« Finanzierung  |

·gelöst· Geld für Kinder anlegen … nur wie ?

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2 ...... 3  4  > 
  •  Gawan
  •   Gold-Award
5.6. - 11.6.2024
73 Antworten | 26 Autoren 73
12
85
Ich würde gerne für meine noch länger nicht volljährigen Kinder gerne Geld abseits des von den Grosseltern geliebten Sparbuchs anlegen ... aber wie ?

wenn ich zusätzliche Depots auf meinem Flatex-Konto eröffne auf die Namen der Kids, muss ich dann bei Entnahme zu ihrem Nutzen oder Übertrag nicht zu meinen Steuersatz versteuern ?

oder gibt es da etwaige Behaltefristen die man wissen sollte ?

oder funktioniert das gar nicht und ich brauch sowieso mündelsichere Depots auf ihren Namen bei irgendeinem Anbieter ?

oder ist das sowieso eine blöde Idee und es gäbe viel was besseres ?

Fragen über Fragen :)
lg
Gawan

  •  supernova
  •   Silber-Award
5.6.2024  (#1)
Ich würde sagen: Einfach selbst anlegen und bei Bedarf halt für die Kinder ausgeben. Mündelsicher schließt soweit ich weiß, alle halbwegs vernünftigen Anlagen (in Bezug auf erwartbare Performance) aus.

2
  •  Gawan
  •   Gold-Award
5.6.2024  (#2)

zitat..
supernova schrieb:

Ich würde sagen: Einfach selbst anlegen und bei Bedarf halt für die Kinder ausgeben. Mündelsicher schließt soweit ich weiß, alle halbwegs vernünftigen Anlagen (in Bezug auf erwartbare Performance) aus.

D.h. ich nehm das Geld raus, zahl dafür keine Steuern und gebs meinen Kindern weil es war ja eh immer ihres ?

sorry wenn die Frage blöd klingt aber ich hatte noch nie Einnahmen aus Veranlagungen zu versteuern


1
  •  satking
5.6.2024  (#3)
ohne Steuern wirds nicht funktionieren

1


  •  ds50
  •   Gold-Award
5.6.2024  (#4)
Flatex ist mWn steuereinfach für Österreicher und somit musst du da garnix machen, weil die Steuern automatisch abgebucht werden.

Wir haben übrigens alle Kindersparbücher geplündert und alles auf Subkonten lautend auf die Namen der Kinder bei besagtem Broker ETF bespart. Dort soll es bleiben bis die Kinder volljährig sind.

Wir Rabeneltern. 🤣

1
  •  supernova
  •   Silber-Award
5.6.2024  (#5)
Natürlich musst du Steuern zahlen. Aber bei vernünftiger Anlage wird deutlich mehr rausspringen als bei "mündelsicheren" Produkten. 

1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
5.6.2024  (#6)

zitat..
ds50 schrieb:

Flatex ist mWn steuereinfach für Österreicher und somit musst du da garnix machen, weil die Steuern automatisch abgebucht werden.

Wir haben übrigens alle Kindersparbücher geplündert und alles auf Subkonten lautend auf die Namen der Kinder bei besagtem Broker ETF bespart. Dort soll es bleiben bis die Kinder volljährig sind.

Wir Rabeneltern. 🤣

Woher kennt Flatex meinen Steuersatz ?


1
  •  kague
5.6.2024  (#7)
Die Kest ist für alle gleich

1
  •  Namor1
5.6.2024  (#8)
Hier ein Lesetipp
w.broker-test.at/vergleich/depot-kinder/

1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
5.6.2024  (#9)

zitat..
kague schrieb:

Die Kest ist für alle gleich

Gibts bei Wertpapiergewinnen keinen Bezug zum eigenen Lohnsteuersatz ?


1
  •  Zwosti
  •   Bronze-Award
5.6.2024  (#10)

zitat..
Gawan schrieb:

──────..
kague schrieb:

Die Kest ist für alle gleich
───────────────

Gibts bei Wertpapiergewinnen keinen Bezug zum eigenen Lohnsteuersatz ?

Nein, sind die 27,5% egal in welcher Steuerklasse du bist.


1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
5.6.2024  (#11)

zitat..
Zwosti schrieb:

──────..
Gawan schrieb:

──────..
kague schrieb:

Die Kest ist für alle gleich
───────────────

Gibts bei Wertpapiergewinnen keinen Bezug zum eigenen Lohnsteuersatz ?
───────────────

Nein, sind die 27,5% egal in welcher Steuerklasse du bist.

Behaltedauer auch egal ?
gibts da nicht irgendeinen Spekulationsmalus ?


1
  •  ds50
  •   Gold-Award
5.6.2024  (#12)

zitat..
Gawan schrieb: Behaltedauer auch egal ?

Ja.


zitat..
Gawan schrieb: gibts da nicht irgendeinen Spekulationsmalus ?

Nein.

Wie bei der KESt. bei Sparbüchern...




1
  •  satking
5.6.2024  (#13)

zitat..
ds50 schrieb:

Flatex ist mWn steuereinfach für Österreicher und somit musst du da garnix machen, weil die Steuern automatisch abgebucht werden.

Wir haben übrigens alle Kindersparbücher geplündert und alles auf Subkonten lautend auf die Namen der Kinder bei besagtem Broker ETF bespart. Dort soll es bleiben bis die Kinder volljährig sind.

Wir Rabeneltern. 🤣

Wir haben das auch so gemacht und die Rendite gibt mir recht.


1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
5.6.2024  (#14)
Super, dann weiß ich was ich wissen muss - besten Dank für eure Tipps und Hinweise

1
  •  aumand
  •   Bronze-Award
5.6.2024  (#15)
Frage dazu: das depot selbst läuft dann auf beide Elternteile, oder nur auf einen?

lg

1
  •  opa12
5.6.2024  (#16)
Wenn es steuerfrei sein soll, wäre ein Goldsparplan eine Option. Die gibts ab 50.- im Monat, mit und ohne physische Auslieferung,...
z.B.:
https://www.degussa-goldhandel.de/services/goldsparplan/goldsparen/
https://www.goldrepublic.de/sparen

1
  •  Zwosti
  •   Bronze-Award
5.6.2024  (#17)

zitat..
opa12 schrieb:

Wenn es steuerfrei sein soll, wäre ein Goldsparplan eine Option. Die gibts ab 50.- im Monat, mit und ohne physische Auslieferung,...
z.B.:
https://www.degussa-goldhandel.de/services/goldsparplan/goldsparen/
https://www.goldrepublic.de/sparen

Performed aber historisch gesehen nicht allzu gut.


1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
6.6.2024  (#18)

zitat..
Zwosti schrieb:

──────..
opa12 schrieb:

Wenn es steuerfrei sein soll, wäre ein Goldsparplan eine Option. Die gibts ab 50.- im Monat, mit und ohne physische Auslieferung,...
z.B.:
https://www.degussa-goldhandel.de/services/goldsparplan/goldsparen/
https://www.goldrepublic.de/sparen
───────────────

Performed aber historisch gesehen nicht allzu gut.

und die ganze Latte an Gebühren auf deren Webseite ist auch nicht von schlechten Eltern


1
  •  stefano
  •   Bronze-Award
6.6.2024  (#19)

zitat..
Zwosti schrieb:

──────..
opa12 schrieb:

Wenn es steuerfrei sein soll, wäre ein Goldsparplan eine Option. Die gibts ab 50.- im Monat, mit und ohne physische Auslieferung,...
z.B.:
https://www.degussa-goldhandel.de/services/goldsparplan/goldsparen/
https://www.goldrepublic.de/sparen
───────────────

Performed aber historisch gesehen nicht allzu gut.

Und man hat eine viel höhere Volatilität als die meisten glauben. Für die Diversifizierung eines Portfolios sind paar % Gold nicht verkehrt, aber als Hauptinvestment...


1
  •  ds50
  •   Gold-Award
6.6.2024  (#20)
Mir ist es viel lieber, Steuern auf einen zu erwartenden Gewinn zu bezahlen, als keine Steuern auf ein vielleicht 0-Summen Spiel entrichten zu müssen.
Gold hat im Vergleich zu den Aktienmärkten eigentlich historisch gesehen eine ziemlich miese Performance geliefert. Und der größte Drawback: Es liefert keine Zinsen. Denn der Zinseszinseffekt ist über lange Zeiträume gewaltig, weil exponentiell. Also genau das Richtige für Anlagen mit einem langen Zeithorizont.

Oder auch: Es gilt sinngemäß der Spruch, dass man sich zur Römerzeit um eine Unze Gold ein stattliches, teures Gewand kaufen hat können. Wie heute eigentlich auch (sagen wir um die 2000€). Also hat es seinen Wert bis heute erhalten (wertstabil).

Allerdings: Hätte man vor 50 Jahren 2000€ einmalig in den MSCI World investiert, dann wäre dieses Vermögen dank der 7,39% durchschn. Zinsen / Jahr* auch TROTZ einer fiktiven jährlichen KESt. von 27,5% allein durch den Zinseszinseffekt heute 27.186,57€ wert.**

Ja, ich weiß, von der Vergangenheit in die Zukunft zu schließen ist risky. Das muss dann jeder für sich entscheiden.

Quellen:
*: https://www.msci-world.de/kurs/
**: https://www.zinsen-berechnen.de/zinsrechner.php

2
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo ds50, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  LiConsult
  •   Gold-Award
6.6.2024  (#21)

zitat..
ds50 schrieb: Gold hat im Vergleich zu den Aktienmärkten eigentlich historisch gesehen eine ziemlich miese Performance geliefert.

vor allem real (also inflationsbereinigt) betrachtet:


_aktuell/20240606454278.png




1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next