» Diskussionsforum » Pflanzen- & Garten

Gartendusche in Schneckenform

Teilen: facebook    whatsapp    email
   0
30.4. - 2.5.2021
9 Beiträge | 6 Autoren 9
Ich möchte demnächst gerne ein etwas aufwändiges Projekt umsetzen: Eine Gartendusche in Schneckenform. Hinsichtlich Unterkonstruktion und Boden mit Kieskörper, Betonfundament, Holzdielen u. dgl. ist alles klar bzw. vorbereitet. Was mir noch Kopfzerbrechen bereitet, ist die Sichtschutz-Schnecke. Ich schreibe in der Hoffnung, dass ein paar erfahrene Handwerker hier im Forum Lust haben, mir mit ihrer Brainpower etwas auszuhelfen.

Die Schnecke soll sich in ein Ecke einer Steinmauer schmiegen und von dieser in dem Bereich auch ersetzt werden. Zur Veranschaulichung ein paar Skizzen und Fotos:

Foto quasi Vogelperspektive:

Gartendusche in Schneckenform

Foto aus der Nähe:

Gartendusche in Schneckenform

Grundriss:

Gartendusche in Schneckenform

Ansicht von Norden:

Gartendusche in Schneckenform

Schnecke „ausgerollt“:

Gartendusche in Schneckenform

Die Schnecke selber soll, wo sie nicht durch die Steinmauer gebildet wird, aus Holz sein. Den ursprünglichen Plan - Bambus-Rohre - habe ich wieder verworfen, da zu teuer und weil Frostschäden zu erwarten. Auch über mehrlagig verwendete Weidenmatten o. dgl. habe ich etwas nachgedacht, aber die sacken idR mit der Zeit nach unten durch und das Kürzen der Höhe scheint mir auch problematisch. Aktuell denke ich an runde Holzpfähle aus Lärche - oder hat vielleicht jemand eine bessere Idee?

Am meisten hänge ich noch bei den Stehern und den Metallbändern zum Anschrauben der Holzpfähle. Könnte das mit Aluminium funktionieren oder führt da kein Weg an Edelstahl vorbei? Welche Breite und Stärke sollte ich bei den Bändern nehmen, damit das stabil genug ist? Insbesondere die Bänder habe ich vor, von einem Spengler oder Schlosser anfertigen zu lassen, der sie auch im benötigten Radius biegt.

Einiges ist an der Steinmauer zu montieren: Die kurzen Steher aber auch die Enden von den beiden unteren Bändern. Gibt es etwas, worauf ich da achten sollte? 

Ganz allgemein: Gibt es etwas, was ich vielleicht nicht bedacht habe bzw. wie es einfacher/schneller/günstiger/besser gehen könnte?

 
 
30.4.2021 (#1)
Akazie ist besonders lange haltbar. 
Weingartensteher wurden früher oft aus Akazie gemacht. 
30.4.2021 (#2)
eine grundsätzliche frage: soll die dusche eine solardusche werden? falls ja schaut es für mich in der skizze so aus als ob die viel zu wenig direkte sonne bekommen wird um das wasser im tank zu wärmen. außer du duscht gerne kalt, dann spielt es keine rolle.
30.4.2021 (#3)
Ja, die Dusche soll eine Solardusche werden. Ich schau mir das noch mal an. Ich wüsste aber auf die Schnelle auch keine Alternative.


1.5.2021 (#4)
Hallo, ich komme aus der Tischlerecke ganz in deiner Nähe (hab dein Haus sofort erkannt weil ich in euer Siedlung schon einmal Häuser schauen war 😀). Mir gefällt deine Idee und deine Pläne sehr gut.
Ich weiß aber nicht ob ich alles ganz richtig verstanden habe wie du das umsetzen willst. 

Du hast also vor die Lärchen rundlinge an metallbänder zu Schrauben. Wobei die Bänder mit den Stehern verbunden sind. Wie dick sollen diese Bänder sein? Was denkst du? Die Bänder sind dann innen sichtbar? Das obere Band wird sicher spannend weil radius und Steigung passen muss. Fürchte auch ein bisschen, dass der Schnecke die Stabilität fehlt weil die Bänder schwingen könnten. Grundsätzlich denke ich wäre hier aluminium ausreichend. Würde es noch pulverbeschichten lassen, dann wärs ganz perfekt. 

Ich muss noch weiter überlegen ob mir was einfällt... 
 
1.5.2021 (#5)
Du sprichst die richtigen Punkte an!
Reicht die Anzahl der Steher - insbesondere auf den inneren 200cm (ausgerollt „ganz links“)?
Reicht aber auch die Anzahl der Bänder? Ich denke da auch an ein mögliches späteres Verwinden der Rundlinge.

Die Bänder sollen (= müssen) innen sichtbar sein. Ich habe an eine Breite von 3-4cm gedachth und eine Stärke von - keine Ahnung, 3mm? Damit es stabil genug ist (Gewicht der Rundlinge, Windlast), werden die Bänder so stark sein müssen, dass ich die Steigung wohl nicht mehr selber hinbiegen kann.
1.5.2021 (#6)
warum müssen die bänder innen sichtbar sein? warum bepankst du nicht beidseitig senkrecht mit schmalen lärchenleisten? die bänder müssen die steigung nicht mitmachen - die form kannst ja mit den holzleisten herstellen. bänder waagrecht und leisten in der gewünschten flucht
1.5.2021 (#7)


MissT schrieb: Die Bänder sollen (= müssen) innen sichtbar sein.

Es ginge auch ohne Bänder, Rundlinge mit halbrunder Ausnehmung mit Edelstahlschrauben ineinander verschrauben.

Lärche sollte ok sein, 30cm Spritzwasserzone ev. einfach ausnehmen oder z.B. mit den Steinen der vorhandenen Wand auslegen.


MissT schrieb: Ja, die Dusche soll eine Solardusche werden. Ich schau mir das noch mal an. Ich wüsste aber auf die Schnelle auch keine Alternative.

Man könnte den Solartank außerhalb der eigentlichen Dusche aufbauen, sieht vermutlich etwas mäßig aus
1.5.2021 (#8)
Das sind beides sehr interessante Ideen!

@heislplaner: Mir gefällt die Idee der quasi unsichtbaren oder kaum sichtbaren Bänder sehr gut! Würdest Du die Lärchenleisten mit Abständen in Schraubenkopf-Breite montieren? Innere und äußere Reihe versetzt? Die Bänder sollten dann mittig an den Stehern montiert sein. Wie würdest Du das machen?

@­taliesin: Wie würdest Du das angehen? Eine Form im benötigten Radius bauen, in welche ich die Rundlinge zum Zusammenschrauben legen kann?
Do it yourself-Anleitung 2.5.2021 (#9)
Je nachdem wie präzise das werden soll. An sich müsste es reichen am Boden die Schnecke aufzuzeichnen und dann mit der Wasserwaage eine Pallisade nach der anderen zu verschrauben. Das halbrund Ausfräsen erfordert eine Motorsäge und eine entsprechende Führung (und Geduld).

Das Ganze dann hochzuhieven wird vermutlich ein paar Muskeln brauchen ....


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen- & Garten