» Diskussionsforum » Hausbau-, Sanierung

Holzterasse welches Holz am besten und Erfahrungen

Teilen: facebook    whatsapp    email
  13
18.2. - 22.2.2021
39 Beiträge | 24 Autoren 39
Mahlzeit, 

Auswahl der Terasse steht an. Größe ca. 30 m2. Das Fundament ist schon Betoniert daher es muss nur mehr das richtige MAterial drauf. 

Mein Wunsch ist Holz, weil schön und angenehm. Das ich einmal im Jahr nachstreichen muss ist für mich ok, ich würde ein Stelzensystem nehmen und darauf die Planken legen. 

Jetzt Frage ich mich aber welches Holz :/ Geringe Schiefereinziehungsgefahr, lange Haltbarkeit, schön zum ansehen. Kosten egal. 

Hat wer Erfahrungen empfehlungen welches Material zu nehmen ist?

LG 

 
18.02.2021
Wir haben vor 2 Jahren diese verlegt:
http://www.barfussterrasse.at/
Wird bewittert, nix gestrichen, bisher keine Schiefergefahr.
18.02.2021
wir haben heim. lärche (riftware) genommen, verdeckt befestigt, unbehandelt.
nach 5 jahren gibt es einen gewissen verzug bzw. tlw. schüsselung zu verzeichnen. die kinder haben immer wieder mal schiefern - eigentlich nicht barfußtauglich.
war damals eine kompromissentscheidung zugunsten kosten und ökologie (wir haben in summe ca. 100m² terrassenfläche).

würde heute eher zu tropenholz tendieren, trotz allem. ipe ist da bspw. kaum teurer.
18.02.2021
Wir haben ca. 20qm Balkon (geölt) und ca. 40qm Deck am Wasser (ungeölt) in Ipê.
Empfehlenswert weil standfest, haltbar, keine Splittergefahr und schön.
Auch für Naturpools geeignet, da keine Stoffe ausschwemmen, die dem Biofilm / Biofilter
Probleme machen.


18.02.2021
@altenberg schaut super aus, zumindest auf der homepage des herstellers. wie groß ist deine terrassenfläche, habt ihr selbst montiert und was hat es in etwa gekostet? wäre dir für infos dankbar!
18.02.2021
Wenn Tropenhölzer eher nicht in Frage kommen, würde ich mir aus Österreich bzw den Nachbarländern Robinie bzw Akazie ansehen.  Ist ein gutes Material für Terrassen, ohne ökologische Katastrophen im Regenwald.
18.02.2021
wir haben robinie verarbeitet und finden es sehr gut. Man muss die Keilverzinkung in Kauf nehmen. Wenn mein kein Tropenholz möchte und es lange leben soll, gibt es aber seeehr wenig Alternativen.

Holzterasse welches Holz am besten und Erfahrungen

Holzterasse welches Holz am besten und Erfahrungen
18.02.2021
Danke fürs Foto, das war grad nochmal gutes Anschauungsmaterial...
18.02.2021
Steh selber vor der Frage, hat eigentlich irgendjemand Erfahrung mit Bambus?
18.02.2021
Wir haben Garapa - bin nach 1,5 Jahren auch noch ganz zufrieden.

Wie funktioniert das mit der Keilverzinkung bei der Robinie - kommt das ohne Leim aus?
18.02.2021
ich werd überall thermoesche verwenden
18.02.2021
Mein Nachbar hat Thermoesche. Soll angeblich ohne Pflege 20 Jahre halten. Ausschauen tuts super, und fühlt sich auch super an.
19.02.2021
Wir bekommen heuer endlich unsere IPE Terrasse und Eingangsstiegen (mitte Mai).
Die Terreasse ist überdacht - sollte man hier trotzdem järhlich Ölen (Fläche ist überschaubar - 17m2) oder einfach lassen?
19.02.2021
auch zu beachten:    viel Holz mit Ritzen und Fugen, egal ob Boden Wand oder Decke bietet halt den zwar nützlichen aber lästigen Ohrenschliefern ein wahres Paradies. Abends auf der Terrasse sitzen ist so schon einige male ziemlich vermiest worden, wenn die Viecher nach Einbruch der Dämmerung zu hunderten aus ihren Behausungen kriechen und förmlich von der Decke fallen. 
19.02.2021
wir wollten anfangs kumaro, haben uns dann aber der "umwelt" zuliebe für eine thermo esche aus österreich entschieden 


Holzterasse welches Holz am besten und Erfahrungen
19.02.2021
Haben Bambo X-Treme.
Ist zwar offiziell Gras und nur 90% Holz aber sehr stabil und Witterungsfest.
19.02.2021


helyx schrieb: Haben Bambo X-Treme.
Ist zwar offiziell Gras und nur 90% Holz aber sehr stabil und Witterungsfest.

wäre auch meine erste Wahl. Wie bist du damit zufrieden und wo liegt es preislich gegenüber den anderen Hölzern?
19.02.2021
Wir werden auch Thermoesche bekommen.
19.02.2021


heinzi00 schrieb: hat eigentlich irgendjemand Erfahrung mit Bambus?

jo, vor ca. 10 Jahren verlegt.
Wenn nicht bewittert, ist Bambus bestens, wenn bewittert, fangt es sich nach ca. 5 Jahren langsam zum Auflösen an und stellt die Fasern auf, d.h. nix für Barfuß.
Fotos vom Verlegen:
http://www.ludersdorf.at/blog/2011/03/dachterrasse/
19.02.2021
Ich empfehle die Folien aus dem Vortrag von Claudia Koch auf Proholz Austria. 
bau:Holz 2.2020 Verdichten mit Holz
Holzschutz: Terrassen und Fassaden. Dos and don´ts

Es tut mir leid. Ich kann es nicht direkt verlinken. Entweder das Forum Schuld, ich zu blöd oder ich habe noch keine Rechte. Einfach die Schlagwörter in google kopieren und den Vortrag downloaden. 

Aus den Folien kann man sehr gut entnehmen, dass die Art des Holzes nur die halbe Miete ist. Sehr wertvolle Informationen, die hier bzgl. Holzschutz/Holzart/Lebensdauer geteilt werden.
19.02.2021
Ich kann dir nur zu accoya raten. Am besten du recherchierst mal darüber. Absolut nachhaltig und beständiger als alle anderen gängigen hölzer für den terrassenbau.
19.02.2021
Ich habe seit 18 Jahren Bankirai verlegt, hat sich verfärbt aber  sonst wie neu.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Hausbau-, Sanierung