9:55
was evtl. noch helfen könnte:
http://www.knauf.at/epim/KNSIBO-DEU-A-07_14-XSF-LOW_1.PDF
hat damit schon jemand Erfahrung?
12.4.2019 10:07
schallübertragung durch elektroinstallation (schalter, steckdosen, ...) kann man ausschließen?
12.4.2019 10:43
Ausschließen kann ich nichts, da ich mich da nicht auskenne. Auf der anderen Seite der Wand sind keine Steckdosen oder Schalter
Innenwände hellhörig
12.4.2019 12:36


Thomas45 schrieb: Auf der anderen Seite der Wand sind keine Steckdosen oder Schalter


 na gut, darauf hätte mein hinweis abgezielt.

aber andererseits ist es vermutlich auch nicht abnormal, dass man lachen und fernseher durchhört (wobei zweiteres bei uns in keinem der beiden zimmer was zu suchen hätte). sind ja schließlich keine getrennten wohnungen.
12.4.2019 12:52
Naja ich erzähl meinem kleinem Sohnemann ne gute nacht geschichte, und im nebenraum kann man zuhören..

Muss aber auch sagen wir haben noch keine vorhänge... Die sollen angeblich ja auch sehr viel schall "saugen"...
12.4.2019 22:51
Bei meinem Haus fällt mir zwischen manchen Zimmern auch auf, dass man mehr durchhöhrt, als mir lieb wäre. Speziell zwischen 2 Kinderzimmern, wenn Sohnemann sein Hörbuch zum Einschlafen etwas lauter dreht, kann ich im Nebenraum mithöhren. Allerdings ist das nur eine 10er Ziegelwand und beidseitig sind ein paar Steckdosen in der Wand. Ich bin mir recht sicher, dass der Schall da durch die Wand kommt und nicht über die Decke.

Aber nun zu deinem Fall.
Wenn ich das erste Bild richtig interpretiere, hast du zwischen den Ziegeln und den Alu-Profilen der Rigipsdecke einen schmalen, aber doch vorhandenen Spalt, richtig ?
Als Laie meine ich - da kann schonmal etwas Schall zwischen den Räumen übertragen werden. Die Rigipsplatten haben ja für die Lichtauslässe auch Löcher.

Bei mir ist dieser Spalt einige Zentimeter groß, ich habe ihn mit PU-Schaum verschlossen, bevor die Rigips-Decke draufkam. Allerdings ist die Konstruktion etwas anders, die Dampfbremse wurde über die Mauern drüber gezogen (siehe Bild)

Innenwände hellhörig

Vielleicht probier mal ganz laienhaft zu hören wo der Schall herkommt. Also in einem Raum Musik aufdrehen (normale Zimmerlautstärke) und dann ein Ohr an Wand/Decke und das andere Ohr zuhalten.

Es gibt für alles Lösungen, wenn es dich zu sehr stört. Bei der Wand sollen z.B. die Wolf PhoneStar TRI Platten ganz gut helfen, die werden direkt an die Wand geschraubt, und dann noch mit Rigips beplankt, macht 2,5 cm zusätzlich.
13.4.2019 7:34
Vielen Dank für die Infos. Werde mal schauen was möglich ist



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum