« Solarenergie und PV

Fronius Symo GEN24 mit NICHT-Fronius Zähler + Verschaltung Zähler

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
19.1. - 21.1.2023
7 Antworten | 5 Autoren 7
0
nAbend allerseits,

bitte um kurze Info bzw. Bestätigung folgender Fragen

A)
Es ist nicht so einfach, anstatt des Standard Stromzählers an Anderen zu verwenden und per Modbus die beiden miteinander plauschen zu lassen, richtig?

Bevorzugt
Fronius Symo GEN24 10.0 + Eaton SDM630
Wenns ned anders geht..
Fronius Symo GEN24 10.0 + Fronius Smart Meter TAS65A-3 +

hätte ich hier rausgelesen:
https://www.energiesparhaus.at/forum-schaltschrank-verteilerkasten-planungsueberlegungen/64489_5

B)
Fronius Symo GEN24 10.0 + [der optimale 2Richtungs 3ph Stromzähler]

Kann ich damit auslesen, was die PV liefert, was ins EVN Netz eingespeist wird UND was die Hütte selbst verbraucht?

Rein theoretisch würd ich ja dann 2 Zähler brauchen, 1x für PV <=> EVN Netz und einmal PV <=> Hausnetz, richtig?

LG und danke
Wolfgang

  •  schup
20.1.2023 ( #1)
Hallo,

es kommt darauf an, wofür Du den Zähler benötigst.

Wenn Du keinen Akku dahinter hast genügt der EVN Smartmeter mit freigeschalteter Benutzerschnittstelle - erfordert aber Handarbeit.

In Verbindung mit Homeassistant komm dann sowas dabei raus.




PV Daten kommen direkt vom Wechselrichter, Einspeisung und Bezug vom EVN Smartmeter (Werte alle 5 Sekunden).
Aus PV Produktion, Bezug und Einspeisung lässt sich der Eigenverbrauch ermitteln.

Der Wechselrichter kennt dabei den Eigenverbrauch nicht und kann damit auch keinen Last abhängig steuern (e.g. Fronius Wattpilot/Ohmpilot funktionieren so nicht)

Für alternative Zählereinbindung an den Fronius WR WR [Wechselrichter] schau mal unter
https://www.photovoltaikforum.com/thread/185108-fronius-smart-meter-tcp-protokoll/

Kommt ganz darauf an, wieviel Zeit Du investieren willst

  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.1.2023 ( #2)
Hi
lt. meinem PV Fuzzi, den ich heut zufällig auf der Messe Tulln getroffen hab, ist für einen Fronius WR WR [Wechselrichter] auch ein Fronius Stromzähler nötig.

UND

Mit Fronius Symo GEN24 10.0 + Fronius Smart Meter TAS65A-3 kann ich die von der PV Anlage gelieferte Energie, und die selbst verbrauche Energie + Ins EVN Netz eingespeiste Energie auslesen.

LG und danke
Wolfgang

  •  uzi10
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #3)
Ja ich hab auch mehrere SMs im Haus verbaut. Fürn Gen brauchst den Fronius



  •  Solarbuddys
21.1.2023 ( #4)


kraweuschuasta schrieb:

Hi
lt. meinem PV Fuzzi, den ich heut zufällig auf der Messe Tulln getroffen hab, ist für einen Fronius WR WR [Wechselrichter] auch ein Fronius Stromzähler nötig.

UND

Mit Fronius Symo GEN24 10.0 + Fronius Smart Meter TAS65A-3 kann ich die von der PV Anlage gelieferte Energie, und die selbst verbrauche Energie + Ins EVN Netz eingespeiste Energie auslesen.

LG und danke
Wolfgang

+ Die vom Netz bezogene Energie kannst auslesen 




  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #5)
Hey cool, das ist ja eig. Alles, was ich auslesen können will 😄
Danke!
Lg

  •  Solarbuddys
21.1.2023 ( #6)


kraweuschuasta schrieb:

Hey cool, das ist ja eig. Alles, was ich auslesen können will 😄
Danke!
Lg

Drum bauen wir auch immer einen PV-smartmeter ein weils fuer 99% der Leute reicht, die 1% Nerds WOLLEN ja basteln/programmieren/tuefteln etc.. obwohl viele da auch auf gewisse smartmeter/WR-Daten zugreifen 🤗


  •  lucemfero
21.1.2023 ( #7)


schup schrieb:

Hallo,

es kommt darauf an, wofür Du den Zähler benötigst.

Wenn Du keinen Akku dahinter hast genügt der EVN Smartmeter mit freigeschalteter Benutzerschnittstelle - erfordert aber Handarbeit.

In Verbindung mit Homeassistant komm dann sowas dabei raus.

PV Daten kommen direkt vom Wechselrichter, Einspeisung und Bezug vom EVN Smartmeter (Werte alle 5 Sekunden).
Aus PV Produktion, Bezug und Einspeisung lässt sich der Eigenverbrauch ermitteln.

Der Wechselrichter kennt dabei den Eigenverbrauch nicht und kann damit auch keinen Last abhängig steuern (e.g. Fronius Wattpilot/Ohmpilot funktionieren so nicht)

Für alternative Zählereinbindung an den Fronius WR WR [Wechselrichter] schau mal unter
https://www.photovoltaikforum.com/thread/185108-fronius-smart-meter-tcp-protokoll/

Kommt ganz darauf an, wieviel Zeit Du investieren willst

Hey schup,
könntest Du dein Setup kurz beschreiben? Werd in Kürze meine PV Anlage mit einem Gen24 WR WR [Wechselrichter] in Betrieb nehmen können. Da ich in absehbarer Zeit kein Akku bzw. keine Wallbox betreiben werd, hab ich auf den Fronius Smart Meter verzichtet. Mein Netzbetreiber wird einen SageCom T210-D Smart Meter einbauen und laut neusten Infos die Kundenschnittstelle in meinem Gebiet auch in 1-2 Monaten freischalten. 
Dann würd ich mir auch ein Home Assistant Dashboard bauen. Gehör wohl zu den 1% nerds
 
vG,
Sebastian




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Wo hin mit übrigen PV-Modulen
« Solarenergie- und Photovoltaik-Forum