» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Grundriss schlicht und einfach - kostenoptimiert auf 11x8,5

25 Beiträge | 13.5. - 18.5.2019
Hallo bin gespann
Grundriss schlicht und einfach - kostenoptimiert auf 11x8,5
Grundriss schlicht und einfach - kostenoptimiert auf 11x8,5

t auf eure Meinung zu meinem geplanten Satteldachhaus mit 140qm. Wichtig ist uns eine grosse Küche mit Speis, sowie ein etwas abgetrenntes Wohnzimmer. Im OG möchten wir ein separates Badezimmer und eins für Gäste bzw Kinder. Bin gespannt auf Verbesserungsvorschläge
LG Lukas

 
14.5.2019 7:47
Hi, der Grundriss schaut schon sehr optimiert aus, dazu kann ich keine Verbesserungsvorschläge liefern. Die Eckbank im esszimmer dürfte von den Proportionen zu schmal sein aber es ist ja nach oben genug platz für eine breitere.

Mir fällt nur auf, dass sich dass Fassadenbild kein harmonisches Bild ergeben wird. Da könnte man die Fensteröffnungen noch ein wenig ändern und z.b. im Norden (falls das oben ist) einige streichen und links und rechts vergrößern.
14.5.2019 7:49
Ich würde zugunsten der Kinderzimmer das Elternschlafzimmer und-bad etwas verkleinern. Kinder verbringen mehr Zeit in ihrem Zimmer als Erwachsene, va wenn sie größer sind.
14.5.2019 7:59
Sehr schöner Grundriss - gefällt mir! Ideen vom Romberger geholt?

Ich hatte ursprünglich auch so einen ähnlichen Grundriss, habe allerdings den Platz unter der Treppe für eingebaute Küchenschränke genutzt, da der Stauraum ansonsten zu wenig wär.
Den Platz unter der Treppe unbedingt begehbar (Tür an der Südseite einplanen) machen! Nachdem auch die TV-Wand an dieser Wand sein wird, einfach einen 50-er Schlauch durchlegen, dann kann man alle Kabel ebenfalls in dem Raum unter der Treppe verschwinden lassen

Ansonsten ist dem nichts hinzuzufügen! Gefällt mir!


14.5.2019 11:58
ich find es sehr gelungen, besonders gut finde ich den mut das wohnzimmer nicht direkt mit der diele zu verbinden obwohl es der grundriss anbietet. man wird da nicht von allen richtungen überfallen im wichtigsten raum. mir gefällt auch die zweckmäßigkeit.
14.5.2019 12:29


cc9966 schrieb: ich find es sehr gelungen, besonders gut finde ich den mut das wohnzimmer nicht direkt mit der diele zu verbinden obwohl es der grundriss anbietet. man wird da nicht von allen richtungen überfallen im wichtigsten raum. mir gefällt auch die zweckmäßigkeit.

gerade das macht auch mMn ein gemütliches Wohnzimmer aus. Hätte man eine Tür aus der Diele hätte es so einen "Durchzugscharachter".

Ist das in der Küche ein großes Fenster oder eine Hebeschiebetür?
14.5.2019 12:49
find ich grundsätzlich wirklich gut durchdacht.
Einzig es gibt nur sehr, sehr wenig Stauraum. Der vorhandene Platz unter der Treppe müsste hier wirklich sehr geschickt genutzt werden.
14.5.2019 13:14
Unser Grundriss ist sehr ähnlich. Wir habens nur etwas größer und dadurch den Technikraum (wie du) planoben links und dahinter zum Wohnimmer noch das Badezimmer und Gäste WC. Da wo du das WC hast haben wir noch eine Garderobe für etwas mehr Stauraum, allerdings auch die Stiege unten frei.

Die Küche haben wir jetzt so gelöst, dass wir ein U machen und die Speistür mit einer Schiebetür in die Küche integrieren, falls das für dich auch eine Option wäre.

Mir gefällt der Plan also sehr gut
14.5.2019 13:23
Technik ist im HWR? falls ja, dann wird der raum mit 7,2m2 etwas zu klein werden... sonst recht kompakt und durchdacht.
14.5.2019 13:41


massiv50er schrieb: Technik ist im HWR? falls ja, dann wird der raum mit 7,2m2 etwas zu klein werden... sonst recht kompakt und durchdacht.

ja stimmt
wir haben gut 14m² und Platz für folgendes geplant:
Waschmaschine und Trockner übereinander
Waschtrog
Tiefkühler
Warmwassertank
Equipment für Heizung (LWP)
Wechselrichter für PV
Alarmanlage
Netzwerk-Equipment
Wasseruhr etc.
kleines Kastl für diverse Putzsachen, Waschmittel etc.
hoffe es bleibt noch Platz für den Wäscheständer
14.5.2019 13:50


neubau2018 schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von massiv50er: Technik ist im HWR? falls ja, dann wird der raum mit 7,2m2 etwas zu klein werden... sonst recht kompakt und durchdacht.

ja stimmt
wir haben gut 14m² und Platz für folgendes geplant:
Waschmaschine und Trockner übereinander
Waschtrog
Tiefkühler
Warmwassertank
Equipment für Heizung (LWP)
Wechselrichter für PV
Alarmanlage
Netzwerk-Equipment
Wasseruhr etc.
kleines Kastl für diverse Putzsachen, Waschmittel etc.
hoffe es bleibt noch Platz für den Wäscheständer

 Also ich kann nur von uns sprechen. Wohnen seit einem halbem Jahr im Haus.
HWR hat ca 10m2 im EG. Technikraum ist ein eigener Raum in Keller und hat gut 14m2.

Somit steht im HWR derzeit Waschmaschine+Trockner auf erhöhte Podest, Tielkühlschrank, kleines Kastl und der Wäscheständer.... Da der HWR auch ein Verbindungsraum ist, hat er 2 Türen. Geplant wäre auch noch ein Schmutzwasserbecken, aber da wäre der Raum zu klein.
Im Technikraum steht, Netzwerkrack, LWP Steuerung/Puffer/Boiler, ZSA.

Kann dir nur raten alles genau einzuzeichnen... auch 14m2 können hier zu klein werden.
14.5.2019 14:02
Danke für die Tipps. Die jetzige Größe 7,2 m² für HWR inkl. Technikraum ist bei meiner Planung ev. noch das einzige Manko. Wenn sich alles realisieren lässt dann möchte ich einen Ringgrabenkollektor als Heizung. Ich hoffe ich komme da für die Wärmepumpe inkl. Wassertank in Kombinatoin mit einem All-in-One Gerät aus. Waschmaschine + Trockner habe ich ja auch eingezeichnet. Ich spreche meinen Entwurf diesen Freitag mal mit dem ersten Baumeister durch. Kostentechnisch bin ich realist und plante deswegen von "Haus-aus" sehr kompakt.
14.5.2019 14:14
Gleich nach dem Eingang von der Diele in den Küchenbereich würde ich die erste Hälfte des Platzes unter der Stiege für Stauraum verwenden. Die 2. Hälfte wenn noch Geld reicht einen Ofen unter die Stiege setzen und an die Südseite einen Außenkamin installieren. Ob das technisch geht frage ich dann am besten den Planer am Freitag. Als Obergrenze für dieses Vorhaben habe ich mir 300K ohne Außenanlagen gesetzt. Ebenes Grundstück, kein Keller, keine Erker und Balkone. Ist sicher scharf kalkuliert. Mal ob und wenn ja mit welcher Bauweise sich das realisieren lässt. Lg, Lukas
14.5.2019 19:18


massiv50er schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von neubau2018: __________________
Im Beitrag zitiert von massiv50er: Technik ist im HWR? falls ja, dann wird der raum mit 7,2m2 etwas zu klein werden... sonst recht kompakt und durchdacht.

ja stimmt
wir haben gut 14m² und Platz für folgendes geplant:
Waschmaschine und Trockner übereinander
Waschtrog
Tiefkühler
Warmwassertank
Equipment für Heizung (LWP)
Wechselrichter für PV
Alarmanlage
Netzwerk-Equipment
Wasseruhr etc.
kleines Kastl für diverse Putzsachen, Waschmittel etc.
hoffe es bleibt noch Platz für den Wäscheständer

 Also ich kann nur von uns sprechen. Wohnen seit einem halbem Jahr im Haus.
HWR hat ca 10m2 im EG. Technikraum ist ein eigener Raum in Keller und hat gut 14m2.

Somit steht im HWR derzeit Waschmaschine+Trockner auf erhöhte Podest, Tielkühlschrank, kleines Kastl und der Wäscheständer.... Da der HWR auch ein Verbindungsraum ist, hat er 2 Türen. Geplant wäre auch noch ein Schmutzwasserbecken, aber da wäre der Raum zu klein.
Im Technikraum steht, Netzwerkrack, LWP Steuerung/Puffer/Boiler, ZSA.

Kann dir nur raten alles genau einzuzeichnen... auch 14m2 können hier zu klein werden.

Haben wir
ubd wenn ist es zu spät es ist schon der Rohbau fertig
ich glaube es ist sehr optimiert und hat alles Platz 
14.5.2019 19:46
Wie ist die Ausrichtung des Hauses? Ohne Nordpfeil ist der Grundriss eigentlich kaum beurteilbar. Wie sehen das Grundstück und die direkte Umgebung dazu aus?

Unabhängig davon:
+ Die Tür in den HWR würde ich in den Raum hinein aufgehen lassen.
+ Die Küche scheint mir noch nicht durchdacht. Wo soll der Kühlschrank hin? Arbeitsdreieck Kühlschrank-Spüle-Herd? Wo ein hochgestellter Geschirrspüler oder ein hochgestelltes Backrohr? Die große Fensterfront kostet hier einige Möglichkeiten. Wie soll die Tür in die Speis aussehen? Drehtür (Aufgehrichtung?) oder Schiebetür (wo soll die Schiebetür hin?)? Das Fenster in der Speis macht eigentlich auch keinen Sinn, es sei denn, es wäre N-seitig - dann wäre aber der ganze Entwurf zum Vergessen.
+ Die eingezeichneten Schränke im OG haben alle nur 40cm Tiefe - ein Kleiderschrank hat aber 60cm Tiefe.
+ Bei der Treppe würde ich mir Gedanken darüber machen, wie diese möglichst viel Tageslicht abbekommen kann, sowohl vom EG als auch vom OG her > Fenster bzw. deren Größe und Platzierung überdenken. Weiters würde ich mir ansehen, wie die Treppe im Detail in den Wohnraum eingebunden werden kann/soll: Über die untersten Stufen sollte sich die EG-Decke verlängern lassen können, was zusätzlichen Platz im OG z. B. für das sehr beengte Kinderbad zur Verfügung stellen würde. Wie soll die Treppe seitlich begrenzt werden? Was soll mit dem Platz unter der Treppe in der Ess-Küche passieren?
14.5.2019 19:49
die achse hwr wc und aufgang im absoluten schmutzbereich. für die größe ist das schlafzimmer nicht effektiv einzurichten. ebenso in der küche
14.5.2019 20:05
Oben ist Norden und unten Süden. Um es sich besser vorstellen zu können habe ich noch den  Google maps hinzugefügt. Der Kühlschrank steht bei mir in der Speis. 
14.5.2019 20:06

Grundriss schlicht und einfach - kostenoptimiert auf 11x8,5
15.5.2019 6:21
ich finde das nach Möglichkeit das Schlafzimmer und Kinderzimmer getauscht werden sollten.

Schlafzimmer gehört mMn nach Nord/Nord-Ost, also die "kalte" Seite des Hauses.
Kinderzimmer hingegen sollten auf der warmen Seite sein also Ost-Süd-Süd-West um möglichst viel Sonne den ganzen Tag über zu kassieren.
15.5.2019 10:38
Grundsatzfrage: Kann das stimmen mit der geraden Treppe? Wir haben einen ähnlichen Grundriss (Im EG auch höhere Raumhöhe) und kann mir kaum vorstellen dass sich bei 8,5m ne gerade Treppe + Platz für ein Bad noch ausgehen...
15.5.2019 11:27
Wenn bei Euch oben Norden ist, würde ich das OG um 180 drehen.
Das hätte mehrere Vorteile: Schlafzimmer im N/O, Kinderzimmer im S/W
Stiegenaufgang wäre dann vom Wohn/Esszimmer und nicht vom Vorraum.
Nachteil wäre halt der eventuelle Küchengeruch der ins OG ziehen kann.
15.5.2019 11:54


W4tler schrieb: Nachteil wäre halt der eventuelle Küchengeruch der ins OG ziehen kann.


Da zwischen Stiege und Küche keine Wand ist, wird Küchengeruch vermutlich sowieso ein Thema sein. Außer mit KWL.

Küche und WZ sind bei uns übrigens genau gleich, nur gespiegelt und WZ 5 qm größer . Stiegenaufgang ist im Wohnbereich, würde es jederzeit wieder so machen.

Zum Thema Stauraum:
Da hast wirklich nicht viel. Den Platz unter der Stiege unbedingt ausnutzen. Wir haben uns beim Ikea Metod Kastln gekauft, den Verbau dazu hat uns der Tischler gemacht.

Grundriss schlicht und einfach - kostenoptimiert auf 11x8,5

Grundriss schlicht und einfach - kostenoptimiert auf 11x8,5



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauplan & Grundriss-Forum