» Diskussionsforum » Bauforum

Halox Trafotunnel vergessen

13 Beiträge | 22.5. - 24.5.2020
Hallo,

die Fertigteildeckenfirma hat bei unserem EFH die Trafotunnel bei den Halox-Dosen vergessen. Was ist eurer Meinung nach die beste Lösung?

Variante 1:
Schaumstoff wird auf die vorhandene Halox-Dose fixiert und ist auf einer Seite etwas überstehend damit die Trafotunnel-Größe erreicht wird. ca 15 Breit x 30 Lang. Der Schaumstoff ist dicker als die restliche Betondecke. Somit kann man den Schaumstoff nach dem betonieren "einfach" herauziehen/stemmen. Die Halox Dose dann noch mit einem Dosenbohrer etwas aufschneiden damit man den Trafo oberhalb hineinlegen kann. Damit man nicht durch die Decke durchfällt wird eine Metallplatte darüber fixiert. Somit kann die Schüttung auch nicht durch die Decke fallen.

Variante 2:
Die Haloxdose etwas anschneiden und dort den Schaumstoff hineinlegen und seitlich gut abdichten, damit der Beton nicht hineinläuft. Das entfernen des Schaumstoffes wird dann eventuell aufwändig, denn dieser müsste durch die LED-Spot-Öffnung herausgefräst werden.

Variante 1 gefällt mir etwas mehr - aber bekomme ich dort Probleme mit Lärm oder allgemeine statische Probleme?
Halox Trafotunnel vergessen
LG
 

 
22.5.2020 20:49
Vielleicht ist der Trafotunnel gar nicht erforderlich. Es gibt für die Halox Verlängerungsringe, ich weiß leider nur nicht ob die auch auf die Oberseite montiert werden können. 
22.5.2020 21:25
Naja die 5cm Erweiterung ist nicht ausreichend, da die Spots fast die volle Tiefe ausnutzen und ich weiß noch nicht wie groß der LED-Treiber sein wird.

Weiters ist das Problem, dass ich diese Verlängerungsringe bis Dienstag Vormittag bräuchte, da der Beton geliefert wird. Und bei Baumärkten haben die sowas glaube ich nicht lagernd.
22.5.2020 21:42
Leider wurde von dir nicht erwähnt um welchen Durchmesser es geht. Schaumstoff wird nix werden, das hält den Druck nicht aus. XPS wäre eine Möglichkeit oder Spirorohre.

Die Ledtreiber müssen nicht umbedingt in der Halox-Doser verbaut werden, ist aber auf die Verkabelung abhängig.


22.5.2020 22:33
Halox 180 und 250. Ja es werden XPS platten verwendet.
Dali mit 230v bis zum LED-Treiber
22.5.2020 22:55
Dann geht eh nur Variante 1 oder Spiro Rohr (gibt es in 180 und 250). Variante 2 bekommst du vermutlich nicht mehr raus.


derstandard schrieb: Dali mit 230v bis zum LED-Treiber

 Ok, das braucht mehr Platz. Bei mir sitzt der Trafo extern und der LED-Treiber ist nur ein paar cm groß, der geht sich in einer Halox 180 immer aus.
22.5.2020 23:25
Kannst du die Teile bei keinem Elektriker in der Nähe beziehen? Gibt nichts über Original, denn da geht auch sicher nichts schief. Stell dir vor dein Provisorium hält nicht :-/ das wäre mit sehr viel mehr Ärger verbunden als schnell das Zeug kaufen gehen.
23.5.2020 0:04
Die Halox Verlängerung dürfte nicht oft verwendet werden, die 250 hat zumindest der Schäcke lagernd, die 180 aber nicht.
23.5.2020 6:49
Ich habe überall den Trafo Tunnel drinnen und habe ihn im ganzen Haus noch nicht benötigt. Die 230V Spots funktionieren einwandfrei. Wieso willst du unbedingt einen Trafo tunnel haben? gibt es keine 230V Spots die dir gefallen?
23.5.2020 7:26
@projekt4568
Alle spots sollen dimbar sein. Ich würde gerne die leuchtmittel tauschen können ohne gleich den spotträger mit wechseln zu müssen. Ein spot kostet ca 80 euro. Weaver ducre deep (~25), osram prevaled (~25), osram oti led Treiber(~25). 
Viele sagen so ein komplett integrierter spot hält ewig, aber ich kenne einige bei denen das nicht so ist und da kostet solch ein spot auch meist 100-150 euro. 

Und ohne Trafotunnel habe ich halt gar keine Möglichkeit mehr einen led Treiber unterzubringen und das schränkt schon ein. Außerdem habe ich dafür bezahlt und die Baufirma muss das natürlich richten.
23.5.2020 8:16
Kann man die Dosen noch tauschen?

Denn schließlich:


derstandard schrieb: die Fertigteildeckenfirma hat bei unserem EFH die Trafotunnel bei den Halox-Dosen vergessen.

Ich gehe davon aus, dass du Dosen mit Tunnel beauftagt hast. D.h. die Deckenfirma muss das gerade biegen! Da würde ich mich nicht auf Notlösungen einlassen! Denn bei deinen angedachten Lösungen mit XPX zur Erzeugung von Hohlräumen kann es passieren, dass der Elektriker sein Veto einlegt, von wegen Vurschrift und Isolation....


projekt4568 schrieb: gibt es keine 230V Spots die dir gefallen?

Wenn man DALI hat, wird man sicher keine 230V Spots wollen!


derstandard schrieb: Naja die 5cm Erweiterung ist nicht ausreichend, da die Spots fast die volle Tiefe ausnutzen und ich weiß noch nicht wie groß der LED-Treiber sein wird.

5cm Höhe und 180 Durchmesser kann aber schon für den DALi-Treiber ausreichen!
Z.B: Die kleinen Lunatone sind meist 12cm lang, wenn's mehr sein soll, ein DALI-Treiber CC bis 40W von Lumotech ist 16cm lang.

Du musst halt überlegen, ob du auf Nachbesserung bestehst oder damit leben kannst.

Gruß
GKap


23.5.2020 8:48
@­GKap
Nun ja der Schaden ist halt etwas unverhältnismäßig. Die liefern mir keine neue Decke und reißen alle vorhandenen Schläuche und BKA runter um dann eine neue Decke zu produzieren und dann wieder alle Schläuche und BKA zu verlegen. Da sind wir bei 10.000+ an Schaden.
Es ist eher die Höhe die Probleme macht mit der Erweiterung. Wir verbauen rückversetzte Spots und die benötigen schon die gesamte Höhe der Halox-Dose. Außerdem liegt dann der Treiber auf dem Spot auf und drückt mir den Spot nach unten. Die Spots halten ja teilweise schon nicht so gut und wenn da noch zusätzliches Gewicht drauf kommt fällt das ganze eventuell runter. OK ich könnte den Treiber oben ankleben, aber ich weiß nicht ob das auf dauer hält.
Bei mir sollen alles Spots mit CC laufen.

Der Elektriker hat diese 2 Möglichkeiten vorgeschlagen. Die Spots baue ich selber ein - was soll es hier für Vorschriften geben?
 
OK die Höhe würde auch bei der Erweiterung passen... habe gerade noch nachgesehen:
https://www.osram.at/ecat/OPTOTRONIC%20Intelligent%20-%20DALI%20Box-Konstantstrom%20Kompakt%20-%20Dimmbar-Konstantstrom%20Kompakt%20-%20Indoor-LED-Treiber-Digital%20Systems/at/de/GPS01_3257237//
Länge 119,0 mm

Höhe 31,0 mm

Breite 53,0 mm

LG
24.5.2020 2:25
Wird dir vermutlich nix bringen aber bei uns war folgender Ablauf:::: (Fertigelement Hersteller in OÖ- sehr bekannt-- auch nur aus der Sicht eines Laien ohne tiefere Kenntnis der Zusammenhänge) :

Ich rede mit BM und Elektriker wegen Kaiser Dosen. BM kritzeln rum, ich schicke die Angaben zum Elektriker und BM.

Deckenfirma schickt einen Vorabplan an den Auftraggeber > BM. Dieser muss prüfen ob alles stimmt.

In meinem Fall ist der BM immer auf Nummer sicher gegangen und hat mir den Plan auch geschickt. Ich habe dann festgestellt das Dosen teilweise 50cm falsch waren.

> Erneut alles geändert.

>Vorabplan > zum weiten Mal falsch

>Erneut alles geändeet > zum dritten mal falsch.

> Änderung des letzten Fehlers (obwohl schon huntertmal geschrieben) Beim vierten Mal sind wir auf einen Fehler gestoßen der die Dachbodentreppe betrifft. Obwohl im Einreichplan von 140 x 70 die Rede ist, war dort irgendwas mit 120 mal irgendwas drin. Absolut Weltfremd dieser Bearbeiter dort (Deckenfirma). Diesen Fehler habe ich auch nur entdeckt weil ich die Pläne in ein PDF Programm jage wo ich den Maßstab einstellen kann und sich alles milimetergenau nachprüfen lässt.

Nachdem alles hundertmal kontrolliert war und schließlich alles richtig war, konnte mein BM diese Decke "freigeben". Erst dann wurde sie produziert.

Ist also nicht nur die Firma in solchen Sachen schuld sondern auch derjenige der sie frei gibt. Wie das die GU handhaben ist mir aber nicht bekannt.

Was uns zu den Aussparungen bringt:
Größere Durchbrüche wie DBT haben immer eine extra-Bewehrung laut Deckenplan. So verhält es sich auch mit allen anderen größeren Löchern. Das Problem sehe ich nicht darin dieses "Loch" in der Variante 1 zu bewehren und statisch sicher zu machen, sondern die anchließende Verfüllung dieses Loches, das darauf Beschüttung und Boden auch sicher hält, kein Bereich entsteht wo mehr Kondensat entsteht oder sich Hitze, Luft oder sonst was sammelt, man weiß ja nie. ne Metallplatte drüber finde ich halt nicht so nice ohne zusätzliche Bewehrung

Ich persönlich würde meine Optionen abwägen. Gefordert war ein Tunnel. Sie haben es verbockt und müssen nun eine Lösung finden. Entweder paar Tausender runter oder eine Lösung.

Ich würde mich auf Variante 1 nicht einlassen.

Du brauchst eher ein druckfestes Material was betoniert werden kann und später wieder mit einem heißen Messer herausgeschnitten werden kann bzw. sehr einfach wieder heraus gestemmt? Wie ich verstanden habe ist der Tunnel so aufgebaut das er die Hitze gleichmäßig über die Oberfläche an den Beton weitergibt. Mit XPS sehe ich da so Probleme was das betrifft.

Wenn eine Notlösung gefunden werden muss und die Verlängerungen eher zu spät kommen würde ich eher sowas probieren:

https://www.dalap.at/flachkanal-fest-220-mm-x-90-mm1000-mm-468?gclid=EAIaIQobChMIv6HsjZzL6QIVCYjVCh2FEwL_EAQYASABEgIT7PD_BwE

Oder etwas ähnliches, was mehr hitze aushält!!!! Dieser Kunstoff Kanal hält nur 45 Grad. Ob das ausreicht wage ich zu bezweifeln.

Die Halox Dosen richtig einschneiden, so einen Flachkanal reinstehen lassen in die Dose und richtig fest verkleben, eventuell zusätzlich noch mit XPS ausstopfen um es später leicht rausziehen zu können, falls du zwecks Verformung noch einmal auf nummer sicher gehen willst.

Das sollte aber jemand machen der auch ne Garantie dafür ausspricht.

Weißt du, so etwas können die Firmen nur mit normalen Menschen machen. Ein Millionär holt seine Anwälte und lässt sich alles tauschen, nur wegen den Dosen. Die Firmen bedanken sich noch bei ihm das sie diesen Fehler ausbessern konnten.

🤨

Hoffe es war irgendwas dabei was dir helfen konnte. Bin nicht von Fach aber bei 100 Ideen wird ev. was gescheites dabei sein 🤓

LG
24.5.2020 10:59
Es kommt am Montag ein Statiker vorbei und prüft die Betondicke und Stahlbewährung weil wir sehr viele Leerschläuche im Beton haben - da prüft er auch die vorgeschlagenen Lösungen für den Trafotunnel. Bezüglich Kondensat habe ich eigentlich keine Angst - da es im Trafotunnel ja wärmer wie im Rest des Hauses ist.
LG



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum