» Diskussionsforum » Fertighaus-Forum

Fertighaus Tipps

37 Beiträge | 26.4.2016 - 14.8.2018
Liebe Forumsgemeinde,

wir sind mit unserer Genossenschaftswohnung mit Eigentumsoption nicht zufrieden und sind gerade am überlegen ob wir uns den Traum eines Hauses mit einem Fertighaus erfüllen wollen und können. Daher sind wir nach der Suche eines Hauses bei dem das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
Das Haus soll zweistöckig mit 120-140m2 Wohnfläche werden. Flach- oder Pultdach würde uns am besten gefallen. Es soll mindestens ein Niedrigenergie- Haus werden. Keller keiner. Wir würden höchstwahrscheinlich Belagsfertig oder eine Stufe darunter nehmen. Schlüsselfertig auf keinen Fall, da wir aus unserer aktuellen Wohnung einige hochwertige Möbel und Armaturen mit nehmen werden.

Wir haben uns auch in Kroatien und Slowenien umgeschaut, da dort die Häuser günstiger zu bekommen sind.

Ich habe die letzten Wochen intensiv das Internet durchgesucht um die unterschiedlichen Bauweisen der Fertighausanbieter zu verstehen und um die Kosten kalkulieren zu können.

Habe ein interessantes Unternehmen aus Kroatien (Domprojekt) welches in Holzriegelbauweise baut gefunden und bereits eine Preisliste für den Rohbau erhalten. Von der Qualität her soll Domprojekt das Beste sein, was aus Kroatien kommt und genauso gut wie die meisten österreichischen Fertighaus- Hersteller sein, jedoch um einiges günstiger. Hat jemand hier eventuell mit Domprojekt gebaut? Ich mache mir vor allem sorgen wegen der Garantie!

Bezüglich Holzriegelbauweise, da müsste ich mir mal Häuser in der Blauen Lagune anschauen, damit ich die Atmosphäre fühlen kann. Ist es in solch einem Haus im Vergleich zu einem massivem Ziegel- oder Holzhaus im Sommer wärmer?
Wäre es sinnvoller massiv bauen zu lassen? Welchen Vorteil hätte man damit?

Zu massiver Bauweise hätte ich folgende Unternehmen gefunden:
-Maba Haus (Ziegelit)
-Romberger (Liapor)
-Malli (Ziegel)
-Carinthia Meisterwerkhaus (CLT Holz)
-Lesoteka Hise aus Slowenien (CLT und MHM)

Zu Maba und Romberger gibt es im Internet bereits einige Erfahrungen. Welchen Hersteller würdet ihr rein vom Baustoff her bevorzugen?

Zu Malli kann ich nicht viel finden. Gibt es hier eventuell jemand der mit Malli gebaut hat oder kann jemand was zur Qualität sagen?

Die Preise von Carinthia Meisterwerkhaus hören sich ganz gut an. Doch hierzu kann ich rein gar nichts im Internet finden. Keine Referenzen etc. Hat jemand mit Carinthia Meisterwerkhaus gebaut? Wie sind die Erfahrungen?

Lesoteka Hise ist ein noch junges Unternehmen aus Slowenien. Die Homepage schaut gut aus und sie haben auch bereits in Österreich gebaut. Eine Preisliste für Österreich habe ich bereits erhalten, um einiges günstiger als ein massives Holzhaus über einen österrichischen Hersteller. Die Frage ist nur, wie es sich mit der Garantie darstellt und vor allem ob das junge Unternehmen noch lange auf dem Markt bleiben wird. Hat jemand mit Lesoteka in Österreich gebaut oder kann jemand ein anderes Unternehmen aus Slowenien empfehlen?

lg Sedimagic


 
26.4.2016 14:00
Hi,

wir haben auch mit einer slowenischen FTH Firma gebaut, die mittlerweile auch in Ö sitzt und in der blauen Lagune ein Musterhaus hat. Die Firma heißt Lumar (das Werk steht in Marburg.
Wir waren sehr zufrieden!!! Zu den aktuellen Preisen kann ich dir leider nichts sagen, außer das es auf deren HP ein schlüsselfertiges Haus mit 137 m² um 199 900 EUR gibt.

LG
26.4.2016 16:24
Hallo,

ich baue mit Heradomo (Lieb Bau Weiz) und bin mitten in der Vorbereitung zum Bau. Bis dato alles problemlos. Nähere Infos folgen, sobald ich das Häuschen hingestellt habe....
27.4.2016 7:29
Wir werden mit einer Firma aus Italien bauen. Von denen werden wir Ausbauhaus bekommen (außen komplett fertig mit allen Arbeiten, sprich Dach, Fassade etc. und innen werden wir selbst ausbauen). Es handelt sich hier um einen klein Unternehmer, der um etliche Tausende billiger baut bei dem selben Qualität (Die Häuser erreichen sogar besseren Wert als wie Niedrigstenergiehäuser in Österreich, sind knapp über dem Wert von Passivhäuser, was sich vor allem bei Wohnbauförderung gut schlägt).


27.4.2016 10:05
Lesoteka
Wir lassen uns dzt. von Lesoteka (SLO) ein Haus in KLH-Bauweise (Massivholz) anbieten. Wir bekommen das Angebot Mitte-Ende Mai, dann kann ich Dir dazu Infos geben.
Wir haben sie auf der Grazer Messe kennengelernt und waren vor zwei Wochen bei deren Tag der offenen Tür inkl. Besichtigung eines gebauten Hauses. Wir waren sehr positiv Beeindruckt vom Team und dem Haus.

MfG, Disi
27.4.2016 12:20


disi schrieb: Wir lassen uns dzt. von Lesoteka (SLO) ein Haus in KLH-Bauweise (Massivholz) anbieten. Wir bekommen das Angebot Mitte-Ende Mai, dann kann ich Dir dazu Infos geben.


Das würde mich natürlich sehr interessieren, was Ihr da angeboten bekommt. Habt ihr euch für ein Standard-Haus entschieden oder individuell planen lassen?
27.4.2016 20:06
Wir haben ein individuell geplantes Haus. Es ist ein Bungalow in L-Form, voll Unterkellert im Hang; 120qm Nutzfläche im EG.

Sobald ich was hab' gebe ich Bescheid!
27.4.2016 21:42
Hallo!
Ich habe bei meinem Generalunternehmer (BM) vor kurzem eine Werbung für ein 136m² Haus (zweistöckig mit Flachdach) belagsfertig mit LWP um 235.000.- Euro gesehen. Vielleicht interessiert dich das ja. Falls ja, schreib mir eine PN.

LG Silverblue
28.4.2016 8:22


Fertighaus Tipps


Ich selber würde nicht mit Firmen bauen wo man kaum bis gar keine Referenzen hat. Ist egal ob die Firma in Ö oder im Ausland ihren Sitz hat aber rein von der Logik her ist es natürlich klar das man bei einer Firma die keinen Sitz in Ö hat später bei eventuellen Reklamationen sehr schwer sein könnte das einem da auch geholfen wird. Eine gute Firma zeichnet sich nicht nur durch gute Arbeit aus sondern noch mehr dann wenn es eben um Abwicklung der Reklamationen geht.

Überlege es dir gut, man spart ja im Endeffekt keine 50% ein und wenn du doch so ein Angebot haben solltest dann ist dies alles eh schon mehr als fragwürdig. Qualität hat eben ihren Preis, egal wo.

Sicher sind auch 20% nicht wenig auf eine Summe von zb. 200.000 Euro aber ein Haus baut man oft nur 1 mal und mir pers. wäre wichtiger zu wissen das ich im Falle mancher Reklamationen auch hilfe bekomme und nicht alleine da stehe.

Vor und Nachteile zwischen FTH Holz, Massiv usw. findest du eh ganz leicht hier auf dieser Homepage.
28.4.2016 8:37
Für welche Wandvariante habt ihr euch entschieden?
28.4.2016 9:05
Wir haben Holzriegel genommen. Firma Elk. Vorteil Holzriegel auch deshalb weil man kaum Baufeuchte hat und viel früher einziehen kann.

Nachteil eben keine Massivwand und man muss eben auf die Dampsbremsfolie aufpassen. Wenn diese dicht bleibt dann überlebt das Haus auch deine Kinder... wenn nicht fällt es in 10 Jahren zusammen, wenn du Pech hast
28.4.2016 9:42


webdesigne schrieb: wenn nicht fällt es in 10 Jahren zusammen, wenn du Pech hast


du bist echt mei held

28.4.2016 10:26


webdesigne schrieb: Ich selber würde nicht mit Firmen bauen wo man kaum bis gar keine Referenzen hat. Ist egal ob die Firma in Ö oder im Ausland ihren Sitz hat aber rein von der Logik her ist es natürlich klar das man bei einer Firma die keinen Sitz in Ö hat später bei eventuellen Reklamationen sehr schwer sein könnte das einem da auch geholfen wird. Eine gute Firma zeichnet sich nicht nur durch gute Arbeit aus sondern noch mehr dann wenn es eben um Abwicklung der Reklamationen geht.

Überlege es dir gut, man spart ja im Endeffekt keine 50% ein und wenn du doch so ein Angebot haben solltest dann ist dies alles eh schon mehr als fragwürdig. Qualität hat eben ihren Preis, egal wo.


Domprojekt hat sehr gute Referenzen und Qualität und ist deswegen auch viel teuerer als andere Fertighaus-Anbieter in Kroatien. Vor allem in der Schweiz hat Domprojekt schon viele Projekte umgesetzt aber auch hier bei uns in Österreich. Genau aus diesen Gründen habe ich mir Domprojekt aus Kroatien ausgesucht, die anderen Anbieter aus Kro kommen für mich nicht in Frage. Ich Frage mich nur, wie es im Falle einer Reklamation abläuft. Das werde ich noch mit Domprojekt klären. Außerdem werde ich in Österreich eine Familie besuchen, die bereits mit Domprojekt gebaut hat und mir deren Erfahrungen anhören.

Zu Lesoteka Hise aus Slowenien kann ich im Gegensatz zu Domprojekt nicht viele Referenzen finden, daher habe ich hier die Frage gestellt ob jemand mit Lesoteka-Hise bereits gebaut hat!
28.4.2016 13:40
Hallo
Ich kann nur jedem, der sich mit solchen Firmen einlässt, empfehlen, sich zusätzliche eine unabhängige Bauaufsicht zu nehmen.
Dieser teilt dann den Bau in Abschnitte ein und und jeder Abschnitt wird nach Fertigstellung nur dann bezahlt, wenn die Bauaufsicht diesen als in Ordnung geprüft hat. Keinesfalls auch nur irgendwie in Vorleistung gehen. Gleichzeitig prüft die Bauaufsicht hier auch gleich die Menge des verwendeten Materials. Man glaubt ja gar nicht wie groß da manchmal die Differenzen zwischen der Materialmenge auf der Rechnung und dem tatsächlich verwendeten Material ist.
Ist ein Bauabschnitt nach Überprüfung mangelhaft(und Mängel gibt es immer wieder),werden diese sofort behoben sonst gibt es keine Bezahlung. Somit kann es dann nicht sein, dass am Ende Mängel da sind mit denen man Leben muss und die dann bestenfalls nur durch einen Preisnachlass etc. abgegolten werden.
Wenn jemand ein Bauvorhaben in Raum Wien und Umgebung hat, dann kann ich meine Bauaufsicht gerne weiterempfehlen.
mfg
Sektionschef
28.4.2016 13:57


Sektionschef schrieb: Ich kann nur jedem, der sich mit solchen Firmen einlässt, empfehlen, sich zusätzliche eine unabhängige Bauaufsicht zu nehmen


Das ist ein sehr guter Tipp. Würde bei einer österreichischen Firma ebenso eine Bauaufsicht beauftragen.

Von der ausländischen Firma sollte dann schon jemand auf der Baustelle deutsch sprechen können

Das mit dem Bezahlen, erst nach dem Erbringen einer Leistung ist ein wichtiger Punkt. Würde die Firma nicht darauf eingehen, dann würde ich mit ihr nicht bauen!

Werde mich dann bei Bedarf wegen deiner Bauaufsicht bei dir melden.
28.4.2016 15:25
Das mit der Bauaufsicht halte ich für einen sehr guten Tipp.
Kann man in etwa sagen, wo das Preislich in etwa liegen würde?
Wir werden jetzt im Mai zum Tag der offenen Halle bei Malli-Haus fahren und sich erkundigen.
29.4.2016 11:20
Bauaufsicht ist sehr teuer. Ich glaube es geht so ab 5% vom Hauspreis los.

Gibt dann auch noch die Billigvariante, wo du Fotos an deine Bauaufsichtsperon schickst (ohne das die Bauaufsicht jemals deine Baustelle betritt).


2.5.2016 9:56


STP123 schrieb: Bauaufsicht ist sehr teuer.


Das ist relativ. Wenn alles am Bau glatt geht ist eine Bauaufsicht überflüssig. Bei uns gab es immer wieder mal Mängel die durch die Bauaufsicht frühzeitig erkannt und gleich behoben wurden. Ob wir da eher die Ausnahme waren und es üblicherweise keine Probleme gibt weiss ich nicht. Probleme mit der Baufirma können Dich aber in Existenznot bringen denn normalerweise liegen in so einem Bauprojekt die kompletten Ersparnisse + fremdes, geliehenes Geld drinnen.
Selbst nur ein Stillstand auf der Baustelle wegen Uneinigkeit kann zu fatalen Problemen und Kosten führen, da je nach Fertigstellungsgrad und Dauer des Ausfalls die Baumaterialien der Verwitterung unterliegen und kaputt werden können.
Und Bauarbeiter, die kein Geld bekommen, kommen dann einfach vom einem zum anderen Tag nicht mehr, das sieht man ja immer wieder in der beliebten ATV Fernsehserie.
Ich finde, es ist daher wichtig, schon vor Abschluss mit der Baufirma den Vorgang mit den Bauabschnitten und der Mängelbehebung als Zusammenarbeit mit der Bauaufsicht zu vereinbaren sodaß es auch im Mangelfall immer ein "Miteinander" als ein "Gegeneinander" ist.
mfg
Sektionschef
5.5.2016 15:38
Wir haben massiv gebaut. Dauer bis zum Einzug 6 Monate. Viel schneller ist eine FTH Firma wahrscheinlich auch nicht.
11.5.2016 15:19
Gibt es jemanden, der Erfahrungen mit Carinthia Meisterwerkhaus gemacht hat?
20.5.2016 13:18
Ich kann nur aus eigenen Erfahrungen berichten, und zwar von denen, die ich mit Holzbau Bürge, http://www.buergehaus.de aus der Nähe von Erfurt in Thüringen gemacht habe. Und diese Erfahrungen mit dem Bau eines Fertighauses waren sehr gut. Vom ersten Kontakt, über die Planung bis zur Schlüsselübergabe
21.5.2016 7:24
noch eine Variante
Wir haben mit www.pichler-haus.at gebaut. Die hatten, den für uns besten Wandaufbau.

Abwicklung und alles weitere ist zur Besten Zufriedenheit gelaufen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fertighaus-Forum