» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Gelöst Erfahrungen mit WP von Chofu?

10 Beiträge | letzte Antwort 11.10.2018 | erstellt 9.10.2018
Grüß euch,
Als alter Mitleser und jung Bauherr, hätt ich eine Frage.
Mir wurde von einem Bekannten ein Chofu Wärmepumpe empfohlen, da lt. ihm die Leistung und Preis stimmt.

Leider finde ich keine Erfahrungsberichte zu diesen Maschinen und wollte nun wissen ob von euch jemand diese Firma kennt.

LG und Danke

 
10.10.2018 21:39

[Gelöst] Erfahrungen mit WP von Chofu?

noch fragen?
10.10.2018 23:25


dyarne schrieb: noch fragen?


Ja...
sind 66 dB nicht ein wenig viel? 😳
11.10.2018 0:59
Noch mehr würde mich stören, dass sie nicht für unser kaltes Klima ausgelegt ist!   


11.10.2018 5:47


dyarne schrieb:

noch fragen?


naja die werte lt. zettel habe ich auch gefunden, nur gibt das keine auskunft wie zufrieden menschen mit dem drumm sind (bedienungsfreundlichkeit, lärm, funktion,...)


Meinereiner schrieb: Noch mehr würde mich stören, dass sie nicht für unser kaltes Klima ausgelegt ist!


nur zum verständnis, lt. hersteller ist die funktion bis -20C möglich. mit nicht ausgelegt meinst du das sie ineffizient wird oder wie?
11.10.2018 9:17
Ich kenne die Maschine nicht, aber wennst dir das Zetterl anschaust, siehst Du, daß Europa in 3 Klimazonen eingeteilt ist.
Die dunkelblaue Zone ist die kalte - da sind auch wir Österreicher drinnen - für diese Zone gibt es aber keine kW/Leistungsangabe, das würde mich schon etwas "vorsichtig" machen....
Kann sein, daß sie bis -20 Grad "funktioniert", also warm machen wird, fragt sich eben nur wie!? Nur Verdichter oder auch mit (heftigem?) Heizstabeinsatz?
Fragen über Fragen......
11.10.2018 12:23

[Gelöst] Erfahrungen mit WP von Chofu?
hier ein beispiel einer anderen lwp...
man sieht wie stark die leistung vom standort abhängt, weil die quelle nunmal luft ist.

ein und dieselbe wp hat in I 5kw, in D 4kw und in A 2kw entsprechend der dortigen gewichteten außentemperatur...


bautech schrieb: sind 66 dB nicht ein wenig viel?


ja. ein wenig sehr sehr viel.

das bedeutet dann rund 30-40m grenzabstand damit der zulässige schalldruckpegel an der nachbarsgrenze eigehalten wird...

hier aus dem planungsbuch eines anderen herstellers...
in A gelten in der regel 30dbA als limit nicht 35dbA wie in der tabelle

[Gelöst] Erfahrungen mit WP von Chofu?
11.10.2018 12:43
ok, danke für die aufklärung.
dann wäre wahrscheinlich eine sole/wasser geschickter...
11.10.2018 12:45
JA!
11.10.2018 17:56
nur zur Einschätzung der Schallangaben:

66 dB sind doppelt so laut wie 56 dB
56 dB sind doppelt so laut wie 46 dB, usw.

10 dB mehr sind also immer eine Verdoppelung der empfundenen Lautstärke
11.10.2018 22:26


wuzi93 schrieb: dann wäre wahrscheinlich eine sole/wasser geschickter...


So haben wir es jedenfalls entschieden, da wir es angesichts unseres Klimas für ungleich nachhaltiger erachten.

Durch die günstige Wärmequelle – wir verlegen einen Ringgrabenkollektor – ist die Erdwärmelösung für uns auch preislich sehr interessant. 



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum