» Diskussionsforum » Bauforum

Haustür steht auf (Heiz-) Estrich?

29 Beiträge | letzte Antwort 4.10.2018 | erstellt 11.4.2018
Hallo,
bei meinem Bekannten wurde gerade im Neubau die Haustür eingesetzt. Ich hab zuvor schon mal gefragt, warum der Estrich (schwimmender Zementestrich mit Fussbodenheizung) so weit in die Laibung reinreicht. Dann wurde mir gesagt, die Tür kommt ziemlich weit aussen hin, das passt schon so.

Jedenfalls wurde die Tür nun gesetzt, aber seht selbst... Was sagt ihr dazu?


Haustür steht auf (Heiz-) Estrich?


Die Tür steht unten zur Hälfte mit dem Winkel auf dem Estrich. Das gelbe links ist der Randdämmstreifen.

Auf Nachfrage hat der Schreinermeister gesagt, das macht er immer so. Es kommt noch Dämmung  und Abdichtung davor...

 
11.4.2018 11:34
mMn ist so ein Eingangsportal viel zu schwer für den Estrich, er wird reissen und sich senken. Ausserdem besteht die Möglichkeit einer Wärmebrücke durch den nach aussen reichenden Estrich, ist aber abhängig von der Dämmung die hoffentlich ncoh davor gesetzt wird.

Die eingeschäumte Zugdose schaut auch nicht professionel aus.Blitzzement wäre der besser geeignete Baustoff gewesen.
11.4.2018 12:44
Normalerweise wird das Dichtband innen miteingeputzt, wie macht man das wenn erst jetzt die Türe eingebaut wurde? Oder wurde ein Blindstock verwendet?

Wie schon gesagt wird sich der Estrich vermutlich setzen und damit werden die Luftdichten Anschlüsse der Türe an die Wand beschädigen und undicht -> Bauschaden

Normal wird die Türe (wie auch andere Fensterelemente) auf Purenit gesetzt und vor dem Innenputz verbaut. Sowas würde ich als Pfusch bezeichnen.
11.4.2018 13:33
Die Laibung innen wurde noch nicht verputzt. Demzufolge ist der Estrich in dem Bereich bis ans rohe Mauerwerk herangeführt.

Der Estrich ist schwimmend und die Tür eigentlich fest. Das ist doch ansich schon Schwachsinn, wenn man sowas macht?

Luftdichte Abdichtung ist ja jetzt nur noch von aussen her möglich?


11.4.2018 13:37


helloween schrieb: Luftdichte Abdichtung ist ja jetzt nur noch von aussen her möglich?


... und die verursacht AUSSEN höchstens noch mehr Schaden, weil sich dann an dieser Abdichtung womöglich Feuchtigkeit staut. Wenn, dann INNEN luftdicht.
11.4.2018 14:57
Am Foto kann man es nicht richtig erkennen, aber wenn die Tür wirklich am Estrich steht, dann sollte dein Bekannter diese Tür sofort versetzen lassen.
Bodentiefe Fenster, Balkontüren und Eingangstüren stehen mit dem Gewicht auf der Fundamentplatte oder der Betondecke. Nicht auf dem Estrich. Die Lastabtragung erfolgt zwischen Tür-/Fensterrahmen und der Decke/der Fundamentplatte sinnvollerweise mit einer laststabilen Dämmung (z.B. Purenitsockel). Von der Luftdichtheit reden wir erst noch gar nicht.
11.4.2018 21:13


helloween schrieb: Die Laibung innen wurde noch nicht verputzt. Demzufolge ist der Estrich in dem Bereich bis ans rohe Mauerwerk herangeführt.


Luftdichtheit ist kein Kriterium?

Und dass die Türe am Estrich mehr als fragwürdig ist, kam eh schon durch.
11.4.2018 22:06
Das heißt du bist völlig offen im Bereich Estrich und Bodenaufbau weil kein Innenputz in diesem Bereich. Luftdichte Anbindung der Tür stell ich mir auch interessant vor.

Wer hat sich den diesen Bauablauf einfallen lassen?

Ich würde da sofortigen Baustopp einlegen und einen Sachverständigen heranholen. Das sind grobe Baumängel die unbedingt behoben werden müssen, das geht ja schon Richtung PAB.
12.4.2018 8:44


helloween schrieb: Auf Nachfrage hat der Schreinermeister gesagt, das macht er immer so. Es kommt noch Dämmung und Abdichtung davor...


Dann macht der Schreiner das immer falsch! Das ist nicht   fachgerecht. @p**** hat es genau beschrieben!
Gruss HDE
12.4.2018 9:08
wenn ich mir das so ansehe frag ich mich wie das überhaupt geht, die türen werden ja sowieso alle fix mit purenit sockel der genau auf die höhe gerichtet ist geliefert, den müsstest ja erst mal demontieren :D
und wo hat er dann bitte innen die dichtbänder angeschlossen? und ausgeschäumt?
der Estrich bricht 100% und dann setzt die spätestens die Türe und reisst alle Fugen auf.
Abgesehen davon wird dir die Raumluft unterm estrich durch die dämmung abhauen und zu kondensat führen.
Dann gerade Haustüren sind extrem schwer und fallen auch schon mal mit etwas Kraft zu .... wenn die nicht sauber verankert ist gibts risse. Nein auch wenn sie fest im estrich verankert ist, der Estrich selbst ist nicht verankert ;)

sofort wieder raus mit dem Ding, Estrich abschneiden, Purenitsockel darunter und wieder einbauen, und schon gibts kein Problem mehr .... jetzt ist es noch "leicht" zu lösen.



Cleudi schrieb: ... und die verursacht AUSSEN höchstens noch mehr Schaden, weil sich dann an dieser Abdichtung womöglich Feuchtigkeit staut. Wenn, dann INNEN luftdicht.


genau, das ist wichtig, von innen nach aussen muss es "undichter" werden nicht umgekehrt
auch darum wird auch innen ein anderes Band verwendet als aussen, da das innere diffusions dichter ist als das äussere.
12.4.2018 9:45
Hier herinnen gibt es ja Leute, die fast jegliche Art von Baupfusch verteidigen (aktuell Sanitär) und uns "unwissende Theoretiker" verteufeln.
Aber hier hätten wir wieder mal einen Fall, wo so ziemlich alles falsch ist, was man nur falsch machen kann.
Es wurde eigentlich schon alles gesagt - zum Thema Luftdichtheit - oben fehlt auch noch der Glattstrich.
12.4.2018 10:43


heislplaner schrieb: Hier herinnen gibt es ja Leute, die fast jegliche Art von Baupfusch verteidigen (aktuell Sanitär) und uns "unwissende Theoretiker" verteufeln.


war auch mein gedanke dazu. aber die fachleute werden das schon entsprechend hindrehen.

mich würde interessieren was man sich beim innenputz überlegt.
12.4.2018 17:00
Hab eben nochmal nachgefragt.

Seitlich und oben wurde mit Dichtband (das Schaumgummiband, das aufgeht) und Schaum abgedichtet. Unten logischerweise nur die Fuge zum Estrich hin. Darunter sieht man ja noch den Estrich-Randdämmstreifen von aussen.
12.4.2018 19:34
das ist aber nur gegen den schlagregen. innen brauchst ein dichtband damits luftdicht ist. wenn aber die laibung weder verputzt ist noch ein glattstrich gemacht wurde, kann das das nicht luftdicht werden. vom estrich red ich erst gar nicht. das sind mehrere folgeschäden mit anlauf
12.4.2018 20:11
also es gibt auch compribänder die für den Luftdichten einbau von fenstern gedacht sind, trotzdem a bissal wenig.

aber estrich geht einfach nicht egal wie man es dreht
12.4.2018 21:56
ohne glattstrich wirkungslos
13.4.2018 7:55
bei uns:
glattstrich auf ziegel rundum
purenitsockel auf betondecke, blindstock luftdicht
(vorübergehend provisorische tür)
flüssigkunsstoff: spritzwasserbereich, purenitsockel, bis nach unten gut über die schwarze kellerisolierung
randdämmstreifen zu ziegel, purenitsockel.
dämmung, fassade - schlagregendichte anputzleisten anschluss an blindstock
einbau haustür in blindstock, auf purenitsockel stehend - kein kontakt zu estrich

laut obigen bild wurde auf all das verzichtet.
der einbau scheint mir, wie die vorredner schon erklärt haben, grundsätzlich falsch
13.4.2018 21:05
bemerkenswerter  thread mit tollen expertenmeinungen, allesamt basierend auf einem einzigen foto das weder den estrich noch die laibung erkennen lässt. 
13.4.2018 21:45
Brille? Zoomfunktion? Suchs dir aus! Ist aber wieder nur eine Empfehlung eines Theoretikers der von der Praxis keine Ahnung hat!
14.4.2018 7:24
musst aber ne tolle brille haben, die durch geschlossene tueren sehen kann
14.4.2018 8:04
das problem ist ja genau daß man durch die geschlossene türe von außen den estrich sehen kann ...
14.4.2018 9:24
...und der glattstrich in der laibung wurde nur vom kompriband weg gemacht oder wie?
ich denke die diskreditierungen der "theoretiker" (die ja meist auch praktiker sind - nur leben die halt die theorie in der praxis) durch das verteidigen von pfusch (auch wens oft nur kleinigkeiten sind) sind kontraproduktiv!
wenn man es schafft, die kluft zwischen theorie und praxis zu verringern, hat man schon was weitergebracht (siehe rgk - die front gegen schlechte installateure wird gott sei dank in kleinen schritten größer) wenn man aber dauernd schlechte (bzw teilweise inferiore) arbeitsleistungen verteidigt wirds nur noch schlechter weil sich die guten denken - wofür der aufwand?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum