» Diskussionsforum » Baufinanzierung

Finanzierung möglich?

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
15.2. - 24.2.2021
10 Beiträge | 4 Autoren 10
Kurz zu unserer Situation: 2 Erwachsene und 2 Kinder, Nettoeinkommen € 3.330 mntl. + € 400 Familienbeihilfe. Eigenkapital € 35.000, fondsgebundene Lebensversicherung (seit 10 Jahren) und Pensionsversicherung (seit 20 Jahren).

Finanzieren möchten wir gerne eine Eigentumswohnung, die kostet 220 tsd für Renovierung und Sanierung brauchen wir zusätzlich 30 tsd. Die Nebenkosten und Einrichtung würden wir aus dem EK finanzieren. 

Nun das eigentliche Problem: Aufgrund eines Schuldenregulierungsverfahren bei meinem Mann vor 12 Jahren hat er immer noch einen negativen KSV Eintrag. Die Schulden stammen damals aus dem Versuch sich selbstständig zu machen und die dadurch angehäuften Schulden waren nicht mehr stämmbar. Seit 12 Jahren hat er keine neuen Schulden, Zahlungsplan wurde fristgerecht erfüllt und lt. Hausbank einwandfreie Kontoführung seit 12 Jahren. Trotzdem sagt die Hausbank NEIN zur Finanzierung. 

hat hier jemand änliche Erfahrungen? Lohnt es sich bei anderen Banken nachzufragen? Mein KSV ist einwandfrei, unsere Arbeitsstellen sind sicher... 
Würden mich über Tipps freuen 😃

 
 
15.02.2021
Es lohnt sich auf alle Fälle alle Banken abzuklappern, man gibt halt seine Informationen und seine Finanzlage preis. Wir haben so gut wie alle ansässigen Banken bei uns abgeklappert, die Unterschiede sind tlw. beachtlich. Freunden von uns wurde auch bei einer Bank der Kredit verwehrt und bei der anderen wars kein Problem. Schlussendlich kann ich dir nur den Tipp geben, den Kredit über einen "unabhängigen" und seriösen Finanzberater zu beantragen, die haben tlw. auch nochmals bessere Konditionen, wenn Sie den Kredit z. B. online bei einer ansässigen Bank beantragen.
15.02.2021
Nach einem Privatkonkurs kann der negative KSV-Eintrag nach 7 Jahren gelöscht werden. Warum ist das nicht geschehen? Löschung veranlassen, das wird euch sonst immer wieder einholen.

Mit dem Eintrag wird es fast unmöglich sein, einen Kredit zu bekommen. 

Wenn du allein Leistbarkeit darstellen kannst, wird das klappen, sonst eher schwer bis unmöglich. Aber das bezweifle ich bei deinen Angaben.
Selbst die Hausbank sagt nein, obwohl die eure/seine Kontogestion seit vielen Jahren kennt....
15.02.2021
ja Termine bei BAWAG und RAIKA mach ich mir mal aus, mich hat letzte Woche das Gespräch bei unserer Hausbank echt entmutigt. Lt. Ihnen wird meinem Mann dieser " Negativeintrag" ewig nachhängen obwohl 12 Jahre bei ihnen immer alles gepasst hat. 
 


15.02.2021


speeeedcat schrieb: Nach einem Privatkonkurs kann der negative KSV-Eintrag nach 7 Jahren gelöscht werden. Warum ist das nicht geschehen? Löschung veranlassen, das wird euch sonst immer wieder einholen.

Mit dem Eintrag wird es fast unmöglich sein, einen Kredit zu bekommen. 

Wenn du allein Leistbarkeit darstellen kannst, wird das klappen, sonst eher schwer bis unmöglich. Aber das bezweifle ich bei deinen Angaben.
Selbst die Hausbank sagt nein, obwohl die eure/seine Kontogestion seit vielen Jahren kennt....

2010 fand das Schuldenregulierungsverfahren Statt und dauerte 7 jahre, also bis 2017. obwohl wir vorzeitig gezahlt haben, richtet sich die Löschfrist nach dem geplanten Enddatum. Also 2017 bis 2024...dann kommt der Eintrag raus.

ich allein verdien 1400 + 400 fbh, aber müsste man dann einen teil des einkommens von meinem mann anrechnen? Weil er würde ja auch in der Wohnung leben und unsere lfd. kosten mittragen? 
15.02.2021


Ilva schrieb: Also 2017 bis 2024...dann kommt der Eintrag raus.

stimmt - bei teilweiser Abdeckung (z.B. im Rahmen einer Abschlagszahlung) beträgt die Dauer zur Löschung aus der "Warnliste der Österreichischen Kreditinstitute" und aus der "Kleinkreditevidenz" (KKE) 7 Jahre.

Insofern wird auch die Anfrage bei anderen Banken wenig Sinn machen, da diese die besagten Datenbanken im Rahmen der Bonitätsbeurteilung ebenfalls abfragen.


Ilva schrieb: ch allein verdien 1400 + 400 fbh, aber müsste man dann einen teil des einkommens von meinem mann anrechnen? Weil er würde ja auch in der Wohnung leben und unsere lfd. kosten mittragen?

Das ist ein Punkt, mit den man zwar argumentieren kann - jedoch wird dein Einkommen dennoch nicht ausreichen, um die Rückzahlung der Finanzierung darzustellen. Eine der obligatorischen Sicherheiten wird die (stille) Bezugsverpfändung sein. Bei einem Einkommen von 1.400/Monat und 2 unterhaltsberechtigten Personen (Kindern) bleibt für die Bank aber kein Betrag mehr übrig, der auch pfändbar ist.
Klar - dein Mann wird in der Realität natürlich ebenfalls seinen Beitrag zu den Haushaltskosten lieferen. Nachdem in der gegenwärtigen Situation nur du alleine Kreditnehmerin werden kannst, hilft das nichts.
16.02.2021


Ilva schrieb: Schuldenregulierungsverfahren Statt und dauerte 7 jahre, also bis 2017. obwohl wir vorzeitig gezahlt haben, richtet sich die Löschfrist nach dem geplanten Enddatum. Also 2017 bis 2024...dann kommt der Eintrag raus.

Somit ist es klar. Das wird wohl vorher nix werden ... sorry ...
16.02.2021
Danke für eure erlichen Worte, dann werden wir wohl warten
24.02.2021
Wollte nur kurz Bescheid geben, wir haben eine Finanzierungszusage. Ein ganz netter Berater hat sich Zeit genommen und uns zugehört und wird trotz negativem KSV unsere Wohnung finanzieren 🙏
24.02.2021
Perfekt! "Wunder geschehen" - finde ich super, dass trotz KSV Eintrag sich da ein Institut "traut".

Gratulation!
24.02.2021
gut gesucht und gut gefunden 🙂



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Baufinanzierung