» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

falsche Heizung bzw. WW-Speicher installiert

14 Beiträge | 20.2.2019 - 5.3.2019
Hallo!
Anfang Dezember wurde bei uns die Heizung geliefert und instaliert, und gleich mussten wir feststellen, dass die WW-Speicher eine falsche ist... wir haben im Vertrag eine 300 l Speicher mit KNV LWP bestellt. Jetzt zwischen dem GU und dem Installatuer (Sub) wird die Schuldzuweisung hin und her geschoben. Seitdem (jetzt schon fast 3 Monaten) haben die immernoch keine Lösung vorgeschlagen. Es wird immerwieder mal wegen Krankheit des Installateurs mal wegen Urlaub, mal wegen Abklärung mit dem KNV immer weiter verschoben..
Vermutlich haben die platzmässig ein grosses Problem, denn die haben bei der Planung des Technikraums nicht mit einm 300l sondern mit einem 180l gerechnet und demnach ist jetzt kein Platz für die 300l ... was uns sehr ärgert....

Das Haus ist Innen soweit fertig (Innen putz, Malen-Spachteln, teilw. Fliesen und der Rest der Boden ist geplant)., dass eine bauliche Änderung fast unmachbar ist oder mit extrem viel Aufwand (Zeit, Lärm, Kosten) verbunden ist.

Ich möchte hier bitte nicht über die Frage diskutieren, ob 180l ausreichend ist oder nicht wir haben uns lange genug mit dem Thema befasst und uns schlussendlich bei der Vertragsverhandlung für 300 entschieden. Aber wenn es sich platzmässig nicht ausgeht (Planfehler von GU/Installateur, ist keine Frage), dann MÜSSEN wir vermutlich jetzt mit dem leben und DAS ärgert uns auch sehr (wegen deren auf Komfort verzichten zu müssen).

Und noch dazu was ich ärgelich finde, ist dass sie seit 3 Monaten mit uns auf Zeit spielen und nicht direkt udn ehrlich mit uns diskutieren und eine Lösung dazu zu finden sondern immer wieder verschieben und irgend
 Nur was soll man in dem Fall machen? was kann man von dem GU verlangen, ohne unrealistisch zu wirken??
Wie  würdet ihr reagieren? was noch zu akzeptieren ist? vor lauter WUT , FRUST und ÄRGER können wir nicht wirklich klar denken.
Danke für Eure Anregungen&Vorschläge
LG

 
21.2.2019 7:45
Ein paar Infos wären noch hilfreich.
Ist die Konfiguration der Heizungsanlage vertraglich (schriftlich!) vereinbart?
Hast Du einen Plan mit Grudriss vom Technikraum?
Oder Fotos von der Situation?
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es am Platz liegt. Ein 300 L Speicher ist ja nicht soooo viel grösser.
Gruss HDE
21.2.2019 8:00
Ok, du willst es nicht hören aber es ist so!

Ich kann dir nach 2 Winter Erfahrungen sagen dass die 180l für 3-4 Personen gar kein Problem darstellen. Wir selber sind ein 3 Personen Haushalt und hatten erst 1x kaltes Wasser weil ich damit Experimentiert habe. Unsere WP ist eine 1255 mit 180l WW-Speicher.

Es gehen locker 1 Badewanne und 2 Duschvorgänge hintereinander wenn nicht suuuuper lange (10min) geduscht wird … Wenn ich viel WW benötige gehe ich auf Luxusmodus und dann passt das auch, bis jetzt aber noch nie in Verwendung gehabt weil es immer locker gereicht hat.

Würde hier eher auf einen Nachlass beharren anstelle eines Austausch. Welche Anlage ist verbaut? Bei meiner 1255 zb wäre es ja sowieso a problem weil der WW-Speicher integriert ist.
21.2.2019 9:44


eggerhau schrieb: Ist die Konfiguration der Heizungsanlage vertraglich (schriftlich!) vereinbart?


ja es ist vertraglich festgelegt. Der Platz wird nicht ausgehen weil genau neben dem geplanten Platz für die Wärmepumpe ist eine Nebeneingstür .. und ist sehr knapp geplannt so dass jetzt schon die Türhenkel dem Speicher berührt wenn man die Tür 90° öffnen möchte. so jeder cm mehr würde bedueten, dass wir die Tür nicht ganz aufmachen können. und daneben ist Elektroverteiler auf der anderen 2 Seiten sind Platz für Waschmaschine und Trockner  & dann Heizungsverteiler.. 8qm Technikraum ist fas voll verplannt.
einen Plan oder Foto werde ich bald einfügen  für mehr Info.
Man könnte, wenn die das richtig geplannt hätten, die Nebeneingangstür etwas verschieben und gut war es... aber Fehlplanung, Miskommunication, Mangel an Koordination zwischen dem Bauleiter (oder wer immer auch zuständig in der Baufirma/GU) und der Insti, hat dazu geführt.


maider187 schrieb: Würde hier eher auf einen Nachlass beharren anstelle eines Austausch. Welche Anlage ist verbaut? Bei meiner 1255 zb wäre es ja sowieso a problem weil der WW-Speicher integriert ist.


Nachlass ! was wäre in dem Fall plausible? akzeptabel?

Bei uns ist Nibe 2120 ME200 ist auch im Moment mit einem integriertem 180l WW -Speicher.
Und was ärgerlich ist .. dass dieses Problem ist seit Dezember bekannt und sie verschieben es vor sich hin und spielen auf Zeit ohne eine Konkrete Lösung ... Nur nach mehrmalige Nachfrage und immer wieder schreiben und anrufen. Wir haben mit dem Bauleiter einfach ein PECH... wirklich er hat mit dem BAULEITEN nichts am Hut. er kan gar nichts leiten . Sogar bei dem Problem hat sich schleichend zurückgezogen und die Sache dem Verkäufer und dem Insti. übergeben. Er fühlt sich anscheinend nicht verantwortlich dafür.


21.2.2019 9:53


zhh2016 schrieb: Der Platz wird nicht ausgehen weil genau neben dem geplanten Platz für die Wärmepumpe ist eine Nebeneingstür


Was willst du dann eigentlich?
Eine WP mit integriertem Wasserspeicher finde ich angesichts deiner baulichen Situation äußerst lösungsorientiert.
21.2.2019 10:04


Vardi17 schrieb: Eine WP mit integriertem Wasserspeicher finde ich angesichts deiner baulichen Situation äußerst lösungsorientiert.


 
Naja der TE hat ja was anderes bestellt, was du lösungsorientiert nennst nenne ich den einzig möglichen Kompromiss der noch machbar ist wenn man den Technikraum nicht umbauen kann oder will. Da sollte schon ein ordentlicher Nachlass drin sein. Was kann der Käufer (Laie) dafür wenn der GU/Planer/Bauleiter nicht imstande ist vorab die vertragsbestandteile derart in den Plan einfliessen zu lassen dass sich das alles ausgeht.
21.2.2019 10:24


Vardi17 schrieb: Eine WP mit integriertem Wasserspeicher finde ich angesichts deiner baulichen Situation äußerst lösungsorientiert.


Das hätte mir der GU damals bei der Vertragsverhandlung / Detailplanung sagen können bzw. sollen. Aber aller spätestens der Insti bei der Anlagenplanung.
Damals wurde genug über die Größe der WW-Speicher diskutiert mit dem Verkäufer und war eindeutig,dass wir einen 300l und NICHT 180l Speicher bestellen wollen,, genau dafür wurde mehrpreis verlangt.
Sogar ich bei unserem ersten Gespräch mit dem Insti (Sub) ausdrücklich gesagt habe "bitte schau den Platzbedarf an, da wir noch bei der Platzierung der Eingangstür flexible sind und können bei Bedarf verschieben". Ich kann mich ganz gut auf meinem Satz erinnern.. Es wurde einfach ignoriert.
21.2.2019 10:59
Ah, o.k., Generalunternehmer, da sieht die Situation natürlich anders aus.

Bei uns wäre das so: Was die Planung nicht hergibt, dafür kann der Installateur auch nichts – wir haben jedes Gewerk selbst vergeben. Dafür aber umso genauer geprüft und kontrolliert ...

Am ehesten gehen dann ohnehin nur zwei Dinge: Technikraum größer machen – stelle ich mir schwierig vor –, oder die Gewährung eines Preisnachlasses. Wenn alles schriftlich vereinbart wurde, dann ist ja sehr schön nachweisbar, dass die gelieferte Leistung nicht mit der vereinbarten übereinstimmt.
Und der Preisnachlass wäre bestimmt auch nicht so schlecht, denn es ist wohl so, wie maider schreibt: Auch wenn du 300l wolltest, sofern deine WP über eine geschickte Wasserbereitungsstrategie verfügt, wirst du auch mit den 180l genügend warmes Wasser haben.
21.2.2019 11:19


zhh2016 schrieb:


__________________
Im Beitrag zitiert von eggerhau: Ist die Konfiguration der Heizungsanlage vertraglich (schriftlich!) vereinbart?

ja es ist vertraglich festgelegt. Der Platz wird nicht ausgehen weil genau neben dem geplanten Platz für die Wärmepumpe ist eine Nebeneingstür .. und ist sehr knapp geplannt so dass jetzt schon die Türhenkel dem Speicher berührt wenn man die Tür 90° öffnen möchte. so jeder cm mehr würde bedueten, dass wir die Tür nicht ganz aufmachen können. und daneben ist Elektroverteiler auf der anderen 2 Seiten sind Platz für Waschmaschine und Trockner & dann Heizungsverteiler.. 8qm Technikraum ist fas voll verplannt.
einen Plan oder Foto werde ich bald einfügen für mehr Info.
Man könnte, wenn die das richtig geplannt hätten, die Nebeneingangstür etwas verschieben und gut war es... aber Fehlplanung, Miskommunication, Mangel an Koordination zwischen dem Bauleiter (oder wer immer auch zuständig in der Baufirma/GU) und der Insti, hat dazu geführt.



__________________
Im Beitrag zitiert von maider187: Würde hier eher auf einen Nachlass beharren anstelle eines Austausch. Welche Anlage ist verbaut? Bei meiner 1255 zb wäre es ja sowieso a problem weil der WW-Speicher integriert ist.

Nachlass ! was wäre in dem Fall plausible? akzeptabel?

Bei uns ist Nibe 2120 ME200 ist auch im Moment mit einem integriertem 180l WW -Speicher.
Und was ärgerlich ist .. dass dieses Problem ist seit Dezember bekannt und sie verschieben es vor sich hin und spielen auf Zeit ohne eine Konkrete Lösung ... Nur nach mehrmalige Nachfrage und immer wieder schreiben und anrufen. Wir haben mit dem Bauleiter einfach ein PECH... wirklich er hat mit dem BAULEITEN nichts am Hut. er kan gar nichts leiten . Sogar bei dem Problem hat sich schleichend zurückgezogen und die Sache dem Verkäufer und dem Insti. übergeben. Er fühlt sich anscheinend nicht verantwortlich dafür.


Kommt drauf an! Wie hoch war der Aufpreiß, was kostet die Anlage?
Mit dem Argument das er dann evetuell a gebrauchte stehen hat würde ich mal bei 30% ??? Nachlass anfagen mit dem Argument wir reden nimmer drüber...
Ausreichen findest sicher mit den 180l, musst ihm aber ja nicht sagen... 
Anlage austauschen werden sie eher nur Zähneknirschend machen. Da geht man eher ein 0€ "Gewinn" ein als auf einem minus Betrag sitzen zu bleiben.
21.2.2019 14:19
Wir (zwei Erwachsene, ein Kind) kommen mit 180 Liter WW gut aus. Eine Badewanne und zwei Mal Duschen (und normales Waschen, Zähneputzen, etc.) gehen sich (knapp aber doch) aus. Zur Zeit werden die 180 Liter ein Mal am Tag auf 45° mittels LWP erhitzt. Sollten wir mal mehr WW benötigen so können wir das Heizprogramm auf mehrmaliges Aufheizen ändern.
24.2.2019 9:41
vielen Dank an euch allen für eure Rückmeldungen...und danke @ maider 187 für deinen Tip und Vorschlag...dies kann ich als Anhaltspunkt nehmen ...ich finde auch abgesehen davon ob es ausreicht oder nicht, wenn man was bestellt und bezahlt, soll man es auch bekommen....
Uns hat vor allem der Umgang mit dem Problem gestört. Einfach flüchten und(3 Monate lang) auf Zeit spielen alleine löst das Problem nicht...jetzt werden wir nicht mehr mit dem Bauleiter sondern mit der Geschäftsführung über eine mögliche Lösung (wird wahrscheinlich eh nur Nachlass möglich) reden. Der Bauleiter und auch der Verkäufer äussern sie sich nicht... 
24.2.2019 22:20
Hatte ähnliches Problem mit meinen Fenstern, speziell die Elemente für den Wintergarten hatten fast 6 Monate Verzug.(zwischenzeitlich falsch geliefert usw.) Unterm Strich ist vieles falsch gelaufen und ich habe es dann auch über den Geschäftsführer laufen lassen weil es mir zu Dämlich geworden ist.  Ich habe mir zwar viel Geld gespart jedoch war es eine harte Zeit täglich um mein Recht zu kämpfen. Glücklich bin ich heute noch nicht aber ich kann damit leben. 😉
und ja was man bestellt und bezahlt hat sollte man auch bekommen bzw zumindest gegengerechnet bekommen. 🤷🏼‍♂️
5.3.2019 12:50
brauche Meinung der Experten:
Ein Update, Als Lösung für unser Problem hat die Baufirma bzw. der Installateur jetzt doch ein 300l WW-Speicher vorgeschlagen, wo platzmässig versucht wird mit so wenig wie möglich Abstiche auszukommen. d.h. Lt. Insti wird Tür um 2 cm weniger als 90° aufgemacht.

der Vorgeschlagene WW-Speicher ist Typ WPR 300, das finde ich aber nicht auf dem Homepage von KNV... ich weiß nicht ob es ein auslaufende Modell ist oder ganz neu ist... kennt sich jemenad damit aus und kann mir Info darüber geben? Meine Frage geht an allen die so eine WW-Speicher haben aber speziell auch an die Experten,, hat dieses Modell ein Nachteil? Energieeffizience oder ähnliche ... was mich etwas skeptisch macht ist, dass es nicht in KNV-Homepage zu finden ist. Unsere Wärmepumpe ist Nibe 2120 und die WW-Speicher die wir bis jetzt haben ist VME200 mit 180l.

Bitte um möglichst schnelle Rückmeldung wenn es geht, da wir eine kurze Bedenkzeit haben.
Danke Euch!
LG
5.3.2019 13:03


maider187 schrieb:
Ich kann dir nach 2 Winter Erfahrungen sagen dass die 180l für 3-4 Personen gar kein Problem darstellen


Na warte bis dein Mädl ein Teenager is 😎😅

5.3.2019 13:03

falsche Heizung bzw. WW-Speicher installiert
Das ist unserer 😷



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum